Werbung
Unser Musik-Tipp: Pearl Jam - Gigaton


VLC 3.0.11 bringt Verbesserungen und Sicherheitskorrekturen

Meldung von doelf, Donnerstag der 25.06.2020, 18:03:43 Uhr

Die VideoLAN Organization hat ihre quelloffene Multimedia-Allzweckwaffe VLC auf die Version 3.0.11 aktualisiert. Die neue Version behebt einige Fehler, darunter das fehlerhafte Resampling unter Android, die ungenaue Suche in M4A-Dateien und Probleme mit dem Audiodatenkompressionsverfahren AAC. Alle übrigen Korrekturen, darunter auch eine Sicherheitslücke (CVE-2020-13428), betreffen ausschließlich Apple-Produkte.

Bei CVE-2020-13428 handelt es sich um einen Pufferüberlauf im H26X-Packetizer für iOS, iPadOS und macOS. Ein Angreifer kann VLC 3.0.10 und älter auf diesen Plattformen mit Hilfe einer speziell gestalteten Datei zum Absturz bringen und dabei möglicherweise eigenen Code ausführen. Bisher gibt es allerdings noch keinen funktionsfähigen Exploit-Code.

Für macOS haben die Entwickler einen Absturz beim Auflisten von Blu-ray-Mount-Punkten sowie einen möglichen Startabsturz der Anwendung korrigiert. Mehrere Regressionen beim von Apple entwickelten HTTP Live Streaming (HLS) wurden repariert, man hat sich um den Ausfall der Tonwiedergabe nach einem Pausieren unter macOS gekümmert und überflüssige Warnungen bezüglich benötigter Berechtigungen konnte man auf Apples Rechnern ebenfalls umschiffen.

Download: VLC 3.0.11

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]