Neu von MSI

Meldungen rund um AMD

AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.4.3 unterstützt neue GPUs

AMD hat einen neuen "optionalen" Grafiktreiber aus der Radeon Software Crimson ReLive Edition veröffentlicht. Die Version 17.4.3 richtet sich in erster Linie an die neuen Grafikkarten der Baureihen Radeon RX 580 und RX 570, bringt aber auch volle Unterstützung für Windows 10 Creators Update. Bei der Version 17.4.2 hatte AMD noch von einer eingeschränkten Unterstützung gesprochen.

 [ mehr ]

AMD: Neue Treiber für Windows 10 Creators Update

Mit dem Grafiktreiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.4.2 bringt AMD offizielle Unterstützung für das neue Windows 10 Creators Update. Gleiches gilt für die Radeon Pro Software Beta 17.4.2, welche für den Einsatz mit professionellen Grafikkarten für Workstations gedacht ist. Für diese gibt es zudem die stabile Radeon Pro Software Enterprise 17.Q1.1.

 [ mehr ]

AMD: Ryzen 5 startet für 169 bis 249 US-Dollar

Nach dem Ryzen 7 mit acht Kernen und 16 Threads greift AMD nun im mittleren Preisbereich zwischen 169 und 249 US-Dollar an. Hier positioniert das Unternehmen vier neue Prozessoren der Baureihe Ryzen 5, die über vier bzw. sechs Kerne verfügen und jeweils doppelt so viele Threads abarbeiten können.

 [ mehr ]

AMD Ryzen 5: Erste Preise und Benchmarks

Am 11. April soll AMDs Ryzen 5 in vier Varianten in den Handel kommen. Zwei davon besitzen sechs Kerne und zwölf Threads (Ryzen 5 1600X und Ryzen 5 1600), die beiden anderen müssen sich mit vier Kernen und acht Threads (Ryzen 5 1500X und Ryzen 5 1400) begnügen. Erste Angebote in Preisvergleichen starten bei 200 Euro.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

AMD: Neuer Treiber bringt VR- und 8K-Optimierungen

AMDs neuer Grafiktreiber Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.4.1 bringt den Polaris-10-GPUs Unterstützung für Valves "Asynchronous Reprojection" (SteamVR, HTC Vive) und schaltet "Asynchronous Spacewarp" (Oculus Rift) für die R9-Modelle frei. Die 8K-Ausgabe wurde ebenfalls verbessert und AMD hat auch wieder ein paar Fehler korrigiert.

 [ mehr ]

AMD: Zweiter Treiber für "Mass Effect: Andromeda"

AMD hatte bereits die Version 17.3.2 seines Grafiktreibers Crimson ReLive Edition für "Mass Effect: Andromeda" optimiert. Nun ist mit der Version 17.3.3 ein weiteres Update verfügbar, das insbesondere für dieses Spiel empfohlen wird. Der neue Treiber behebt flackernde Texturen, die bei Multi-GPU-Konfigurationen auftreten. Damit die Multi-GPU-Unterstützung richtig funktioniert, wird allerdings noch ein Update von BioWare benötigt.

 [ mehr ]

MSI präsentiert XMP-Funktion für AMDs Ryzen

MSI hat die exklusive BIOS-Funktion "A-XMP" für sieben neue AM4-Mainboards vorgestellt. A-XMP "ermöglicht es, RAM-Profile wie Taktraten oder Timings exakt auszulesen und sie mit nur einem Klick für optimale Performance einzustellen". Und dann gibt es noch eine gute Nachricht für jene Kunden, die bereits ein AM4-Mainboard von MSI gekauft haben: In Kürze soll A-XMP per BIOS-Update für alle AM4-Platinen des Herstellers nachgeliefert werden.

