Neu von MSI

Meldungen über neue Downloads

neu: Mediencenter-Software Kodi 17 (Krypton) erreicht RC 3

Der dritte Veröffentlichungskandidat von Kodi 17 (Codename: Krypton) liegt zum Download bereit und behebt Paketerstellungsprobleme bei der Android-Version. Die quelloffene und kostenlose Mediencenter-Software, die vormals unter dem Namen XBMC bekannt war, ist für Windows, Linux, Mac OS X, Android, iOS und den Raspberry Pi erhältlich. Kodi 17 bringt Verbesserungen bei Videowiedergabe, Live-TV und Videoaufnahmen sowie in Hinblick auf die Musikbibliothek. Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet und es gibt auch ein besseres Web-Interface zur Fernbedienung über den Webbrowser.  [ mehr ]

Windows 10 Insider Preview Build 15002 für PCs bringt Greenscreen

Microsoft hat den Insider Preview Build 15002 von Windows 10 für PCs im Fast-Ring veröffentlicht, die passenden ISO-Abbilder sollen nächste Woche folgen. Der Build 15002 bringt umfangreiche Änderungen: So lässt sich die Darstellung GDI-basierter Applikation für hochauflösende Bildschirme anpassen, man kann Kacheln zusammenfassen und Browser-Tabs besser organisieren. Umfangreiche Änderungen gibt es zudem bei den Einstellungen, Abstürze präsentieren sich in Grün und man kann Updates verzögern.  [ mehr ]

AMD Crimson ReLive Edition 16.12.2 behebt Probleme

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 16.12.2 aktualisiert. Der neue Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M sowie APUs der Generationen "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo". Die Radeon Pro Software für Workstation-Karten liegt indes weiterhin in der Version 16.12.1 vom 12. Dezember 2016 vor.  [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

Microsoft: 4 Sicherheits-Updates zum Jahresbeginn

Das Jahr hat noch nicht so richtig angefangen und schon laden die ersten Sicherheitsflicken auf unseren Rechnern. Erfreulicherweise lässt es Microsoft ruhig angehen und begnügt sich mit vier Patches, von denen nur einer als kritisch bewertet wird. Und der kümmert sich um den Mist, den Adobe beim Flash Player verzapft hat.  [ mehr ]

Adobe stopft 13 kritische Lücken im Flash Player

Mit der Veröffentlichung des Flash Players 24.0.0.194 für Windows, macOS und Linux kümmert sich Adobe um 13 kritische Sicherheitslücken. Während Nutzer unter Windows und macOS sofort zum Update greifen sollten, können sich Linux-User etwas Zeit lassen - es sei denn sie verwenden Googles Chrome als Internetbrowser.  [ mehr ]

Mediencenter-Software Kodi 17 (Krypton) erreicht RC 2

Der zweite Veröffentlichungskandidat von Kodi 17 (Codename: Krypton) liegt zum Download bereit und behebt Paketerstellungsprobleme bei der Android-Version. Die quelloffene und kostenlose Mediencenter-Software, die vormals unter dem Namen XBMC bekannt war, ist für Windows, Linux, Mac OS X, Android, iOS und den Raspberry Pi erhältlich. Kodi 17 bringt Verbesserungen bei Videowiedergabe, Live-TV und Videoaufnahmen sowie in Hinblick auf die Musikbibliothek. Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet und es gibt auch ein besseres Web-Interface zur Fernbedienung über den Webbrowser.  [ mehr ]

Doch noch: OpenELEC 7.0 ist fertig

Wir hatten schon nicht mehr daran geglaubt: OpenELEC, das "Open Embedded Linux Entertainment Center", liegt in der stabilen Version 7.0 vor, welche Kodi 16.1 (Jarvis) als Medien-Center-Software verwendet. Das Projekt steckte seit dem Frühjahr 2016 in einer tiefen Krise, weil ein Großteil der Entwickler zum Fork LibreELEC abgewandert war.  [ mehr ]

