From Facebook: WhatsApp und Instagram sollen Namenszusatz erhalten
MSI RTX SUPER STEAM Bundle

From Facebook: WhatsApp und Instagram sollen Namenszusatz erhalten

Meldung von doelf, Samstag der 03.08.2019, 15:41:38 Uhr

WhatsApp und Instagram gehören Facebook. Was unsere technikaffinen Lesern seit Jahren wissen, ist tatsächlich recht wenigen Menschen bekannt. Immer wieder bekommen wir Aussagen wie "Facebook traue ich nicht, ich nutze nur WhatsApp und Instagram" zu hören und müssen dann erst einmal Facebooks Firmengeflecht erläutern. Insofern können wir dem Vorhaben, die beiden Dienste um den Zusatz "from Facebook" zu erweitern, durchaus etwas abgewinnen.

Doch die geplante Namensänderung, über die "The Infomation" berichtet und die Facebook zwischenzeitlich bestätigt hat, ist nicht auf dem Mist irgendwelcher Regulierer, welche den Nutzern mehr Transparenz geben wollen, gewachsen. Vielmehr geht es um die Selbstverliebtheit eines Mark Zuckerberg, der seine eigene Marke "Facebook" in den Vordergrund stellen will. Und natürlich geht es auch darum, die Selbstständigkeit der Zukäufe WhatsApp und Instagram weiter zu beschneiden.

WhatsApp wurde im Jahr 2009 von Jan Koum und Brian Acton gegründet und am 19. Februar 2014 für 19 Milliarden US-Dollar an Facebook verkauft. Damals hatte Facebook dem Kurznachrichtendienst eine weitreichende Selbstständigkeit zugesichert und auch Koum und Acton blieben an Bord. Als klar wurde, dass Facebook die Nutzerdaten von WhatsApp mit den eigenen zusammenführen und Werbung in den Dienst integrieren wird, ging Acton im September 2017 von Bord. Koum folgte im Mai 2018.

Instagram wurde im Jahr 2010 von Kevin Systrom und Mike Krieger zur Marktreife gebracht und schon im April 2012 für einer Milliarde US-Dollar von Facebook geschluckt. Bis September 2018 war Systrom als CEO für Instagram tätig, doch dann wurden die Spannungen mit der Konzernmutter zu stark und Systrom verließ das Unternehmen. Mit ihm ging auch Krieger, der bis dahin als CTO für die technische Umsetzung der Plattform verantwortlich war.

Mit der Umbenennung in "Instagram from Facebook" und "WhatsApp from Facebook" wird sich somit auch die Firmenkultur dieser beiden Dienste ändern. Andererseits hat Zuckerbergs eigene Vorzeigemarke "Facebook" aufgrund diverser Datenschutzverstöße und undurchsichtiger Machenschaften schon mehr als nur ein paar Kratzer abbekommen. Somit kann es auch passieren, dass Facebooks verblasster Glanz auch WhatsApp und Instagram beschädigen wird.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]