MSI RTX 2080 Serie

Adobe stopft kritische Lücken in Acrobat und Reader

Meldung von doelf, Freitag der 04.01.2019, 16:31:33 Uhr

Adobe hat zwei kritische Sicherheitslücken in seinen Programmen Acrobat und Reader für Windows und macOS gestopft. Beide Schwachstellen wurden von Trend Micros Zero Day Initiative entdeckt und gemeldet. Laut Adobe reicht es aus, die Programme binnen 30 Tagen zu aktualisieren.

Bei CVE-2018-16011, entdeckt von Sebastian Apelt, handelt es sich um einen Zugriff auf ein bereits aus dem Speicher gelöschtes Objekt, der sich zum Einschleusen von Schadcode missbrauchen lässt. Mit der Rechteausweitung CVE-2018-16018, gefunden von Abdul Aziz Hariri, lassen sich Sicherheitsvorkehrungen umgehen. Die abgesicherten Programme tragen die Versionsnummern 2019.010.20069, 2017.011.30113 oder 2015.006.30464.

Download:

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]