Ein letztes Update: LibreELEC (Jarvis) 7.0.3

LibreELEC, der "Libre Embedded Linux Entertainment Center", liegt in der finalen Version 7.0.3 zum Download bereit. Dabei handelt es sich um ein kleineres Update, welches zugleich einen Schlussstrich unter die Entwicklungsschiene 7 mit der Medien-Center-Software Kodi 16 (Jarvis) zieht. Die weitere Entwicklung wird sich von nun an auf das kommende Kodi 17 (Krypton) konzentrieren.  [ mehr ]

Mediencenter-Software Kodi 17 (Krypton) erreicht RC 1

Der erste Veröffentlichungskandidat von Kodi 17 (Codename: Krypton) liegt zum Download bereit. Diese quelloffene und kostenlose Mediencenter-Software, die vormals unter dem Namen XBMC bekannt war, ist für Windows, Linux, Mac OS X, Android, iOS und den Raspberry Pi erhältlich. Kodi 17 bringt Verbesserungen bei Videowiedergabe, Live-TV und Videoaufnahmen sowie in Hinblick auf die Musikbibliothek. Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet und es gibt auch ein besseres Web-Interface zur Fernbedienung über den Webbrowser.  [ mehr ]

Netflix-Inhalte auch unter Windows herunterladen

Seit dem 30. November 2016 bietet Netflix eine Download-Option für Smartphones und Tablets mit Android (ab Version 4.4.2) oder iOS (ab Version 8.0) an. Allerdings sind nicht alle Titel als Download verfügbar und für Kunden mit Windows gibt es bisher gar keine Download-Funktion. Eine Software namens "Free Netflix Downloader" soll dies nun lösen.  [ mehr ]

OpenMandriva Lx 3.0.1 ist fertig

OpenMandriva ist der von der Community entwickelte Nachfolger der kommerziellen Linux-Distribution Mandriva. Das Betriebssystem, welches sich primär an Desktop-Nutzer richtet, wird seit Dezember 2012 unter der Leitung der OpenMandriva Association entwickelt, die als Weihnachtspräsent das erste Update für OpenMandriva Lx 3.0 bereitgestellt hat. KDE Plasma 5.8.4 läuft jetzt stabil auf Wayland und LXQt ist als leichtgewichtige Desktop-Alternative für schwächere Rechner mit an Bord.  [ mehr ]

Wine 1.8.6 und 2.0 RC 3 verfügbar

Wine ist eine kostenlose Laufzeitumgebung für POSIX-kompatible Betriebssysteme wie beispielsweise Linux, welche das Ausführen von Programmen und Spielen, die eigentlich für Windows geschrieben wurden, ermöglicht. Während Wine 1.8.6 schon vor einer Woche 35 Fehler in der stabilen Schiene behoben hatte, nähert sich die Fertigstellung der nächsten stabilen Generation, der Version 2.0, mit ganz großen Schritten.  [ mehr ]

LibreOffice 5.3.0 RC 1 als Pre-Release verfügbar

Der erste Veröffentlichungskandidat von LibreOffice 5.3.0 liegt für Windows, Mac OS X und Linux auf dem offiziellen Entwickler-Server zum Download bereit. Zu den neuen Funktionen und Verbesserungen gehört der sichere Modus, welcher bei der Problembehebung hilft. Ist dieser aktiviert, startet die Software mit einem frischen Benutzerprofil, mit dem sich eine fehlerhafte Konfiguration reparieren lässt.  [ mehr ]

Amiga-Emulator: WinUAE 3.4.0 ist fertig

WinUAE 3.4.0 liegt zum Download bereit und lädt uns ein, die Tage zwischen den Jahren für eine Reise zu nutzen. Eine Zeitreise in ein Jahrtausend, in dem die Frage nicht "Android oder iOS?" lautete, sondern man seine Seite zwischen Commodore und Atari zu wählen hatte. Und ja, die Gräben waren mindestens ebenso tief wie heute!  [ mehr ]

LibreOffice 5.2.4 ist fertig

LibreOffice 5.2.4 ist doch noch pünktlich fertig geworden und liegt für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Wer bereits den zweiten Veröffentlichungskandidaten von LibreOffice 5.2.4 verwendet, muss das Installationspaket nicht erneut herunterladen, denn die finale Fassung entspricht diesem Bit für Bit.  [ mehr ]

Der SeaMonkey lebt noch!

