Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Zum Thema 6 Kerne

News-Archiv: Juni 2009

logo

Firefox für Windows 3.5 (deutsch) ist fertig!

reported by doelf, Dienstag der 30.06.2009,  18:08:01
Nach drei Release Candidates hat Mozilla soeben die finale Version 3.5 des beliebten Webbrowsers Firefox zum Download freigegeben. Die deutsche Sprachfassung für Windows liegt bereits auf unserem Server zum Download bereit, weitere Sprachen werden innerhalb der nächsten Minuten folgen. Insgesamt sind mehr als 70 Übersetzungen verfügbar.

Firefox 3.5, welcher in seinem Beta-Stadium noch Firefox 3.1 hieß, basiert auf der Rendering-Engine Gecko 1.9.1 und beherrscht HTML5. Der Webbrowser kennt bereits die neuen Elemente <video> und <audio> und eine native Unterstützung des quelloffenen Codecs Ogg Theora ist von Hause aus eingebaut. Neu ist auch der "Private Browsing Mode", bei dem der Webbrowser keine Daten über die besuchten Webseiten speichert.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Webweites: 75 neue Artikel online

reported by doelf, Dienstag der 30.06.2009,  17:56:25
Im Laufe der vergangenen Woche haben wir unserer Rubrik Webweites 75 neue Testberichte und Artikel hinzugefügt. Den Schwerpunkt bilden PC-Gehäuse, Datenträger, Mainboards, Grafikkarten, Eingabegeräte und Netzteile. Auch CPU- und GPU-Kühler, Arbeitsspeicher und Prozessoren wurden getestet, hinzu kommen aktuelle Spiele wie "Anno 1404", "Virtua Tennis 2009" und "World of GOO".

Hier nun die neuesten Artikel:

Prozessoren:Mainboards:Grafikkarten:Arbeitsspeicher:Storage:Kühler und Lüfter:PC-Gehäuse:Netzteile:Eingabegeräte:Software und Spiele:Weitere Produkte:
Quelle: www.au-ja.de
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Einheitsnetzteile für Mobiltelefone

reported by doelf, Dienstag der 30.06.2009,  14:30:04
Wozu brauchen wir die EU? Zum Beispiel um das seit Jahren andauernde Chaos proprietärer Netzteile für Mobiltelefone zu beenden. Der andauernde Druck der Europäischen Kommission hat die Hersteller endlich mürbe gemacht, so dass die Mehrzahl der neuen Handys bis 2012 auf einen einheitlichen Standard umgestellt werden.

Die führenden Hersteller Apple, LG, Motorola, NEC, Nokia, RIM, Samsung, Sony Ericsson und Texas Instruments hatten am Montag in Brüssel eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Als einheitliche Schnittstelle zum Aufladen der Akkus wird die bekannte Micro-USB-Buchse genutzt, wie es bei einigen Modellen von Nokia und Samsung bereits der Fall ist. Ein angenehmer Nebeneffekt dieser Lösung: Die Mobiltelefone lassen sich auch über die USB-Buchsen eines Computers laden und die Buchse dient zugleich für den Datenaustausch mit dem Computer.

Da die Netzteile bisher an bestimmte Geräten gebunden waren, wurden sie bei der Entsorgung des Telefons ebenfalls weggeworfen. Laut Europäischer Kommission entstanden alleine durch Handy-Netzteile europaweit mehrere Tausend Tonnen Elektroschrott pro Jahr.
Quelle: www.heise.de
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Cemos stellt Insolvenzantrag

reported by doelf, Dienstag der 30.06.2009,  13:48:32
Der Distributor Cemos GmbH hat beim Hamburger Amtsgericht am 24. Juni 2009 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde der Hamburger Rechtsanwalt Jens-Sören Schröder berufen. Das Unternehmen gehört seit mehr als 20 Jahren zu den größten Distributoren Deutschlands und beschäftigt mehr als 40 Mitarbeiter.

Cemos wurde 1987 durch Jürgen Guhlich gegründet, die Firma ist auf Multimediaprodukte, Server, PCs und Komponenten spezialisiert, sie vertreibt Hardware und produziert PCs. Nach eigenen Angaben fertigt Cemos mehr als eintausend kundenspezifische Computersysteme pro Monat im Build-to-Order-Verfahren. Cemos verfügt über eine Lagerfläche von mehr als 5.000 qm und beliefert über 4.000 Systemhäuser und Händler bundesweit.

Dass der Distributor nun vor der Insolvenz steht, dürfte an der weltweiten Wirtschaftskrise liegen. Neben dem Einstieg eines neuen Investors steht auch der Verkauf des kompletten Unternehmens zur Disposition. Wir drücken die Daumen, dass die Arbeitsplätze bei Cemos gerettet werden können.
Quelle: www.cemos.de
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Opensource-DVD 15.0 verfügbar

reported by doelf, Dienstag der 30.06.2009,  13:22:22
Die Opensource-DVD liegt in der Version 15.0 zum Download und zur Bestellung bereit. Die DVD enthält 440 quelloffene Programme für Windows, darunter bekannte Titel wie OpenOffice.org, Typo3, Blender und GIMP. Bereits die Basis-DVD ist mit einer Suchfunktion ausgestattet, weitere Extras bieten die Versionen "Power" und "Business".

Hinzu gehören umfangreiche Videoanleitungen, welche zusammen etwa 17 Stunden Filmmaterial ergeben, sowie 112 Vorlagen für OpenOffice.org, 70 Firefox-Erweiterungen, 50 portable Programme für den USB-Stick und Hintergrundvideos. Die Variante "Power" besteht aus zwei DVDs mit 7,6 GB Daten, sie kostet 16,90 Euro. Etwas umfangreicher ist die 19,90 Euro teure Version "Business" mit 8,6 GB auf ebenfalls zwei DVDs. Sie enthält mehr Videoanleitungen sowie das Opensource-Jahrbuch der Jahre 2005 bis 2008 im PDF-Format. Hier geht es zur Bestellung.

Falls die kostenlose Download-Version ausreicht, kann man diese als ISO-Datei herunterladen. Hierzu braucht man eine schnelle Internetverbindung und viel Geduld, da sich die Dateigröße auf 4,4 GB beläuft.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

NZXT Panzerbox - Aluminium-Gehäuse extrabreit

reported by doelf, Dienstag der 30.06.2009,  09:40:54
Mit dem Hersteller NZXT assoziiert man eigentlich auffällig gestylte Gehäuse mit knalliger Beleuchtung. Unser heutiger Testkandidat, das schwarze Aluminium-Gehäuse Panzerbox, fällt höchstens durch seine ungewöhnliche Breite und geringe Höhe auf. Ansonsten findet man weder beleuchtete Lüfter, noch extravagante Designmerkmale.
Bild

Als Ausgleich für die dezente Optik wurde der recht martialisch klingende Name 'Panzerbox' gewählt, den wir überhaupt nicht passend finden. Der Hersteller sieht in den hervorstehenden Seitenwulsten eine Interpretation von Panzerketten und versucht sich damit an den aktuellen Trend zu hängen, Computer-Bauteile mit militärischen Bezeichnungen zu versehen.

Zum Testbericht: NZXT Panzerbox - Aluminium-Gehäuse extrabreit...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Elektrischer Quanten-Prozessor demonstriert

reported by doelf, Montag der 29.06.2009,  17:57:57
Ein Forscherteam der Universität Yale hat erstmals einen rudimentären Solid-State Quanten-Prozessor demonstriert. Der supraleitende Zwei-Qubit Prozessor ist zwar nicht der erste Quanten-Prozessor der Welt, aber die erste elektrische Umsetzung eines solchen. Bisher wurden nur Quanten-Prozessoren demonstriert, die nuklear-magnetische Resonanzen, kalte Ionenfallen oder optische Systeme nutzten.

Angesichts der bisherigen Ansätze verwundert es kaum, dass Quanten-Prozessoren für viele unserer Leser nicht mehr als ein Rechenspuk waren. Wie Robert Schoelkopf, Professor für angewandte Physik in Yale, erklärt, kann der neue Prozessor bisher nur sehr simple Quanten-Aufgaben durchführen und ist noch weit von einer praktischen Nutzung entfernt. Doch mit der elektrischen Umsetzung wird der Quanten-Prozessor langsam aber sicher greif- und irgendwann auch nutzbar.

Für ihren Prozessor fertigten die Wissenschaftler zwei künstliche Atome, die Qubits, welche wiederum aus Milliarden von Aluminium-Atomen bestehen. Diese Qubits reagieren wie ein normales Atom und können zwei Zustände annehmen, also "an" und "aus". Da wir uns im Bereich der Quantenmechanik bewegen, lassen sich die Qubits auch in eine "Superposition" versetzen, die mehrere Zustände zur selben Zeit ermöglicht. Auf diese Weise wird mehr Speicherplatz und mehr Rechenleistung als bei herkömmlichen Transistoren erzielt, die bekanntlich auf zwei Zustände beschränkt sind.

Allerdings scheiterte die elektrische Umsetzung von Quanten-Prozessoren bisher daran, dass die künstlichen Atome nicht einmal eine Nanosekunde lang existierten. Die Wissenschaftler aus Yale konnten diese Zeitspanne auf eine Mikrosekunde erweitern, lange genug für simple Operationen. Auch das kontrollierte Wechseln der Zustände sowie die Kommunikation zwischen den beiden Qubits erwiesen sich als problematisch. Details zum Stand der Forschung hat die Online-Ausgabe des Magazins Nature veröffentlicht.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Menuet64 0.90Q veröffentlicht

reported by doelf, Montag der 29.06.2009,  17:19:34
Das 64-Bit Mini-Betriebssystem Menuet64 liegt in der Version 0.90Q zum Download bereit. Es gibt neue Optionen für transparente Fenster und längere Timeouts für jene Nutzer, die Menuet64 in einem Emulator ausführen. In den letzten Wochen wurde zudem der HTTP-Client mehrfach verbessert.

Menuet64 unterstützt mehrere Prozessoren und Kerne, verfügt über einen TCP/IP-Stack, FTP-, HTTP- und Chess-Clients, FTP-, HTTP- und MP3-Server und passt auf eine einzige Diskette. Ein DVD-Spieler ist ebenfalls verfügbar, dieser ist aus lizenzrechtlichen Gründen aber kostenpflichtig. Dass ein vollständiges Betriebssystem inklusive Benutzeroberfläche und Internet-Funktionen auf eine einzelne Diskette passt, liegt an der Assembler-Programmierung. Menuet64 unterstützt Bildschirmauflösungen bis zu 1280 x 1024 Bildpunkte mit 16 Millionen Farben.

Download: Menuet64 0.90Q - 761 KByte
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Debian GNU/Linux 5.0.2 ist fertig

reported by doelf, Montag der 29.06.2009,  17:07:00
Für die als stabil eingestufte Linux-Distribution Debian GNU/Linux 5.0 (Codename: "lenny") steht ein zweites Update zum Download bereit. Mit der Version 5.0.2 werden in erster Linie Fehler und Schwachstellen bereinigt, zudem wurde die Installationroutine überarbeitet.

Dank des neuen Installers kann nun auch die vorhergehende stabile Version Debian 4.0 (Codename: "etch") wieder installiert werden. Zudem wurden einige Schönheitsfehler beseitigt, welche zu überlappenden Texten, Knöpfen oder einer "suboptimalen" Ausnutzung der Auflösung führten. Derzeit werden nur die Updates angeboten, neue ISO-Dateien sollen in ein paar Tagen folgen.

Download und Informationen: Debian GNU/Linux 5.0.2
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Kaspersky Anti-Virus und Internet Security 2010 verfügbar

reported by doelf, Montag der 29.06.2009,  10:16:58
Der bekannte Sicherheitsspezialist Kaspersky Lab hat seine Schutzprogramme Kaspersky Anti-Virus und Internet Security auf die neue Version 2010 aktualisiert. Dabei übernimmt Kaspersky Anti-Virus den Basisschutz, während das Paket Internet Security auch eine Firewall, Anti-Spam- und Anti-Phishing-Filter sowie eine Kindersicherung umfasst.

Kaspersky Anti-Virus 2010 schützt nicht nur vor Viren, Würmern, Trojanern, Spyware und Adware, sondern erkennt auch Sicherheitslücken im System, umfasst einen Instant-Messenger-Schutz für ICQ und MSN und nutzt eine virtuelle Tastatur für die Passworteingabe, was den Diebstahl solcher sensiblen Daten deutlich erschwert.

Kaspersky Internet Security 2010 umfasst neben dem Virenschutz auch eine Zwei-Wege-Firewall, einen SafeRun-Modus zum gefahrlosen Starten unbekannter Programme sowie spezielle Schutzmechanismen für Online-Banking, Online-Shopping und Online-Spiele. Auch Hacker-Attacken, Netzwerkangriffe und sogar unbekannte Bedrohungen soll die Kaspersky Internet Security 2010 verhindert.

Im Online-Shop von Kaspersky gibt es die Programme derzeit zu folgenden Preisen:Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Kaspersky Lab.
logo

Shuttle Mini-PC-Barebone für AM3-CPUs

reported by doelf, Sonntag der 28.06.2009,  22:47:16
Mit dem Mini-PC-Barebone XPC SA76G2 stellt Shuttle nach eigenen Angaben einen vielseitigen Mini-PC für den Sockel AM3 vor. Das stimmt jedoch nicht ganz, denn unter dem schwarz eloxierten Aluminiumdeckel kann zwar ein AM3-Prozessor verbaut werden, doch ihm steht lediglich DDR2-Speicher zur Seite. Somit handelt es sich um eine ganz normale AM2+-Plattform, denn AM3-CPUs sind bekanntlich abwärtskompatibel.

Das Mainboard des XPC SA76G2 basiert auf AMDs 760G Chipsatz in Kombination mit der Southbridge SB710. Dieser Chipsatz beinhaltet eine ATi Radeon 3000 Grafiklösung, die keinen dedizierten Grafikspeicher besitzt und somit auf den Arbeitsspeicher des Systems zurückgreifen muss. Shuttle bietet einen analogen VGA-Ausgang sowie einen digitalen DVI-Anschluss. Ein PCI-Express 2.0 x16 Steckplatz ermöglicht die Aufrüstung des Systems mit einer Grafikkarte, zudem wird ein 32-Bit PCI-Steckplatz geboten.

Das Netzteil des XPC SA76G2 leistet 250 Watt, ein passender CPU-Kühler mit Heatpipes gehört zum Lieferumfang. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beläuft sich auf 229,- Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"Vielseitiges Mini-PC-Barebone für AMD Prozessoren basierend auf Sockel AM3
Neues Einstiegsmodell unterstützt bis zu 8 GB DDR2-Speicher

BildDie Shuttle Inc., Marktführer im Mini-PC-Bereich und Hersteller von Multi-Form-Factor-Lösungen, bietet nun ein weiteres Barebone für moderne AMD Prozessoren an. Das SA76G2 präsentiert sich wie bereits sein Vorgänger SN68SG2 im klassisch schwarzen G2-Design aus gebürstetem Aluminium.

Als erstes Mini-PC-Barebone von Shuttle unterstützt das nur 30 x 20 x 18,5 cm (TBH) kompakte Gerät AMD Prozessoren für den Sockel AM3. Für maximale Kompatibilität und langfristige Aufrüstbarkeit sind weiterhin auch Prozessoren mit Sockel AM2 und AM2+ geeignet. Basis für diese Vielseitigkeit ist der verwendete AMD RS760/SB710 Chipsatz.

Weiteres Highlight ist die DirectX-10-taugliche Onboard-Grafik ATI Radeon 3000, die bis zu vier Monitore gleichzeitig ansprechen kann. Hierzu wird in den PCI-Express-2.0-Steckplatz nur eine weitere ATI Grafikkarte eingesetzt, die dann mit dem integrierten Grafikprozessor des Mainboards mittels ATI SurroundView Technologie zusammenarbeitet.

Perfekt für seinen Standort auf dem Schreibtisch ist eine Vielzahl an Anschlüssen, die sich stets in Reichweite befindet. Das SA76G2 bietet hier an Front- und Rückseite 6x USB, Kopfhörer und Mikrofon-Buchsen, 6-Kanal-Audio, PS2, VGA und DVI. Über Anschlüsse auf dem Mainboard können zusätzlich 4x USB, 2x COM, 1x Parallel und SPDIF aus dem Gehäuse herausgeführt werden.

Auch dieses Mini-PC-Barebone von Shuttle wird von einem effektiven Netzteil mit 250 Watt versorgt und durch ein Heatpipe-Kühlsystem zuverlässig gekühlt. Zum schnellen Zusammenbau sind die wichtigsten Kabel bereits vorverlegt.

Das neue Shuttle XPC Barebone SA76G2 ist ab sofort im Handel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle liegt bei 229,- Euro (inkl. 19% MwSt.). Bezugsquellen können über den Shuttle StoreLocator abgefragt werden."
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Updates für CPUTempWatch, PerfWatch und Core2MaxPerf

reported by doelf, Sonntag der 28.06.2009,  20:06:12
Matthias Withopf hatte kürzlich seine Tools CPUTempWatch, PerfWatch und Core2MaxPerf aktualisiert. CPUTempWatch 1.0.9 liest die Temperatur der Kerne von Intels Core, Core 2, Core i7 und Atom Prozessoren aus und nutzt hierzu die digitalen Wärmesensoren (DTS), welche sich im Inneren der CPU befinden.

Core2MaxPerf erzeugt eine maximale Last auf Intels Core 2 und Core i7 sowie AMDs Athlon, Opteron und Phenom Prozessoren und eignet sich somit besonders gut für Temperaturmessungen. Die zu belastenden Kerne können frei gewählt werden. PerfWatch zeigt die Auslastung der Prozessoren genauer an, als es der Windows Taskmanager unter dem Tab "Systemleistung" vermag. Dieses Tool funktioniert mit fast allen aktuellen CPUs.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

AMD Phenom II X4 965 Black Edition im Anflug!

reported by doelf, Samstag der 27.06.2009,  19:14:11
Mit seinen 45nm-Prozessoren der Baureihe Phenom II hat AMD derzeit einen Lauf und somit verwundert es kaum, dass in der CPU-Liste des Mainboard-Herstellers ASRocks bereits ein neues Spitzenmodell genannt wird. Der AMD Phenom II X4 965 Black Edition taktet mit 3,4 GHz und wird, wie bei den Black Editions üblich, ohne Multiplikatorsperre geliefert.

Wie das aktuelle mit 3,2 GHz getaktete Spitzenmodell Phenom II X4 955 Black Edition besitzt auch der Phenom II X4 965 Black Edition vier Kerne, die jeweils auf 512 KByte L2-Cache sowie einen gemeinsamen 6 MByte großen L3-Cache zurückgreifen können. Der Prozessor hat eine HyperTransport-Anbindung der dritten Generation mit einer Bandbreite von bis zu 16,0 GB/s und 4000 MT/s und auch die TDP, also die maximal abzuführende Abwärme, bleibt mit 125 Watt unverändert. Dies verwundert kaum, denn auch das Stepping verharrt auf der aktuellen Revisionsstufe "C2". Laut Tabelle lautet die Produktnummer des neuen Prozessors "HDZ965FBK4DGI".

Wenn man nach Preisen sucht, wird man derzeit noch nicht fündig. Und obwohl ASRock den Prozessor bereits in seiner Kompatibilitätstabelle führt, wird die CPU noch von keinem einzigen Mainboard des Herstellers unterstützt. Auf der anderen Seite ist es sehr auffällig, dass der Preis des Phenom II X4 955 Black Edition in der letzten Woche um 30 Euro gefallen ist. Die Markteinführung des Phenom II X4 965 Black Edition dürfte also nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Lian Li PC-B70 B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium

reported by doelf, Samstag der 27.06.2009,  18:46:42
In unserem heutigen Artikel möchten wir den Big-Tower PC-B70 B vorstellen, ein schwarzes Aluminium-Gehäuse der Oberklasse des bekannten Herstellers Lian Li. Das PC-B70 B bietet Platz für zehn entkoppelte Festplatten und fünf 5,25-Zoll Laufwerke, man kann zwei Netzteile verbauen und Mainboards bis hin zum E-ATX Format. Lian Li hat bereits vier großformatige Lüfter mit 120 bzw. 140 mm Durchmesser vormontiert und diese mit einer dreistufigen Regelung versehen.
Bild

Zuletzt hatten wir etwas kleinere Modelle von Lian Li präsentiert, darunter das Mini-ITX-Gehäuse PC-Q07 sowie die Midi-Tower PC-B25 Blue Ring und PC-60F. Verglichen mit diesen Modellen ist das Lian Li PC-B70 B mit einem Preis von deftigen 269,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten schon ein ganz anderes Kaliber.

Zum Testbericht: Lian Li PC-B70 B - Luxuriöser Big-Tower aus Aluminium...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Sound Blaster X-Fi: Treiber für Windows 7 verfügbar

reported by doelf, Freitag der 26.06.2009,  17:18:19
Creative hat einen neuen Audio-Treiber mit der Versionsnummer 2.18.0013 veröffentlicht, der neben Windows XP und Vista nun auch Windows 7 unterstützt. Der Treiber wurde für Soundkarten der Baureihe Sound Blaster X-Fi freigegeben. Es handelt sich hierbei um folgende Modelle: X-Fi, Elite Pro, Fatal1ty, Platinum, XtremeGamer, XtremeMusic, Platinum Fatal1ty Champion Series und XtremeGamer Fatal1ty Professional Series.

Nicht unterstützt werden die Titanium-Modelle und die Sound Blaster PCI Express X-Fi Xtreme Audio, deren Treiber bereits über ein halbes Jahr alt ist.

Download: Sound Blaster X-Fi 2.18.0013 - 54,1 MByte
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Demo: Harry Potter und der Halbblutprinz

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  22:40:47
Electronic Arts hat für alle PC-Spieler eine Demoversion des Spiels "Harry Potter und der Halbblutprinz" veröffentlicht. Es handelt sich weniger um das Spiel zum Buch als um das Spiel zum Film und da sich dessen Start um acht Monate verzögert hatte, kommt auch das Spiel erst im Juli auf den Markt.

