www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/article-cebit2011-tablet-print.phtml

CeBIT 2011: Tablet-PCs jenseits des Einerleis - Druckansicht - Seite 1 von 3

UPDATE: Foto und Details zum MSI Windpad 110W (AMD C50) hinzugefügt.

Eine Gerätekategorie, von der man auf der diesjährigen CeBIT regelrecht erschlagen wird, sind Tablet-PCs. Neben den großen Marken scheint auch jede chinesische Hinterhoffirma ein mehr oder weniger lauffähiges Geräte zusammengezimmert zu haben. Die Unterschiede sind enorm und reichen von innovativ und clever bis zu unbenutzbar. In letztere Kategorie fallen fast alle Geräte auf Basis von Windows 7, da dieses Betriebssystem nicht für die Fingerbedienung entwickelt wurde und die Bedienelemente einfach viel zu klein sind.

ASUS Eee Pad Slider
Aufgrund der Masse an Geräten und der Unausgereiftheit vieler Exemplare beschränken wir uns hier auf drei Modelle. Wir beginnen mit dem Eee Pad Slider von ASUS, welcher auf den ersten Blick ein typischer Tablet-PC mit 10,1-Zoll-Bildschirm ist.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Das kapazitive Display des Eee Pad Slider bietet eine praxistaugliche Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten, Herz des Gerätes ist NVIDIAs SoC (System on a Chip) Tegra 2 und als Betriebssystem kommt Googles Honeycomb zum Einsatz. Auf der Vorderseite des Tablets befindet sich eine Kamera mit einer Auflösung von 1,2 Megapixel, die rückseitige Kamera bietet 5,0 Megapixel und eine automatische Fokussierung.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Besonderheit des Eee Pad Slider ist die ausziehbare Tastatur, welche das 899 Gramm schwere Tablet in ein Netbook verwandelt. Hier die weiteren Daten des Eee Pad Slider:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Ausstattung des ASUS Eee Pad Slider ist gelungen, das Gewicht und die Akkulaufzeit sind akzeptabel. Für den Slider spricht zudem, dass man die Tastatur immer dabei hat, es fehlt jedoch ein Touchpad. Und ASUS hat noch ein anderes Tablet dabei, welches sogar noch ein wenig interessanter ist.




CeBIT 2011: Tablet-PCs jenseits des Einerleis - Druckansicht - Seite 2 von 3

ASUS Eee Pad Transformer #1
Beim Eee Pad Transformer handelt es sich auf den ersten Blick um ein normales Netbook, allerdings mit dem Betriebssystem Honeycomb von Google. Das kapazitive Display hat wie beim Slider eine Bilddiagonale von 10,1 Zoll und arbeitet ebenfalls mit einer gut nutzbaren Auflösung von 1.280 x 800 Bildpunkten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dem SoC Tegra 2 von NVIDIA stehen bei diesem Gerät grundsätzlich 1.024 MByte Arbeitsspeicher zur Seite und beim Speicherplatz reicht die Auswahl von 16 über 32 bis 64 GB. Abermals finden wir zwei Kameras mit Auflösungen von 1,2 Megapixel (vorne) und 5,0 Megapixel (hinten). Das Gewicht liegt bei 680 bzw. 695 Gramm, abhängig davon, ob das 3G-Modul an Bord ist oder nicht. So leicht? Kann das wirklich stimmen?


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ja, denn diese Angabe bezieht sich nur auf das Tablet, nicht aber auf die Tastatur, welche hier die Aufgabe einer Dockingstation übernimmt. Im Tablet befindet sich eine Batterie mit 24,4 Wh, welche für acht Stunden Betriebszeit ausreicht.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Ein zweiter Akku steckt in der Tastatur und sorgt für weitere acht Stunden, so dass man das Gerät in der Netbook-Konfiguration satte 16 Stunden abseits der Steckdose nutzen kann.




CeBIT 2011: Tablet-PCs jenseits des Einerleis - Druckansicht - Seite 3 von 3

ASUS Eee Pad Transformer #2
Verwendet man das ASUS Eee Pad Transformer zusammen mit der Dockingstation, hat man ein vollwertiges Netbook mit Tastatur und Touchpad sowie einer vorbildlichen Laufzeit. Losgelöst von der Tastatur bleibt ein typisches 10-Zoll-Tablet, welches ASUS anscheinend auch einzeln anbieten wird. Wir finden die Kombination jedoch überzeugender - jetzt muss nur noch der Preis stimmen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hier die übrigen Eckdaten des ASUS Eee Pad Transformer:

MSI Windpad 100A und 110W
MSI hat mit dem Windpad 100W-232 bereits ein Tablet im Handel, welches auf Intels Atom-Plattform und Windows 7 setzt. In Zukunft will der Hersteller allerdings Windows 7 Home Premium mit der leistungsstärkeren Brazos-Plattform von AMD kombinieren. Herz des neuen Windpad 110W ist dann die mit 1,0 GHz getaktete Doppelkern-CPU AMD C-50, welche sich mit einer TDP von 8 Watt begnügt - ein Wert, der bereits den 280 MHz schnellen Grafikkern beinhaltet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Beim Windpad 110W verwendet MSI einen kapazitiven Touchscreen mit einer Bilddiagonale von 10,1 Zoll. Während der Schritt zu AMDs Brazos-Plattform durchaus Sinn macht - wir haben bei AMD ein solches Gerät ausprobiert und dessen Performance konnte sich wirklich sehen lassen -, wird aus Windows 7 auch mit Zusatzsoftware kein echtes Touch-OS.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Daher wird MSI zusätzlich das Modell Windpad 100A auf den Markt bringen, auf dem Googles Honeycomb laufen soll. Die aktuellen Testmuster des Windpad 100A waren jedoch noch mit einer älteren Version von Android bestückt. Zu den technischen Details können wir bisher nur anmerken, dass auch MSI auf ein Tegra 2 SoC von NVIDIA setzen wird. Der Hersteller wird auch eine Dockingstation anbieten, welche das Tablet um weitere Anschlüsse erweitert und eine stationäre Nutzung ermöglicht.




© copyright 1998-2022 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/article-cebit2011-tablet-print.phtml