Die Web-Suite SeaMonkey hat nach einer Durststrecke von über neun Monaten ein weiteres Update erfahren. Gestern sprang die Versionsnummer des Programms von 2.40 auf 2.46 und nun dient der Firefox 49 als Unterbau. Die Entwickler sprechen von einem "Major Release", welches in 26 Sprachen für Windows, Mac OS X und Linux angeboten wird.  [ mehr ]

CDex 1.8.2 ist fertig

CDex ist der beste CD-Ripper für Windows PUNKT. Das von Georgy Berdyshev entwickelte Programm steht unter der GNU General Public License (GPL). Aber Vorsicht, es gibt zwei Varianten: Verwendet man den Installer, muss man unerwünschte Zusatzprogramme aktiv abwählen! Die Portable-Ausgabe kommt hingegen als ZIP-Archiv ganz ohne unnötigen Ballast, ist aber noch auf dem Stand 1.77.  [ mehr ]

Erster Jailbreak für iOS 10.1.1 veröffentlicht

Der italienische Hacker Luca Todesco hat einen ersten Jailbreak für iOS 10.1.1 präsentiert. Dieser ist nach Angaben des Entwicklers allerdings "super fucking unstable" und "glitchy". Zudem kann er das Gerät lahmlegen. Letzteres sei unwahrscheinlich, aber zumindest wurden wir gewarnt. Inzwischen ist der Hack nicht mehr ganz so wackelig, aber immer noch recht aufwändig.  [ mehr ]

Linux Mint 18.1 (Codename: Serena) ist fertig

Knapp ein halbes Jahr nach Linux Mint 18 (Sarah) liegt nun die Version 18.1 (Serena) zum Download bereit, zumindest in den Geschmacksrichtungen MATE und Cinnamon. Xfce und KDE sollen später folgen. Es handelt sich um eine Ausgabe mit "long term support", die noch bis ins Jahr 2021 mit Sicherheitsflicken versorgt wird. Als Unterbau dient Ubuntu 16.04.  [ mehr ]

Mediencenter-Software Kodi 17 (Krypton) erreicht Beta 7

Seit heute liegt die siebte und vermutlich auch letzte Beta-Version von Kodi 17 (Codename: Krypton) zum Download bereit. Diese quelloffene und kostenlose Mediencenter-Software, die vormals unter dem Namen XBMC bekannt war, ist für Windows, Linux, Mac OS X, Android, iOS und den Raspberry Pi erhältlich. Kodi 17 bringt Verbesserungen bei Videowiedergabe, Live-TV und Videoaufnahmen sowie in Hinblick auf die Musikbibliothek. Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet und es gibt auch ein besseres Web-Interface zur Fernbedienung über den Webbrowser.  [ mehr ]

LibreOffice 5.2.4 RC 2 und 5.3.0 Beta 2 als Pre-Release verfügbar

Die zweite Beta-Ausgabe von LibreOffice liegt als Pre-Release auf dem offiziellen Entwickler-Server zum Download bereit. Auch der zweite Veröffentlichungskandidat von LibreOffice 5.2.4 ist dort zu finden, bisher allerdings nur für die 64-Bit-Varianten von Windows und Mac OS X.  [ mehr ]

iTunes 12.5.4 für Windows behebt 23 Sicherheitslücken

Mit dem Update auf die Version 12.5.4 schließt Apple 23 Sicherheitslücken in iTunes für Windows. Besitzer des neuen MacBook Pro mit Touch Bar können über diese Touch-Leiste neuerdings in Medieninhalten spulen. Zudem unterstützt iTunes 12.5.4 die neue TV-App, die momentan allerdings US-Kunden vorbehalten bleibt.  [ mehr ]

macOS Sierra 10.12.2 stopft 72 Sicherheitslücken

Mit dem Update auf die Version 10.12.2 kümmert sich Apple nicht nur um diverse Probleme in macOS Sierra, sondern behebt auch 72 Sicherheitslücken. Drei der Fehler betreffen auch Mac OS X El Capitan 10.11.6 und eine Schwachstelle findet sich ebenfalls in Mac OS X Yosemite 10.10.5. Für die beiden älteren Betriebssysteme wurden daher frische Sicherheits-Updates (2016-003 für El Capitan und 2016-007 für Yosemite) bereitgestellt.  [ mehr ]