Der Kinostart findet in Deutschland am 16. Juli 2009 statt, in den USA läuft der Film erst einen Tag später an. Das Spiel soll bereits am 2. Juli in die Läden kommen. Electronic Arts wird das Action-Adventure für den PC, die Spielekonsolen PlayStation 3, Xbox 360, Nintendo Wii, Nintendo DS, PlayStation Portable, PlayStation 2 sowie für Mobiltelefone anbieten. Im Demo kann man zwei Sektionen - "Gryffindor Dueling Club" und "Flying Club" - ausprobieren.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Gratis Shooter: Alien Arena 2009 v7.30

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  22:08:15
Der kostenlose Mehrspieler-Shooter "Alien Arena" liegt in der Version 2009 v7.30 für Windows, Linux und Mac OS X zum Download bereit. Im aktuellen Update stecken sechs Monate Entwicklungszeit, die COR Entertainment insbesondere in die Engine investiert hat - und diese Arbeit hat sich gelohnt.

GLSL Per-Pixel Lighting wurde für alle Oberflächen implementiert, das OpenAL Audio-System integriert, es gibt Doppler Sound-Effekte, neue Scoreboards, ein neues HUD, sieben neue Maps, zwei neue Spieler, Musik in Stereo und Unterstützung für das quelloffene Multimediaformat Ogg-Vorbis.

Download: Alien Arena 2009 v7.30
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Firefox 3.5 Release Candidate die Dritte

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  19:33:06
Innerhalb einer guten Woche wurde bereits der dritte Release Candidate des Webbrowsers Firefox 3.5 veröffentlicht. Der Firefox 3.5 Release Candidate 3 wird für Windows, Mac OS X und Linux angeboten, mehr als 70 Sprachen werden unterstützt.

Wie man den Versionshinweisen entnehmen kann, ist die finale Version des beliebten Webbrowsers fast fertig. Firefox 3.5, welcher in seinem Beta-Stadium noch Firefox 3.1 hieß, basiert auf der Rendering-Engine Gecko 1.9.1 und beherrscht HTML5. Neu ist auch der "Private Browsing Mode", bei dem der Webbrowser keine Daten über die besuchten Webseiten speichert.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Scythe bringt Kamariki 4 Netzteile in den Handel

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  15:36:58
Hierzulande ist die japanische Firma Scythe in erster Linie für ihre Kühler und Lüfter bekannt, doch im heimischen Markt hat man auch Netzteile im Angebot. Mit der Baureihe "Kamariki 4" sind Scythes Netzteile nun auch in Europa verfügbar, angeboten werden die Leistungsklassen 450, 550 und 650 Watt jeweils mit und ohne Kabelmanagement.

Alle Modelle sind 80-Plus zertifiziert und bieten somit einen hohen Wirkungsgard. Die Abmessungen fallen mit 150 x 160 x 86 mm (BxTxH) vergleichsweise moderat aus. Im Boden der Netzteile findet sich ein Lüfter vom Typ Scythe Kaze Jyu mit 100 mm Durchmesser. Abhängig von der Leistungsklasse des Netzteils arbeitet der Lüfter mit einem Schallpegel von 20,7 bis 25,6 dB(A). Scythe hat seine Netzteile mit einer intelligenten Lüftersteuerung ausgestattet, welche die Drehzahl von maximal drei Gehäuselüftern anhand der Auslastung des Netzteils reguliert.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"Kamariki 4 Netzteile: Silence und Effizienz von Scythe
BildHamburg, 19. Juni 2009: Scythe Europe kündigt die weltweite Auslieferung der selbst entwickelten und lang erwarteten Netzteilserie Kamariki 4 an. Bei der diesjährigen CeBit in Hannover wurden die Vorserienmodelle der Netzteile erstmals vorgestellt und stießen auf sehr hohes Interesse bei Endverbrauchern und Presse.

Wie man dem Produktnamen entnehmen kann, ist die Kamariki 4 Serie in der vierten Version und endlich weltweit verfügbar. Scythe ist seit vielen Jahren führender Hersteller von High-End Netzteilen in Japan und kann so auf die notwendige Erfahrung und Know-How für ausgezeichnete Netzteile zurückgreifen. Die Kamariki 4 Serie gibt es sowohl als Plug-in Version mit Kabelmanagement für hohen Komfort, als auch als Standard-Version mit fest verlöteten Kabelsträngen. Diese sind 45 bis 55 cm lang und mit einem robusten und flexiblen Gewebeschlauch ummantelt. Dabei ist das Kamariki 4 jeweils mit 450, 550 und 650 Watt erhältlich. Um den Anforderung des Marktes und der GreenIT-Bewegung beizutragen, weisen die neuen Scythe Netzteile die 80Plus Spezifizierung (20/50/100% Auslastung) auf.

Zur Kühlung kommt der bereits von anderen Scythe-Produkten wie z.B. den CPU Kühlern Kama Cross und Mine bekannte Kaze Jyu 100 mm Lüfter zum Einsatz. Um einen leisen Betrieb zu gewährleisten, wurde die Lüftersteuerung stark optimiert. Dies resultiert gerade bei Volllast in einem sehr niedrigen Geräuschpegel, welcher beim 450 W Modell bei 20,7 dBA, beim 550W Modell bei 23 dBA und beim Spitzenmodell mit 650 W bei 25,6 dBA liegt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die integrierte, intelligente Lüftersteuerung zu nutzen und bis zu drei Gehäuseüfter der aktuellen Auslastung des Netzteils entsprechend automatisch zu steuern und so den Luftfluss im Gehäuse weiter zu optimieren.

Die Kamariki 4 Serie ist ab sofort zu der unten gelisteten unverbindlichen Preisempfehlung erhältlich:
  • Kamariki 4 450 W Plug-in: 79,95 EUR (inkl. 19% MwSt.)
  • Kamariki 4 550 W Plug-in: 99,95 EUR (inkl. 19% MwSt.)
  • Kamariki 4 650 W Plug-in: 124,95 EUR (inkl. 19% MwSt.)
  • Kamariki 4 450 W: 59,95 EUR (inkl. 19% MwSt.)
  • Kamariki 4 550 W: 74,95 EUR (inkl. 19% MwSt.)
  • Kamariki 4 650 W: 89,95 EUR (inkl. 19% MwSt.)"
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

IKONIK senkt Gehäusepreise um 15 Prozent

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  14:36:03
Mit dem hochwertigen Aluminiumgehäuse Ra X10 trat IKONIK vor einigen Monaten auf den europäischen Markt. In diesem Gehäuse wurden 13 Lüfter vorinstalliert, deren Drehzahl aus einer Mischung von Hard- und Software namens "System Intelligent Management" geregelt wird. Doch der empfohlene Verkaufspreis von 300 Euro scheint einige Interessenten verschreckt zu haben.

Aktuell findet man das Ra X10 zu Straßenpreisen ab 225 Euro, das preiswertere Zaria ist bereits ab 75 Euro ohne und ab 95 Euro mit SIM zu haben. Das Einstiegsmodell Taran findet man ohne SIM bereits unter 40 Euro, für die Variante mit SIM konnten wir keine Angebote entdecken. Die Preissenkung macht vor allem die beiden preiswerteren Gehäuse attraktiver, wobei sich diese eng an konventionellen Gehäusen orientieren und kaum von ihren Mitbewerbern absetzen können.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"IKONIK announces price reduction for high-end cases
Ra X10, Zaria and Taran prices reduced by 15%!

BildIKONIK is delighted to inform all PC-enthusiasts, power users and gamers that the prices of IKONIK's high-end cases have dropped more than 15%!

After establishing last year by a team of experts in the industry, IKONIK has already created three series of innovative and high-quality cases. All cases have optimal performance, are good looking and easy to use as well. This is acknowledged by media and customers worldwide, who are all very impressed by IKONIK's cases. Over the last year IKONIK has received many awards from all over the globe for its products.

Like most innovative and high-quality products, IKONIK cases come with a price. But now that is no longer the case! In the current economic situation value, durability and quality are what people need above all else. So therefore IKONIK has decided to make the high-end cases affordable for everyone and has reduced the prices with more than 15%. This means IKONIK cases are even better value for money. With the amazing price drop IKONIK expects that even more PC-builders will buy an IKONIK case and find out that it is worth every penny.

End users can choose a case at affordable price from the following series:
IKONIK's Ra X10-series has everything users expect from a full tower PC-case, it is full aluminum, lots of drive bays, advanced air circulation and a combination of aero-dynamic and futuristic looks.

With the Zaria-series (optional with SIM) IKONIK again shows that functionality and style go together very well. Zaria A10 has a unique 3D upswept curve design and Zaria A20 has a Mondrian front design with an integrated 'Kick Start' power button. Besides design, IKONIK's Zaria-series has many features renewed, for example the simple one-click design for tool less installation.

Built to the same high standards as the award winning Zaria, the Taran-series is ensuring the highest compatibility with the latest hardware and thermal design specifications. But Taran is more than specifications and functionality. The case has a sleek and classic aluminum front bezel, which makes it definitely an item worth showing off. The Taran case has just had a price drop to the lowest anywhere and is now available for less than 50 euro (incl. VAT) in the biggest online shop."
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

MOA: Deutsche Teilnehmer stehen fest

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  14:10:58
Im Rahmen der "Master Overclocking Arena 2009" (MOA) sucht MSI die weltweit besten Übertakter. Für Deutschland hat sich das Team von Awardfabrik qualifiziert und kämpft im europäischen Finale um einen von fünf Plätzen für das weltweite "Grand Final". Das EU-Finale findet vom 17. bis 18. Juli im Olympiastation in München statt, das Grand Final vom 28.-30. August in Peking.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"Master Overclocking Arena
Deutsche Teilnehmer für EU-Finale stehen fest

Frankfurt am Main/ Taipeh, 25. Juni 2009. Bei der Master Overclocking Arena 2009 (MOA) sucht MSI den besten Overclocker weltweit. Die besten Overclocker treten gegeneinander im Wettstreit an. Den ersten Schritt, um bis zum Finale in Peking vorzudringen, hat das Team von Awardfabrik bereits hinter sich gebracht: Bei der Online-Ausscheidung in Zusammenarbeit mit Hardwareluxx hat sich das Team mit Michael Schnetzer und Boris Künstler als beste deutsche Mannschaft für das Europäische Finale qualifiziert. Das EU-Finale der Master Overclocking Arena wird vom 17. bis 18. Juli im Olympiastation in München ausgetragen - ganz getreu dem diesjährigen MOA-Motto 'IT Olympics'. In der bayerischen Landeshauptstadt muss sich das Team von Awardfabrik im Vergleich von insgesamt 18 europäischen Länderteams messen. Die fünf besten Teams des Wettkampfs lösen ihr Flugticket nach Peking zum Grand Final vom 28.-30. August.

Perfekte Plattform für maximales Overclocking
Mit Spannung heißt es jetzt, die Ergebnisse des EU-Finales abzuwarten. Mit Hilfe von MSI Hardware gehen die Overclocking-Teams auf Rekordjagd: Zur perfekten Ausstattung der Wettkampf-Systeme gehören das Eclipse SLI Mainboard von MSI mit Intel X58 Express Chipsatz und die MSI N260GTX Lightning Grafikkarte mit besonders hochwertigen 'Military Class'-Komponenten und doppelter Speicherausstattung. Eine Kombination mit enormen Potenzial: Mit dem MSI Eclipse SLI und der N260GTX Lightning wurde gerade erst beim griechischen MOA-Vorentscheid der neue Weltrekord in 3DMark Vantage für eine Grafikkarte mit NVIDIA GeForce GTX 260 Grafikchip aufgestellt. Komplett wird das Overclocking-System durch eine Core™ i7-CPU von Intel, Speicher und Netzteil von OCZ sowie eine Seagate-Festplatte."
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

ZeniMax Media kauft id Software

reported by doelf, Donnerstag der 25.06.2009,  13:33:11
Im Bereich der Spieleentwickler gibt es wieder eine Übernahme zu vermelden. Die Baller-Spezialisten von id Software (DOOM, QUAKE und Wolfenstein) wurden von ZeniMax Media (Fallout 3, The Elder Scrolls IV: Oblivion) übernommen. id Software soll auch weiterhin als eigenständiges Studio unter der Leistung von seinem Gründer John Carmack fortgeführt werden.

Nun mag es auf den ersten Blick verwundern, dass ausgerechnet die Rollenspiel-Spezialisten von Bethesda Game Studios mit id Software zusammenarbeiten sollen, doch die Titel von id Software waren bisher eher für ihre 3D-Engine als für anspruchsvolle Handlungen bekannt. So kommt es, dass viele Entwickler die id Tech Engine für ihre eigenen Spiele lizenziert hatten. ZeniMax Media hat somit vor allem technisches Knowhow und ein eingespieltes Entwicklerteam eingekauft.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Adobe schließt kritischen Fehler in Shockwave

reported by doelf, Mittwoch der 24.06.2009,  19:02:29
Mit Hilfe manipulierter Shockwave-Dateien können Angreifer die vollständige Kontrolle über einen PC erlangen. Aus diesem Grund rät Adobe, den Shockwave Player 11.5.0.596 sowie ältere Versionen der Software zu entfernen und nach einem Neustart des Systems die fehlerbereinigte Version 11.5.0.600 aufzuspielen.

Weitere Details zur Schachstelle hat Adobe nicht veröffentlicht, ein unverzügliches Update ist jedoch anzuraten, da bereits der Besuch einer Webseite für einen erfolgreichen Angriff ausreicht.

Download: Shockwave Player 11.5.0.600
Quelle: www.adobe.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

spickmich.de - 4 : 0 - Lehrer

reported by doelf, Mittwoch der 24.06.2009,  18:27:59
Im Streit um die Zulässigkeit der Bewertung der Leistungen einer Lehrerin inklusive der Namensnennung hat gestern auch der Bundesgerichtshof zugunsten des Portals spickmich.de entschieden und eine von der Klägerin eingelegte Revision gegen die Urteile der Vorinstanzen zurückgewiesen. Die Richter des VI. Zivilsenats haben hiermit aber keine Grundsatzentscheidung getroffen, sondern ausdrücklich nur einen Einzelfall bewertet.

Zur Vorgeschichte: spickmich.de ermöglicht es Schülern nach der Anmeldung im Portal, ihre Lehrer zu bewerten. Die Schüler vergeben Schulnoten von 1 bis 6 zu vorgegebenen Kriterien wie etwa "cool und witzig", "beliebt", "motiviert", "menschlich", "gelassen" und "guter Unterricht". Eigene Kriterien oder Textbeiträge können nicht erstellt werden. Die klagende Lehrerin erhielt für das Unterrichtsfach Deutsch eine Gesamtbewertung von 4,3 und verlange die Löschung ihres Namens und der Bewertung. Als spickmich.de dies verweigerte, zog sie vor Gericht.

Nachdem bereits im Juli 2007 die 28. Zivilkammer des Landgerichts Köln zu Gunsten von spickmich.de entschieden hatte und das Oberlandesgericht Köln dieser Rechtsauffassung im November 2007 gefolgt war, wies auch das Landgericht Köln die Unterlassungsklage der Lehrerin im Januar 2008 als "unzulässig" ab. Nun blieb der Klägerin nur noch die Möglichkeit, eine Revision des Urteils beim Bundesgerichtshof zu erwirken und damit ist sie gestern gescheitert.

Die Richter mussten das Recht auf freien Meinungsaustausch mit dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung abwägen und erachten im konkreten Fall die Meinungsfreiheit als wichtiger. Dies liegt daran, dass spickmich.de nur angemeldeten Benutzern eine Bewertung gestattet, die Kriterien nur die berufliche Tätigkeit der Lehrerin abdecken und diese weder schmähend noch der Form nach beleidigend sind. Dass die Bewertungen anonym abgegeben werden, störte die Richter nicht, "weil das Recht auf Meinungsfreiheit nicht an die Zuordnung der Äußerung an ein bestimmtes Individuum gebunden ist".

Mit ihrem Urteil geben die Richter zumindest eine Richtung für andere Bewertungsportale vor. So sollte die Privatsphäre geschützt bleiben und ausschließlich objektive Kriterien zur Auswahl gestellt werden.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Realtek High-Definition Audio-Treiber 2.27

reported by doelf, Mittwoch der 24.06.2009,  16:44:58
Gut zwei Wochen nach der Veröffentlichung der Version 2.26 hat der taiwanesische Audio-Spezialist Realtek den Treiber für seine High-Definition Audio-Codecs auf die Version 2.27 aktualisiert. Die Version 2.27 unterstützt neben Windows XP und Vista auch den aktuellen Release Candidate von Windows 7. Da der Download aus dem fernen Asien sehr langsam ist, empfehlen wir unseren Server - schnell, kostenlos und anmeldefrei.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Intel und Nokia planen neue Klasse von mobilen Computern

reported by doelf, Mittwoch der 24.06.2009,  15:51:26
Intel und Nokia haben am gestrigen Abend bekannt gegeben, bei der Entwicklung mobiler x86-Geräte zusammenarbeiten zu wollen. Ziel sei es, dass "eine neue Klasse von mobilen Computern mit hoher Rechenleistung auf Basis der Intel Architektur und Intel Chipsätzen" entsteht. Bis es soweit ist, will man seine Kräfte bei der Entwicklung von Open-Source-Software wie Moblin und Maemo bündeln. "Zudem wird Intel eine Lizenz von Nokias Implementierung eines HSPA/3G Modems erwerben."

Beide Firmen betonen, dass sich die geplante Geräteklasse "von den heute bekannten Smartphones, Netbooks und Notebooks unterscheiden" wird. Neben einer intuitiven Bedienung und neuen Anwendungen versprechen Intel und Nokia Dauerbetrieb und eine konstante drahtlose Verbindung mit dem Internet. Genauere Details oder gar Produktankündigungen gibt es allerdings noch nicht.

Bezüglich der Zusammenarbeit bei Open-Source-Software nennen die beiden Hersteller neben Moblin und Maemo die Projekte ofono, connman, X.org, D-BUS, tracker, GStreamer, Pulseaudio und Mozilla. Mit der Lizensierung von Nokias HSPA/3G Modems verfolgt Intel eine zukünftige Implementierung dieser Technologie in seine Mobilplattformen. Anscheinend umfasst die Lizenz auch zukünftige Technologien wie den 3GPP Standard mit WCDMA/GSM, mit dessen Entwicklung Nokia derzeit beschäftigt ist. Zu konkreten Produkten wollte sich Anand Chandrasekher, Intel Corporation Senior Sice President und General Manager der Ultra Mobility Group, noch nicht äußern.

Die Partnerschaft zwischen Intel und Nokia ist nicht exklusiv. Nokia wird in seinen Smartphones auch in Zukunft die bekannten ARM-Prozessoren verwenden und Intel wird auch mit anderen Herstellern von Mobiltelefonen zusammenarbeiten. Dennoch erinnert die Ankündigung der beiden Branchenriesen ein wenig an Apples Wechsel zu Plattformen aus dem Hause Intel.
Quelle: www.intel.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

HRD - die Zukunft der Festplatte?

reported by doelf, Dienstag der 23.06.2009,  16:09:39
Seit einigen Jahren wollen die auf Flash-Speicher basierenden Solid State Drives (SSDs) der traditionellen Festplatte den Gar ausmachen, doch nun kommt eine mächtige Konkurrenz aus dem eigenen Lager: Das Hard Rectangular Drive (HRD). Das britische Startup DataSlide hat auf der MemCon 2009 Details über den neuen Datenspeicher veröffentlicht.

Das Geheimnis der HRD liegt in der Zahl und Art der Köpfe, denn statt eine Magnetscheibe rotieren zu lassen und die Köpfe wie bei einem Plattenspieler zu bewegen, arbeitet die HRD flächig: Ober- und unterhalb einer rechteckigen Speicherschicht befinden sich zwei weitere Schichten, welche aus Millionen von Schreib-/Leseköpfen bestehen. Während diese Kopffelder unbeweglich sind, wird die Speicherschicht mit Hilfe von piezoelektrischen Aktoren genau soweit bewegt, dass jeder der Köpfe einen Sektor lesen und schreiben kann.
Bild
Quelle: dataslide.com

Diese massive Parallelisierung ermöglicht Transferraten von 500 MB/s bzw. 160.000 IOPS, deutlich mehr als die schnellsten SSDs derzeit erreichen. Der Stromverbrauch liegt bei 4 Watt und unterbietet ebenfalls nicht nur Festplatten, sondern auch gängige SSDs. In Laborversuchen wurden bisher Felder aus 64 Köpfen erzeugt, in Zukunft sollen es Millionen werden. Da DataSlide bei seiner Entwicklung auf gängige Materialien und ausgereifte Fertigungstechnologien zurückgreift, sollte sich das Hard Rectangular Drive in absehbarer Zeit zur Marktreife bringen lassen.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Duke Nukem vor Gericht - Teil 2

reported by doelf, Dienstag der 23.06.2009,  15:31:42
Das wird dem Duke so gar nicht in den Kram passen, denn der alte Haudegen muss vor Gericht seine Sonnenbrille abnehmen. Die Hintergründe: Am 6. Mai 2009 setzte Apogee die Entwickler des Spiels "Duke Nukem Forever" (3D Realms) nach zwölfjähriger Entwicklungsarbeit vor die Tür und eine Woche später zog der Publisher Take-Two, der nach eigenen Angaben 12 Millionen US-Dollar in das Projekt investiert hatte, vor Gericht. Nun klagt auch Apogee und zwar gegen Take-Two.

