Werbung
Restposten Angebote von Amazon: Computer und Zubehör, Baumarkt, Garten, Sport und Freizeit


Upgrade extrem: M.2-SSD am IDE-Anschluss ‐ Seite 3/3

veröffentlicht von doelf am 29.06.2020

Praxistest

Vor dem Einbau in das ASUS M2400N hatten wir Adapter und SSD in einem externen Festplattengehäuse, dem Advance iFire2, ausprobiert. Windows 10 Version 2004 fand den über USB 2.0 mit dem PC verbundenen Datenträger sofort und ermöglichte das Partitionieren desselben. Nachdem wir ein paar Dateien hin und her kopiert hatten, entfernten wir den Adapter aus dem externen Laufwerksgehäuse und setzten ihn für den Boot-Test in das ASUS M2400N ein. Auch das BIOS des Notebooks erkannte den neuen Datenträger sofort und wir konnten mit der Installation von antiX beginnen.

Datendurchsatz
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Trotz USB 2.0 und eines nicht sonderlich schnellen Sticks war die Installation nach wenigen Minuten abgeschlossen und wir konnten antiX erstmals vom SSD booten. Dies gelang ohne Probleme und für ein 17 Jahre altes Notebook auch recht flott: 14 Sekunden vom Bootmenü bis zum Anmeldebildschirm. Umso erstaunter waren wir dann nach der ersten Leistungsmessung: Das SSD erreichte eine sequentielle Leserate von 30,56 MB/s - ein äußerst mageres Ergebnis.

BIOS: Nur UDMA2
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Ursache hierfür findet sich im BIOS des Notebooks, welches dem SSD als Übertragungsmodus UDMA2 zuweist und da ist bei 33,3 MB/s Schluss. Der manuelle Wechsel auf einen schnelleren Übertragungsmodus wurde vom BIOS (Version 0208) ignoriert.

Fazit

Den erhofften Datendurchsatz von 100 MB/s haben wir also nicht bekommen, dennoch fühlt sich das Notebook dank SSD deutlich schneller an und läuft auch merklich kühler und leiser. Inzwischen ist eine Woche seit dem Upgrade vergangen und im Alltag läuft der Computer ohne Probleme. Mit Kosten unter 40 Euro gibt es aus unserer Sicht keinen Grund, dieses Experiment nicht zu wagen. Bei unserem ASUS M2400N sind SMART-Warnungen vor einem drohenden Ausfall der altersschwachen IDE-Festplatte Geschichte und wir konnten den Laptop ein weiteres Mal vor einem Ende als Elektroschrott retten.


Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]