 [ mehr ]

AMD: Ryzen hat ein FMA3-Problem

Gegenüber heise online hat AMD bestätigt, dass die neuen Prozessoren der Ryzen-Familie ein Problem mit der Befehlssatzerweiterungen FMA3 haben. Unter bestimmten Umständen kann FMA3-Code sogar zum Systemabsturz führen. AMD konnte die Ursache bereits ermitteln und will den Fehler in Kürze mit Hilfe von UEFI-Updates beheben. Es scheint somit nichts Dramatisches zu sein.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Treiber beschleunigt "Mass Effect: Andromeda"

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.3.2 aktualisiert, diese wird insbesondere für das Spiel "Mass Effect: Andromeda" empfohlen. Als stabiler Treiber gilt weiterhin die Version 17.2.1, den neuen Treiber umschreibt AMD hingegen als "Optional". Früher nannte das Unternehmen solche Treiber "Hotfix" und davor "Beta".

 [ mehr ]

AMD: Neuer Treiber beschleunigt "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands"

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.3.1 aktualisiert, diese wird insbesondere für das Spiel "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" empfohlen. Als stabiler Treiber gilt weiterhin die Version 17.2.1, den neuen Treiber umschreibt AMD hingegen als "Optional". Früher nannte das Unternehmen solche Treiber "Hotfix" und davor "Beta".

 [ mehr ]

AMD Ryzen: SMT-Topologie, RAM, XMP, Latenzen und Downcore-Control

AMDs Ryzen ist da und bietet mit 8 Kernen und 16 Threads extrem viel Leistung für vergleichsweise kleines Geld. Doch obwohl Ryzen liefert, herrscht überall Katerstimmung. Ausgerechnet bei Spielen ist AMDs Neuer nicht an der Spitze zu finden, so dass die Aktie des Unternehmens von 15,55 US-Dollar am 27. Februar 2017 auf 12,80 US-Dollar eingebrochen ist. Waren die Erwartungen einfach zu hoch oder geht da noch was?

 [ mehr ]

AMD Ryzen startet am 2. März 2017 im B-Stepping

Dr. Lisa Su hat es geschafft: AMDs Hoffnungsträger Ryzen kommt am 2. März 2017 in den Handel und die Aktie des krisengeplagten Unternehmens ist in den vergangenen Monaten von 1,93 auf 14,27 US-Dollar geschossen. Anlässlich des "Ryzen Tech Day" bestätigte Su, dass Ryzen mit den drei schnellsten Varianten (Modellreihe 7) im überarbeiteten B-Stepping starten wird. Vorbestellungen sind ab sofort möglich und frische Benchmarks dürften bei Intel für Panik sorgen.

 [ mehr ]

Biostar: Sieben AM4-Mainboards für Ryzen

Biostar hat die Produktseiten für sieben AM4-Mainboards, die als Basis für AMDs Hoffnungsträger Ryzen gedacht sind, online gestellt. Offiziell scheint Ryzen DDR4-2667 zu unterstützen, validiert wurden seitens Biostar Speicherriegel von DDR4-2133 bis DDR4-3600. Die Mehrzahl der Motherboards bietet M.2 mit 32 Gb/s sowie USB 3.1 Gen2, doch für Crossfire-Fans gibt es eine bittere Pille zu schlucken.

 [ mehr ]

AMDs Ryzen: Eckdaten, Preise, Benchmarks

Über Monate war es AMD gelungen, den Deckel über die kommenden Ryzen-CPUs zu halten und nur das nach außen dringen zu lassen, was zum Spannungserhalt dienlich war. Doch nun ist die Katze aus dem Sack: Alles deutet darauf hin, dass AMDs Hoffnungsträger in 17 Varianten starten wird. Zur Auswahl stehen vier, sechs oder acht CPU-Kerne mit bis zu sechzehn Threads zu Preisen ab 129 US-Dollar.

 [ mehr ]

Erstaunlich: AMD hält dicht

Intels Prozessoren der Kaby-Lake-Generation waren Wochen vor ihrer Markteinführung im Handel erhältlich und die technischen Details schon Monate im Voraus bekannt. Die Erwartungen waren nicht hoch und wurden auch erfüllt. Das ist in etwa so spannend, wie Bayern München als Tabellenführer in der Fußballbundesliga. Bei AMD sieht es diesmal anders aus.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Treiber für "Conan Exiles" und "Ghost Recon Wildlands"

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.1.2 aktualisiert, diese wird insbesondere für die Beta-Versionen der Spiele "Conan Exiles" und "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" empfohlen. Der Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M, aber keine APUs. Für Workstation-Karten gibt es die ebenfalls neue Radeon Pro Software Enterprise 17.Q1.

