MSI Assassins Bundle

iOS 11: Jailbreak oder kein Jailbreak...

reported by doelf, Montag der 11.12.2017, 10:16:44 Uhr

...das ist derzeit die Frage. Googles Sicherheitsexperte Ian Beer will in Kürze Details zu Sicherheitslücken in iOS 11.0 bis 11.1.2 veröffentlichen, welche Einblicke in den Bootvorgang und die Sicherheitsarchitektur des iOS-Kernels geben sollen. Dies schürt Hoffnung auf einen neuen Jailbreak.

Sicher ist bisher nur, dass Beer Angriffspunkte auf den iOS-Kernel und dessen Sicherheitsarchitektur aufzeigen will. Man darf davon ausgehen, dass der Forscher hierfür auch kommentierten Exploit-Code bereitstellen wird. Ob sich aus diesem Angriff allerdings auch ein vollwertiger Jailbreak entwickeln lässt, steht auf einem ganz anderen Blatt. Und ob sich dieser halbwegs benutzerfreundlich umsetzen lässt, ist noch ein ganz anderes Kapitel. Hier Beers Ankündigung im englischen Original:

"If you're interested in bootstrapping iOS 11 kernel security research keep a research-only device on iOS 11.1.2 or below. Part I (tfp0) release soon.Google Project Zero"

Wer Beers Exploit nachstellen möchte, muss einen Bogen um das vor einigen Tagen veröffentlichte iOS 11.2 machen. Dieses behebt fünf Schwachstellen, die der Sicherheitsforscher gemeldet hatte, darunter offenbar auch die für den Angriff entscheidende. Die Korrekturen kümmern sich um mehrere Speicherfehler in IOKit, IOSurface und im Kernel, welche Programmen die Möglichkeit geben, beliebigen Code mit System- oder Kernel-Rechten auszuführen. Aufgrund unzureichender Eingabeprüfungen im Kernel, können Programme zudem geschützte Speicherbereiche auslesen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]