Meldungen zum Thema Wirtschaft

Tipp: Die Amazon Black Friday Woche läuft

Nach wochenlangem Vorgeplänkel läuft seit Mitternacht die diesjährige Amazon Black Friday Woche. Beispielsweise kostet der Fire-TV-Stick-Lite nur noch 19,48 Euro (statt 29,23 Euro) und den neuen, kugelförmigen Echo Dot (4. Generation) gibt es für 29,24 Euro (statt 58,48 Euro).

 [ mehr ]

NVIDIAs Ampere: Lieferbarkeit wird etwas besser

Zwei Tage vor dem Verkaufsstart von AMDs Radeon RX 6800 XT und Radeon RX 6800 (Big Navi) werfen wir einen Blick auf die Verfügbarkeit von NVIDIAs Ampere-Serie. Insbesondere die Modelle GeForce RTX 3080 und GeForce RTX 3090 waren in den ersten Wochen chronisch vergriffen und auch die später nachgeschobene GeForce RTX 3070 konnte die Nachfrage nicht decken, was astronomische Preise zur Folge hatte. Konnte NVIDIA seine Lieferengpässe inzwischen beseitigen?

 [ mehr ]

Flash-Speicher: Kaum Bewegung in den Chip-Preisen

Während die DDR4-Chips am Spot-Markt in Taiwan wieder billiger werden, gibt es beim Flash-Speicher kaum Bewegung: Die Preise der MLC-Chips wiesen im Laufe des Oktobers ein minimales Plus auf, während es bei den 3D-TLC-Chips einen geringfügigen Abschlag gab.

 [ mehr ]

Arbeitsspeicher: Die Preise für DDR4-Chips fallen wieder

Die Talsohle ist beim DDR4-Speicher noch nicht erreicht: Obwohl die PC-Industrie zwischen Schulbeginn und Weihnachten traditionell ihre stärksten Umsätze macht, sind die 8Gb-Chips im Laufe des Oktobers knapp vier Prozent billiger geworden. In den beiden Vormonaten hatten wir noch Aufschläge notiert. Bei den 4Gb-Chips hält der Preisrutsch indes schon seit April an.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

Der Marktanteil von Windows 10 wächst wieder schneller

Seit Jahren schauen wir einmal im Monat bei NetMarketShare vorbei und blicken auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Dieses Mal wird leider das letzte sein, denn NetMarketShare stellt den Dienst in seiner jetzigen Form ein. Zum Abschluss sehen wir Windows 10 um 43,63 Prozentpunkte vor Windows 7, das sich nur noch knapp über der Marke von 20 Prozent halten kann.

 [ mehr ]

NVIDIAs Ampere weiterhin nicht lieferbar

NVIDIAs Gründer und CEO Jensen Huang hatte unlängst im Rahmen einer Fragestunde auf NVIDIAs "GPU Technology Conference" (GTC) erklärt, dass es mit der Ampere-Fertigung keine Probleme gäbe. Die Chip-Ausbeute bei Samsung sei "großartig" und man habe die Produktion so schnell wie möglich hochgefahren. Nur zu kaufen gibt es die Karten nirgendwo, so dass die Händler sie sogar aus den eigenen Shops und den Preisvergleichen genommen haben.

 [ mehr ]

Deutsches Mobilfunknetz bald hinter dem Mond

Abgesehen von wenigen 5G-Flecken in Großstädten glänzen die Mobilfunknetze in Deutschland weiterhin mit großen Löchern in ländlichen Raum. Und während die 3G-Abschaltung voranschreitet, gibt es in vielen Gebieten statt des erhofften 4G-Upgrades nur 2G-Ernüchterung. Und es kommt noch schlimmer: Schon bald wird es auf dem Mond ein besseres Mobilfunknetz geben als in deutschen Landen!

 [ mehr ]

NVIDIA kann Ampere nicht in ausreichenden Stückzahlen liefern

NVIDIAs Gründer und CEO Jensen Huang rechnet nicht damit, die Lieferengpässe für die neuen Grafikkarten der Ampere-Architektur bis zum Jahresende in den Griff zu bekommen. Allerdings liegt das seiner Ansicht nach nicht an einer schlechten Chip-Ausbeute bei Samsung, sondern viel mehr an einer zu großen Nachfrage.

