Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
Werbung
Saisonartikel, Auslaufware, Restposten und vorübergehend heruntergesetzte Überbestände


CeBIT 2004, Teil 3: Intel - 1/4
21.03.2004 by holger

In einem Presse-Briefing stellte Intel die neuen Chipsätze Grantsdale und Alderwood vor, leider können wir hier nicht näher auf die Details dieses Briefings eingehen (NDA). Allerdings konnte man bei etlichen Mainboard-Herstellern Platinen mit diesen Chipsätzen bereits in Betrieb sehen - die Informationen, die für jeden Besucher der CeBIT zugäglich sind, werden wir euch an dieser Stelle näherbringen:


Das Soltek SL-915GPro-FGR verwendet Intels Grantsdale Chipsatz mit integriertem Grafik-Core im Zusammenspiel mit Dual-Channel DDR400-Speicher...

Die neue Architektur greift die Bandbreitenentlastung, die wir bei Canterwood/Springdale in Form von CSA (Gigabit-Lan direkt per MCP angebunden) und Raid über die ICH5R (und nicht über den PCI-Bus) gesehen haben auf und denkt diese mit Hilfe von PCI-Express weiter. Bandbreitenhungrige Erweiterungskarten bekommen nunmehr die vierfache Bandbreite (x1 PCI-Express) per bidirektionaler Poit-to-Point-Verbindung zur Verfügung gestellt, die Grafikkarte wird gar mit einem x16 PCI-Express Slot angebunden.
Durch die Verwendung von Dual-Channel DDR2 bei 533 MHz (z.B. Asus P5GD2-V) ergibt sich gegenüber dem FSB800 des Pentium 4 ein Bandbreitenüberhang, der sich auf die Performance der onboard Grafik positiv auswirken sollte. Um eine sanfte Migration hin zu DDR2 für die Mainboardhersteller zu ermöglichen, unterstützen Alderwood/Grantsdale auch konventionellen DDR400-Speicher (z.B. Soltek SL-915GPro-FGR).


Das Asus P5GD2-V ist ein Grantsdale Mainboard, das 533 MHz Dual-Channel DDR2-Speicher verwendet und den Azalia-Sound am Asus-Stand demonstrierte...

Beim Thema High Definition Audio (Codename Azalia, z.B. Asus P5GD2-V) setzt Intel ganz auf 7.1-Sound, um beispielsweise ein perfektes Heimkinovergnügen zu ermöglichen. Darüber hinaus können gleichzeitig zwei getrennte Mediastreams, etwa im Wohnzimmer der Kinofilm, im Arbeitszimmer die Musik-CD, abgespielt werden.

Weiter: 2. Fragen an Intel

1. Grantsdale und Alderwood
2. Fragen an Intel
3. Sockel LGA775 Mainboards #1
4. Sockel LGA775 Mainboards #2

Diesen Bericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2023 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
01.02.2023 17:12:41
by Jikji CMS 0.9.9e