Au-Ja! - Meldungen zum Thema Wirtschaft
Ab in den ZOCKtober! Sichere dir deinen perfekten Start in den Gaming-Herbst!


Meldungen zum Thema Wirtschaft

DSGVO: Berliner Datenschutzbeauftragte verhängt Bußgelder

Die Berliner Datenschutzbeauftragte Maja Smoltczyk hat Bußgelder in Höhe von insgesamt 195.407 Euro gegen die "Delivery Hero Germany GmbH", zu der die Marken Lieferheld, Pizza.de und Foodora gehörten, erlassen. Als Grund führt sie eine Reihe von datenschutzrechtlichen Einzelverstößen auf. So soll Delivery Hero die per Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) garantierten Rechte auf Auskunft, Löschung und Widerspruch ignoriert haben.

 [ mehr ]

Huawei bietet US-Firmen seine 5G-Technologie an

Thomas L. Friedman, ein Auslandskolumnist der New York Times, hat die seltene Gelegenheit ergriffen, ein Interview mit Huaweis Gründer und CEO Ren Zhengfei zu führen. In diesem bietet Ren an, die komplette 5G-Technologie seiner Firma an US-amerikanische Unternehmen zu lizenzieren. Inklusive der Möglichkeit, alle Sicherheitsbelange zu untersuchen und Änderungen vorzunehmen.

 [ mehr ]

Auch Flash-Speicher wird etwas billiger

Während der Handelskonflikt zwischen Japan und Südkorea die Kurse für Arbeitsspeicher im Juli in die Höhe schießen ließ, blieben die Auswirkungen auf die Flash-Chips moderat. Und jetzt, da die DRAM-Preise wieder rutschen, fällt auch die Kurskorrektur für Flash-Chips weit geringer aus.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

Arbeitsspeicher: Die Preise fallen wieder

Im Juli hatte Japan Beschränkungen für die Ausfuhr elektronischer Bauteile wie Speicherchips gegen sein Nachbarland Südkorea verhängt. In der Folge waren insbesondere die Kurse für DRAM-Speicher sprunghaft angestiegen. Nun, da die Exportbeschränkungen wieder gelockert wurden, normalisiert sich die Lage. Es gibt aber noch Luft nach unten.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 erstmal über 50 Prozent

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und konnte im August 2019 nun erstmals über die Marke von 50 Prozent klettern. Derweil kommt Windows 7 drei Monate vor seinem Support-Ende immer noch auf gut 30 Prozent.

 [ mehr ]

Gelockerte Exportbeschränkungen machen Arbeitsspeicher billiger

Im Juli hatte Japan Beschränkungen für die Ausfuhr elektronischer Bauteile wie Speicherchips gegen sein Nachbarland Südkorea verhängt. In der Folge sind insbesondere die Kurse für DRAM-Speicher sprunghaft angestiegen. Vor zwei Wochen wurden die Exportbeschränkungen dann wieder gelockert, doch die Kurse fallen nur langsam.

 [ mehr ]

USA weiten Boykott gegen Huawei aus, Schonfrist verlängert

Harte Hand trifft weiches Hirn: Das dem US-Handelsministerium unterstellte "Bureau of Industry and Security" (BIS) hat die Handelssperre gegen das chinesische Unternehmen Huawei, einen der weltgrößten Ausrüster für Telekommunikationsnetzwerke und der zweitgrößte Hersteller von Smartphones, nochmals ausgeweitet. Konkrete Auswirkungen hat diese harte Maßnahme aber nicht, denn die heute ablaufende 90-tägige Gnadenfrist wurde zeitgleich um weitere 90 Tage verlängert.

 [ mehr ]

Auch Flash-Speicher wird etwas teurer

Während der Handelskonflikt zwischen Japan und Südkorea die Kurse für Arbeitsspeicher im Juli in die Höhe schießen ließ, sieht man bei den Flash-Chips bisher nur einen moderaten Anstieg. Man sollte die Preise allerdings im Auge behalten, denn in Asien deuten derzeit alle Zeichen auf weiteren Ärger.