Sicherheits-Update: NVIDIA GeForce 376.33 WHQL

Mehr Sicherheit statt mehr Leistung oder zusätzliche Profile: Mit der neuen Version 376.33 WHQL behebt NVIDIA gleich mehrere sicherheitsrelevante Probleme seiner Grafiktreiber unter Windows 10, 8.1, 8 und 7. Unterstützt werden Grafikkarten ab der Baureihe GeForce 400. Für Windows Vista und XP wurden hingegen keine überarbeiteten Treiber bereitgestellt.  [ mehr ]

Zum Zwanzigsten: Opera 42.0.2393.85

Vor zwanzig Jahren hatte der norwegische Webbrowser Opera das Licht der digitalen Welt erblickt. Zum Geburtstag vollzieht das Programm den Sprung auf die Version 42.0 und die hat einige Geschenke mit dabei: Da wäre ein integrierter Währungsrechner, ein schnellerer Start, Verbesserungen rund um die personalisierten Nachrichten sowie ein neuer Netzwerk-Installer.  [ mehr ]

Firefox 50.1.0 schließt 13 Sicherheitslücken

Mit dem gestern veröffentlichten Firefox 50.1.0 haben Mozillas Entwickler 13 Sicherheitslücken gestopft. Vier dieser Schwachstellen sind kritischer Natur, sechs stellen eine hohe Gefahr dar und die übrigen drei bergen moderate Risiken. Eine zeitnahe Aktualisierung ist anzuraten.  [ mehr ]

Adobe stopft kritische 0-Day-Lücke im Flash Player

Adobe hat 17 Sicherheitslücken in seinem Flash Player geschlossen, darunter auch eine kritische 0-Day-Lücke (CVE-2016-7892), die auf 32-Bit-Versionen von Windows bereits angegriffen wird. Als Einfallstor dient dabei der Internet Explorer. Die gefährlichen Fehler betreffen allerdings auch alle anderen Windows-Versionen, Mac OS X sowie Linux - letzteres aber nur, wenn Googles Chrome als Webbrowser verwendet wird. Alle anderen Linux-Nutzer können sich mit dem Update etwas Zeit lassen.  [ mehr ]

Microsoft: 12 Sicherheits-Updates und eine 0-Day-Lücke

Obwohl Microsoft den Patch-Day zum Auslaufmodell erklärt hatte, bringt der zweite Dienstag jedes Monats auch weiterhin neue Sicherheits-Updates. Im Dezember 2016 sind es zwölf neue Flicken, von denen die Hälfte kritische Schwachstellen behebt. Neue 0-Day-Lücken, die bereits angegriffen werden, gibt es bei Microsoft zwar nicht, aber sehr wohl beim Flash Player, der zum Lieferumfang von Windows gehört.  [ mehr ]

iOS 10.2: TV-App, Emojis und weniger Sicherheitslücken

Mit dem Update auf iOS 10.2 verspricht Apple dank der neuen TV-App ein "vereinheitlichtes Nutzererlebnis beim Zugriff auf TV-Sendungen und Filme aus verschiedenen Video-Apps". Diese gibt es vorerst allerdings nur in den USA. Der Rest der Welt muss sich mit hübscheren Emojis begnügen. Auch ein Dutzend Sicherheitslücken wurde geschlossen, beispielsweise lässt sich der Sperrbildschirm auf mannigfaltige Weise austricksen und umgehen.  [ mehr ]

Zwischenstufe: Der Firefox 50.1.0 ist da

Da der Jahreswechsel die Veröffentlichung des Firefox 51.0 um drei Wochen nach hinten schiebt, gibt es heute eine Zwischenstufe namens Firefox 50.1.0. Während die offizielle Freigabe noch aussteht und somit auch noch keine Versionshinweise vorliegen, kann man den finalen Firefox 50.1.0 schon vom Archiv-Server (vormals FTP-Server) herunterladen.  [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]