MSI B450 Steam Aktion

Sonos schafft erfolgreichen Börsenstart

reported by doelf, Freitag der 03.08.2018, 15:37:57 Uhr

Sonos, ein US-amerikanischer Hersteller von vernetzten Lautsprechern, hatte sich gestern erstmals an die Börse gewagt. Die 13.888.888 Anteile wurden zu einem Ausgabepreis von jeweils 15,00 US-Dollar angeboten, doch bereits zum Start des Handelstages kosteten sie einen US-Dollar mehr.

Zwischenzeitlich kletterte der Kurs an der Technologiebörse NASDAQ bis auf 21,00 US-Dollar und zum Börsenschluss stand die Aktie bei 19,91 US-Dollar. Damit konnte Sonos seinen anvisierten Börsenwert am ersten Tag um fast ein Drittel (+32,73%) übertreffen. Ursprünglich hatte Sonos mit einem Ausgabekurs von bis zu 19 US-Dollar kalkuliert, doch die heftigen Kurseinbrüche bei Facebook und Twitter hatten den Lautsprecherspezialisten vorsichtig werden lassen. Während Sonos bei der Vernetzung von Lautsprechern zu den Pionieren gehörte, fehlt dem Unternehmen ein eigener digitaler Assistent. Hier muss Sonos auf Amazons Alexa zurückgreifen und will in Kürze auch den Google Assistant integrieren.

Klanglich setzt Sonos - wie auch Bose oder Teufel - eher auf einen vordergründigen Sound, der gefallen will. Das geht meiner Ansicht nach auf Kosten der Neutralität, ist letztendlich aber Geschmackssache. Wer die Lautspecher von Sonos nutzen möchte, muss sich zunächst registrieren und ein Benutzerkonto anlegen. Zudem ist die Installation einer App erforderlich. Sonos erfasst Daten über den Zustand und die Verwendung seiner Geräte und teilt diese auch mit seinen Partnern. Personen unter 16 Jahren dürfen Sonos-Lautsprecher aufgrund dieser Datenerfassung gar nicht benutzen, worauf das Unternehmen in seiner Datenschutzerklärung ausdrücklich hinweist.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]