Werbung
Zeit für den WLAN-Turbo: WLAN-USB-Adapter mit 1200 Mbit/s zum Sparpreis


Anleitung - Von der Schallplatte ins Mediencenter ‐ Seite 2/6

veröffentlicht von doelf am 18.01.2021

Audacity: Die Aufnahme

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, jetzt wird es ernst. Wir drücken die Aufnahmetaste (roter Kreis) und starten den Plattenspieler. Das Aufsetzen der Nadel sorgt für den ersten Ausschlag des Aufnahmepegels und dann heißt es abwarten. Ist die erste Seite aufgezeichnet, gehen wir in das Menü Datei und Exportieren sie als WAV. Das WAV-Format, genauer gesagt ein WAV-Container mit PCM-Daten, erzeugt zwar große Dateien, doch dieses Format speichert verlustfrei und wir benötigen es nur übergangsweise.

Audacity Aufnahme
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Über den Punkt Schließen im Menü Datei schließen wir die Aufnahme der A-Seite ab. Audacity erstellt automatisch ein neues Projekt - auf die Projekt-Rate unten links achten - und nach dem Wenden der LP kann die Aufnahme der B-Seite beginnen. Am Ende werden wir auch diese als WAV exportieren.

Textspuren generieren

Um uns die Arbeit zu erleichtern, suchen wir das aufgenommene Album bei Discogs. Unser Beispiel Herb Alpert's Ninth ist dort in mehreren Versionen hinterlegt. Wir wählen die passende Vinyl-Pressung und schauen nach, ob für diese die Spielzeiten der einzelnen Lieder vermerkt sind.

Discogs
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dies ist der Fall und damit kommt unsere Geheimwaffe zum Einsatz: Der Au-Ja! - Online-Textspur-Assistent für Audacity. Einfach die URL des Albums bei Discogs in den Online-Textspur-Assistenten kopieren, auf Daten abfragen klicken und schon erhält man für jede LP-Seite die passenden Textspuren, welche von Audacity zugleich auch als Schnittmarken genutzt werden.

Au-Ja! - Online-Textspur-Assistent für Audacity
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Herb Alpert's Ninth ist eine LP mit zwei bespielten Seiten, daher müssen wir die Textspur für jede Seite in eine simple Textdatei kopieren und speichern. Das ganze funktioniert auch bei Veröffentlichungen aus mehreren LPs, dann gibt es lediglich mehr Seiten. Es ist natürlich auch möglich, während der Aufnahme alle Seiten in eine einzelne Datei zu speichern, doch das macht die weitere Verarbeitung unnötig kompliziert.

Textspuren speichern
Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Bevor wir Discogs verlassen, sollten wir noch schnell das LP-Cover abspeichern und dabei gleich die Ordner für den Export der einzelnen Lieder anlegen. Es hat sich bewährt, einen Ordner für den Interpreten (in unserem Beispiel: Herb Alpert And The Tijuana Brass) und einen Unterordner für die jeweilige Veröffentlichung (in unserem Beispiel: Herb Alpert's Ninth) anzulegen. Das Cover sollte im JPG-Format mit dem Namen folder.jpg gespeichert werden, denn dann wird es von Programmen wie dem VLC Media Player oder der Mediencenter-Software Kodi automatisch erkannt und verwendet.


Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]