 [ mehr ]

Flash-Speicher: MLC billiger, 3D-TLC teurer

Während die Kurse für Arbeitsspeicher am Spot-Markt in Taiwan die Talsohle erreicht haben, zeigt sich die Preisentwicklung beim Flash-Speicher einmal mehr uneinheitlich. Wir rechnen inzwischen nicht mehr mit einem deutlichen Preisverfall im vierten Quartal.

 [ mehr ]

DRAM-Preise: Tiefpunkt erreicht?

Nachdem uns 2019, abgesehen von einem kurzen Anstieg im Juli, stetig fallende DRAM-Preise beschert hatte, startete das Jahr 2020 mit saftigen Aufschlägen von rund 30 Prozent im ersten Quartal. Doch der COVID-19-Ausbruch hatte eine neue Talfahrt eingeleitet und dem Kurs der DDR4-8Gb-Chips im August ein neues Allzeittief beschert. Nun scheint allerdings die Talsohle erreicht zu sein.

 [ mehr ]

Marktanteil: Windows 10 wächst, Linux bricht ein

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare vorbei und blicken auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Windows 10 konnte im September abermals zulegen, aber nicht so deutlich wie im August. Windows 7 hat seine Marktanteile derweil stabilisiert und in Hinblick auf Linux liefern die Analysten überaus verwirrende Zahlen.

 [ mehr ]

Microsoft 365: Weltweiter Dienstausfall für mehrere Stunden

Am 28. September 2020 um 21:25 Uhr UTC (23:25 Uhr MESZ) kam es weltweit zum Ausfall von Microsoft 365 inklusive Outlook, Office 365, Dynamics 365, Microsoft Teams nebst Teams Live Event und der Microsoft Power Platform. Das Problem konnte heute gegen 2:25 Uhr UTC (4:25 Uhr MESZ) weitgehend behoben werden. Inzwischen laufen alle Dienste wieder fehlerfrei.

 [ mehr ]

USA: TikTok und WeChat weiter in den App-Stores

Das angekündigte Verbot der chinesischen Apps WeChat und TikTok in den USA ist nicht wie geplant am Sonntag in Kraft getreten. Für TikTok wurde die Frist aufgrund positiver Entwicklungen um eine Woche verlängert, während eine Bundesrichterin die gegen WeChat verhängten Maßnahmen mit einer einstweiligen Verfügung außer Kraft gesetzt hat.

 [ mehr ]

Für US-Nutzer fliegen TikTok und WeChat am Sonntag aus den App-Stores

Der US-Handelsminister Wilbur Ross hat heute angekündigt, dass das Verbot der chinesischen Apps WeChat und TikTok am kommenden Sonntag in Kraft treten wird. Somit müssen Apple und Google die beiden Applikationen aus ihren App-Stores entfernen und dürfen auch keinerlei Updates mehr liefern. Dies gilt auch für Sicherheitsflicken. Bereits installierte Apps werden nicht von den Geräten entfernt. Ebenfalls verboten werden Zahlungen und Geldtransfers über WeChat.

 [ mehr ]

NVIDIA legt für ARM 40 Milliarden US-Dollar auf den Tisch

Der Grafik- und KI-Spezialist NVIDIA will den britischen CPU-Entwickler ARM kaufen und ist sich mit dem aktuellen Eigentümer, dem japanischen Telekommunikationskonzern Softbank, bereits handelseinig. ARM-Architekturen dominieren den Markt der Smartphones, Tablets und Smart-TVs, kommen in Mini-Computern wie dem Raspberry Pi zum Einsatz und finden auch verstärkt in Notebooks und Servern Verwendung.

 [ mehr ]

TikTok mit Oracle als strategischem Technologiepartner?