Wie aus Apogees Gegenklage hervorgeht, hatten die beiden Firmen im Oktober 2007 einen Zusatzvertrag über ein weiteres Duke-Spiel geschlossen, welches bis Mitte 2010 auf den Markt kommen sollte. Dieses Spiel namens "Duke begins" sollte von der Take-Two Tochter 2KGames entwickelt werden und Apogee behielt sich das Recht vor, dessen Entwicklung und Fortschritte einsehen zu dürfen. Im Gegenzug zahlte Take-Two einen Vorschuss in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar an Apogee.

Im April 2009 wurden die Arbeiten an "Duke begins" angeblich eingestellt, wobei Apogee nicht über diesen Schritt informiert wurde. Währenddessen verhandelte Apogee mit Take-Two über weitere Finanzmittel, um die PC-Version von "Duke Nukem Forever" innerhalb von zwölf Monaten fertigstellen, einen Mehrspielermodus hinzuzufügen und das Spiel für die Xbox 360 konvertieren zu können. Diese Gespräche wurden am 1. Mai 2009 ergebnislos beendet, woraufhin Apogee seine Entwickler entlassen hatte.

Apogee vermutet nun, dass die Entwicklung an "Duke begins" eingestellt wurde, um Lizenzzahlungen an 3D Realms zu verhindern. Diese könnte die klamme Apogee Tochter dringend gebraucht, da sie bis Oktober 2012 die 2,5 Millionen US-Dollar Vorschuss nebst Zinsen an Take-Two zurückzahlen muss. Die Schlammschlacht zwischen beiden Firmen ist nun voll im Gange und bietet möglicherweise ausreichend Material für eine Soap-Opera: "Duke, Schicksalsjahre eines Actionhelden".
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Thunderbird 2.0.0.22 und SeaMonkey 1.1.17

reported by doelf, Dienstag der 23.06.2009,  10:53:49
Mozillas E-Mail-Client Thunderbird wurde auf die Version 2.0.0.22 aktualisiert und die Websuite SeaMonkey liegt in der Version 1.1.17 zum Download bereit. In Thunderbird 2.0.0.22 wurden sieben Schwachstellen beseitigt, bei SeaMonkey 1.1.17 sind es sogar acht, darunter drei kritische Fehler.

Sechs der sieben Schwachstellen, welche mit Thunderbird 2.0.0.22 behoben wurden, werden als geringe oder als moderate Gefahr bewertet. Nur ein Fehler wurde als hohes Risiko eingestuft. Dennoch ist für beide Anwendungen eine sofortige Aktualisierung anzuraten.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Google schließt kritische Schwachstelle in Chrome

reported by doelf, Dienstag der 23.06.2009,  10:01:23
Google hat seinen Webbrowser Chrome auf die Version 2.0.172.33 aktualisiert. Hierbei wurde ein kritischer Fehler behoben, der es Angreifern erlaubt, Schadcode mit den Rechten des Benutzers auszuführen. Es handelt sich um einen Pufferüberlauf bei der Verarbeitung manipulierter Antworten von HTTP-Servern.

Der Fehler wurde von Googles Sicherheitsteam entdeckt und soll vollständig dokumentiert werden, sobald Chrome bei der Mehrzahl der Benutzer aktualisiert wurde. Zudem wurden zwei weitere Fehler behoben, welche den Browser beim Aufruf einiger HTTPS-Seiten abstürzen ließen bzw. Probleme mit der NTLM-Authentifizierung verursachten.

Der Sicherheitspatch wird seit gestern über die Update-Funktion des Webbrowsers verbreitet.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Xigmatek NRP-PC402: 80-Plus-Bronze unter 50 Euro

reported by doelf, Montag der 22.06.2009,  21:36:09
Schluss mit Ausreden wie "Ich würde ja ein sparsames Netzteil kaufen, aber die sind einfach zu teuer". Xigmateks NRP-PC402 bietet einen Wirkungsgrad über 85 Prozent inklusive der unabhängigen Zertifizierung "80-Plus Bronze" für weniger als 50 Euro! Da spart man nicht nur im Betrieb, sondern auch beim Kauf.
Bild

Wir haben das hocheffiziente und 400 Watt starke Xigmatek NRP-PC402 mit vier 80-Plus (ohne Bronze) Netzteilen von Corsair, be quiet! und Jersey verglichen, wobei die Gegner allesamt 450 Watt leisten. Hat Xigmatek wirklich den grünen Daumen?

Zum Update unseres Tests: Weniger ist mehr - Sparsame Netzteile unter 500 Watt...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Webweites: 100 neue Artikel online

reported by doelf, Sonntag der 21.06.2009,  18:00:29
Im Laufe der vergangenen Woche haben wir unserer Rubrik Webweites 100 neue Testberichte und Artikel hinzugefügt. Den Schwerpunkt bilden PC-Gehäuse, es folgen Netzteile aller Leistungsstufen, CPU-Kühler und Grafikkarten. Zudem wurden auch Spiele, darunter "Die Sims 3", "Age of Pirates 2 - City of Abandoned Ships" und "Anno 1404" getestet.

Hier nun die neuesten Artikel:

Mainboards:Prozessoren:Arbeitsspeicher:Grafikkarten:Festplatten:Flash-Speicher:CPU-Kühler:Kühlung:PC-Gehäuse:Netzteile:Bilrschirme:Mäuse und Tastaturen:Software und Spiele:Vermischtes:
Quelle: www.au-ja.de
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Apples iPhone lernt navigieren

reported by doelf, Sonntag der 21.06.2009,  17:15:41
Kaum steht Apples iPhone 3GS in den Läden, findet sich im AppStore auch die Anfang Juni angekündigte Version des Navigon Navigator. Diese Navigationssoftware funktioniert auch mit dem iPhone 3G, sofern das iPhone OS bereits auf die Version 3.0 aktualisiert wurde.

Der MobileNavigator von NAVIGON entspricht der siebten Generation des Programms. Diese bietet einen Fahrspurassistent, einen Geschwindigkeitsassistent, den Wechsel zwischen Tag- und Nachtmodus sowie die Möglichkeit, Orte von Interesse entlang der Route anzeigen zu lassen. Inklusive Karten umfasst der Download ca. 1,7 GByte und kostet 75 Euro. Hierbei handelt es sich allerdings um ein bis zum 30. Juni 2009 befristetes Einführungsangebot.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

GMABooster 2.0b (für Intel IGPs)

reported by doelf, Sonntag der 21.06.2009,  16:26:07
Der GMABooster ist ein Tool für Windows, Linux und Mac OS X, welches die Grafikeinheit vieler Intel-Chipsätze beschleunigt. Oftmals taktet die Grafikeinheit mobiler Computer nur mit 166 oder 133 MHz, obwohl der Grafikchip für 400 MHz spezifiziert ist. Der GMABooster erlaubt das Umschalten auf die volle Taktrate, ohne dass eine höhere Spannung benötigt wird.

Laut Autor steigt auch die Wärmeabgabe so gut wie nicht an. Dennoch weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass dieses Tool nicht von Intel stammt und seine Benutzung auf eigene Gefahr geschieht! Bestenfalls kann man die Grafikleistung um das 2,4-Fache steigern. Dies ist dann zwar immer noch nicht ausreichend für Crysis und Co, doch die Benutzeroberflächen von Windows Vista und Mac OS X, Anwendungen wie Google Earth sowie die Wiedergabe von Videos sollten deutlich flüssiger laufen.

Die Nutzung des GMABooster ist kostenlos, doch da sich die Software derzeit noch in der Entwicklung befindet, muss man jede Woche eine neue Version herunterladen. Mit der aktuellen Version 2.0b kann man den Takt der Grafikeinheit zwischen 166, 200, 250 und 400 MHz umschalten, ohne das Betriebssystem neu starten zu müssen.

Download: GMABooster 2.0b
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Firefox legt nach: 3.5 Release Candidate 2

reported by doelf, Samstag der 20.06.2009,  17:38:48
Der erste Release Candidate des Firefox 3.5 ist noch nicht ganz trocken, da schiebt Mozilla bereits den zweiten nach. Und diesmal gibt es auch Versionshinweise sowie einen offiziellen Download über die Webseite - der Release Candidate 1 fand sich lediglich auf den FTP-Servern und wurde nicht beworben.

Der Firefox 3.5 Release Candidate 2 wird für Windows, Mac OS X und Linux angeboten, mehr als 70 Sprachen werden unterstützt. Firefox 3.5, welcher in seinem Beta-Stadium noch Firefox 3.1 hieß, basiert auf der Rendering-Engine Gecko 1.9.1 und beherrscht HTML5. Neu ist auch der "Private Browsing Mode", bei dem der Webbrowser keine Daten über die besuchten Webseiten speichert.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

TSMCs 40nm-Fertigung: Besserung erst ab August?

reported by doelf, Freitag der 19.06.2009,  15:22:13
Die Nachfrage für AMDs ATi Radeon HD 4770, seines Zeichens der erste im 40nm-Prozess gefertigte Grafikprozessor, übersteigen die Produktion deutlich. Die Ursache dieser Misere liegt angeblich bei der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC), dem weltweit größte Auftragsfertiger für Halbleiter.

TSMC bietet zur Zeit als einzige Firma die Chipfertigung mit Strukturgrößen von 40 nm an, doch seit Monaten halten sich Gerüchte über eine sehr schlechte Ausbeute und die geringen Stückzahlen der Radeon HD 4770 scheinen dies zu bestätigen. Aktuell, so ist aus Asien zu vernehmen, liegt die Ausbeute noch unter 25 Prozent und daran soll sich bis August 2009 auch wenig ändern.

Auch NVIDIA nutzt TSMCs 40nm-Prozess für seine neuen Mobil-GPUs GeForce G210M, GT 230M, GT 240M, GTS 250M und GTS 260M. Allerdings sind hier zunächst nur überschaubare Stückzahlen für den OEM-Markt geplant und eine Massenproduktion von Desktop-Produkten für den Endkundenmarkt soll erst Ende des Jahres anlaufen, wenn die 40nm-Fertigung ausgereift ist und eine bessere Ausbeute erlaubt.

Auf neue Technologien zu setzen, birgt immer ein gewisses Risiko, eröffnet andererseits aber auch große Chancen. NVIDIA zeigte sich in den letzten Monaten eher konservativ und fiel insbesondere dadurch auf, dass alte Produkte mit neuen Namen verjüngt wurden. Am Ende entscheidet der Kunde durch den Kauf des Produktes, welche Strategie die richtige war.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Analphabeten in der CDU? Strobl fordert Killerspielsperre

reported by doelf, Freitag der 19.06.2009,  14:47:54
Wenn man lesen kann, ist das Leben viel einfacher. Damit keine allgemeine Zensurdebatte losgetreten wird, wurden die gestern Abend vom Bundestag mit dem "Gesetzes zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen" beschlossenen Internetsperren ausdrücklich auf den Einsatz gegen Kinderpornographie beschränkt.

Das hält Thomas Strobl, CDU-Generalsekretär in Baden-Württemberg, jedoch nicht davon ab, nur wenige Stunden später nach Sperren für Killerspiele zu rufen. Seiner Aussage nach wird eine solche Ausweitung innerhalb der CPU "ernsthaft geprüft" und sollte dem so sein, darf sich der Bürger zurecht verarscht vorkommen. Doch die Verwechslung von Killerpornographie und Kinderspielen, pardon: von Kinderpornographie und Killerspielen hat in der CDU/CSU mittlerweile eine traurige Tradition, denn bereits im April forderte bereits der bayrische Innenminister Joachim Herrmann, beides in einen Topf zu werfen und gleich noch ein paar Drogen nachzukippen. Fertig ist der Vorurteilseintopf für den uninformierten konservativen Wähler. Wohl bekomm's!
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Gesetz für Web-Sperren passiert den Bundestag

reported by doelf, Freitag der 19.06.2009,  14:21:11
Das erste Glied der Kette ist geschmiedet und nun hoffen wir, dass es tatsächlich die gerne zitierte Ausnahme bleiben wird. Es steht außer Frage, dass Kinderpornographie bekämpft werden muss, doch ob die Einrichtung einer Internetzensur das richtige Mittel ist, darf bezweifelt werden. Und die Forderungen nach weiteren Sperren werden sicher nicht lange auf sich warten lassen.

Wer Kinderpornographie bewusst sucht, wird diese auch in Zukunft ohne Probleme finden, denn die Sperren lassen sich ironischer Weise "kinderleicht" umgehen. Dass ist natürlich auch dem Gesetzgeber bewusst, denn im Gesetzentwurf steht:
"Die Vorschrift ist auf eine Handlungspflicht ausgerichtet, nicht auf einen Erfolg"
Dafür, dass ein durchschlagender Erfolg ausbleiben wird, sorgen aber auch gewollte Lücken im Gesetz, denn nur
"Dienstleistungsanbieter nach §8 des Telemediengesetzes, die den Zugang zur Nutzung von Informationen über ein Kommunikationsnetz für mindestens 10.000 Teilnehmer oder sonstige Nutzungsberechtigte ermöglichen"
müssen diese Sperren umsetzen. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) warf Gegnern des Gesetzes, die von Zensur sprachen, Zynismus vor. Wir finden es jedoch zynisch, dass ausgerechnet Kostengründen eine flächendeckende Umsetzung verhindern.

Doch es darf auch nicht verschwiegen werden, dass entscheidende Schlüsselstellen des Gesetzes nachgebessert wurden. Wer per Zufall auf einer "Stoppmeldung" landet, muss im Gegensatz zum Gesetzentwurf vom 5. Mai nicht mehr mit rechtlichen Konsequenzen rechnen:
"Verkehrs- und Nutzungsdaten, die auf Grund der Zugangserschwerung bei der Umleitung auf die Stopp-Meldung anfallen, dürfen nicht für Zwecke der Strafverfolgung verwendet werden."
Und auch dem Verlangen der Unterhaltungsindustrie, die einmal geschaffenen Sperren für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen, schiebt der aktuelle Gesetzestext einen Riegel vor:
"Zivilrechtliche Ansprüche gegen Dienstleister nach §2, mit den zur Umsetzung dieses Gesetzes geschaffenen technischen Vorkehrungen Sperrungen vorzunehmen, sind ausgeschlossen."
Am gestrigen Abend hat der Bundestag den "Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen" mit 389 zu 128 Stimmen angenommen, 18 Abgeordnete haben sich enthalten. Die Oposition stimmte geschlossen gegen diesen Gesetzentwurf.

Quellen:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

NVIDIA GeForce 186.18 WHQL verfügbar

reported by doelf, Freitag der 19.06.2009,  12:05:23
NVIDIA hat eine neue WHQL-zertifizierte Version seines Grafiktreibers veröffentlicht. Die GeForce 186.18 aktualisiert - wie zuvor bereits die Beta-Version 186.08 - NVIDIAs PhysX-Software auf die Version 9.09.0428. Unterstützt werden alle Grafikkarten ab der GeForce 6 sowie die ION Plattform.

Für Windows Vista nennt NVIDIA nur eine Fehlerbereinigung: Wurde eine einzelne GeForce 9800 GX2 mit einer 64-Bit Variante des Betriebssystems genutzt, wachte das System nicht aus dem Ruhezustand auf. Dieses Problem, das auch Windows 7 64-Bit betrifft, wurde in diesem Update beseitigt. Ein weiteres Problem trat mit allen Varianten von Windows 7 auf: Auf Systemen mit einer GeForce 9500 GS wurden Änderungen im NVIDIA Control Panel nicht gespeichert.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Intel erklärt Core i7, Core i5 und Core i3

reported by doelf, Donnerstag der 18.06.2009,  19:49:00
Angefangen beim Celeron über den Pentium E und den Core 2 Solo, Core 2 Duo, Core 2 Quad, Core 2 Extreme bis zum Core i7 bietet Intel zahlreiche Prozessoren und Plattformen an, die nicht nur für den Kunden überaus verwirrend sind. In Zukunft will der Chipgigant mehr Ordnung in sein Sortiment bringen und stellt dem Spitzenmodell Core i7 die neuen Klassen Core i5 und Core i3 zur Seite.

Mit den Kürzeln i7, i5 und i3 dokumentiert Intel nicht die Plattform, sondern die Ausstattung und Fähigkeiten der Prozessoren. Während "Core i7" für Vollausstattung und die Performance-Klasse steht, deckt der Core i5 das mittlere Preisgefüge ab und der Core i3 ist als preiswertes Einstiegsmodell gedacht. Daher wird es den kommenden Desktop-Prozessor "Lynnfield" sowohl in einer Core i7 als auch in einer Core i5 Variante geben, eben abhängig von Funktionsmerkmalen wie etwa HyperThreading. Auch der Mobil-Prozessor "Clarksfield" wird als Core i7 angeboten werden, denn neben vier Kernen wird dieser Prozessor auch HyperThreading beherrschen.

Es ist bereits bekannt, dass es den Desktop-Prozessor "Lynnfield" auch ohne HyperThreading geben wird und eine solche CPU wäre somit ein heißer Kandidat für die Klassifizierung als Core i5. Intels für 2010 geplante Doppelkern-Prozessoren Clarkdale (Desktop) und Arrandale (Mobil) klingen sehr nach Core i3. Dank HyperThreading können die beiden Kerne dieser 32-nm-CPUs vier Threads zeitgleich bearbeiten und den Grafikkern hat Intel ebenfalls in die Prozessoren gepackt.

Der Vorteil der neuen Namensgebung liegt auf der Hand: Die komplizierte Ausstattungsunterschiede lassen sich in Zukunft plattformübergreifend am Kürzel des Prozessors erkennen. Auf der anderen Seite sagt die Kennung nichts darüber aus, ob eine CPU für den Sockel LGA1366 oder für den Sockel LGA1156 (mit/ohne Grafikanbindung) gedacht ist. Da es zudem eine Übergangszeit mit alter und neuer Bezeichnung geben wird, steht uns erst einmal ein babylonisches Durcheinander bevor.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Irfan View 4.25 wurde veröffentlicht

reported by doelf, Donnerstag der 18.06.2009,  19:15:36
Der beliebte Bildbetrachter Irfan View, dessen Nutzung für private Zwecke kostenlos ist, wurde auf die Version 4.25 aktualisiert. Neu ist das OCR-Feature, mit dem das PlugIn der Zeichenerkennungs-Software KADMOS eingebunden wird. Mit Hilfe des ebenfalls neuen Burning-PlugIn kann man die Brennsoftware von Windows oder Nero ansteuern.

Irfan View 4.25 unterstützt ab sofort die Webshots-Formate WBZ, WBC und WB1 sowie JLS (JPEG-LS). Weiterhin lassen sich die Vorschaubilder nach ihrer DPI-Zahl sortieren und ein sicherheitsrelevanter Fehler beim Resampling von TIF-Bildern wurde ebenfalls behoben.

Download: Irfan View 4.25
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme

reported by doelf, Donnerstag der 18.06.2009,  18:59:50
In Zusammenarbeit mit den Technikern von HiQ Computer haben wir Komplettsysteme zusammengestellt, denn nicht jeder Kunde will seinen Computer eigenhändig zusammenbauen. Unser Augenmerk war dabei auf qualitativ hochwertige Komponenten, einen fairen Preis und eine hohe Leistung bei zugleich niedrigem Stromverbrauch gerichtet.
Bild

Im Rahmen dieses Artikels werden wir die ersten beiden dieser Komplettsysteme vorstellen und ihre Leistung in umfangreichen Benchmarks dokumentieren. Da wir diese Systeme zusammengestellt haben, werden wir auf eine Bewertung selbstverständlich verzichten ;-)

Zur Produktvorstellung: HiQ au-ja.de Edition Komplettsysteme...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Speicher: Preise geben leicht nach

reported by doelf, Mittwoch der 17.06.2009,  14:25:46
Seit Ende Mai sind die Preise für Arbeitsspeicher leicht gefallen und liegen nun auf dem Niveau von Mitte April. Aktuell bewegt sich der Kurs für Chips der Bauart 1Gb DDR2-800 (128x8) um 1,12 US-Dollar. Ende Mai waren es 1,16 US-Dollar gewesen, was auch dem Kurs Ende April 2009 entspricht.

Dazwischen - Anfang Mai - hatte es kurzfristig einen Preisanstieg auf um die 1,30 US-Dollar gegeben. Seit Anfang April halten sich 1Gb DDR2-800 (128x8) Chips konstant über der Marke von einem US-Dollar, nachdem es Mitte März zum diesjährigen Tiefststand von 0,78 US-Dollar gekommen war. Nach Angaben diverser Speicherhersteller liegt bei einem US-Dollar in etwa die Grenze, um noch profitabel produzieren zu können.

Durch den gebremsten Preisanstieg bei DDR2-Chips verschiebt sich zugleich das Preisverhältnis wieder zu Ungunsten von DDR3-Speicher. Chips von Typ 1Gb DDR3-1333 (128Mx8) werden derzeit für 1,59 US-Dollar gehandelt und sind somit 42 Prozent teurer als gleichgroße DDR2-800-Chips. Bezüglich der genannten Preise bitten wir zu beachten, dass hier die Rede von einzelnen Chips und keinesfalls von bestückten Modulen ist.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Firefox 3.5 Release Candidate 1 ist da

reported by doelf, Mittwoch der 17.06.2009,  12:37:30
Nach der Umbenennung der Versionsnummer von 3.1 auf 3.5 nähert sich nun die Fertigstellung des neuesten Firefox: Der erste Release Candidate von Firefox 3.5 wird derzeit auf die Spiegelserver verteilt und beinhaltet schon alle Funktionen der finalen Version. Jetzt werden nur noch die letzten Fehler ausgemerzt.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Adobe meldet deutlichen Gewinneinbruch

reported by doelf, Mittwoch der 17.06.2009,  12:25:49
Die Wirtschaftskrise macht auch vor dem erfolgsverwöhnten Softwarehersteller Adobe nicht halt. Am 29. Mai 2009 endete das zweite fiskalische Quartal für die US-amerikanische Firma mit einem deutlichen Umsatz- und Gewinneinbruch im zweistelligen Bereich.

