Au-Ja! - Die aktuellsten Meldungen aus allen Bereichen
MSI RTX SUPER STEAM Bundle


Die aktuellsten Meldungen aus allen Bereichen

LibreOffice 6.3.0 ist fertig

LibreOffice 6.3.0 ist fertig und liegt für Windows, macOS und Linux zum Download bereit. Die finale Version entspricht dem vierten Veröffentlichungskandidaten Bit für Bit und wer diesen bereits verwendet, muss die Installationsdateien nicht erneut herunterladen. Abgesehen von zahlreichen Fehlerbereinigungen und dem "Tipp des Tages" gibt es zahlreiche Verbesserungen und ein Zensurwerkzeug.

 [ mehr ]

Bewerbungs-Mails mit GermanWiper nullen Festplatte

Im Gegensatz zum "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" (BSI) ist das "Computer Emergency Response Team der Bundesverwaltung" (CERT-Bund) noch online und warnt für gefälschten Bewerbungsschreiben, deren Anhang die Schadsoftware GermanWiper enthält. Diese verschlüsselt keine Daten, sie überschreibt sie mit Nullen!

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

BSI: Trojaner per Mail, Webseite offline

Heute lagen mal wieder einige E-Mails vom "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" (BSI) in meinem Postfach und alle wurden vom Virenschutz beanstandet. Offenbar rollt eine weitere Malware-Welle, welche den Namen und die Logos des BSI missbraucht. Das Internetangebot des Bundesamts selbst ist derweil offline.

 [ mehr ]

VBScript wird am 13. August 2019 deaktiviert

Webseiten, die noch mit VBScript arbeiten und somit nur im Internet Explorer funktionieren, sind zwar selten geworden, aber auch noch nicht ganz ausgestorben. Damit diese Altlast endlich verschwindet, hat Microsoft nun eine weitreichende Deaktivierung für den 13. August 2019 angekündigt.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Treiber behebt Problem mit "Wolfenstein: Youngblood"

AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.7.5 aktualisiert und kümmert sich damit um Abstürze und Hänger beim Spiel "Wolfenstein: Youngblood". Diese Probleme traten ausschließlich mit der Baureihe Radeon RX 5700 (Navi) auf.

 [ mehr ]

Auch Flash-Speicher wird etwas teurer

Während der Handelskonflikt zwischen Japan und Südkorea die Kurse für Arbeitsspeicher im Juli in die Höhe schießen ließ, sieht man bei den Flash-Chips bisher nur einen moderaten Anstieg. Man sollte die Preise allerdings im Auge behalten, denn in Asien deuten derzeit alle Zeichen auf weiteren Ärger.

 [ mehr ]

Arbeitsspeicher: Handelskonflikt lässt Preise kräftig steigen

Die Preise für Arbeitsspeicher sind am DRAM-Spot-Markt in Taiwan im Laufe des Juli kräftig gestiegen. Dies liegt aber nicht an leeren Lagern oder einer gestiegenen Nachfrage, sondern an einem Handelsstreit zwischen Japan und Südkorea. Ausgangspunkt sind Entschädigungsforderungen der Südkoreaner für Zwangsarbeiter während der japanischen Besetzung zwischen 1910 und 1945. Japan verweigert diese und hatte im Juli aus Protest Handelbeschränkungen gegen südkoreanische Technologiefirmen verhängt.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 baut Vorsprung aus

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und konnte seinen Vorsprung auf Windows 7 im Juli 2019 auf gut 17 Prozent ausbauen - das im Januar 2020 drohende Support-Ende zeigt so langsam Wirkung.

 [ mehr ]

From Facebook: WhatsApp und Instagram sollen Namenszusatz erhalten

WhatsApp und Instagram gehören Facebook. Was unsere technikaffinen Lesern seit Jahren wissen, ist tatsächlich recht wenigen Menschen bekannt. Immer wieder bekommen wir Aussagen wie "Facebook traue ich nicht, ich nutze nur WhatsApp und Instagram" zu hören und müssen dann erst einmal Facebooks Firmengeflecht erläutern. Insofern können wir dem Vorhaben, die beiden Dienste um den Zusatz "from Facebook" zu erweitern, durchaus etwas abgewinnen.

 [ mehr ]

Kostenfalle: Datenroaming auch auf Schiffen innerhalb der EU immer ausschalten!

Es ist Sommer, es ist Urlaubszeit. Und dank des EU-weiten Roamings gibt es auch keine bösen Überraschungen mehr - oder sagen wir besser, kaum noch böse Überraschungen. Denn sobald man den festen Boden unter seinen Füßen verlässt, ist man einem modernen Freibeutertum ausgeliefert: Den unverschämt hohen Mobilfunkgebühren auf Schiffen, die bei Datennutzung in Windeseile die Ticketpreise in den Schatten stellen können!