 [ mehr ]

Arbeitsspeicher: Handelskonflikt lässt Preise kräftig steigen

Die Preise für Arbeitsspeicher sind am DRAM-Spot-Markt in Taiwan im Laufe des Juli kräftig gestiegen. Dies liegt aber nicht an leeren Lagern oder einer gestiegenen Nachfrage, sondern an einem Handelsstreit zwischen Japan und Südkorea. Ausgangspunkt sind Entschädigungsforderungen der Südkoreaner für Zwangsarbeiter während der japanischen Besetzung zwischen 1910 und 1945. Japan verweigert diese und hatte im Juli aus Protest Handelbeschränkungen gegen südkoreanische Technologiefirmen verhängt.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 baut Vorsprung aus

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und konnte seinen Vorsprung auf Windows 7 im Juli 2019 auf gut 17 Prozent ausbauen - das im Januar 2020 drohende Support-Ende zeigt so langsam Wirkung.

 [ mehr ]

From Facebook: WhatsApp und Instagram sollen Namenszusatz erhalten

WhatsApp und Instagram gehören Facebook. Was unsere technikaffinen Lesern seit Jahren wissen, ist tatsächlich recht wenigen Menschen bekannt. Immer wieder bekommen wir Aussagen wie "Facebook traue ich nicht, ich nutze nur WhatsApp und Instagram" zu hören und müssen dann erst einmal Facebooks Firmengeflecht erläutern. Insofern können wir dem Vorhaben, die beiden Dienste um den Zusatz "from Facebook" zu erweitern, durchaus etwas abgewinnen.

 [ mehr ]

Speicher frisst Samsungs Gewinne

Die stark gefallenen Speicherpreise setzten den südkoreanischen Elektronikriesen Samsung auch im zweiten Quartal 2019 massiv unter Druck und sorgten für einen massiven Gewinneinbruch. Zumindest bewegten sich Umsatz und operativer Gewinn etwas oberhalb der Schätzung, welche das Unternehmen Anfang Juli im Rahmen einer Gewinnwarnung in Aussicht gestellt hatte.

 [ mehr ]

Huawei wächst, doch die Uhr tickt

Chinas Vorzeigeunternehmen Huawei glänzte im ersten Halbjahr 2019 mit einem Umsatz in Höhe von 401,3 Milliarden Yuan (ca. 52,374 Milliarden Euro), das sind 23,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Das klingt erstaunlich, da US-Präsident Trump die Firma in den Wirtschaftsverhandlungen mit China als Faustpfand nutzt. Doch der umfassende Handelsbann der USA wird erst ab dem 19. August 2019 greifen.

 [ mehr ]

Apple vom iPhone ausgebremst

Apple fällt es immer schwerer, sein Vorzeigeprodukt iPhone zu verkaufen. Doch da die Umsätze mit Diensten weiter steigen, darf das Unternehmen aus Cupertino von einem weiteren Rekordquartal sprechen. Jedenfalls solange man nur den Umsatz sowie die Zahlen der im Juni beendeten Vierteljahre betrachtet. Die Anleger hatten jedenfalls Schlimmeres befürchtet und ließen Apples Aktie nachbörslich um 4,48 Prozent steigen.

 [ mehr ]

AMD enttäuscht trotz schwarzer Zahlen

Bei der Präsentation der Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019 gab sich AMD-Chefin Dr. Lisa Su zufrieden: Ihr Unternehmen ist mit seinen Produkten gut aufgestellt und schreibt weiterhin schwarze Zahlen. Auf der anderen Seite fällt der Gewinn bescheiden aus und AMDs Schwäche bei den Grafikkarten überschattete auch die Monate April bis Juni. Dafür fällt der Ausblick auf den Rest des Jahres recht positiv aus.