Der Umsatz verringerte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20,6 Prozent auf 704,7 Millionen US-Dollar (Q2/2008: 886,9 Millionen US-Dollar) und der Nettogewinn rutschte um 41,3 Prozent auf 126,1 Millionen US-Dollar ab (Q2/2008: 214,9 Millionen US-Dollar). Damit beläuft sich der Gewinn pro Aktie nur noch auf 0,24 US-Dollar, im Vorjahr waren es noch 0,40 US-Dollar gewesen.

Betrachtet man das erste Halbjahr, gab der Umsatz um 16,1 Prozent auf 1,49 Milliarden US-Dollar nach (H1/2008: 1,78 Milliarden US-Dollar) während der Nettogewinn um 35,0 Prozent auf 282,5 Millionen US-Dollar einbrach (H1/2008: 434,3 Millionen US-Dollar). Die Zahlen haben sich im zweiten Quartal folglich weiter verschlechtert.
Quelle: www.adobe.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Powercolor HD 4730 - Preisbrecher oder Stromfresser?

reported by doelf, Mittwoch der 17.06.2009,  08:56:10
Mit der Radeon HD 4730 haben die Firmen Powercolor und Sapphire ein seltsames Stück Hardware auf den Markt gebracht. Diese Grafikkarten kosten nicht einmal 75 Euro, haben dennoch zwei 6-Pin Stromanschlüsse und verwenden schnellen GDDR5-Speicher. Angeblich soll ihre Leistung über dem Niveau einer Radeon HD 4830 liegen, denn der GPU-Takt wurde um 125 MHz angehoben, während man die Speicherbandbreite beibehalten hat.
Bild

Während Sapphires Grafikkarten anscheinend direkt in Komplettsysteme wandern, hat Powercolor seine HD 4730 in eine hübsche Verpackung gesteckt, welche nun in vielen Ladenlokalen auf Käufer wartet. Wir haben Powercolors Grafikkarte in die Finger bekommen und kräftig durch die Mangel gedreht - mal sehen, was dabei herausgekommen ist.

Zum Testbericht: Powercolor HD 4730 - Preisbrecher oder Stromfresser?
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Sinneswandel bei NVIDIA: DirectX 10.1, GDDR5, 40nm

reported by doelf, Dienstag der 16.06.2009,  12:49:50
Während Mitbewerber AMD bereits sehr früh auf DirectX 10.1, Shader Model 4.1 und GDDR5-Speicher setzte und auch bei Strukturgrößen von 40 nm die Nase vorne hatte, hielt sich NVIDIA bisher zurück. Doch ab sofort kann NVIDIA diese drei Innovationen ebenfalls bieten, allerdings nur für Notebooks und selbst dort nicht als High-End-Produkt.

GeForce G210M, GT 230M, GT 240M, GTS 250M und GTS 260M heißen die neuen 40-nm-Chips, welche NVIDIAs Sinneswandel dokumentieren. Sie sind den Marktsegmenten Mainstream (G210M, 16 Shader-Einheiten) und Peferformance (GT 230M, GT 240M, GTS 250M, GTS 260M) zugeordnet, wobei die Ansprüche hierzulande etwas höher liegen und man die beiden Modelle GeForce GT 230M und GT 240M (je 48 Shader-Einheiten) daher durchaus auch dem Mainstream zurodnen kann. Spielbare Full-HD-Auflösungen bieten jedenfalls nur GeForce GTS 250M und GTS 260M (je 96 Shader-Einheiten) und auch hier würden wir für Spiele wie "Crysis" und "Stalker Clear Sky" keinesfalls unsere Finger ins Feuer legen.

Verwirrung stiftet NVIDIA bezüglich der Physik-Beschleunigung PhysX: Die Vergleichstabellen sprechen diese Fähigkeit nur GeForce GTS 250M und GTS 260M zu, während auf den Produktseiten von GeForce GT 230M und GT 240M ebenfalls von PhysX-Unterstützung die Rede ist. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir von einem Fehler in den Tabellen aus.

Auch GDDR5 kommt nur in Verbindung mit den Varianten GeForce GTS 250M und GTS 260M zum Einsatz, GeForce G210M, GT 230M und GT 240M werden mit preiswerteren DDR2, DDR3 oder GDDR3 Chips kombiniert. Das Speicher-Interface der GeForce G210M ist auf magere 64 Bit begrenzt, GeForce GT 230M, GT 240M, GTS 250M und GTS 260M erhalten immerhin 128 Bit. Insbesondere in Kombination mit GDDR5-Speicher dürfte dies auch für anspruchsvollere Spiele ausreichen.

40-nm-Mobil-GPUs von NVIDIA
GeForceG210MGT 230MGT 240MGTS 250MGTS 260M
Fertigung (nm)4040404040
Recheneinheiten1648489696
Chiptakt (MHz)625500550500550
Shadertakt (MHz)15001100122012501375
Rechenleistung (GFlop/s)72158174360396
SpeichertypDDR2/3,
GDDR3
DDR2/3,
GDDR3
DDR2/3,
GDDR3
GDDR5GDDR5
Speicher (MByte)5121024102410241024
Speichertakt (MHz)8001066106620002000
DirectX 10.1jajajajaja
PhysXneinjajajaja


Für seine High-End-Modelle GeForce GTX 280M und GTX 260M nutzt NVIDIA weiterhin den betagten 55-nm-Chip G92B und kein Modell der modernen G200-Baureihe. Es handelt sich eigentlich um GPUs der GeForce-9-Serie und somit bieten diese weder DirectX 10.1 noch GDDR5-Speicher.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Apple veröffentlicht kritische Java-Updates

reported by doelf, Dienstag der 16.06.2009,  11:31:40
Mit der Veröffentlichung von Java für Mac OS X 10.4 Release 9 und Java für Mac OS X 10.5 Update 4 schließt Apple gleich mehrere kritische Sicherheitslücken, die zum Teil schon seit Monaten bekannt sind. Das Update für Mac OS X 10.4.11 umfasst zwei Patches, die jeweils gleich mehrere Schwachstellen bereinigen. Für Mac OS X 10.5.7 sind vier Patches enthalten, von denen jedes eine unbekannte Zahl von Fehler berichtigt.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

AMD Catalyst 9.6 verfügbar

reported by doelf, Montag der 15.06.2009,  22:17:12
AMD hat seinen Grafiktreiber Catalyst auf die Version 9.6 aktualisiert. Das Spiel "Company of Heroes" soll im Zusammenspiel mit der Radeon HD 4600 Serie um bis zu 25 Prozent schneller laufen und die Radeon 4800 Baureihe soll um ca. 10 Prozent zulegen. Werden mehrere Grafikprozessoren verwendet, steigt die Leistung unter "Crysis" und "Crysis Warhead" um 13 bzw. 11 Prozent. Bei "World in Conflict" kann man bis zu 30 Prozent mehr Performance für jene Konfigurationen erwarten, die stark CPU-limitiert sind.

UPDATE: Das Catalyst Control Center 9.6 und die Version 9.6 der AVIVO Video Converter Engine hat AMD im Laufe der letzten Nacht ebenfalls bereit gestellt, so dass wir diese Pakete hiermit nachreichen. Weitere Details zu den neuen Treibern finden sich in den Versionshinweisen.

Download für Grafikkarten mit AMD (ATi) GPU:Zusätzlicher Download für Mainboards mit AMD (ATi) Chipsatz:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

ICT lizensiert MIPS32 und 64 für Loongson-CPU

reported by doelf, Montag der 15.06.2009,  19:28:04
Im Jahr 2002 stellte das chinesische Institute of Computing Technology (ICT) seinen ersten Mikroprozessor namens Godson 1 vor und seit diesem Zeitpunkt besteht ein Konflikt mit MIPS Technologies, denn obwohl der Prozessor auf der MIPS-Architektur basierte, hatte das ICT keine entsprechenden Lizenzen erworben. Nun haben sich beide Parteien geeinigt.

Für die chinesische Führung ist es ein wichtiges strategisches Ziel, eigene Mikroprozessoren anbieten zu können. Aufgrund mäßiger Leistungsdaten und der ungeklärten Lizenzsituation schaffte es der Godson 1 jedoch nicht aus China heraus. Sein chinesischer Name "Gou Sheng" bedeutet übrigens soviel wie "Essensreste für den Hund", so dass die Namensänderung in Longsoon bzw. "Dragon Core" ein richtiger Schritt war. Dieser wurde 2005 vollzogen, als das ICT die zweite Generation des Prozessors ankündigte. Der Loongson taktet mit bis zu 1,2 GHz und bietet 64-Bit-Unterstützung, er wird seit 2007 von STMicroelectronics weltweit vertrieben. Noch 2009 oder Anfang 2010 will das ICT den Godson-3 vorstellen, einen 65-nm-Prozessor mit vier Kernen, 4 MByte L2-Cache und einer Erweiterung für den x86-Befehlssatz.

In ihrer Pressemitteilung zeigen sich beide Seiten hoch erfreut und sehen große Marktchancen für die China-Prozessoren. Über die finanzielle Seite der Lizenzierung wurde indes nichts bekannt.
Quelle: www.mips.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

ASUS Produktneuheiten am Rande der ESL Pro Series 14 Finals

reported by doelf, Montag der 15.06.2009,  16:03:13
Am vergangenen Samstag hatte ASUS die Presse nach Köln geladen, um am Rande der ESL Pro Series 14 Finals die Highlights von der diesjährigen Computex zu präsentieren. Dabei ging es u.a. um die schnellste Grafikkarte der Welt und Hauptplatinen für Intels kommende Lynnfield Prozessoren.
Bild

ASUS demonstrierte die auf 1.000 Stück limitierte MARS GTX295/2DI/4GD3 mit zwei GeForce GTX285 Grafikprozessoren und die neue Matrix GTX285/HTDI/1GD3, bei der man nun auch die Speicher-Timings manipulieren kann. Das Mainboard P6X58 Preminum für Intels Core i7 bringt USB 3.0 sowie SATA III (6 Gb/s) und das ASUS Maximus III Formula für die Lynnfield CPUs kommt im Herbst mit drei neuen und exklusiven Technologien auf den Markt. Zudem zeigte ASUS neue Varianten des Übertaktens mit der ROG OC-Station und per Notebook.

Zum Artikel: ASUS Produktneuheiten am Rande der ESL Pro Series 14 Finals...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Pine Trail: Die Zunkunft der Atom-Plattform

reported by doelf, Sonntag der 14.06.2009,  23:14:31
Die chinesische Internetseite HKEPC hat die Eckdaten von Intels nächster Atom-Generation veröffentlicht. Der "Pineview" getaufte Prozessor geht deutlich in Richtung System-on-Chip (SoC) und wird neben dem CPU-Kern auch die Grafikeinheit und den Speicher-Controller umfassen. Zusammen mit dem Chipsatz NM10 Express bildet der Pineview die neue Plattform "Pine Trail", welche für Ende 2009 erwartet wird.

Der neue Grafikkern GMA500 taktet mit 200 MHz (GMA950: 133 MHz) und verspricht somit mehr Leistung sowie Hardware-Beschleunigung für die Wiedergabe hochauflösender Videos. Auch der Speicherdurchsatz sollte deutlich steigen, da der Speicher-Controller im Prozessor und nicht mehr im Chipsatz sitzt. Rekorde darf man von einem Speicherkanal und DDR2-667 allerdings nicht erwarten. Betrachtet man Taktrate und Cache, bleibt Intel auf 1,66 MByte und 512 KByte pro Kern stehen - also auf dem Niveau des aktuellen Atom N280. Die Desktop-Varianten beherrschen die Energiespartechnologie EIST immer noch nicht (schließlich soll niemand auf die Idee kommen, einen Atom mit zwei Kernen in ein Notebook zu bauen), dafür bekommen sie Intels 64-Bit Erweiterung. Virtualisieren darf inzwischen sogar so mancher Pentium E, doch dem Atom bleibt diese Funktion weiterhin vorenthalten.

Da IGP und Speicher-Controller in den Prozessor wandern, benötigt Intel einen neuen Chipsatz. Der NM10 Express vereint North- und Southbridge in einem einzigen Chip, das spart Platz und Strom. CPU und Chipsatz benötigen bei der aktuellen Atom-Generation 2174 mm2 (Atom N280, 945GSE Express, ICH7M) Grundfläche, "Pine Trail" (Atom N450, NM10 Express) wird lediglich 773 mm2 brauchen. Die maximale Leistungsaufnahme der Plattform sinkt von 16 auf nur noch 7 Watt, durchschnittlich sollen statt 4 nur noch 2 Watt konsumiert werden.

Hier die Eckdaten der Pineview-Prozessoren:

CPUNetbookNettop
Atom N450Atom D410Atom D510
Kerne112
Hyperthreadingjajaja
Takt in GHz1,661,661,66
L2-Cache in KByte5125121024
IGPGMA500GMA500GMA500
Speicher-Kanäle111
Speicher-TypDDR2-667DDR2-667DDR2-667
EISTjaneinnein
EMT64jajaja
XDjajaja
VT-x/VT-dneinneinnein
MarkteinführungQ4/2009Q1/2010Q4/2009
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Preissenkungen für AMDs Radeon HD 4000er Baureihe

reported by doelf, Freitag der 12.06.2009,  15:36:53
In Taiwan wird über baldige Preissenkungen für AMDs ATi Radeon HD 4890 und Radeon HD 4870 berichtet. Der Preis der Radeon HD 4890, welche derzeit für 249 US-Dollar angeboten wird, soll auf 199 US-Dollar fallen. Damit gerät auch die Radeon HD 4870 unter Druck, die zwischen 30 und 50 US-Dollar billiger werden soll.

Bestätigen wollte AMD nur die kürzlich vollzogene Preissenkung für die Radeon HD 4850 (um ca. 45 US-Dollar) und Radeon HD 4670 (um ca. 12 US-Dollar). Die übrigen Preissenkungen blieben ebenso unkommentiert wie die anhaltenden Gerüchte, dass die Massenproduktion der Radeon HD 4770 Grafikprozessoren auch weiterhin auf sich warten lasse, da es bei TSMC nach wie vor Probleme mit dem 40-nm-Fertigungsprozess gibt.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Windows 7 in Europa ohne Internet Explorer

reported by doelf, Freitag der 12.06.2009,  13:40:17
Wenn Windows 7 am 22. Oktober 2009 in den Handel kommt, wird es spezielle E-Versionen (z.B. "Windows 7 Home Premium E") für Europa geben, welche sich lediglich in einem Punkt von den Versionen für andere Länder unterscheiden: In Europa wird Microsoft Windows 7 ohne den Internet Explorer ausliefern. Damit reagiert der Softwarekonzern auf ein drohendes Verkaufsverbot, da die Europäische Kommission bereits im Januar 2009 den fest in Windows enthaltenen Internet Explorer für wettbewerbswidrig erklärt hatte.

Wie Dave Heiner, Vice President und Deputy General Counsel von Microsoft, erklärt, sollen mit diesem Schritt mögliche Sanktionen und Strafen seitens der Europäische Kommission vermieden werden. Der Internet Explorer wird Herstellern und Benutzern daher separat auf eine leicht zu installierende Art und Weise zugänglich gemacht. Statt des Internet Explorers können die Käufer jedoch auch jeden anderen Webbrowser installieren und Windows 7 gänzlich ohne den Internet Explorer nutzen. Da der Internet Explorer zentrale Funktionen übernimmt, stellt sich uns jedoch die Frage, ob die Funktionalität des Betriebssystems im vollen Umfang erhalten bleibt.

Microsoft hätte alternativ auch weitere Internetbrowser mitliefern können. Hierzu hätte man sich jedoch mit der Europäischen Kommission, den Herstellern der Computer und den Herstellern der Fremdsoftware auf ein gemeinsames Konzept einigen müssen, was Heiner aufgrund von Interessenkonflikten als problematisch erachtet. Die jetzige Lösung ist somit eher pragmatisch als perfekt.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Updates für Acrobat und Reader schließen Schwachstellen

reported by doelf, Donnerstag der 11.06.2009,  21:25:04
PDF-Dokumente sind nach aktuellen Erkenntnissen von Sicherheitsexperten die beliebteste Art, ein fremdes System zu infiltrieren. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, auch diese Programme regelmäßig zu aktualisieren und nur PDF-Dokumente aus vertrauten Quellen zu öffnen. Frisch erschienen sind Updates auf die Versionen 9.1.2, 8.1.6 und 7.1.3.

Wie Adobe mitteilt, wurden mehrere Schwachstellen behoben, welche die Anwendungen zum Absturz bringen und dabei möglicherweise auch Schadsoftware einschleusen. Updates auf die Versionen 9.1.2, 8.1.6 und 7.1.3 sind bereits für Windows und Macintosh verfügbar, für Unix-Plattformen sind Aktualisierungen für den 16. Juni angekündigt.

Download und weitere Informationen: www.adobe.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

VIA HyperionPro 5.24A und IDE Falcon 2.80A

reported by doelf, Donnerstag der 11.06.2009,  19:13:00
Es gibt wieder ein neues Treiberpaket für die Chipsätze des Herstellers VIA. Im HyperionPro 5.24A ist der überarbeitete IDE-Treiber Falcon in der Version 2.80A enthalten, welchen es auch als eigenständigen Download gibt. Der V-RAID Treiber wurde nicht aktualisiert, es ist auch weiterhin die Version 5.80F von Anfang April enthalten.

Da wir am heutigen Donnerstag ein paar Probleme mit unserem Download-Server haben, verweisen wir zusätzlich auf VIAs eigenen Download-Bereich.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Firefox 3.0.11 schließt Sicherheitslücken

reported by doelf, Donnerstag der 11.06.2009,  17:31:09
Mozilla hat seinen Internetbrowser Firefox auf die Version 3.0.11 aktualisiert. Derzeit wird die neue Version noch auf die Mirror-Server verteilt und ist noch nicht auf der Webseite eingebunden. Auch die Versionshinweise beziehen sich noch auf eine Beta-Fassung vom 5. Juni, deuten aber auf mehrere kritische Sicherheitslücken hin.

Unser Download-Server wurde bereits aktualisiert, hat heute allerdings Probleme mit seiner Erreichbarkeit. Aus diesem Grund verweisen wir zusätzlich auf Mozillas FTP-Server:

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Google Chrome 2.0.172.31 mit Sicherheits-Updates

reported by doelf, Donnerstag der 11.06.2009,  16:42:17
Google hat den stabilen Zweig seines Webbrowsers Chrome auf die Version 2.0.172.31 aktualisiert. Dabei wurden zwei Fehler im WebKit behoben, welche ein Sicherheitsrisiko darstellen. Der als hohes Risiko eingestufte Fehler ermöglicht es speziell gestalteten Webseiten, einen Tab zum Absturz zu bringen und dabei Speicherbereiche zu überschreiben, um eigenen Code einzuschleusen. Dieser Code wird dann innerhalb der Sandbox ausgeführt.

Das zweite Problem wird als mittelschwer bewertet. Hierbei wird der Benutzer dazu animiert, Daten per "Drag and Drop" auf eine vom Angreifer kontrollierte Webseite zu ziehen. Hierbei besteht die Möglichkeit, dass Daten der Ursprungsseite ungewollt preisgeben werden.

Download: Google Chrome 2.0.172.31

Für Mitglieder des Developer-Channels wurde übrigens die Version 3.0.187.0 bereitgestellt.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Webweites: 29 neue Artikel online

reported by doelf, Donnerstag der 11.06.2009,  14:07:39
Seit dem Wochenende haben wir unserer Rubrik Webweites 29 neue Testberichte und Artikel hinzugefügt. Den Schwerpunkt bilden Grafikkarten vom Einstiegsmodell Sapphire Radeon HD 4550 bis zu High-End Modellen wie MSIs GeForce GTX 295 und Sapphires HD4890 Toxic Vapor-X. Zudem wurden auch Spiele, darunter "Die Sims 3" (PC) und "Terminator Salvation" (Xbox 360) getestet.

Hier nun die neuesten Artikel:

CPUs und RAM:Grafikkarten:Solid State Drives:CPU-Kühler:PC-Gehäuse:Netzteile:Software und Spiele:Zubehör:
Quelle: www.au-ja.de
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Sapphire HD 4670 Ultimate Edition: Lüfterlos mit HDMI

reported by doelf, Mittwoch der 10.06.2009,  17:59:45
Nicht jeder will viel Geld in eine High-End-Grafikkarte investieren, die nach einem Jahr nur noch die Hälfte wert ist. Viele Kunden legen mehr Wert auf einen leisen bzw. lautlosen Betrieb und einen niedrigen Stromverbrauch. In diesem Segment gibt es etliche Modelle, doch wenn gelegentlich auch ein Spiel angesagt ist und ein HDMI-Ausgang gewünscht wird, ist die Auswahl deutlich kleiner.
Bild

Wir betrachten heute die Sapphire HD 4670 Ultimate Edition und werden prüfen, inwiefern diese Grafikkarte unsere Vorgaben erfüllen kann. Vergleichswerte liefert uns dabei u.a. MSIs N9600GT-T2D512-OC auf Basis des GeForce 9600 GT Grafikprozessors von NVIDIA.

Zum Testbericht: Sapphire HD 4670 Ultimate Edition - Lüfterlos mit HDMI...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Microsoft Security Bulletin Summary für Juni 2009

reported by doelf, Mittwoch der 10.06.2009,  13:38:53
Am gesterigen Abend hat Microsoft die zehn für Juni angekündigten Sicherheitsupdates veröffentlicht. Mit diesen Patches werden mindestens 25 Schwachstellen beseitigt, von denen alleine acht den Internet Explorer betreffen. Sechs der Updates wurden als kritisches, drei als hohes und eines als mittleres Risiko eingestuft.