 [ mehr ]

Speicher frisst Samsungs Gewinne

Die stark gefallenen Speicherpreise setzten den südkoreanischen Elektronikriesen Samsung auch im zweiten Quartal 2019 massiv unter Druck und sorgten für einen massiven Gewinneinbruch. Zumindest bewegten sich Umsatz und operativer Gewinn etwas oberhalb der Schätzung, welche das Unternehmen Anfang Juli im Rahmen einer Gewinnwarnung in Aussicht gestellt hatte.

 [ mehr ]

LibreOffice 6.3.0: Dritter Veröffentlichungskandidat erhältlich

Der dritte und voraussichtlich letzte Release Candidate von LibreOffice 6.3.0 liegt zum Download bereit und lässt sich parallel zu den stabilen Ausgaben installieren und verwenden, so dass einem Test nichts im Wege steht. Die Freigabe der finalen Version 6.3.0 ist für die kommende Woche geplant. Abgesehen vom "Tipp des Tages" gibt es zahlreiche Verbesserungen und ein Zensurwerkzeug.

 [ mehr ]

Huawei wächst, doch die Uhr tickt

Chinas Vorzeigeunternehmen Huawei glänzte im ersten Halbjahr 2019 mit einem Umsatz in Höhe von 401,3 Milliarden Yuan (ca. 52,374 Milliarden Euro), das sind 23,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das klingt erstaunlich, da US-Präsident Trump die Firma in den Wirtschaftsverhandlungen mit China als Faustpfand nutzt. Doch der umfassende Handelsbann der USA wird erst ab dem 19. August 2019 greifen.

 [ mehr ]

Google stoppt Sprachauswertungen in Europa für drei Monate

Sprachaufzeichnungen, welche der Google Assistant anfertigt, werden in Europa vorläufig nicht mehr von Menschen analysiert. Hintergrund ist ein Verfahren, welches Johannes Caspar, der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI), angestoßen hat.

 [ mehr ]

Apple stoppt Analyse von Siri-Aufzeichnungen weltweit

Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass neben Google und Amazon auch Apple einen Teil der Aufzeichnungen seines digitalen Sprachassistenssystems Siri zur genaueren Analyse an Drittfirmen weitergibt. Apple hat diese Praxis inzwischen weltweit gestoppt und will seinen Kunden zukünftig um Erlaubnis fragen.

 [ mehr ]

Apple vom iPhone ausgebremst

Apple fällt es immer schwerer, sein Vorzeigeprodukt iPhone zu verkaufen. Doch da die Umsätze mit Diensten weiter steigen, darf das Unternehmen aus Cupertino von einem weiteren Rekordquartal sprechen. Jedenfalls solange man nur den Umsatz sowie die Zahlen der im Juni beendeten Vierteljahre betrachtet. Die Anleger hatten jedenfalls Schlimmeres befürchtet und ließen Apples Aktie nachbörslich um 4,48 Prozent steigen.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber behebt Problem mit GTA V

AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.7.4 aktualisiert und kümmert sich damit um Abstürze und Hänger beim beliebten Spiel "Grand Theft Auto V". Diese Probleme traten ausschließlich mit der Baureihe Radeon RX 5700 (Navi) auf.

 [ mehr ]

AMD enttäuscht trotz schwarzer Zahlen

Bei der Präsentation der Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019 gab sich AMD-Chefin Dr. Lisa Su zufrieden: Ihr Unternehmen ist mit seinen Produkten gut aufgestellt und schreibt weiterhin schwarze Zahlen. Auf der anderen Seite fällt der Gewinn bescheiden aus und AMDs Schwäche bei den Grafikkarten überschattete auch die Monate April bis Juni. Dafür fällt der Ausblick auf den Rest des Jahres recht positiv aus.

 [ mehr ]

Intel schwächelt bei Servern und Speicher

Intel hat im zweiten Quartal des Jahr 2019 einen Dämpfer im Geschäft mit Servern und nicht-flüchtigem Speicher kassiert. CEO Bob Swan zeigte sich dennoch erfreut, denn mit 16,505 Milliarden US-Dollar übertraf der Umsatz die Prognose von April um 900 Millionen. Auf Intels Börsenkurs, der seit Anfang Juli gestiegen war, hatten diese Zahlen kaum Einfluss.

 [ mehr ]

UltraViolet wird am 31. Juli 2019 eingestellt

Die Idee der US-amerikanischen Filmbranche klang verlockend: Eine Blu-Ray oder DVD kaufen und damit zugleich auch die Rechte zur Nutzung des dazugehörigen Videostreams erwerben, so dass man den Film oder die Serie auch auf einem Tablet oder Smartphone schauen kann. Dazu eine zentrale Lizenzverwaltung namens UltraViolet, damit der Nutzer nicht bei jedem Studio ein eigenes Kundenkonto benötigt. Doch UltraViolet wird morgen abgeschaltet und die Übertragung der Lizenzen entwickelt sich immer mehr zu einer peinlichen Lachnummer.