 [ mehr ]

AMD verringert seine Verluste, Produkte im Zeitplan

Minimalziel erreicht: Laut Firmenchefin Dr. Lisa Su liegt AMD wieder auf Kurs und die neuen Produkte für 2017 im Fahrplan. Doch wie so oft, wenn große Neuerungen vor ihrer Markteinführung stehen, schwächelt die Nachfrage für die aktuellen Produktreihen. Und so ist AMDs Umsatz im Abschlussquartal zumindest sequentiell gesunken.

 [ mehr ]

AMD Crimson ReLive Edition 17.1.1 für "Resident Evil 7: Biohazard"

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 17.1.1 aktualisiert, welche insbesondere für das Spiel "Resident Evil 7: Biohazard" empfohlen wird. Dieser Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M sowie APUs der Generationen "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo". Die Radeon Pro Software für Workstation-Karten liegt indes weiterhin in der Version 16.12.1 vom 12. Dezember 2016 vor.

 [ mehr ]

AMD Crimson ReLive Edition 16.12.2 behebt Probleme

AMD hat seinen Grafiktreiber Crimson ReLive Edition auf die Version 16.12.2 aktualisiert. Der neue Treiber unterstützt GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M sowie APUs der Generationen "Kaveri", "Godavari" und "Carrizo". Die Radeon Pro Software für Workstation-Karten liegt indes weiterhin in der Version 16.12.1 vom 12. Dezember 2016 vor.

 [ mehr ]

AMD Radeon Software Crimson ReLive Edition 16.12.1

AMD hat heute einen neuen Grafiktreiber mit der Versionsnummer 16.12.1 veröffentlicht. Diese "ReLive Edition" der Radeon Software bleibt zwar beim Farbton "Crimson", dennoch hat sich einiges getan. Namensgebend ist die neue Funktion "ReLive", ganz cool hört sich aber auch "Chill" an. FreeSync und die HDR-Unterstützung wurden ausgebaut und an der Performance-Schraube hat AMD ebenfalls gedreht. Auch wenn man es der Versionsnummer nicht ansieht, bei der "ReLive Edition" geht es um einen großen Sprung.

 [ mehr ]

AMD will in zwölf Tagen zum neuen Horizont aufbrechen

Am 13. Dezember 2016 um 15:00 Uhr CST-Zeit (das wäre 22:00 Uhr in Mitteleuropa bzw. 21:00 Uhr in Großbritannien) wird AMD eine Veranstaltung namens "New Horizon" abhalten. Das Thema der Veranstaltung, für deren Livestream man sich ab sofort anmelden kann: Die sehnlichst erwarteten Zen-Prozessoren.

 [ mehr ]

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.11.3 Hotfix

Seit Ende Oktober hat AMD vier Hotfix-Grafiktreiber veröffentlicht. Die neueste Version trägt die Nummer 16.11.3 und sie bringt Unterstützung für "Dishonored 2". Zudem werden die Anwendungen "Steam" und "Origin" nicht mehr beendet, sobald externe Grafikkarten auf Basis von AMDs X-Connect-Technologie vom Computer getrennt werden. Der neue Treiber wird für Windows 10, 8.1 und 7 angeboten, er funktioniert mit GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M - aber nicht mit APUs!

 [ mehr ]

AMD liefert erste Profi-Karten der WX-Serie aus

Seit ein paar Tagen liefert AMD die Ende Juli angekündigten Workstation-Grafikkarten der neuen WX-Serie aus. Die Chips dieser Grafikkarten basieren auf der Polaris-Generation und werden im 14-nm-FinFET-Prozess bei Globalfoundries gefertigt. Sie leisten bis zu 5,7 TFLOPS bei Berechnungen mit einfacher Genauigkeit.