Ein beliebter Angriffspunkt ist nach wie vor der Internet Explorer. Mit Hilfe von speziell gestalteten Webseiten lässt sich der Speicher auf fünf verschiedene Weisen manipulieren, als Einfallstor dienen HTML- und DHTML-Objekte sowie Objekte, welche nicht richtig initialisiert oder bereits gelöscht wurden. Zwei weitere Schwachstellen ermöglichen das Ausspionieren der Inhalte eines Browserfensters durch zeitgleich geöffnete Webseiten, obwohl deren Skripte einer anderen Domäne oder IE-Zone zugeordnet sind.

Zahlreiche Fehler wurden auch in Microsoft Office gefunden, bei Excel hat Microsoft sogar auf das Zählen verzichtet und meldet lapidar "mehrere vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten". Manipulierte Excel-, Word- und Works-Dateien dienen hierbei als Angriffsmethode und schleusen auf ungepatchten Systemen Schadcode ein. Gleich drei Fehler finden sich in der Druckwarteschlange. Wird eine speziell präparierte RPC-Anforderung an den Server geschickt, kann dabei Schadcode eingeschleust werden.

Hier nun alle neuen Security Bulletins in der Übersicht:
  • Sicherheitsanfälligkeiten in Active Directory können Remotecodeausführung ermöglichen - Kritisch
    Betroffene Software: Microsoft Windows
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt zwei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Implementierungen von Active Directory unter Microsoft Windows 2000 Server und Windows Server 2003 sowie im Active Directory Application Mode (ADAM) bei Installation unter Windows XP Professional und Windows Server 2003. Die schwerere Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen. Nutzt ein Angreifer diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich aus, kann er die vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Mithilfe empfohlener Vorgehensweisen für die Firewall und standardisierten Firewallkonfigurationen können Netzwerke vor Remoteangriffen von außerhalb des Unternehmens geschützt werden. Eine bewährte Methode besteht darin, für Systeme, die mit dem Internet verbunden sind, nur eine minimale Anzahl von Ports zu öffnen.

  • Sicherheitsanfälligkeiten in der Windows-Druckwarteschlange können Remotecodeausführung ermöglichen - Kritisch
    Betroffene Software: Microsoft Windows
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt drei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in der Windows-Druckwarteschlange. Die schwerste Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein betroffener Server eine speziell gestaltete RPC-Anforderung empfängt. Mithilfe empfohlener Vorgehensweisen für die Firewall und standardisierten Firewallkonfigurationen können Netzwerke vor Remoteangriffen von außerhalb des Unternehmens geschützt werden. Eine bewährte Methode besteht darin, für Systeme, die mit dem Internet verbunden sind, nur eine minimale Anzahl von Ports zu öffnen.

  • Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer - Kritisch
    Betroffene Software: Microsoft Windows, Internet Explorer
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt sieben vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten und eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Internet Explorer. Die schwerere Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Webseite mit Internet Explorer anzeigt. Für Benutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

  • Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office Word können Remotecodeausführung ermöglichen - Kritisch
    Betroffene Software: Microsoft Office
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt zwei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten, die Remotecodeausführung ermöglichen können, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Word-Datei öffnet. Ein Angreifer, dem es gelingt, eine dieser Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen, kann vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen.

  • Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Office Excel können Remotecodeausführung ermöglichen - Kritisch
    Betroffene Software: Microsoft Office
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt mehrere vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten, die Remotecodeausführung ermöglichen können, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Excel-Datei öffnet, die ein fehlerhaftes Datensatzobjekt enthält. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen.

  • Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Works-Konvertern kann Remotecodeausführung ermöglichen - Kritisch
    Betroffene Software: Microsoft Office
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in den Microsoft Works-Konvertern. Die Sicherheitsanfälligkeit kann Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine speziell gestaltete Works-Datei öffnet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeit erfolgreich ausnutzt, kann die gleichen Benutzerrechte wie der lokale Benutzer erlangen. Für Benutzer, deren Konten mit weniger Benutzerrechten konfiguriert sind, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit administrativen Benutzerrechten arbeiten.

  • Sicherheitsanfälligkeiten im Windows-Kernel können Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen - Hoch
    Betroffene Software: Microsoft Windows
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt zwei öffentlich gemeldete und zwei vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten im Windows-Kernel, die eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen können. Ein Angreifer, der eine dieser Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann beliebigen Code ausführen und vollständige Kontrolle über das betroffene System erlangen. Ein Angreifer kann dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen. Ein Angreifer benötigt gültige Anmeldeinformationen und muss sich lokal anmelden können, um diese Sicherheitsanfälligkeiten auszunutzen. Die Sicherheitsanfälligkeiten können nicht per Remotezugriff oder von anonymen Benutzern ausgenutzt werden.

  • Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Information Services (IIS) können Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen - Hoch
    Betroffene Software: Microsoft Windows
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt eine öffentlich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit und eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in Microsoft Internet Information Services (IIS). Die Sicherheitsanfälligkeiten können eine Erhöhung von Berechtigungen ermöglichen, wenn ein Angreifer eine speziell gestaltete HTTP-Anforderung an eine Website sendet, die eine Authentifizierung erfordert. Diese Sicherheitsanfälligkeiten ermöglichen einem Angreifer, die IIS-Konfiguration zu umgehen, die angibt, welche Art von Authentifizierung zulässig ist, aber nicht die dateisystembasierte ACL-Kontrolle (access control list, Zugriffssteuerungsliste), die überprüft, ob eine Datei für einen gegebenen Benutzer zugänglich ist. Eine erfolgreiche Ausnutzung dieser Sicherheitsanfälligkeiten würde den Angreifer immer noch auf die Berechtigungen beschränken, die dem anonymen Benutzerkonto durch die Dateisystem-ACLs gewährt werden.

  • Sicherheitsanfälligkeit in der Windows-Suche kann Offenlegung von Informationen ermöglichen - Mittel
    Betroffene Software: Microsoft Windows
    Beschreibung: Dieses Sicherheitsupdate behebt eine vertraulich gemeldete Sicherheitsanfälligkeit in der Windows-Suche. Die Sicherheitsanfälligkeit kann eine Offenlegung von Informationen ermöglichen, wenn ein Benutzer eine Suche durchführt, bei der als erstes Ergebnis eine speziell gestaltete Datei zurückgegeben wird, oder wenn der Benutzer eine speziell gestaltete Datei aus den Suchergebnissen in der Vorschau anzeigt. Standardmäßig ist die Windows-Suche unter Microsoft Windows XP und Windows Server 2003 nicht vorinstalliert. Dies ist eine optionale Komponente, die heruntergeladen werden kann. Die Windows-Suche, die unter unterstützten Editionen von Windows Vista und Windows Server 2008 installiert ist, ist von dieser Sicherheitsanfälligkeit nicht betroffen.
Zum Download: update.microsoft.com - nur mit dem Internet Explorer möglich!
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Preisvergleich: Mobil telefonieren ohne Fixkosten

reported by doelf, Dienstag der 09.06.2009,  15:06:15
Auch im Juni gibt es wieder neue Aktionsangebote: Bei klarmobil.de erhalten unsere Leser das Starter-Set für 4,95 Euro statt 9,95 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben - dieses Angebot gilt bis zum 7. Juli 2009. Das Starter-Set vonsimply partner bekommt man derzeit für 0,00 Euro - allerdings ohne Gesprächsguthaben.

Als Preisberecher betätigt sich discoTEL, denn hier kosten SMS und Gesprächsminuten im Inland nur 8 Cent. Pro Minute und SMS wird zusätzlich ein Bonus in Höhe von 0,5 Cent gutgeschrieben, den der Kunde am Jahresende als Guthaben erhält.

Zum Preisvergleich: Mobil telefonieren ohne Fixkosten
logo

Apples Webbrowser Safari 4.0 ist fertig

reported by doelf, Dienstag der 09.06.2009,  14:07:23
Der Webbrowser für die iPhone-Generation liegt in der finalen Version 4.0 für Mac OS X sowie Windows XP und Vista zum Download bereit. Safari 4.0 stellt die "Top Sites" als Mini-Bilder in einer 3D-Übersicht dar, zwischen den Webseiten aus der History springt man wie durch die Alben in iTunes und zusätzlich hilft eine Suchfunktion, vormals besuchte Webseiten wiederzufinden.

Die neue "Nitro Engine" soll JavaScript bis zu dreimal schneller ausführen als die Mitbewerber Internet Explorer 8 und Firefox 3. Und damit sich Windows-Benutzer nicht umgewöhnen müssen, verfügt die Windows-Variante des Webbrowsers über die gewohnten Bedienelemente. Auf der US-Seite von Apple wurde die finale Version von Safari 4.0 bereits freigeschaltet, die deutsche Webseite verweist derzeit noch auf die Beta-Version des Browsers.

Download: Safari 4.0
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Gigabyte wrackt Mainboards länger ab

reported by doelf, Dienstag der 09.06.2009,  13:44:39
Bereits bis Ende Mai hatte Gigabyte eine Abwrackprämie in Höhe von 30 Euro für alte Mainboards gezahlt, sofern eine von sieben Hauptplatinen aus dem Hause Gigabyte gekauft wurde. Nun wird diese Aktion bis zum 30. Juni 2009 verlängert und zur Auswahl stehen weiterhin die Modelle GA-X48-DQ6, GA-X48-DS5, GA-EP45-Extreme, GA-EP45T-Extreme, GA-EP45-DQ6, GA-EP45-DS5 und GA-EP45-DS4.

Zum Anfordern der Prämie muss der Kunde ein Online-Formular ausfüllen, die Prämie wird dann direkt an den Endkunden ausgezahlt. Die Staßenpreise der Mainboards, welche in Genuss der Prämie kommen, liegen zwischen 120,- (GA-EP45-DS4) und 160,- Euro (GA-X48-DQ6), der Preisvorteil liegt folglich zwischen 18 und 25 Prozent. Leider stehen nur Hauptplatinen für Intels Core 2 (Sockel LGA755) zur Auswahl, Intels Core i7 und AMDs Phenom II bleiben außen vor.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

AMD nimmt Intels Atom ins Visier

reported by doelf, Montag der 08.06.2009,  21:07:42
AMDs CEO Dirk Meyer will Intels Atom angreifen und verspricht eine neue Plattform für 2010. Der Herausforderer aus Texas soll weniger Strom verbrauchen, weniger Platz benötigen, mehr Funktionen bieten und preiswerter sein als Intels Atom Plattform. Das hört sich nach sehr nach "the future is fusion" an.

Das Fusion-Konzept sieht vor, den Prozessor, die Grafikeinheit und letztendlich auch den Chipsatz in einem Chip zu vereinen. Insbesondere in Hinblick auf DirectX 11 und GP-GPUs erscheint dieser Ansatz vielversprechend, denn die Rechenkraft von Mikro- und Grafikprozessor ließe sich auf diese Weise optimal kombinieren. Und AMD hat den Vorteil, in allen drei Bereichen konkurrenzfähige Produkte anbieten zu können. Deren Fusion ist somit nur eine Frage der Zeit und möglicherweise der Strukturgröße.

Dirk Meyer betont, dass es sich um eine normale Notebook-Plattform handelt, die keinerlei Einschränkungen unterliegt. Intels Atom-Plattform ist hingegen an Netbooks gebunden, deren Display-Größe, Speicherausstattung und Festplattenkapazität beschränkt wurden, um der teureren Core-2-Plattform keine Marktanteile zu stehlen.

Im Mainstream-Segment soll die Plattform "Tigris" die aktuelle Puma-Architektur in Kürze ablösen. Für besonders flache Laptops hat AMD die Yukon-Plattform im Angebot, deren Athlon Neo 64 Prozessor gegen Intels Single-Core Prozessoren vom Typ Core 2 Solo positioniert ist. Bereits auf der Computex kündigte AMD die Congo-Plattform an, welche eine Doppelkern-CPU und den Chipsatz AMD M780G umfasst. Dieser 45-nm-Prozessor besitzt 1 MByte L2-Cache und verbraucht maximal 18 Watt, das sind nur 3 Watt mehr als der Athlon Neo 64.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Deutsche Kulturrat kritisiert Innenminister

reported by doelf, Montag der 08.06.2009,  20:39:20
Der Deutsche Kulturrat, der Spitzenverband der Bundeskulturverbände, bezieht gegen die Innenminister der Länder und den Bundesinnenminister Stellung. Das geplante Herstellungs- und Verbreitungsverbot von "gewalthaltigen Computerspielen" sei ein "wahltaktischer Schnellschuss" aus "der Mottenkiste der Verbotsdebatten".

Mit Recht weist der Deutsche Kulturrat darauf hin, dass die Indizierungskriterien erst zum 1. Juli 2008 erweitert und präzisiert wurden. Da diese Titel bereits heute weder Kindern noch Jugendlichen zugänglich gemacht werden dürfen, gehe es auch nicht um den Kinder- und Jugendschutz. Vielmehr will man Erwachsenen den Zugriff auf solche Spiele verweigern und dies geht zulasten der Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit.

Wir zitieren den Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann:
"Bei den jüngsten Vorschlägen der Innenministerkonferenz muss man den Eindruck gewinnen, dass es nicht um Jugendschutz, sondern schlicht nur um Wahlkampf geht. Oder soll ernsthaft in den letzten Sitzungstagen des Bundestages vor der Sommerpause und der Bundestagswahl, hopp la hopp ein neues Gesetz gezimmert werden. Der Jugendschutz und die Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit sind viel zu wichtig, um sie den wahlkämpfenden Innenministern von Bund und Ländern zu überlassen."
Es ist schön zu sehen, dass der gesunde Menschenverstand dem Zensur- und Kontrollwahn der Politik noch nicht vollständig zum Opfer gefallen ist. Wir stimmen dem Deutschen Kulturrat in vollem Umfang zu und sind hoch erfreut, dass dieses Thema auch ohne das Unwort "Killerspiel" behandelt werden kann - und zwar ganz nüchtern und vorurteilsfrei statt auf dem üblichen Stammtischniveau.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Piraten erreichen immerhin 0,9 Prozent

reported by doelf, Montag der 08.06.2009,  20:14:55
Die Piraten-Partei hat in Deutschland 0,9 Prozent erreicht und ist damit elftstärkste Kraft hinter CPU, SPD, GRÜNE, FDP, Die LINKE, CSU, Freie Wähler, Republikaner, Die Tierschutzpartei und FAMILIE. Das Programm der Piraten konnte immerhin 229.117 Wähler überzeugen.

Insbesondere in der Bundeshauptstadt Berlin konnten die Piraten Stimmen gewinnen und kommen hier auf 1,4 Prozent. In Bayern waren es nur 0,7 Prozent, aber Berlin liegt auch auch etwas näher am Meer. In ihrem Heimatland Schweden bekamen die Piraten erstaunliche 7,1 Prozent der Stimmen und liegen auf Platz fünf.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Western Digital Caviar Green: Drei 1-Terabyte-Festplatten

reported by doelf, Montag der 08.06.2009,  17:09:23
Bei der Western Digital Caviar Green WD10EACS handelt es sich um eine beliebte und preiswerte Festplatte mit einem Terabyte Speicherplatz, doch leider gibt es ein Problem, welches der Hersteller selbst verschuldet hat: Seit Monaten sind zwei Versionen der Festplatte in Umlauf, die sich beide einen identischen Produktnamen teilen, technisch jedoch gravierende Unterschiede aufweisen.
Bild

Und dann gibt es noch die Western Digital Caviar Green WD10EADS mit einem "D", welche doppelt soviel Cache besitzt. Wie groß sind die Leistungsunterschiede? Wie kann man die einzelnen Modelle unterscheiden? Und welche Festplatte bietet den besten Gegenwert? Wir haben alle drei Varianten getestet und bringen Licht ins Chaos.

Zum Testbericht: Western Digital Caviar Green, drei Platten mit 1 TB Speicherplatz...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Realtek High-Definition Audio-Treiber 2.26

reported by doelf, Sonntag der 07.06.2009,  15:48:56
Der taiwanesische Audio-Spezialist Realtek hat nach einer guten Woche wieder einen neuen Treiber für seine High-Definition Audio-Codecs veröffentlicht. Die Version 2.26 unterstützt neben Windows XP und Vista auch den aktuellen Release Candidate von Windows 7. Da der Download aus dem fernen Asien sehr langsam ist, empfehlen wir unseren Server - schnell, kostenlos und anmeldefrei.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Nero 9.4.13.2 veröffentlicht

reported by doelf, Sonntag der 07.06.2009,  14:30:06
Für die beliebte Brenn-Suite Nero wurde ein Update auf die Version 9.4.13.2 veröffentlicht. Das Update beseitigt einige Fehler und bringt zwei neue Funktionen für Nero Vision: Zum einen können PowerPoint-Präsentationen in DVD- oder BD-Videos umgewandelt werden, zum anderen können hochauflösende Videos im Format AVCHD archiviert werden.

Erfreulicherweise wurde auch der Fehler im Installationsprogramm behoben, welcher die AskToolbar auch dann auf der Festplatte des Benutzers installiert hatte, wenn diese gar nicht erwünscht war.

Download: Nero 9.4.13.2 - 382 MByte
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

SpeedFan 4.39 Beta 7 verfügbar

reported by doelf, Sonntag der 07.06.2009,  13:16:05
Für registrierte Teilnehmer des Beta-Programms hat Alfredo Milani Comparetti die Version 4.39 Beta 7 seines Tools SpeedFan zum Download bereit gestellt. Diese Version enthält komplett neu geschriebene SMART-Routinen, welche auch mit Treibern funktionieren, welche den SCSI-Miniport nutzen.

Weiterhin wurde Unterstützung für die Super-I/O und Monitoring-Chips Fintek F71889F und Winbond W83795G hinzugefügt. SpeedFan 4.39 Beta 7 wird einfach über eine vorhandene Installation von SpeedFan 4.38 kopiert.

Zum SpeedFan Beta Program...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Compucase veröffentlicht Netzteil Lexikon

reported by doelf, Samstag der 06.06.2009,  18:44:37
Auf der Cougar-Website hat Compucase ein interessantes FAQ zum Thema Netzteile veröffentlicht. Das "Netzteil Lexikon" erklärt die generelle Funktionsweise dieser Geräte, die unterschiedlichen Stecker, die gängigen Spezifikationen und ihre Bedeutung sowie den Sinn und Unsinn mehrerer +12V-Spannungskreise.

Praktischen Nutzen für den Käufer bieten insbesondere die Erklärungen, wie man den Stromverbrauch des eigenen Systems überschläglich berechnen kann und zahlreiche Beispiele, welche eine Brücke zwischen dem Stromverbrauch, der Effizienzklasse und den Auswirkungen auf den eigenen Geldbeutel schlagen.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"NETZTEIL LEXIKON
Ab sofort steht den Usern auf der COUGAR Website ein ausführliches Wissenslexikon zum Thema Netzteile zur Verfügung. Als Informations-Guide gedacht, soll es interessierten Usern und Fachleuten die Möglichkeit bieten, sich auf der Website (unter der Rubrik 'FAQ > Netzteil Lexikon') detailliert über folgende Themen zu informieren:
  • Wozu dienen Netzteile
  • Funktionsweise
  • Technische Anforderungen heutiger Netzteile
  • PFC (Leistungsfaktorkorrektur)
  • Schutzschaltungen
  • Wie groß sollte der Lüfter im Netzteil sein?
  • Wie das richtige Netzteil wählen
  • Das Typenschild eines Netzteils richtig lesen und verstehen
  • Wie kann ich die Gesamtleistung meines Systems errechnen?
  • Was ist Effizienz und wie wird sie berechnet?
  • Ausstattung
  • Spannungen
  • Stecker
  • Spezifikationen und Auszeichnungen
Das Lexikon soll kontinuierlich ausgebaut werden, dazu ist jedoch die Hilfe der User nötig. Jeder User mit Ideen zur Erweiterung bzw. Wünschen zu bestimmten Themen kann eine Nachricht über das Kontaktformular senden. Anhand der Einsendungen werden dann gewünschte Themen ausgebaut bzw. erweitert.

So wird ein umfassendes Nachschlagewerk entstehen welches das komplexe Thema Netzteile weiter vereinfachen wird."
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Webweites: 83 neue Artikel online

reported by doelf, Samstag der 06.06.2009,  17:49:27
Im Laufe der vergangenen Woche haben wir unserer Rubrik Webweites 83 neue Testberichte und Artikel hinzugefügt. Dabei dominierten die PC-Gehäuse mit 18 Artikeln gefolgt von den Prozessoren mit 11 Testberichten. Ebenfalls gefragt waren Grafikkarten (9 Tests) und Netzteile (8 Berichte). Aber auch Mainboards, Kühler, Mäuse und Spiele kommen nicht zu kurz.

Hier nun die neuesten Artikel:

Prozessoren:Grafikkarten:Mainboards:Arbeitsspeicher:Datenträger:Gehäuse:Netzteile und USV:Kühlung:Kopfhörer, Mäuse und Tastaturen:Komplettsysteme und Notebooks:Software und Spiele:
Quelle: www.au-ja.de
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Frische Updates für 3DMark und PCMark

reported by doelf, Samstag der 06.06.2009,  11:33:10
Futuremark hat seine Benchmarks 3DMark03, 3DMark05, 3DMark06, 3DMark Vantage, PCMark05 und PCMark Vantage aktualisiert und dabei zahlreiche Probleme mit der Hardware-Erkennung beseitigt. Die Updates haben laut Futuremark keinen Einfluss auf die Ergebnisse, so dass die Messungen der neuen Versionen weiterhin mit den Resultaten älterer Tests vergleichbar sind.