 [ mehr ]

Intel schwächelt bei Servern und Speicher

Intel hat im zweiten Quartal des Jahr 2019 einen Dämpfer im Geschäft mit Servern und nicht-flüchtigem Speicher kassiert. CEO Bob Swan zeigte sich dennoch erfreut, denn mit 16,505 Milliarden US-Dollar übertraf der Umsatz die Prognose von April um 900 Millionen. Auf Intels Börsenkurs, der seit Anfang Juli gestiegen war, hatten diese Zahlen kaum Einfluss.

 [ mehr ]

UltraViolet wird am 31. Juli 2019 eingestellt

Die Idee der US-amerikanischen Filmbranche klang verlockend: Eine Blu-Ray oder DVD kaufen und damit zugleich auch die Rechte zur Nutzung des dazugehörigen Videostreams erwerben, so dass man den Film oder die Serie auch auf einem Tablet oder Smartphone schauen kann. Dazu eine zentrale Lizenzverwaltung namens UltraViolet, damit der Nutzer nicht bei jedem Studio ein eigenes Kundenkonto benötigt. Doch UltraViolet wird morgen abgeschaltet und die Übertragung der Lizenzen entwickelt sich immer mehr zu einer peinlichen Lachnummer.

 [ mehr ]

EuGH: Webseiten-Betreiber tragen Mitverantwortung für "Gefällt mir"-Button

Der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) hat heute entschieden, dass die Betreiber von Webseiten ihren Besuchern die Möglichkeit einräumen müssen, das Ausführen sozialer Plug-ins und ähnlicher Erweiterungen, über die Dritte Daten erheben, zu unterbinden. Konkret ging es um den "Gefällt mir"-Button von Facebook.

 [ mehr ]

Huawei hat doch keine Alternative zu Android

Kein Android? Kein Problem! Kurz nachdem Google seine Zusammenarbeit mit dem Smartphone-Hersteller Huawei aufgekündigt hatte, stellten die Chinesen ein eigenes Betriebssystem mit dem Codenamen "Hongmeng" in Aussicht und erklärten, dieses noch im Laufe des Jahres zur Marktreife bringen zu können. In Brüssel vollzog das Unternehmen gestern allerdings eine Kehrtwende und erklärte Android für alternativlos.

 [ mehr ]

Staatsverrat: Trump droht Google mit Untersuchung

US-Präsident Donald Trump droht Google mit einer offiziellen Untersuchung. Der Vorwurf: Staatsverrat. Zuvor hatte der deutschstämmige Milliardär Peter Andreas Thiel in einem Interview mit dem US-amerikanischen TV-Sender Fox erklärt, dass der IT-Konzern von der chinesischen Regierung unterwandert sei.

 [ mehr ]

EuGH: Online-Händler müssen erreichbar sein, aber nicht per Telefon

Was ist wichtiger? Die Durchsetzung der Verbraucherrechte oder die unternehmerische Freiheit und Wettbewerbsfähigkeit? Beides, sagt der EuGH und stellt es Unternehmern frei, in welcher Form sie für ihre Online-Kunden erreichbar sind. Die deutsche Sonderregelung, welche die Angabe von Telefon- und Faxnummer verlangt, ist somit nichtig.

 [ mehr ]

Samsung erwartet weiteren Gewinneinbruch

Am 31. Juli 2019 um 10 Uhr koreanischer Zeit wird der Elektronikkonzern Samsung seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal 2019 bekannt geben. Vorab gab es heute eine Gewinnwarnung und auch der Umsatz wird unter der Vorgabe von 2018 bleiben.