 [ mehr ]

AMDs Zen soll offenen Multiplikator haben

Wie die chinesische Webseite PCOnline berichtet, sollen AMDs kommende Prozessoren der Baureihe "Summit Ridge" über einen frei wählbaren Multiplikator verfügen. Ob dies für alle Modelle gelten wird, ist allerdings noch unklar und darf als eher unwahrscheinlich betrachtet werden. AMD hat diese Chips für Anfang 2017 angekündigt.

 [ mehr ]

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.11.2 Hotfix

Innerhalb weniger Tage hat AMD drei neue Hotfix-Grafiktreiber veröffentlicht. Die neueste Version trägt die Nummer 16.11.2 und sie vergrößert den Shader-Cache für extrem anspruchsvolle Spiele. Diese konnten den Zwischenspeicher überfordern und wurden dadurch ausgebremst. Der neue Treiber wird für Windows 10, 8.1 und 7 angeboten, er funktioniert mit GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M - aber nicht mit APUs!

 [ mehr ]

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.10.3 Hotfix

AMD hat mit der Radeon Software Crimson Edition 16.10.3 einen weiteren Hotfix-Grafiktreiber veröffentlicht. Dieser behebt einen Programmabsturz des Spiels "Titanfall 2", der nur mit bestimmten Grafiklösungen auf Basis der GCN-Architektur auftritt. Um welche Chips es sich handelt, verrät AMD allerdings nicht. Der neue Treiber wird für Windows 10, 8.1 und 7 angeboten, er funktioniert mit GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M - aber nicht mit APUs!

 [ mehr ]

MacBook Pro jetzt mit ein wenig Touch

Während Intels Ultrabook-Konzept den Einsatz von Touchscreens propagiert, setzte Apple stets auf eine strikte Trennung zwischen Mobilgeräten mit Touch-Bedienung und Rechnern mit normalem Bildschirm. Beim neuen MacBook Pro wird diese Abgrenzung ein wenig aufgeweicht, denn es gibt jetzt die "Touch Bar". Hierbei handelt es sich um ein zweites Display in Form einer schmalen Leiste, welches die Funktionstasten und Escape ersetzt.

 [ mehr ]

AMD: Preissenkung für Radeon RX 470 und RX 460

Wie die Spatzen von den Dächern pfeifen, wird NVIDIA am morgigen Dienstag seine neue Mittelklassemodelle GeForce GTX 1050 und GTX 1050 Ti (Pascal) vorstellen und damit AMDs Radeon RX 460 und RX 470 (Polaris) ins Visier nehmen. AMD erklärt vorab, dass man die eigenen Produkte als überlegen ansehe, dennoch werden die Preise nach unten angepasst und um jeweils 10 US-Dollar reduziert.

 [ mehr ]

AMD steigert Umsatz und Verluste

AMD konnte seinen Umsatz im dritten Quartal 2016 deutlich ausbauen, ist aber wieder tief in die Verlustzone gerutscht. Grund für die roten Zahlen ist das neue "Wafer Supply Agreement" (WSA) mit GlobalFoundries, welches sich auf das dritte Quartal mit Sonderausgaben in Höhe von 340 Millionen US-Dollar niederschlägt. Auf dem Nettoergebnis lasten zudem 61 Millionen US-Dollar aus der Schuldentilgung aufgrund der höheren Einnahmen.

 [ mehr ]

AMD Radeon Software Crimson Edition 16.10.2 Hotfix

AMD hat einen neuen Hotfix-Grafiktreiber veröffentlicht. Die Radeon Software Crimson Edition 16.10.2 bringt Unterstützung für die Spiele "Battlefield 1", "Sid Meier's Civilization VI", "Titanfall 2", "Serious Sam VR" (Early Access) und "Eagle Flight VR", für "Civilization VI" gibt es auch ein passendes Crossfire-Profil. Der neue Treiber wird für Windows 10, 8.1 und 7 angeboten, er funktioniert mit GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 bzw. Radeon HD 7700M - aber nicht mit APUs!

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]