In dieser Woche endet die 45-tägige Gnadenfrist für TikTok und WeChat, womit ein Verbot in den USA unmittelbar bevorsteht. Für ByteDance, die Betreiberfirma von TikTok, bleibt weiterhin die Option, das US-Geschäft an ein US-Unternehmen zu verkaufen. Microsoft ist dabei allerdings aus dem Rennen.

 [ mehr ]

Apple, Google und die App-Store-Rebellen

In monotheistischen Religionen gibt es nur einen Gott, so wie es in Apples Betriebssystemen nur einen App-Store gibt. Doch während Gott sich mit zehn Prozent zufrieden gibt (siehe 3. Buch Mose, Kapitel 27, Verse 30 und 32), fordert Apple von App-Entwicklern (genau wie Google) dreißig Prozent vom Umsatz. Und das nicht nur für die direkten App-Verkäufe, sondern auch für alle weiteren über Apps generierten Umsätze. Seit Langem brodelt es unter den Entwicklern und Epic Games führt inzwischen einen offenen Kampf mit Apple.

 [ mehr ]

TSMC feiert den milliardsten 7-nm-Chip

Der Auftragsfertiger TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Company) hatte die Serienfertigung mit Strukturgrößen von 7 nm im April 2018 aufgenommen. Nun verkündet das Unternehmen, dass im Juli 2020 der milliardste funktionsfähige Chip von seinen Bändern gelaufen ist. Inzwischen ist auch der 5-nm-Prozess des taiwanischen Unternehmens bereit für die Massenproduktion.

 [ mehr ]

UPDATE: Schonfrist abgelaufen - es wird ernst für Huawei

Als US-Präsident Donald Trump im Mai 2019 eine Exekutivverordnung gegen den chinesischen Technikriesen Huawei erlassen hatte, reagierte die Branche panisch und versuchte möglichst schnell möglichst viele Taue zu kappen. Erst eine 90-tägige Gnadenfrist beruhigte die Lage, doch diese ist nach 450 Tagen (aufgrund mehrerer Verlängerungen) abgelaufen. Nun steht Huawei wieder am Scheideweg, denn die USA haben ihre Sanktionen nochmals verschärft. Dem Unternehmen fehlt eine eigene Chipfertigung, eine eigene Software und selbst die ARM-Lizenz steht wieder in Frage.

 [ mehr ]

Schonfrist abgelaufen: Es wird ernst für Huawei

Als US-Präsident Donald Trump im Mai 2019 eine Exekutivverordnung gegen den chinesischen Technikriesen Huawei erlassen hatte, reagierte die Branche panisch und versuchte möglichst schnell möglichst viele Taue zu kappen. Erst eine 90-tägige Gnadenfrist beruhigte die Lage, doch diese ist nach 450 Tagen (aufgrund mehrerer Verlängerungen) abgelaufen und nun steht Huawei wieder am Scheideweg. Dem Unternehmen fehlt eine eigene Chipfertigung, eine eigene Software und selbst die ARM-Lizenz steht wieder in Frage.

 [ mehr ]

Flash-Speicher: Analysten rechnen mit deutlichem Preisrutsch

Während die COVID-19-Pandemie den Kursen für Arbeitsspeicher am Spot-Markt in Taiwan immer neue Tiefstände beschert, zeigte sich die Preisentwicklung beim Flash-Speicher in den vergangenen Monaten eher uneinheitlich. Doch inzwischen ist auch hier ein Preisrutsch erkennbar und Marktbeobachter erwarten hohe Abschläge bis zum Jahresende.

 [ mehr ]

Datenschutz und Sicherheit: USA verbieten China-Apps

Apps wie TikTok vom Pekinger Internetunternehmen ByteDance oder WeChat vom chinesischen Internetriesen Tencent aus Shenzhen sind ein rotes Tuch für Donald Trump und seine Regierung. Der Präsident und sein Außenminister Mike Pompeo werfen pauschal allen chinesischen App-Anbietern vor, Daten für die kommunistische Partei Chinas zu sammeln und haben nun ein Verbot verkündet.