Folgende Updates sind verfügbar:
  • 3dmark_vantage_v101_0906a_patch.exe (18.5MB)
  • 3dmark06_v110_0906a_patch.exe (13.3MB)
  • 3dmark05_v130_0906a_patch.exe (9.4MB)
  • 3dmark03_v360_0906a_patch.exe (9.7MB)
  • pcmark_vantage_v100_0906a_patch.exe (18.5MB)
  • pcmark05_v120_0906a_patch.exe (24.4MB)
Zum Download und weitere Informationen...
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Rasender Schwedenstahl: Volvo - The Game

reported by doelf, Samstag der 06.06.2009,  11:20:32
Die schwedische Spieleschmiede SimBin Development hat ein Autorennspiel für Volvo entwickelt, welches PC-Benutzer kostenlos herunterladen können. Zur Auswahl stehen sechs Autos, welche man auf zwei Rennstrecken fahren kann. Die Hauptrolle spielt Volvos aktuelle Studie namens S60 Concept.
Bild

Neben dem Volvo S60 Concept kann man das aktuelle Kompaktmodell C30, den vorherigen S60, den S40, die Kombilegende 850 und den Volvo 240 Turbo Group A über die Pisten jagen. Als Strecken wurden die lokale "Gothenburg Eco Drive Arena" und Chayka nahe Kiew in der Ukraine gewählt.

Die Entwickler betonen, höchsten Wert auf eine realistische Grafik und einen authentischen Klang gelegt zu haben. Die klassischen Autos wurden im Volvo Museum vermessen und für die Aufnahme der Motorgeräusche noch einmal auf die Rennstrecke geschickt.

Download: Volvo - The Game - 588 MByte
Quelle: www.simbin.se
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Far Cry 2 Patch 1.03 ist verfügbar

reported by doelf, Samstag der 06.06.2009,  10:56:45
Das Entwickler-Team von Far Cry 2 hat den Patch 1.03 für Server und Clients veröffentlicht. Dieses Update enthält zahlreiche Verbesserungen für den Ein- und Mehrspielermodus, dabei wurden auch Abstürze, Logik und Anzeigeprobleme beseitigt.

Neu hinzugekommen ist der "Hardcore Mode", bei dem alle Waffen deutlich mehr Schaden anrichten. Auf der Server-Seite konnte die CPU-Last und ca. 80 Prozent und die Speichernutzung um ca. 50 Prozent reduziert werden.

Download: Far Cry 2 Patch 1.03
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Computex: Kingston bringt Luftkühler für Speicher

reported by doelf, Freitag der 05.06.2009,  16:44:15
Auf der Computex in Taiwan hat der weltgrößte unabhängige Speicherhersteller Kingston Technology einen Kühler für seine HyperX-Module gezeigt. Der Kühler verwendet zwei Lüfter mit jeweils 60 mm Durchmesser und wurde so konzipiert, dass er bis zu sechs Speicherriegel zugleich kühlen kann. Die Lautstärke der Lüfter soll bei 25 dB(A) liegen und die Markteinführung in Deutschland ist für das dritte Quartal 2009 geplant.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"Kingston Technology erweitert HyperX Familie um Speicher-Kühler
Neuer Kühler ermöglicht Gamern und Overclockern perfekte Speicher-Umgebung

BildComputex, Taipeh - 3. Juni 2009 - Kingston Technology, der weltgrößte unabhängige Speicherhersteller, kündigte heute den brandneuen Kingston HyperX Kühler an. Er wurde entwickelt, um HyperX Speicher-Module zusätzlich zu kühlen und somit höhere Speicher-Performance zu erreichen. Ein Video zu den neuen Kingston HyperX Kühlern ist abrufbar auf YouTube.

'Das letzte um was Gamer und Overclocker sich Gedanken machen möchten, die ihre Systeme bis zum Maximum tweaken um optimale Performance zu erreichen, ist Wärmeentwicklung. Zwei 60mm Lüfter erzeugen einen ständigen Luftstrom um die Speicher-Module. Der Speicher läuft auf Grund der hochperformanten Kühl-Leistung konstant auf Spitzenleistung,' kommentiert Christian Marhöfer, Geschäftsführer der Kingston Technologie GmbH. 'Der HyperX Kühler, gefertigt aus eloxiertem Aluminium, kann bis zu 6 Module auf einmal kühlen. Die Kühlblätter werden bei Betrieb von acht kleinen blauen LEDs erleuchtet.'

Der Stromverbrauch ist minimal und bei flüsterleisen 25 dBA ist Geräuschentwicklung kein Thema. Der Kingston HyperX Kühler ist sowohl kompatibel mit den Standard- als auch mit den größeren HyperX T1-Modulen. Die Kühler werden einzeln oder im Bundle mit 6GB 2000- und 1800MHz HyperX DDR3 Triple-Channel Speicher-Kits für Intel Core i7 Systeme angeboten.

Kingston bietet auf alle HyperX-Kühler eine einjährige Garantie sowie Kingstons 24 x 7 technischen Support. Weitere Informationen sind unter www.kingston.de verfügbar.

Der HyperX Kühler ist in EMEA im 3. Quartal 2009 verfügbar."
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

NVIDIA GeForce 186.08 Beta für GeForce und ION

reported by doelf, Freitag der 05.06.2009,  15:18:18
Für Grafikkarten mit einem GeForce Grafikprozessor ab der 6. Generation sowie für NVIDIAs ION Plattform gibt es einen neuen Grafiktreiber. Die Version 186.08 Beta wird für Windows XP, Vista und 7 angeboten, sie enthält die PhysX Systemsoftware in der neuen Version 9.09.0428 und behebt zahlreiche Probleme.

Da es sich um eine Beta-Version, also einen nicht vollständig getesteten und daher ohne technische Unterstützung vom Hersteller veröffentlichten Treiber handelt, sollte von einem Einsatz auf Produktivsystemen abgesehen werden.

Download:
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Aktuelle Testberichte und Artikel unserer Partner

reported by doelf, Freitag der 05.06.2009,  14:49:17
Prozessoren des Herstellers AMD sind bei unseren Partnerseiten derzeit sehr gefragt, beispielsweise die neuen Dual-Core Modelle Athlon II X2 250 und Phenom II X2 550. Gleiches gilt für Grafikkarten auf Basis des ATi Radeon HD 4770 Grafikprozessors und Solid State Drives jeglicher Art. Neben vielen weiteren Produkten wurden auch der auf Linux basierende Digital-Receiver Dreambox DM 8000 HD PVR und das Mini-ITX Mainboard Zotac IONITX-A (Intel Atom + NVIDIA Ion) getestet.

3DChip

  • Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85: Wir möchten euch mit diesem Vergleich zwischen dem aktuellsten ForceWare-Treiber 185.85 und seinen Vorgängern eine kleine Entscheidungshilfe bieten was die Wahl des Treibers angeht. Nachdem zuletzt ein ATI-Catalyst-Vergleich von uns durchgeführt wurde, sollen nun die Nutzer von nVidia-Karten wieder mit einem Treibervergleich bedient werden. So soll der aktuelle ForceWare 185.85 zeigen, was er an Leistung im Vergleich zu den voherigen ForceWare-Treibern der 182-Serie bietet...


Eiskaltmacher

  • Previewvon HDDs und SSDs: Der Begriff 'SSD' wird zunehmend von den Fachmedien publiziert. Aber was ist denn überhaupt dieses Medium 'SSD', welche Technik verbirgt sich dahinter und welche Vorteile hat der Endkunde von dieser offensichtlich beachtlichen Technologie? All diese Fragen und auch ein bisschen mehr, versuchen wir im folgenden Artikel zu erläutern...
  • Prolimatech Megahalems: 'Viel hilft viel' - dieses Motto hat sicherlich schon bei so mancher Kühlerentwicklung eine entscheidende Rolle gespielt. Viele große Heatpipes und unendliche Lamellenflächen sind das Resultat. Man möchte meinen, dass sich Prolimatech als Einsteiger im High-End Markt genau dieses Mottos bedient hat. Sechs Heatpipes hat man dem Erstlingswerk Prolimatech Megahalems spendiert. Ob das von Erfolg gekrönt wird, soll unser Test zeigen...


Hard Tecs 4U

  • PreviewAthlon II X2 250 und Phenom II X2 550 - AMDs neue Zweikerner: Viel zu lange setzte AMD mit seinen Dual-Core-Prozessoren auf veraltete Technik. Während die neuen Phenom-II-Modelle mit vier Kernen und in 45-nm-Fertigung durchaus überzeugen können und AMD frischen Schwung gaben. Was lange währt wird endlich gut? Wir werden es heute sehen, denn Regor ist endlich da. Der AMD Phenom II X2 250 und Athlon II X2 550 zeigen heute, was sie können...
  • ASUS EAH4770 - Radeon HD4770 mit Overclocking-Potential? Die Radeon HD 4770 brachte für AMD offenbar unerwartete Erfolge. Das Preis-/Leistungsverhältnis dieser Mainstream-Karte ist aktuell kaum zu schlagen und der Umstand, dass noch mehr Performance zu große Konkurrenz für andere Radeon-Karten bedeutet, sorgte dafür, dass AMD ein Verbot für übertaktete HD4770-Karten aussprach. ASUS musste seine Ankündigung eines solchen Modells zurückziehen und umschifft das Problem mit dem ASUS-Smart-Doctor - also doch beste Aussichten für Overclocker?
  • OCZ Vertex SSD und G.Skill Falcon Solid State Drive: Solid State Drives begleiten uns auf dem Weg in ein neues Festplatten-Zeitalter. Die Technologie reift zusehends und mit atemberaubender Geschwindigkeit. So wird es wieder einmal Zeit, einen Augenblick zu verweilen und festzuhalten, wie der Stand der Dinge ist. Die G.SKILL Falcon 128 GB SSD und die OCZ Vertex 120 GB SSD dienen uns als Beispiele und Messlatte für die Entwicklung...
  • Grafikkarten-Roundup: Acht Einsteiger-Modelle im Vergleich: Gleich ob GeForce GTX 275 oder GTX 285, Radeon HD 4890 oder HD 4870 - oder wie sie doch alle heißen mögen - es sind die Enthusiasten-und Mainstream-Produkte, die die Berichterstattung im World-Wide-Web dominieren. Jenseits der 100-Euro-Grenze finden sich jene Produkte wieder, welche die Marketing-Abteilungen der beiden großen Grafikkartenhersteller gerne in den Schlagzeilen sehen möchten, um das eigene Image zu polieren. Dass die kleineren, kostengünstigeren Modelle deutlich weniger Rampenlicht abbekommen, nehmen beide Hersteller bewusst in Kauf...
  • AMD Ahtlon X2 7850 Black Edition - Der letzte seiner Art: Der Athlon X2 7850 BE stellt mit seiner 65-nm-Fertigung aktuell das höchst getaktete Dual-Core-Modell von AMD dar. Trotz dieser Neuvorstellung sprechen wir fast schon vom Schnee von gestern. Der Athlon X2 7850 ist das am schnellsten getaktete Zwei-Kern-Modell, doch basiert dieser noch auf 'Phenom-I-Technologie'. Schon in Bälde fällt der Startschuss zu den Ablegern auf Phenom-II-Technik. Dennoch werfen wir eine Blick auf den 'letzten seiner Art' - den Athlon X2 7850 Black Edition...
  • Ikonik RaX 10 SIM: Ikonik, ein recht junger Hersteller im Bereich PC-Gehäuse, hat aktuell einige interessante Produkte im Portfolio. Im November letzten Jahres erwähnten wir schon die Ra X10-Serie, die mittlerweile in den drei verschiedenen Varianten erschienen ist. Wir werden uns daher in diesem Review dem Ra X10 SIM mit System Intelligent Management detailliert widmen...
  • Sapphire Radeon HD 4770: Jetzt endlich eine Praxisbetrachtung: Am 28. April 2009 startete AMD mit einer neuen Grafikkarten-Serie. Der Name Radeon HD 4770 sorgte sofort für reges Interesse. Das an die Presse entlassene Testkonstrukt konnte in viel zu vielen Bereichen glänzen, als dass es "markttauglich" wäre. Im Bereich Performance setzte die neue Radeon HD 4770 praktisch neue Maßstäbe. Gleichzeitig trat dieses Modell mit GDDR5-Speicher der gleichen Taktraten an, welche bislang einer Radeon HD 4890/ HD 4870 vorbehalten waren und sich damit in gleiche Regionen übertakten ließ...
  • DDR3-Speicher-Roundup (Dual-Channel-Kits): Seit der Einführung des DDR3-Speichers im Jahr 2007 hat der Speicher sich mittlerweile etabliert und es gibt von AMD und Intel Plattformen, welche diese Speichertechnik unterstützen. Es ist somit Zeit, den Modulen, neben der eigentlich Technik, einmal auf den Zahn zu fühlen, was diese aktuell an Performance für den Endbenutzer bringen...
  • Leistungsaufnahme von Grafikkarten in Spielen: Am 29. Januar 2009 schickten wir ein Lied um die Welt, welches die Leistungsaufnahme von Grafikkarten besang und im Web zu heftigen Diskussionen führte. Die Lastszenarien, welche wir mittels Furmark präsentierten, sorgten dafür, dass so mancher Vertreter im Testfeld sich außerhalb seiner eigenen TDP-Angaben und teils gar auch außerhalb von PCI-Express-Spezifikationen bewegte. Zündstoff für Diskussionen gab es zur Genüge...
  • Terabyte-Festplatten auf dem Schlachtfeld: Festplatten haben wegen den neuen SSDs deutlich an Reiz verloren. Denoch sind die Magnetspeicher längst nicht aus den Computern wegzudenken und kämpfen mit immer größeren Kapazitäten um Aufmerksamkeit. Höchste Zeit herauszufinden, welche Vorteile die Festplatten unter der Haube noch zu bieten haben...


Hardwarelabs

  • PreviewLian Li PC-9: Mit dem neuen Midi Tower PC-9 richtet sich der taiwanesische Gehäusespezialist Lian Li an anspruchsvolle PC-Enthusiasten und die immer größer werdende Gruppe der Heimserveradministratoren. Die große Besonderheit bei diesem Gehäuse ist ein spezieller Festplattenkäfig, wie er sonst nur im professionellen Umfeld zu finden ist - doch dazu später mehr. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen des Testberichtes...
  • Corsair TX850W Netzteil: Corsair bietet nicht nur im Bereich der Speicherlösungen eine Vielzahl von qualitativ hochwertigen Produkten, sondern konnte sich innerhalb der letzten zwei Jahre auch im Netzteilmarkt behaupten. Vor ungefähr einem Jahr haben wir uns das 650 und 750W Modell der mittlerweile erfolgreichen TX-Serie angesehen, welche sich durch die hohe Qualität und aktuelle Technik auszeichnet. In diesem Review sehen wir uns mit dem TX850W das Topmodell der Serie an und prüfen ob Corsair auch hier mit der gewohnt hohen Qualität überzeugen kann...
  • Gamepad RoundUp 2009 - Teil 1: Neben den klassichen Eingabegeräten wie Maus und Tastatur haben sich Gamepads bei PC-Spielern nie im selben Maße wie bei Konsolenspielern durchgesetzt. "Klar", werden einige jetzt antworten, "Tastatur und Maus sind auch die einzig wahren Spielecontroller!". Für einige Genres mag dies zutreffen, in anderen Fällen bieten Gamepads jedoch einige Vorteile wie analoge Tasten und -sticks gegenüber Tastatur und Maus. Auf den nächsten Seiten wollen wir euch hier einige Gamepads namenhafter Hersteller vorstellen und gegeneinander antreten lassen...
  • Titan Fenrir: Titan gehört schon seit Jahren zu den Spezialisten auf dem Kühlermarkt. Doch lange Zeit war es still um den Hersteller, jedenfalls im Bereich der High-End Lösungen. Mit dem Fenrir präsentiert Titan einen vielversprechenden Kühler für Enthusiasten und Overclocker. Wie sich das neue Flaggschiff schlägt, erfahrt ihr auf den nächsten Seiten...


Hardwareluxx

  • PreviewNZXT Beta - Vollausstattung zum Einstiegspreis: Eine ansprechende Computer-Behausung mit einer guten Ausstattung findet man für unter 50 Euro nur äußerst selten. In der Regel wandert für ein Gehäuse mit Einbauschienen und Schnellbefestigungen deutlich mehr Geld über die Ladentheke. Im vergangenen Monat hat der amerikanische Hersteller NZXT jedoch ein Modell präsentiert, dass neben einem werkzeuglosen Montagesystem noch weitere Features mit sich bringt und für einen Preis von 49,90 Euro zu haben ist. Das Gehäuse aus Übersee hört auf den skurrilen Namen Beta und ist seit wenigen Tagen bei Caseking.de erhältlich...
  • Lian Li PC-P50 R - ein Case für AMD-Fans: Lian Lis Armorsuit-Serie ist die Antwort des asiatischen Herstellers auf die zahlreichen Gaming-Cases, die in den letzten Jahren auf dem Markt erschienen sind. Wie man es von Lian Li gewohnt ist, kommen die nicht gerade günstigen Gamer Cases in einem schicken Aluminium-Gewand daher und sind nicht ganz so auffällig gestylt wie ihre verspielten Konkurrenten - naja, fast zumindest, denn Lian Li bietet schließlich die AMD/ATI-Version in Eloxal-Rot. Eine solche Version gibt es auch vom neuen 'kleinen' Armorsuit PC-P50, die wir uns als eine der ersten Redaktionen einmal genauer ansehen durften...
  • NZXT Panzerbox - das extrabreite Case: Der amerikanische Hersteller NZXT drängt seit nunmehr einigen Jahren auf den deutschen Markt und konnte dabei bereits den ein oder anderen Volltreffer landen. Das neue Highlight der Amerikaner hört dabei auf den recht ungewöhnlichen Namen Panzerbox, ist vollständig aus Aluminium gefertigt und soll dank eines raffinierten Innenaufbaus trotz kompakter Abmaße Platz für viele Komponenten bieten. Ob die Panzerbox wirklich das Zeugs dazu hat, der neue Gamer-Liebling zu werden?
  • Cooler Master HAF Mini RC-922M - das "kleine" HAF: Das im letzten Herbst präsentierte Cooler Master HAF 932, das sich vornehmlich an Gamer richtet, gehört in der Zwischenzeit zu den beliebtesten Gehäusen am Markt. Da ist es wenig überraschend, dass Cooler Master nachlegt und mit dem neuen HAF 922 eine etwas kleinere, günstigere und optisch überarbeitete Version auf den Markt bringt. Zu einem Kampfpreis von 99 Euro soll sich das HAF Mini RC-922M in die Herzen der Käufer kämpfen. Wir sind gespannt, was das 'kleine' Gamer-Case zu leisten imstande ist...
  • Zotac IONITX-A - die Do-It-Yourself Ion-Plattform: In so manchem Fertigsystem findet NVIDIAs Ion-Plattform bereits Verwendung - es arbeitet also eine Intel-Atom-CPU zusammen mit einem NVIDIA-Chipsatz. Bei allen bisherigen Lösungen handelt es sich aber um Komplettlösungen, die keinerlei Spielraum für eigene Basteleien lassen. Dies soll sich mit dem Zotac Ion IONITX-A nun ändern. Dabei handelt es sich um ein Mainboard im ITX-Format, welches dank dem Zusammenspiel von Intels Atom und NVIDIAs GeForce-9400M-Grafiklösung nicht nur in der Lage ist, dem Anwender einfache Desktop-Anwendungen zur Verfügung zu stellen, sondern sich auch für die Wiedergabe von HD-Inhalten und das ein oder andere Mainstream-3D-Spiel eignen soll...
  • AMD Phenom II X4 955 Black Edition: Nachdem der Start der AM3-Prozessoren eher ein klein wenig schwachbrüstig erschien, hat AMD nun nachgelegt und präsentiert mit dem Phenom II X4 955 Black Edition die derzeit schnellste AMD-CPU mit 3,2 GHz. Ebenfalls neu ist der Phenom II X4 945 mit 3,0 GHz. Wir haben das neue Topmodell einmal durch einige Benchmarks geschickt und gegen die Konkurrenz aus eigenem Hause antreten lassen. In der nächsten Hardwareluxx [printed] wird sie sich dann auch gegen die Intel-Konkurrenz beweisen müssen...


MiniTechNet

  • PreviewSamsung NC20-anyNET U2250 WBT Netbook: Samsung hatte mit dem ersten Netbook, dem NC10, einen ziemlich guten Wurf hinbekommen, zumal es mit etwas mehr als 7 Stunden die längste Akkulaufzeit unter den Netbooks erzielte und darüber hinaus auch die beste Tastatur aufwies, die sogar durch die Silberionen Beschichtung bakterizid wirkt. Aber während Hersteller von Netbooks mit VIA CPUs in der Regel auf den attraktiveren Intel Atom gewechselt sind, macht es Samsung genau umgekehrt und setzt als erster Hersteller die neue VIA Nano CPU ein. Der VIA Nano gilt als die derzeit einzige Alternative zum Intel Atom und erzielt in manchen Bereichen sogar eine bessere Leistung...
  • Sony VAIO VGN-P11Z Subnotebook: Sony ist der Kandidat schlechthin für spezielle Notebooklösungen. Ein Beispiel war das ultra-dünne Subnotebook zu Sony 50. Existenzjahr, der absolute Hingucker und trotz des exorbitanten Preises ausverkauft. Ebenfalls hat Sony die Ära der Mini-Notebooks bereits vor Jahren eingeleitet und auch schon einen sündhaft teuren UMPC entwickelt, noch bevor überhaupt die Rede von UMPCs war. Und nun, wo die Netbooks boomen, hat sich Sony dazu entschlossen etwas ähnliches auf den Markt zu bringen... Das Sony VAIO VGN-P11Z ist extrem klein und nur halb so groß wie ein Netbook, hat ein breites Widescreen-Display mit erstaunlich hoher Auflösung und wiegt gerade 650 Gramm. UMTS und GPS ist ebenfalls integriert, Windows Vista wird als Betriebssystem eingesetzt...
  • Zotac GeForce 8200-ITX WiFi Mini-ITX Mainboard: Nach den ersten beiden Mini-ITX Mainboards für Intel CPUs, das Zotac nForce 610i-ITX und das Zotac nForce 630i-ITX, hat nun Zotac auch ein passendes Produkt für AMD Athlon X2 und Phenom X4 Prozessoren vorgestellt. Durch das neueste BIOS Update werden sogar die neuen Phenom II Prozessoren unterstützt. Das Zotac GeForce 8200-ITX ist, wie der Namen schon sagt, mit einer integrierten NVIDIA GeForce 8200 Grafikkarte bestückt, die diesem kompakten Mainboard eine diskrete Grafikperformance verpasst...
  • Asus N10E und N10J Subnotebook: Der Intel Atom Prozessor hat die Verkaufszahlen von Netbooks beflügelt, bietet er doch ausreichend Performance für die anvisierten Einsatzgebiete wie Office, Internet und Videowiedergabe. Asus gilt mit den Eee PCs als Marktführer in diesem Segment, doch der Intel Atom wird nun nicht nur in der Eee PC Serie, sondern auch in günstigen Laptops eingesetzt. Die Asus N10 Serie definiert die neue Subnotebook Businessklasse, die zwar mit dem Intel Atom ausgestattet ist, aber nicht mehr unter dem Namen Eee PC läuft und sich deshalb nicht mit Netbooks assoziieren lassen will...
  • LG X120 Netbook: LG hatte auf der IFA 2008 in Berlin sein erstes Netbook vorgestellt, das auf einem Barebone von MSI basierte. Allerdings konnte sich das LG X110 nicht ganz so durchsetzen wie erwünscht. Vielleicht lag es es an der übermäßigen Portion Klavierlack, die dieses Netbook umhüllte. Allerdings war es eigentlich das einzige Netbook mit UMTS, das man auch ohne zwingende Vertragsbindung an einem Datentarif von T-Mobile oder Vodafone erwerben konnte...
  • Toshiba NB100 Netbook: Notgedrungen hat auch Toshiba das eigene Netbook Ende 2008 verfügbar gemacht. Dabei bedient Toshiba hauptsächlich B2B Kunden, auch wenn es Multimedia Notebooks (Qosmio) sowie günstigere Home und SOHO Geräte (Satellite) führt. Kompakte Notebooks sind ebenfalls ein Geschäft von Toshiba, so bietet das Unternehmen eine ganze Subnotebook Serie für Business an...