 [ mehr ]

EuGH: Webseiten-Betreiber tragen Mitverantwortung für "Gefällt mir"-Button

Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat heute entschieden, dass die Betreiber von Webseiten ihren Besuchern die Möglichkeit einräumen müssen, das Ausführen sozialer Plug-ins und ähnlicher Erweiterungen, über die Dritte Daten erheben, zu unterbinden. Konkret ging es um den "Gefällt mir"-Button von Facebook.

 [ mehr ]

Auch Apple lässt Siri-Gespräche von Drittfirmen auswerten

Was digitale Assistenten aufzeichnen, bekommen nicht selten auch Dritte zu hören. Dass Aufnahmen von Googles Assistent und Amazons Alexa intern sowie von externen Drittfirmen analysiert werden, hatte in den vergangenen Wochen für Empörung gesorgt. Nun wurde bekannt, dass Apple bei Siri auf die gleiche Weise verfährt.

 [ mehr ]

Windows 10 Version 1903: Neue Lösungen, neue Probleme

Windows 10 Version 1903 wurde zusammen mit der entsprechenden Server-Ausgabe im Mai 2019 veröffentlicht und wird inzwischen auf Systemen, die noch Windows 10 Version 1803 (April 2018 Update) verwenden, automatisch installiert. Grund für das Zwangs-Upgrade ist das drohende Support-Ende am 12. November 2019, doch noch läuft bei der Version 1903 längst nicht alles rund. Während Microsoft die Probleme mit dem RASMAN inzwischen lösen konnte, gibt es jetzt Ärger mit Intels RST-Treiber und MIT-Kerberos-Realms.

 [ mehr ]

AMD Radeon Software Adrenalin 2019 Edition 19.7.3 erhältlich

AMD hat seinen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin 2019 Edition auf die optionale Version 19.7.3 aktualisiert, welche die Leistung in "Wolfenstein: Youngblood" um bis zu 13 Prozent steigern soll. Der "Radeon GPU Profiler" unterstützt nun auch die Navi-GPUs (Radeon RX 5700), die man ab sofort auch mit Microsoft PIX verwenden kann.

 [ mehr ]

VLC: Warnung vor kritischer 0-Day-Lücke war Fehlalarm

Zum Wochenauftakt hatten wir über eine widersprüchliche Warnung bezüglich einer kritischen 0-Day-Lücke im quelloffenen Mediaplayer VLC berichtet. Inzwischen steht fest, dass das "Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik" (BSI) und die "National Vulnerability Database" (NVD) der USA einen Fehlalarm verursacht hatten.

 [ mehr ]

Angriffswerkzeuge gegen Logitechs Funktechnik "Unifying" verfügbar

Der Sicherheitsexperte Marcus Mengs (@mame82) hat zwei Angriffswerkzeuge veröffentlicht, die mehrere Sicherheitslücken in Logitechs proprietärer 2,4-GHz-Funktechnik "Unifying" ausnutzen. Die passende Hardware bekommt man bei Anbietern wie Farnell für nicht einmal 10 Euro.

 [ mehr ]

CDex 2.20 ist fertig

CDex ist unserer Ansicht nach der beste CD-Ripper für Windows. Das ursprünglich von Georgy Berdyshev entwickelte Programm steht unter der GNU General Public License (GPL). Aber Obacht, es gibt zwei Varianten: Verwendet man den Installer, muss man unerwünschte Zusatzprogramme aktiv abwählen! Bei unserer Probeinstallation von CDex 2.20 wurde beispielsweise die kostenlose Virenschutz-Software Avast Free Antivirus zur Installation angeboten.

 [ mehr ]

LibreOffice 6.3.0: Zweiter Veröffentlichungskandidat erhältlich

Der zweite Release Candidate von LibreOffice 6.3.0 liegt zum Download bereit und lässt sich parallel zu den stabilen Ausgaben installieren und verwenden, so dass einem Test nichts im Wege steht. Die Freigabe der finalen Version 6.3.0 ist für die Woche vom 5. bis zum 11. August 2019 geplant. Abgesehen vom "Tipp des Tages" gibt es zahlreiche Verbesserungen und ein Zensurwerkzeug.

 [ mehr ]

Firefox 68.0.1 und 68.0.1 ESR beheben mehrere Probleme

Mit der Veröffentlichung der Version 68.0.1 hat Mozilla mehrere nicht sicherheitsrelevante Probleme in seinem Webbrowser Firefox sowie dessen ESR-Variante mit Langzeitunterstützung behoben. Darüber hinaus wurden die Versionen für macOS vom Apple-Notary-Service signiert, damit man sie auf den Beta-Versionen von macOS 10.15 nutzen kann.

 [ mehr ]

AMD Ryzen 3000: UEFI-Update verzögert sich

AMDs neue Prozessoren mit Zen-2-Kern (Ryzen 3000) haben von Intel derzeit wenig zu befürchten, leiden aber an einem Problem beim Erzeugen von Zufallszahlen. Die seitens AMD in Aussicht gestellte schnelle Abhilfe per UEFI-Update lässt derweil noch auf sich warten, da diese ein neues Problem verursacht.

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]