Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

CeBIT 2006: AMD & Intel - 3/7
15.03.2006 by doelf & trebar
Der komplette Artikel als Druckversion

AMD LIFE!
AMD LIFE! tritt ebenfalls mit dem Ziel an, den Zugriff auf multimediale Inhalte durch Einsatz des PC zu erleichtern, allerdings sieht AMD nicht die Notwendigkeit, einen neuen PC als Herzstück für dieses Konzept ins Wohnzimmer zu stellen - dieser kann nämlich genauso gut im Arbeitszimmer stehen. Auch wenn AMD Wert darauf legt, daß AMD LIVE die existierende Infrastruktur aufwerten und vernetzen soll, ist damit in erster Linie traditionelle Unterhaltungselektronik, also die Stereo- oder Heimkino-Anlage inklusive Fernseher, gemeint. Diese sollen sich in Zukunft mit dem PC unterhalten können und der PC spendiert ihnen im Gegenzug neue Funktionen. Realisiert wird dies z.B. über eine Set Top Box, wie sie AMD in Zusammenarbeit mit STMicroelectronics anbietet.

Diese fungiert als Schnittstelle zu digitalen Inhalten auf dem lokalen AMD LIFE! PC oder von Mediendiensten im Internet. Der PC verwaltet die Multimediadaten und verteilt sie je nach Bedarf ins Wohnzimmer, Schlafzimmer oder das Hotel in Alice Springs, in dem man gerade seinen Urlaub verbringt. Für eine schnelle Suche und eine übersichtliche Aufbreitung der Navigationsmenüs auf dem Fernseher liefert der PC das entsprechende Bild über die Set Top Box - man könnte den AMD LIFE! PC somit als Media-Server betrachten und die Set Top Box als Media-Client. Während der AMD LIFE! PC also auch ein richtig bulliger Rechenknecht unter einem Schreibtisch sein darf, ist die leise und stromsparende Set Top Box perfekt für den Wohnzimmereinsatz geeignet.

Braucht man für AMD LIFE! einen neuen PC? Nun ja, es geht darum, neue Märkte zu erobern und so etwas funktioniert über den Verkauf der eigenen Produkte. Da AMD einen hauseigenen Doppelkern Prozessor, ein "AMD LIFE! Ready" Mainboard für den Sockel AM2, Serial-ATA Festplatten, einen Multinorm DVD-Brenner, mindestens 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie ein hocheffizientes Netzteil und Windows Vista Kompatibilität fordert, lautet die Antwort "Ja, man braucht einen neuen PC". Bis Vista fertig ist, setzt auch AMD auf Microsofts Windows XP Media Center Edition.

Weiter: 4. AMDs Sockel AM2, F und S

1. Intro
2. Intel Viiv
3. AMD LIVE!
4. AMDs Sockel AM2, F und S
5. Intels Core Mikroarchitektur und Broadwater Chipsatz
6. Virtualisierung
7. Ultra Mobile PCs

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 15:26:45
by Jikji CMS 0.9.9c