PC-Max

  • PreviewNZXT Panzerbox Zocker-Gehäuse: Unter dem Namen Panzerbox präsentiert NZXT sein neuestes Computergehäuse. Das schwarze Aluminium-Gehäuse ist sehr kompakt gehalten und wiegt 6,5 Kilogramm. Trotz der geringen Abmessungen von (B) 244 x (H) 445 x (T) 445 Millimetern sollen auch extra lange Grafikkarten und CPU-Kühler Platz finden. Alle Komponenten lassen sich ohne die Zuhilfenahme von Werkzeug installieren. Erhältlich ist das neue Gehäuse zu einem Preis von 119 Euro inkl. Mehrwertsteuer. Die Panzerbox hat drei externen 5,25"-Einschüben und drei interne 3,5"-Schächte. Der Innenraum des Gehäuses ist ebenso schwarz. Zwei 190mm Lüfter sitzen im Front- und Decken-Bereich, sowie ein 120mm Lüfter im Heck. Das Netzteil wird um 90 Grad gedreht und im unteren Teil des Gehäuses montiert. Im oberen Teil befindet sich ein I/O-Panel mit zwei USB-, Audio- und e-SATA-Ports...


Planet3DNow!

  • Phenom II X2 550 BE & Athlon II X2 250 - Aufstand der Zweikerner: Etwas über ein halbes Jahr ist es her, dass AMD eine neue Dual-Core-Generation vorgestellt hat. Die CPUs mit Codenamen "Kuma" mussten bei der Vorstellung jedoch reichlich Kritik einstecken. Nicht nur, dass man mit 2,8 GHz noch immer deutlich hinter der Taktrate des bereits angegrauten Athlon 64 X2 6400+ zurückblieb, man musste auch der Verwendung des Agena-Kerns Tribut zollen. Die Restriktionen der Cache-Hierarchie des Agena-Phenoms kamen zum Tragen, die Taktfreudigkeit ließ zu wünschen übrig und zu guter letzt war die Einordnung in die TDP-Klasse (Thermal Design Power) von 95 Watt für zwei Kerne absolut nicht mehr zeitgemäß. Kein Wunder, dass sich Kuma-CPUs nicht zu everybody's Darling entwickelten...
  • Kurzvorstellung - Compucase Cougar 400 und 550W: Vor einiger Zeit haben wir Compucase einen Besuch abgestattet und durften uns zwei Netzteile der neuen Marke Cougar mitnehmen. Vielen Dank nochmals an dieser Stelle für die Bereitstellung. Es handelt sich dabei um das 400W Modell ohne Kabelmanagement und das 550W Gerät mit modularen Anschlüssen. Nun stellen wir die Serie vor und werden wie üblich kritisch überprüfen, ob die Elektronik unseren Ansprüchen gerecht wird. Später folgen auch die notwendigen Messwerte, die eine finale Beurteilung erlauben. Unseren Lesern wünschen wir wie immer viel Spaß.
  • Cooler Master Roundup: Die Stammleser wissen, dass wir schon jahrelang Cooler Master Gehäuse im Test haben und nachdem die Leser der Zeitschrift PCGames Hardware Cooler Master 2008 zum zweiten mal in Folge zum Hersteller des Jahres gewählt haben, möchten wir euch in einem kleinen Roundup die Neuheiten der letzten Wochen aus dem Hause Cooler Master näher vorstellen. Auf unserem Teststand haben sich eingefunden: Das Cooler Master Gladiator 600, das HAF Mini und das CM Storm Scout...
  • GPGPU-Computing - ein Überblick für Anfänger und Fortgeschrittene: Der Begriff GPGPU (General Purpose GPU) Computing - also allgemeine Aufgaben vom Grafikchip statt vom Hauptprozessor berechnen zu lassen - taucht seit einiger Zeit immer häufiger auf, sobald es um Grafikkarten geht, auch hier auf Planet 3DNow! Versprochen werden von den Herstellern Leistungssteigerungen um bis zum Faktor 10...
  • AMD Phenom II X4 955 BE - Der zweite Versuch: Vor etwas mehr als drei Wochen erfolgte die Vorstellung von AMDs neuen CPU-Flaggschiff - dem AMD Phenom II X4 955 Black Edition für Sockel AM3. Auch wir bekamen im Vorfeld des Launches ein Sample von AMD übersandt, womit wir allerdings unsere liebe Mühe hatten. Bewaffnet mit BIOS-Updates begannen wir am 23. April erneut, den AM3-Prozessor zu testen. Dieses Mal gab es das volle Programm: Benchmarkvergleiche bei verschiedenen Taktraten, ein (erneuter) Performancevergleich zwischen DDR2 und DDR3 und nicht zuletzt Overclocking-Tests...
  • HEC TFX Nachtest: Vor kurzem hatten wir ein TFX Netzteil der Marke HEC getestet, das mit dem 80Plus Zertifikat ausgestattet ist, bei uns aber diesen Level nicht erreichen konnte. Auf Anfrage haben wir nun ein zweites Netzteil des selben Typs frisch aus der Produktion erhalten - und tatsächlich können wir bei der Effizienz durch einen Nachtest ein höheres Niveau verzeichnen...
  • AMDs SSE5 ist tot - lang lebe AVX: Bereits im Jahr 2007 gab es auf Planet 3DNow! zu lesen, dass AMD für seine kommende Prozessor-Architektur Bulldozer an einem neuen, eigenen SIMD-Befehlssatz werkelt: SSE5. Es sollte der erste Befehlssatz dieser Art in einem x86-Prozessor werden, der 3-Operanden-Instruktionen beherrscht. Doch in den letzten Monaten war es um dieses Thema erstaunlich still geworden...
  • Zalman GS1000 Titan: Mit dem Zalman GS1000 Titan setzen wir die Tests von Gehäusen fort. Das 12kg schwere Big-Tower Gehäuse besticht laut dem Hersteller durch seine Erweiterungsmöglichkeit und Zweckmäßigkeit. In unserem Test prüfen wir, ob dies auch der Praxis entspricht...
  • Tagan PipeRock II 680W: Nach der gelungenen SuperRock Serie präsentierte Maxpoint auf der CeBIT den Nachfolger der PipeRock Baureihe. Die neuen Tagan Piperock II sollen optisch dezenter und inhaltlich hochwertiger sein. Um das zu überprüfen, musste ein PipeRock II mit 680W aus einer ersten exklusiven Sendung beweisen, was es kann. Wie immer üben wir Detailkritik aus, zeigen aber auch auf, welche guten Ideen man in dieses Grundkonzept eingebracht hat...


TecCentral

  • PreviewCPU-Kühler von Spire bei uns auf dem Prüfstand: Zu Beginn der wärmeren Tage findet man immer häufiger die Frage, ob die vorhandene Kühlung auch ausreichend für die verbauten Komponenten ist. Um diese Frage - zumindest in Bezug auf die CPU-Kühlung - etwas zu klären, haben wir für unseren Test 4 Kandidaten von Spire getestet. Vom kleinen Einsteigermodell, der sich sehr am Serienkühler orientiert, bis zum Vollkupferkühler für die Enthusiasten, ist für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas vertreten...


TobiTech

  • PreviewDreambox DM 8000 HD PVR - Linux Digital Receiver: Nach sehnsüchtiger Wartezeit von 2 Jahren ist es nun endlich soweit. Nach der DM 800 kommt mit der 8000HD ein weiterer HD Linux Receiver von Dreammultimedia auf den Markt. Die bereits seit einiger Zeit bekannten technischen Details ließen die Herzen der Dreambox Fangemeinde höher schlagen. Im Gegensatz zur kleineren DM800 HD kann man bei der DM8000 einen DVD/BluRay Brenner, Wlan, größere 3,5 Z Zoll Festplatten usw. ohne großen Aufwand einbauen. Von der Größe her ist die Box mit einer Breite von 43 cm und einer Höhe von 90 mm eine ganzes Stück größer als die Vorgänger wie z.B. die DM7025. Die bereits fest verbauten beiden DVB-S Tuner lassen sich nicht austauschen. Dafür lassen sich aber zu den zwei bereits vorhandenen, weitere zwei Tuner einbauen, wobei es kein Problem ist, DVT-T, DVB-S oder DVB-C zu mischen...

logo

Intel kauft Wind River Systems

reported by doelf, Freitag der 05.06.2009,  12:13:05
Intel hat sich den Software-Spezialisten Wind River Systems für 884 Millionen US-Dollar einverleibt, dies entspricht 11,50 US-Dollar pro Aktie. Wind River ist spezialisiert auf Software und Entwicklungssysteme für Mobiltelefone und andere elektronischen Geräte, bekannt ist die Firma in erster Linie für ihr Echtzeit-Betriebssystem VxWorks.

Am 30. April 2009 endete für Wind River das erste Quartal des fiskalischen Jahres 2010 und die Firma konnte einen Nettogewinn in Höhe von 0,6 Millionen US-Dollar (Q1/2009: 0,5 Millionen US-Dollar) ausweisen. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 85,5 Millionen US-Dollar (Q1/2009: 87,9 Millionen US-Dollar).

Mit Hilfe von Wind River will Intel weiter in den SoC- und Embedded-Markt vordringen. Neben seinen Atom Prozessoren bietet Intel bereits das System-On-Chip (SoC) "Media Processor CE 3100" an, welches in Konsumentenelektronik wie Set-Top-Boxen oder TV-Geräten zum Einsatz kommt. Die zweite Generation des CE 3100, der im 45-nm-Prozess gefertigte "Sodaville", soll gegen Ende 2009 oder Anfang 2010 auf den Markt kommen.
Quelle: www.fool.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

RTL und VOX ab Herbst auch in HD

reported by doelf, Freitag der 05.06.2009,  11:54:04
Die Mediengruppe RTL Deutschland hat bekannt gegeben, dass ihre TV-Programme RTL und VOX ab Herbst 2009 auch in HD-Qualität ausgestrahlt werden. Die beiden Programme werden im "HD+"-Paket des Astra-Betreibers SES enthalten sein und im 1080i Format mit MPEG4-Kompression ausgestrahlt werden.

Zu Anfang werden Filme und Serien in HD-Qualität ausgestrahlt, im Laufe der nächsten Jahre soll dann die Zahl der HD-Inhalte nach und nach erweitert werden. Parallel zur HD-Ausstrahlung wird RTL beide Programme auch weiterhin unverschlüsselt anbieten, sowohl analog als auch digital.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

FTC macht ISP Pricewert LLC dicht

reported by doelf, Freitag der 05.06.2009,  11:15:15
Die US-amerikanische Handelsaufsicht FTC (Federal Trade Commission) hat den Internetdienstleister Pricewert LLC, der auch als 3FN.net, Triple Fiber Network, APS Communications und APS Communication auftrat, vom Netz nehmen lassen. Die Vorwürfe können sich sehen lassen: Verbreitung von Spam, hosten von Bot-Netzen, Phishing, Kinderpornographie und weitere illegale Machenschaften.

Die Federal Trade Commission hat die Trennung aller Pricewert-Server vom Internet gerichtlich veranlasst, zudem wurden die Gelder der Firma eingefroren. Die gesammelten Beweise sollen belegen, dass Pricewert LLC seine kriminellen Kunden und deren Aktivitäten nicht nur gedeckt, sondern diese auch aktiv rekrutiert hat. Zudem soll der ISP eine Kommunikationsplattform für die illegalen Aktivitäten zur Verfügung gestellt haben und beanstandete Angebote auf andere Server verlagert haben, um eine Verfolgung zu erschweren.

Die Beweise gegen den ISP wurden mit Hilfe der Abteilung Computerkriminalität der NASA, der Universität von Alabama, dem nationalen Zentrum für vermisste und misshandelte Kinder, der Shadowserver Foundation, der Symantec Corporation und dem Spamhaus Projekt gesammelt.
Quelle: ftc.gov
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Microsoft: 10 Updates im Juni

reported by doelf, Donnerstag der 04.06.2009,  20:01:59
Nach einem ruhigen Mai erfreut uns Micrsoft am kommenden Dienstag den 9. Juni 2009 mit zehn frischen Sicherheits-Updates für Windows, Office und den Internet Explorer. Sechs der Patches schließen kritische Schwachstellen, drei Updates wurden als wichtig eingestuft und das letzte als moderat.

Drei der kritischen Fehler stecken in Microsoft Office, explizit genannt werden Excel und Word. Zwei weitere kritische Fehler betreffen Windows selbst und der sechste wird dem Internet Explorer zugeordnet. Die als wichtig und moderat bewerteten Fehler wurden allesamt in Windows gefunden. Zusätzlich wird Microsoft eine aktualisierte Fassung seines Tools zum entfernen bösartiger Software veröffentlichen.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Computex: Intel bringt vier neue Mobil-CPUs

reported by doelf, Donnerstag der 04.06.2009,  16:39:30
Auf der Computex in Taiwan hat Intel vier neue Mobil-Prozessoren vorgestellt. Das Highlight dürfte die schwächste der CPUs sein, denn der Pentium SU2700 verbraucht nur 10 Watt und ist somit für schlanke Notebooks geeignet, die dank Trendsetter Apple seit Monaten das Maß aller Dinge zu sein scheinen. Preislich wird sich der Pentium SU2700 zwischen den Modellen Core 2 Solo SU3500 und Core 2 Duo SU9400, die Intel für jeweils 262 US-Dollar listet, und dem 107 US-Dollar teuren Celeron 723 einordnen. Er könnte somit für einen Preisrutsch bei den schlanken Laptops sorgen.

Wer kein Mager-Modell will, sondern ein Notebook mit voller Desktop-Performance bevorzugt, greift zum Performance-Segment. Dort finden wir den neuen Core2 Duo T9900 mit 3,06 GHz Taktrate und einer TDP von 35 Watt. Im etwas preiswerteren Power-Bereich sind die Modelle Core2 Duo P9700 und Core2 Duo P8800 mit Taktraten von 2,80 und 2,66 GHz und TDPs von 28 bzw. 25 Watt hinzugekommen.

Hier die vier Neuzugänge in der Übersicht:

CPUTakt
in GHz
FSB
in MHz
L2
in MB
TDP
in W
Core2 Duo T99003,061066635
Core2 Duo P97002,801066628
Core2 Duo P88002,661066325
Pentium SU27001,30800210


Zudem hat Intel einen neuen IGP-Chipsatz für seine ULV-Prozessoren im Angebot: Der GS40 beinhaltet den Grafikkern GMA4500M, welcher mit 400 MHz taktet, sowie einen Speicher-Controller für DDR2- und DDR3-Module mit Taktraten von bis zu 800 MHz. Der Frontsidebus taktet mit 4x 200 MHz (FSB800) und die TDP des Chipsatzes liegt bei 12 Watt. Somit verbraucht der Chipsatz mehr Strom als die Prozessoren, mit denen er kombiniert wird.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"'Ultra-thin' ist in: Neue Intel-Chips machen extrem schlanke und leistungsstarke Notebooks erschwinglich
Taipeh (Taiwan) / Feldkirchen, 2. Juni 2009 - Intel hat auf der IT-Fachmesse Computex in Taiwan (2.-6. Juni 2009) vier neue Mobilprozessoren der Intel Centrino 2 und Intel Centrino Prozessortechnologie vorgestellt - darunter einen Energiesparprozessor sowie einen preiswerten Mobil-Chipsatz - um die Markteinführung von ultraschlanken Notebooks auf breiter Front voranzutreiben. Der neue Intel Energiesparprozessor ermöglicht das Design besonders flacher Notebooks mit weniger als 2,5 Zentimeter Dicke und einem Gesamtgewicht von bis zu zweieinhalb Kilogramm. Zudem überzeugen die Geräte mit einem attraktiven Anschaffungspreis.

Ultraflach, leistungsstark und stromsparend
Der neue Intel Pentium SU2700 Energiesparprozessor verbraucht nur rund 10W Energie und ermöglicht Akkulaufzeiten bis zu 7 Stunden+ und vervollständigt damit die vorhandene Palette von Prozessoren mit besonders niedrigem Energieverbrauch. Des Weiteren hat Intel weitere neue auf Leistung und Strom optimierte CPUs im Gepäck: So können Anwender ab sofort auf Core2 Duo Prozessoren mit Taktraten von bis zu 3,06 GHz zugreifen. Höchste Leistung und Reaktionsfreudigkeit für anspruchsvolle Geschäfts- und Privatkunden stehen dabei im Vordergrund.Für die neuen Notebooks mit Energiesparprozessoren hat Intel außerdem den Mobile Intel GS40 Express Chipsatz vorgestellt. Dieser preiswerte Mobil-Chipsatz bietet 800MHz FSB sowie DDR2-667/800 und DDR3-667/800 und ermöglicht unter anderem die volle Unterstützung von Windows Vista Premium, die perfekte Wiedergabe von HD-Content sowie die systemeigene Integration von HDMI-Ports.

Erweiterte drahtlose Verbindungsoptionen
Anwender können zwischen integriertem Support für WiMAX oder der Intel My WiFi Technologie auswählen. Über die Intel My WiFi Technologie lassen sich Notebooks mit Intel Centrino 2 Prozessortechnologie mit bis zu acht WiFi-zertifizierten Geräten drahtlos verbinden#. So können zum Beispiel Digitalkameras, Drucker, HD-Fernseher oder MP3-Player auch ohne Kabel angesprochen werden, um etwa Fotos herunterzuladen und zu drucken, Videos zu zeigen oder Daten abzugleichen."
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Computex: AMD stellt schnelle Embedded-GPU vor

reported by doelf, Donnerstag der 04.06.2009,  15:34:16
Für den Embedded-Markt hatte AMD bisher die diskrete Grafiklösung ATI Radeon E2400 mit 128 MByte Grafikspeicher im Angebot. Nun legt der Hersteller mit seinem neuen Modell ATI Radeon E4690 deutlich nach: Zu den Eckdaten der 1-Chip-Lösung zählen 512 MByte GDDR3-700 Grafikspeicher, volle Unterstützung für DirectX 10.1 und OpenGL 3.0 sowie die beschleunigte Wiedergabe von HD-Videos.

Insbesondere die harwarebeschleunigte Wiedergabe der Videoformate H.264 und VC-1 dürfte für die Hersteller von Mini-Computern interessant sein, aber auch die 3D-Leistung kann sich sehen lassen. Mit voller Taktrate erreicht die GPU immerhin 2669 Punkte bei 3DMark06 und verbraucht dabei nur 25 Watt. AMDs ATI Radeon E4690 wird im 55-nm-Prozess gefertigt und taktet mit maximal 600 MHz. Die GPU besitzt 320 Recheneinheiten, achtmal soviel wie die ATI Radeon E2400. Das Speicher-Interface ist mit 128 Bit doppelt so breit wie beim Vorgänger, der Speichertakt bliebt mit 700 MHz hingegen unverändert.

Ich zitiere die Pressemitteilung:
"AMD Triples the Performance of ATI Embedded Graphics Chips
Single-chip solution offers high definition video playback and blazing fast 3D graphics for arcade, casino and digital signage embedded markets

BildSUNNYVALE, Calif. — June 3 , 2009 — AMD (NYSE: AMD) announced the ATI Radeon E4690 graphics processor unit (GPU) designed to enable a whole level of new reality for embedded graphics applications with more than triple the 3D graphics performance of prior AMD embedded products. Arcade system manufacturers will appreciate the long term support and lower cost of placing the GPU chip directly on the motherboard instead of a separate add-in graphics card. This product will enable digital signage manufacturers to decode and play multiple high-definition videos in hardware, offloading all the decoding from the CPU2. Casino system manufacturers will be amazed by triple the graphics performance to help attract players while increasing overall entertainment value with incredibly realistic 3D graphics, plus two-monitor support3.
  • The ATI Radeon E4690 GPU is packed with the latest graphics features, including support for Microsoft DirectX 10.1 and OpenGL 3.0.
  • The second-generation AMD Unified Video Decoder (UVD 2.0) includes hardware acceleration of H.264 and VC-1 high-definition (HD) video as well as MPEG-2, enabling multiple HD video streams and freeing the CPU for other tasks.
  • The ATI Radeon E4690 is designed to simplify board design and speed time-to-market by incorporating 512 MB of 700 MHz GDDR3 graphics memory on chip.
  • The ATI Radeon E4690 comes with AMD's commitment of 5 years of planned supply availability. Technical support is provided a dedicated team of application engineering experts.
'The ATI Radeon E4690 sets a new bar for embedded graphics performance,' said Richard Jaenicke, director of embedded graphics at AMD. 'Blazingly fast graphics and HD video capabilities enhance the appeal of applications - such as arcade, casino, digital signage and more. With the industry's only embedded graphics chip that offers DirectX 10.1 and UVD 2.0 support, the ATI Radeon E4690 enables competitive advantages for AMD's embedded customers.'