 [ mehr ]

DDR4-8Gb-Chips und DDR3-4Gb-Chips sind so billig wie nie zuvor

Nachdem uns 2019, abgesehen von einem kurzen Anstieg im Juli, stetig fallende DRAM-Preise gebracht hatte, startete das Jahr 2020 mit saftigen Aufschlägen von rund 30 Prozent im ersten Quartal. Doch der COVID-19-Ausbruch hat eine neue Talfahrt eingeleitet und dem Kurs der DDR4-8Gb-Chips ein weiteres Allzeittief beschert. Auch die DDR3-4Gb-Chips sind so billig wie noch nie zuvor.

 [ mehr ]

Marktanteil: Windows 7 konstant, kaum Zuwachs für Windows 10

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare vorbei und blicken auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Auch sechseinhalb Monate nach dem Support-Aus für Windows 7 verharrt der Marktanteil des im Jahr 2009 veröffentlichten Klassikers noch oberhalb von 23 Prozent, während Windows 10 nicht so recht vorankommt.

 [ mehr ]

Garmin ist wieder (fast) ganz da

Vergangenen Donnerstag, am 23. Juli 2020, war es bei Garmin zu einem umfassenden Ausfall gekommen, der praktisch alle Dienste des Navigations- und Fitness-Spezialisten lahmgelegt hatte. Ursache war eine Cyber-Attacke, durch die Daten auf mehreren Systemen verschlüsselt wurden. Inzwischen konnte das Unternehmen die meisten seiner Dienste wieder in Betrieb nehmen, nur bei Garmin Connect gibt es weiterhin Einschränkungen.

 [ mehr ]

Ransomware hat Garmin lahmgelegt

Die Dienste von Garmin sind zur Zeit nicht zu erreichen. Garmin Connect mitsamt der Apps, die hauseigenen Cloud-Dienste sowie der Kundendienst über Telefon, E-Mail und Chat sind ausgefallen. Auch flyGarmin, ein Navigationsdienst für Piloten, kann derzeit nicht die vorgeschriebenen Updates liefern. Und laut ZDNet ist sogar die Produktion des Unternehmens betroffen.

 [ mehr ]

Der EuGH hat Privacy Shield vernichtet

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) untersagt die Übermittlung personenbezogener Daten in Staaten außerhalb der EU. Einzige Ausnahme: Das Drittland bietet ein vergleichbares Schutzniveau. Für die Daten von EU-Bürgern existiert ein solcher Schutz in den USA zwar nicht, doch ein Deckmäntelchen namens Privacy Shield sollte hierüber hinwegtäuschen. Doch nun wurde dieses vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) hinweggefegt.

 [ mehr ]

Flash-Speicher: Uneinheitliche Kursentwicklung

Während die COVID-19-Pandemie die Kurse für Arbeitsspeicher am Spot-Markt in Taiwan weiter purzeln lässt, zeigte sich die Preisentwicklung beim Flash-Speicher in den vergangenen Wochen recht uneinheitlich. Zumindest sind die 3D-TLC-Chips, die sich in den meisten SSDs, Speicherkarten und USB-Sticks finden, wieder etwas billiger geworden.

 [ mehr ]

Arbeitsspeicher: DDR4-8Gb-Chips erreichen neues Allzeittief

Nachdem uns 2019, abgesehen von einem kurzen Anstieg im Juli, stetig fallende DRAM-Preise gebracht hatte, startete das Jahr 2020 mit saftigen Aufschlägen von rund 30 Prozent im ersten Quartal. Doch der COVID-19-Ausbruch hat eine neue Talfahrt eingeleitet und dem Kurs der DDR4-8Gb-Chips ein neues Allzeittief beschert. Auch die 4Gb-Chips liegen nur noch knapp über ihren historischen Tiefständen.

 [ mehr ]

Marktanteil von Windows 7 fällt langsam, Ubuntus steigt schnell

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare vorbei und blicken auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Fünfeinhalb Monate nach dem Support-Aus für Windows 7 beginnt der Marktanteil des im Jahr 2009 veröffentlichten Betriebssystems langsam zu erodieren. Der Profiteur dieser Entwicklung ist Windows 10.

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]