 [ mehr ]

Flash-Speicher: Kurse geben etwas nach

Während die Kurse für Arbeitsspeicher weiter ins Bodenlose stürzen, zeigt sich die Preisentwicklung der Flash-Chips gefestigt. Die Kurse am NAND-Spot-Markt in Taiwan sind seit Anfang Juni nur um 0,71 bis 1,30 Prozent zurückgegangen, während der Euro im Vergleich zum US-Dollar wieder etwas verloren hat. Aktuell darf man hierzulande folglich keine weiteren Preissenkungen erwarten.

 [ mehr ]

Arbeitsspeicher: Der Preisverfall setzt sich fort

Die Preise für Arbeitsspeicher sind am DRAM-Spot-Markt in Taiwan binnen Monatsfrist um 5,03 bis 10,51 Prozent gefallen und es ist weiterhin kein Ende dieses Abwärtstrends abzusehen. Die Kurse liegen inzwischen rund 60 Prozent unter der Vorgabe von Juli 2018. Einzig der schwache Euro kann die Freude der Konsumenten ein wenig trüben.

 [ mehr ]

Marktanteile: Vorsprung von Windows 10 bleibt konstant

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz, doch im Juni konnte das aktuelle OS aus Redmond seinen Vorsprung nicht weiter ausbauen. Erstmals wurde macOS 10.15 erfasst und Windows XP ist unter die 2-Prozent-Marke gerutscht.

 [ mehr ]

Huawei: Donald Trump lockert Handelsbeschränkungen

Erst die Peitsche, dann Zugeständnisse: Wie zuvor schon bei ZTE war auch Trumps Feldzug gegen Huawei nur von kurzer Dauer. Nach Gesprächen mit dem chinesischen Präsidenten Xi verkündete Trump über Twitter, er werde die totale Blockade von Huawei lockern und auf den Bereich der nationalen Sicherheit beschränken.

 [ mehr ]

Ausgebrüllt: Loewe hat seinen Geschäftsbetrieb eingestellt

Im Jahr 1923 gründeten die Brüder David Ludwig Loewe und Siegmund Loewe in Berlin eine Firma namens "Radiofrequenz GmbH", um Geräte für den frisch eingeführten Hörfunk zu verkaufen. Heute, 96 Jahre später, endet bei Loewe im oberfränkischen Kronach die Produktion und es bleibt nur noch eine handvoll Mitarbeiter, der die Zeit auf der Suche nach neuen Investoren davonläuft.

 [ mehr ]

Facebooks Kryptowährung Libra: Offen sind wohl nur viele Fragen

Auf Basis einer quelloffenen Blockchain-Technologie will Facebook nicht weniger als eine Weltwährung erschaffen, die sich von Milliarden von Menschen für Online-Transaktionen verwenden lässt. Als Verwaltungsgremium nennt Facebook die Libra Association, "eine unabhängige, gemeinnützige Organisation mit Hauptsitz in Genf". Doch diese gemeinnützige Organisation gibt es nicht und die Blockchain ist möglicherweise gar keine Blockchain.

 [ mehr ]

Intel zollt AMD großen Respekt

Am 7.7. wird AMD das 7-nm-Zeitalter für seine Prozessoren einläuten und den stark verbesserten Ryzen 3000 mit bis zu zwölf Kernen in den Handel bringen. Parallel dazu werden die ersten Grafikkarten auf Basis der 7-nm-GPU Navi 10 starten. Für September ist zudem die Desktop-CPU Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen angekündigt. Intel bleibt da offenbar nicht mehr übrig, als dem kleineren Mitbewerber Respekt zu Zollen.

 [ mehr ]

Kryptowährung Libra: Facebook will die Finanzwelt umkrempeln

Hochgradig volatil, ziemlich dubios und ein wenig schmuddelig, so betrachten die meisten Menschen Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether. Facebook will dies mit Libra ändern, denn Libra (nicht Lira) soll stabil, vertrauenswürdig und global werden. Eine Währung, die Welt zu knechten, Steuern zu vermeiden, Investoren zu locken und Nutzer ewig zu binden? Oder doch die längst überfällige Befreiung des Kapitals?

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]