'The ATI Radeon E4690 is the perfect solution for the digital signage market,' said Dwight Looi, product manager at iBASE Technology, Inc. 'The ATI Radeon E4690 combines phenomenal graphics performance, full hardware HD video decode acceleration and 512MB of very fast GDDR3 memory into a compact 35 mm package, which enables us to offer a high-end digital signage solution in a previously impossible, booked-sized system.'

'With the on-chip memory and responsive technical support from AMD, we were able to bring our Condor 200 product, featuring ATI Radeon E4690, to market in just six weeks from the time we received the design documents,' said Selwyn Henriques, president of Tech Source, Inc. 'Based on the product specifications, TechSource expects the resulting product to significantly outperform existing products in the industry.'"
Quelle: www.amd.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Die Top 10 der Virenschleudern im Internet

reported by doelf, Donnerstag der 04.06.2009,  15:06:35
Google durchsucht den Index seiner Suchmaschine fortlaufend nach Anzeichen für gefährliche Webseiten. Aus den gesammelten Daten der letzten zwei Monate hat Googles Sicherheits-Team eine Liste der zehn schlimmsten Virenschleudern generiert. Sechs der zehn Webseiten nutzen die Topleveldomain ".cn" (China).

Im Verlauf der beiden Monate wurden insgesamt 4.000 unterschiedliche Webseiten gefunden, die zur Verbreitung von Viren über gehackte oder manipulierte Webseiten seriöser Anbieter genutzt werden. Mehr als 1.400 dieser Webseiten nutzten chinesische Domains. Alleine "gumblar" hat ca. 60.000 seriöse Angebote zur Verbreitung von Schadsoftware missbraucht, "martuz" bringt es auf über 35.000 Seiten. Bei den Angriffen wurden iframes und/oder JavaScript-Code auf den manipulierten Webseiten platziert und deren Besucher auf den Server mit der Schadsoftware gelockt.

Google nutzt die gewonnenen Daten für seine frei erhältliche "Safe Browsing API", welche beispielsweise von den Internetbrowsern Firefox und Chrome genutzt wird.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Netbooks darf man wieder Netbooks nennen

reported by doelf, Mittwoch der 03.06.2009,  17:30:43
Als Intel seine Atom-Plattform präsentierte, markierte dies zugleich den Durchbruch für Mini-Notebooks, die in erster Linie für den Interneteinsatz gedacht sind. Zum damaligen Zeitpunkt bot sich der Name "Netbook" für diese Geräte an, doch während Hersteller wie MSI diesen nutzten, hielten sich andere wie ASUS zurück.

Diese Zurückhaltung hatte einen guten Grund, denn die Rechte an der Marke "Netbook" besaß die Firma Psion PLC. Die Marke wurde seinerzeit für Pocket-PCs mit Tastatur verwendet, welche Psion bis einschließlich 2003 verkauft hatte. Als mehr und mehr Werbung mit den Begriff "Netbook" betrieben wurde, beauftragte Psion einen Anwalt und etliche Betreiber von Webseiten wurden abgemahnt. Dabei muss man Psion jedoch zugutehalten, dass es ihnen in erster Linie um die Respektierung ihrer Markenrechte ging und nicht um Mahngebühren. Wer sich verpflichtete, auf die gewerbliche Verwendung des Begriffs "Netbook" zu verzichten, wurde nicht weiter behelligt.

Doch der Teufel steckte wie so oft im Detail, denn auf inhaltsbezogene Werbung hat der Webseitenbetreiber kaum Einfluss. Anfang Februar zog Google die Konsequenzen und untersagte "Netbooks" als Begriff für seine AdWords. Im Gegenzug versuchten Intel und Dell, die Löschung der Marke "Netbook" zu erreichen, da Psion sie seit Jahren nicht mehr nutzte. Dieses Ansinnen hatte Erfolg und Psion hat sich bereit erklärt, die Marke löschen zu lassen. Damit dürfen wir nun wieder uneingeschränkt über Netbooks berichten und den Begriff "Netbook" so oft verwenden, wie wir den Begriff "Netbook" verwenden wollen. Netbook, Netbook , Netbook, Netbook. Netbook. So, das hat gut getan!
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Intel Core i7: Zwei weg, zwei neu, einer bleibt

reported by doelf, Mittwoch der 03.06.2009,  13:09:17
Am 3. November 2008 hatten wir Intels Core i7 Extreme 965, 940 und 920 vorgestellt und seither sind diese Bloomfield-CPUs auf Basis der Nehalem-Architektur das Maß aller Dinge im Desktop-Bereich. Doch nun hat Intel sein Angebot überarbeitet, nimmt zwei der bisherigen Modelle aus dem Programm und stellt dafür zwei neue vor.

Der mit 3,2 GHz getaktete Core i7 965 Extreme Edition wird durch den Core i7 975 Extreme Edition ersetzt. Die neue CPU läuft 133 MHz schneller und übernimmt den Preis des Core i7 965 Extreme Edition in Höhe von 999 US-Dollar. Das gleiche Schicksal trifft den Core i7 940 (2,93 GHz), den der Core i7 950 (3,06 GHz) beerbt. Der Preis von 562 US-Dollar bleibt auch hier unverändert.

Einzig das Einstiegsmodell Core i7 920, welches mit 2,66 GHz taktet und das 284 US-Dollar kostet, bleibt uns nach wie vor erhalten. Allerdings wird auch dieser Prozessor in Zukunft mit dem neueren D0-Stepping ausgeliefert werden, dieses ersetzt das bisherige C0-Stepping und soll den Stromverbrauch leicht senken.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Windows 7 kommt am 22. Oktober 2009

reported by doelf, Mittwoch der 03.06.2009,  12:49:58
Wie Brandon LeBlanc im Blog der Entwickler von Windows 7 verkündet, wird Microsofts neues Betriebssystem am 22. Oktober 2009 in den Handel kommen. In der zweiten Hälfte des Juli soll der RTM-Code (Release To Manufacturing) des Betriebssystems fertig sein und an Microsofts Partner verteilt werden.

Zudem sei ein "Windows 7 Upgrade Option Program" in Vorbereitung, damit Kunden, die in den nächsten Monaten einen neuen PC kaufen, zu vergünstigten Bedingungen von Vista auf Windows 7 umsteigen können. Weitere Details zu diesem Update-Programm sollen in Kürze bekannt gegeben werden.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Computex: AMD stellt echte 6-Kern Prozessoren vor

reported by doelf, Mittwoch der 03.06.2009,  12:37:54
AMDs neue Server-CPUs mit "Istanbul" bieten 34 Prozent mehr Leistung für bestehende Plattformen, denn statt mit vier Kernen sind sie mit sechs ausgestattet. Maximal lassen sich acht diese Prozessoren kombinieren, so dass Server mit bis zu 48 Kernen möglich sind. Serversysteme auf Basis des "Istanbul" sollen in Kürze von Cray, Dell, HP, IBM und Sun Microsystems angeboten werden.

Der "Istanbul" ist mit HyperTransport 3.0 (4,8 GT/s) ausgestattet und besitzt drei HT-Links. Sein integrierter Speicher-Controller bietet zwei Kanäle für die Anbindung von preiswerten DDR2-Modulen, während die Speicheranbindung von Intels 6-Kern Xeon mit Dunnington-Kern durch die FSB-Architektur massiv ausgebremst wird. Diesen klaren Vorteil AMDs wird Intel erst mit dem bereits angekündigten Nehalem-EX ausgleichen können, der acht Kerne, HyperThreading sowie drei Speicher-Kanäle pro CPU vereinen wird. Eigentlich hatte AMD den Opteron-Prozessor mit Istanbul-Kern erst für Ende 2009 geplant, doch angesichts des Nehalem-EX ist jetzt vermutlich ein guter Zeitpunkt, um zumindest den Dunnington in seine Schranken zu verweisen.
Bild

Wie alle K10-Kerne verfügt auch der "Istanbul" über eine dreistufige Cache-Architektur. Jeder Kern besitzt 512 KByte L2-Cache, alle sechs Kerne teilen sich zudem einen gemeinsamen, 6 MByte großen L3-Cache. Mit Hilfe der neuen Technologie "HyperTransport Assist" reduziert AMD die Cache-Probes zwischen den Prozessoren und verringert auf diese Weise Bandbreitenverschwendung auf Systemen mit vier oder acht Prozessoren. Insbesondere Anwendungen wie Datenbanken und die Virtualisierung sollen hiervon profitieren.

Das Spitzenmodell für Konfigurationen mit bis zu acht Prozessoren ist der mit 2,6 GHz getaktete Opteron 8435, der für 2.649 US-Dollar angeboten wird. Reichen auch 2,4 GHz, bekommt man den Opteron 8431 für 2.149 US-Dollar. Sollen maximal zwei Prozessoren im Server verbaut werden, stehen die Modelle Opteron 2435 (989 US-Dollar), Opteron 2431 (698 US-Dollar) und Opteron 2427 (455 US-Dollar) zur Auswahl.

Hier nun alle Prozessoren in der Übersicht:

CPUSockel
Anzahl
Takt
in GHz
L2
in KB
L3
in MB
Opteron 843582,606x 5121x 6
Opteron 843182,406x 5121x 6
Opteron 243522,606x 5121x 6
Opteron 243122,406x 5121x 6
Opteron 242722,206x 5121x 6


HE-, SE- und EE-Versionen des Opteron mit sechs Kernen sind für das dritte Quartal 2009 geplant.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Computex: MSI erweitert X-Serie bis 15,6 Zoll

reported by doelf, Mittwoch der 03.06.2009,  11:19:19
Im März hatte MSI mit dem ultraflachen 13-Zoll-Modell X340 das erste Notebook aus seiner neuen X-Slim Baureihe vorgestellt. Auf der Computex in Taiwan bekommt diese Serie nun Zuwachs mit 14 (X400) und 15,6 Zoll (X600) großen Displays. Sparsame Prozessoren und moderne Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung ermöglichen Bauhöhen von weniger als einem Zoll.

Das X-Slim X600 wiegt mit seinem stattlichen 15,6-Zoll-Display gerade einmal 2 kg - und in diesem Gewicht ist der 6-Zellen Lithium-Polymer-Akku bereits enthalten. Es ist 2,54 cm schlank, was laut MSI einen Rekord für Laptops mit diskreter Grafiklösung darstellt. Gleiches gilt übrigens auch für sein Gewicht. Leider verrät MSI nicht, um welche Grafiklösung es sich handelt.
Bild

Noch leichter ist das 14-Zoll-Modell X-Slim X400, das inklusive 4-Zellen-Akku nur 1,5 kg auf die Waage bringt und gerade einmal 2,4 cm hoch ist. Als Grundfarben stehen Schwarz (Imperial Black) und Weiß (Pearl White) zur Auswahl, hinzu kommt ein Rand in mattem Silber, Gold oder Blau. Laut Hersteller sollen X400 und X600 bereits im Laufe des Juli in den Handel kommen.
Bild

Wie im Wind U200 kommt auch in diesen Laptops ein nicht näher benannter CULV Prozessor von Intel zum Einsatz. Die Consumer Ultra Low Voltage (CULV) Prozessoren stammen nicht aus der Atom-Baureihe und können als Intels Antwort auf AMDs Yukon interpretiert werden. Hierzu gehören die Einkern-Modelle Core 2 Solo SU3500 (1,4 GHz) und SU3300 (1,2 GHz), welche im 45-nm-Prozess gefertigt werden und deren TDP mit 5,5 Watt spezifiziert ist. Diese Prozessoren besitzen 3 MByte L2-Cache und eine Frontsidebus-Anbindung, die mit 4x 200 MHz (FSB800) taktet.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Computex: MSI zeigt 12-Zoll Wind-Laptop

reported by doelf, Mittwoch der 03.06.2009,  10:46:15
Mit dem Wind U200 präsentiert MSI auf der Computex in Taiwan sein erstes Mini-Notebook mit einem 12 Zoll großen Display. Bisher hatte der Hersteller, wie die meisten seiner Mitbewerber, nur Mini-Notebooks im 9- und 10-Zoll-Format im Angebot. Um ein besonders elegantes Aussehen zu erreichen, bilden Rahmen und Display eine Ebene, es steht also kein Rand hervor.

Mit einem Gewicht von lediglich 1,4 kg bleibt das Wind U200 ein idealer Begleiter und dank einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten (statt 1024 x 600 Bildpunkten bei 10 Zoll) bietet es zugleich einen deutlichen Mehrwert. Herz des kompakten Laptops ist eine nicht näher benannte CULV CPU von Intel. Die Consumer Ultra Low Voltage (CULV) Prozessoren stammen nicht aus der Atom-Baureihe und können als Intels Antwort auf AMDs Yukon interpretiert werden. Hierzu gehören die Einkern-Modelle Core 2 Solo SU3500 (1,4 GHz) und SU3300 (1,2 GHz), welche im 45-nm-Prozess gefertigt werden und deren TDP mit 5,5 Watt spezifiziert ist. Diese Prozessoren besitzen 3 MByte L2-Cache und eine Frontsidebus-Anbindung, die mit 4x 200 MHz (FSB800) taktet. Preislich dürfte das U200 deutlich über der 500-Euro-Marke angesiedelt sein.
Bild

Ebenfalls zu sehen ist das Wind U115, welches Flashspeicher mit einer 2,5-Zoll Festplatte kombiniert und in Verbindung mit einem 6-Zellen-Akku Laufzeiten von bis zu 12 Stunden erreicht. Im Eco-Modus, der ohne Festplatte auskommt, sollen es sogar 16 Stunden sein. Weiterhin zeigt MSI sein U110 ECO, ein 10-Zoll-Gerät mit einem besonders sparsamen Intel Atom Z530 Prozessor, der mit 1,6 GHz taktet und eigentlich für mobile Internetgeräte und UMPCs gedacht ist. Dieser ermöglicht eine Laufzeit von 9 Stunden bei einem Gewicht von lediglich einem Kilogramm - inklusive Batterie. Wer auf UMTS inklusive HSDPA angewiesen ist, sollte sich die Modelle U120 und U123 ansehen.
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

phpBB 3.0.5 erschienen

reported by doelf, Dienstag der 02.06.2009,  20:03:27
Die Forensoftware phpBB wurde auf die Version 3.0.5 aktualisiert. Mit diesem Update wurden zahlreiche Fehler beseitigt, darunter auch eine sicherheitsrelevante Schwachstelle, die nach Angaben der Entwickler jedoch nur ein sehr geringes Risiko birgt. Was Forenbetreiber freuen wird, sind die überarbeiteten CAPTCHA Optionen, die einen besseren Schutz vor ungebetenen Massenanmeldungen durch Spammer ermöglichen sollen.

Weiterhin wurde die Volltextsuche optimiert und der Administrator hat ab sofort die Möglichkeit, die Zahl der Suchbegriffe einzuschränken, um die durch die Suche entstehende Serverlast zu verringern. Zudem wurde die Indizierung der Suche überarbeitet, da diese auf einigen Systemen nicht abgeschlossen wurde.

Download:
Quelle: www.phpbb.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

Project Natal: Spielen ohne Controller

reported by doelf, Dienstag der 02.06.2009,  16:59:49
Microsoft hat auf der Messe E3 eine Steuerung für Spiele vorgestellt, die auf Bewegungen, Mimik und Sprache reagiert. Richtig gelesen, es gibt keinen Joystick, kein Gamepad und auch keine andersartigen Hilfsmittel, wie man sie beispielsweise von Nintendos Wii her kennt. Und sobald ein solches System ausgereift ist, kann man damit noch viel mehr machen als einfach nur spielen.

Mit "Project Natal" definiert Microsoft womöglich die Benutzerschnittstelle der Zukunft, denn auf diese Weise lassen sich auch Unterhaltungs- und Kommunikationsgeräte bedienen. Die spielerische und intuitive Interaktion ist einer der Schlüssel für den Umgang mit immer mächtigeren Geräten, deren Funktionsvielfalt sich mit normalen Benutzeroberflächen kaum noch erschließen lässt.

Selbst Steven Spielberg ließ es sich nicht nehmen, bei der Vorstellung vorbeizuschauen:
"This is a pivotal moment that will carry with it a wave of change, the ripples of which will reach far beyond video games."
Quelle: www.xbox.com
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

OpenSolaris 2009.06 freigegeben

reported by doelf, Dienstag der 02.06.2009,  15:40:34
Sun hat das kostenlose und quelloffene Betriebssystem OpenSolaris in der Version 2009.06 zum Download freigegeben. Neben der der x86-Architektur, für die 32- und 64-Bit Varianten angeboten werden, ist OpenSolaris nun auch für Suns SPARC-Plattform verfügbar. Unterstützt werden UltraSPARC T1 und T2 (Sun4v) sowie UltraSPARC II, III und IV (Sun4u).

Mit "Project Crossbow" erhält das Betriebssystem erstmals eine Virtualisierung für Netzwerke. Diese umfasst virtuelle Netzwerk-Controller (VNICs), virtuelle Switches, virtuelle LANs (VLANs) sowie die Routing- und Firewall-Funktionalität von Solaris. Benutzer profitieren vom Firefox 3.1 Beta 3 und dem quelloffenen Media-Center Elisa, welcher erstmals mit OpenSolaris ausgeliefert wird. Neue Multimedia-Plugins werden mit Hilfe des Werkzeugs Codeina installiert und verwaltet. Praktisch ist auch das Time Slider Snapshot Management, mit dem sich die Benutzerverzeichnisse schnell und einfach sichern und zu einem späteren Zeitpunkt wiederherstellen lassen.

Weiterhin wurde OpenSolaris auf den Betrieb mit Intels Nehalem Prozessoren (z.B. Core i7, Xeon 5500) sowie für die Verwendung auf Notebooks optimiert. Es wurden zahlreiche neue Treiber eingepflegt, darunter die DirectX 9 und 10 kompatiblen Grafikprozessoren von AMD und NVIDIA sowie Intels 945GME Chipsatz.

Download: OpenSolaris 2009.06
 
Diese Meldung diskutieren...
logo

AMD stellt 45 nm Dual-Core CPUs vor

reported by doelf, Dienstag der 02.06.2009,  04:48:30
Pünktlich zur Eröffnung der Computex in Taiwan stellt AMD mit dem Phenom II X2 (Callisto) und dem Athlon II X2 (Regor) gleich zwei neue Dual-Core Baureihen vor. Beide werden im 45-nm-Prozess gefertigt, doch während es sich beim Athlon II X2 um einen nativen Doppelkern handelt, ist der Phenom II X2 ein Quad-Core Prozessor, bei dem zwei der vier Kerne deaktiviert wurden.

Jeder Kern des Phenom II X2 verfügt folglich über 512 KByte L2-Cache, zusätzlich teilen sich die beiden Kerne volle 6 MByte L3-Cache. Der Athlon II X2 hat keinen L3-Cache, dafür besitzt jeder seiner Kerne 1 MByte L2-Cache. Da es sich beim Regor um einen echten Zwei-Kern-Prozessor handelt, verbraucht er weniger Strom. AMD nennt eine TDP von 65 Watt, während der Callisto mit 80 Watt spezifiziert ist.

Hier die neuen Prozessoren in der Übersicht, offiziell wurden übrigens nur die Modelle Athlon II X2 250 und Phenom II X2 550 Black Edition vorgestellt:

CPUTakt
in GHz
L2/L3
in MB
RAMTDP
in Watt
Phenom II X2 550 BE3,101/6DDR2/380
Phenom II X2 5453,001/6DDR2/380
Athlon II X2 2503,002/0DDR2/365
Athlon II X2 2452,902/0DDR2/365
Athlon II X2 2402,802/0DDR2/365


Sowohl Athlon II X2 als auch Phenom II X2 beherrschen MMX, SSE, SSE2, SSE3, SSE4a sowie Enhanced 3DNow!. AMDs Virtualisierungstechnologie ist bei beiden Modellen mit an Bord, was insbesondere in Hinblick auf Windows 7 und den XP-Modus von Bedeutung ist. Hinzu kommt die Energiespartechnologie Cool'n'Quiet in der Version 3.0 und eine mit 2,0 GHz getaktete HyperTransport-Anbindung.

Die Prozessoren beider Modellreihen nutzen das AM3-Package, sie lassen sich folglich sowohl auf Hauptplatinen mit dem Sockel AM3 und DDR3-Speicher als auch im älteren Sockel AM2+ in Kombination mit DDR2-Modulen betreiben. Laut AMD wurde der Speicher-Controller des Phenom II X2 für DDR2-1066 und DDR3-1333 freigegeben, während der Athlon II X2 auf DDR2-800 und DDR3-1066 limitiert ist. Diese Einschränkung des Athlon II X2 darf man allerdings getrost AMDs Marktstrategie zuordnen, da der Athlon II X2 250 in unserem Test problemlos mit DDR3-1333 funktionierte.
Quelle: www.amd.com
 
Diese Meldung diskutieren...



Zurück zum Archiv...
 
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
18.10.2017 00:17:33
by Jikji CMS 0.9.9c