MSI Glow Your PC

Trekstor Surfbook W1 - WLAN-Probleme lösen ‐ Seite 2/4

veröffentlicht von doelf am 02.05.2019

Das WLAN reparieren: Treibersuche

Windows meldete für den WLAN-Controller ein Treiberproblem - "Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)" - und konnte dieses in Ermangelung eines Netzwerks auch nicht lösen. Wir stellten eine Support-Anfrage bei Trekstor, begaben uns aber auch selbst auf die Suche nach einer Lösung. Über den Gerätemanager von Windows 10 identifizierten wir den WLAN-Chip als "Broadcom 802.11n Wireless SDIO Adapter".

Treiber startet nicht
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Diese Bezeichnung gaben wir als Suchbegriff im Update-Katalog von Windows ein. Diese Suche bringt zwar viele Ergebnisse, letztendlich funktionierte aber nur einer der angebotenen Treiber. Er trägt die Bezeichnung "Broadcom - Other hardware - Broadcom 802.11n Wireless SDIO Adapter" sowie die Versionsnummer 1.596.12.1. Tatsächlich gibt es diesen Eintrag gleich viermal, wobei die Produktunterscheidung "Windows 10 and later drivers, Windows 10 and Later Servicing Drivers for testing" und "Windows 10 and Later Servicing Drivers for testing, Windows 10 Anniversary Update and Later Servicing Drivers" jeweils zum selben Download führen.

Unübersichtlich: Der Update-Katalog
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Angabe "X86" (32 Bit) bzw. "AMD64" (64 Bit) ist derweil in der Beschreibung versteckt, man kann die beiden Varianten aber anhand der Dateigröße unterscheiden: Der Download des 32-Bit-Treibers kommt auf 1,1 MiB, während die 64-Bit-Ausgabe 1,2 MiB auf die Datenwaage bringt. Die passende Variante wird in Form eines CAB-Archivs heruntergeladen, welches man per USB-Stick auf das Trekstor Surfbook W1 kopiert und dort in einen neuen Ordner entpackt.

CAB-Archiv mit 32-Bit-Treiber
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im nächsten Schritt müssen wir Windows 10 überreden, diesen Treiber zu installieren und zum Betrieb des WLAN-Controllers zu verwenden.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]