Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Troubleshooting-Guide V1.02: Asrock 939Dual-SATA2 Rev. 1.04 - 8/9
14.02.2006 by doelf; UPDATE: 22.02.2006
Der komplette Artikel als Druckversion

Speicher-Test: Athlon 64 X2 3800+ Manchester, Single/Double Sided DDR400, 1T Command Rate, kein Bank Interleave
Wir erinnern uns: Der Speichercontroller steckt bei AMDs K8-Architektur in der CPU und nicht im Chipsatz. Seine Parameter können via BIOS konfiguriert werden, welche Taktraten mit wievielen Speicherbänken möglich sind, hängt zudem vom Layout des Mainboards ab. Nachdem wir beim Winchester 3500+ mit der Option "Bank Interleave" einige Erfolge verzeichnen konnten, möchten wir diese nun mit einem Manchester 3800+ wiederholen. Hier die Ergebnisse:

  • 2x TakeMS DDR400 512 MB Double Sided CL3, 1T, kein Bank Interleave: Fehler (BIOS 1.60)
  • 2x Corsair DDR500@400 512 MB Double Sided, 1T, kein Bank Interleave: Fehler (BIOS 1.60)
  • 2x Infineon DDR400 512 MB Single Sided CL3, 1T: stabil (BIOS 1.60)


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Während unsere einseitigen Infineon Riegel, bei deren Verwendung kein "Bank Interleave" angeboten wird, stabil arbeiten, versagen die doppelseitigen Speicherriegel trotz abgeschaltetem "Bank Interleave" bei Verwendung der 1T Command Rate wieder völlig. Bei Memtest86+ zeigt der Test #8 wiederum Fehler.

Vervollständigen wir nun die Testreihe mit unserem Athlon 64 X2 3800+:

  • 2x TakeMS DDR400 512 MB Double Sided CL3, 1T, mit Bank Interleave: Reboot (BIOS 1.60)
  • 2x TakeMS DDR400 512 MB Double Sided CL3, 2T, mit Bank Interleave: stabil (BIOS 1.60)
  • 2x Corsair DDR500@400 512 MB Double Sided, 1T, mit Bank Interleave: Reboot (BIOS 1.60)
  • 2x Corsair DDR500@400 512 MB Double Sided, 2T, mit Bank Interleave: stabil (BIOS 1.60)
  • 2x Infineon DDR400 512 MB Single Sided CL3, 2T: stabil (BIOS 1.60)

Mit 2T Command Rate ist wieder alles im grünen Bereich, die Kombination aus 1T Command Rate und "Bank Interleave" sorgt nun allerdings für richtige Reboots. Nach einigen Versuchen gelingt es uns mit Hilfe einer aktiven Kühlung von Speicher, PCB und Northbridge, Memtest86+ ohne Reboot zum Absturz zu bewegen. Gemeldet wird ein "Unexpected Interrupt".


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Halten wir fest:
Während die Deaktivierung der Option "Bank Interleave" im Zusammenspiel mit dem Speichercontroller des Athlon 64 3500+ Winchester jegliche Fehlermeldung von Memtest86+ beseitigte, nutzt dieser "Trick" beim Athlon 64 X2 3800+ mit Manchester-Kern leider nichts. Das Abschalten scheint das Problem zwar zu vermindern - immerhin sehen wir keinen Reboot sondern nur die Fehlerliste - gelöst wird es aber keinesfalls. Nur die 2T Command Rate kann bei dieser Kombination die Fehlerorgie beenden.

Weiter: 9. Fazit

1. Einleitung
2. Setup, Layout, Cool'n'Quiet, SATA und HyperTransport
3. 3D-Leistung: AGP vs PCIe
4. Speicher-Test: Athlon 64 3500+ Winchester, Double Sided DDR400 und 1T Command Rate
5. Speicher-Test: Athlon 64 3500+ Winchester, Double Sided DDR400 und 2T Command Rate
6. Speicher-Test: Athlon 64 3500+ Winchester, Single Sided DDR400 und 1T/2T Command Rate
7. Speicher-Test: Athlon 64 3500+ Winchester, Double Sided DDR400, 1T Command Rate, kein Bank Interleave
8. Speicher-Test: Athlon 64 X2 3800+ Manchester, Single/Double Sided DDR400
9. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 03:23:42
by Jikji CMS 0.9.9c