MSI B450 Steam Aktion

Meldungen zum Thema Spiele

Star Wars Rivals: Es gibt kein Geld zurück!

Im Januar 2018 hatte Disney das Mobile-Game "Star Wars Rivals", bei dem Helden aus dem "Star Wars"-Universum gegeneinander antreten, angekündigt. Der Overwatch-Verschnitt ging für Android und iOS in den Beta-Test, dennoch konnten die Spieler der Vorabversion bereits Mikrotransaktionen zwischen 5 und 100 US-Dollar durchführen, um sich neue Helden zu kaufen. Eine klare Fehlinvestition!

 [ mehr ]

AMD: Grafiktreiber für "Shadow of the Tomb Raider" und "Star Control: Origins"

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.9.1 veröffentlicht, welcher offizielle Unterstützung für die Spiele "Shadow of the Tomb Raider" und "Star Control: Origins" bringt. Die Version 18.9.1 unterstützt neben diskreten GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Mobil) auch Ryzen-Prozessoren mit Vega-Grafik sowie zahlreiche APUs.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber beschleunigt Strange Brigade um bis zu 5%

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.8.2 veröffentlicht, welcher mehr Leistung für das Spiel "Strange Brigade" verspricht. Darüber hinaus hat AMD diesen Treiber für die Rennsportsimulation "F1 2018" optimiert und Probleme mit "Far Cry 5" und "Call of Duty: Black Ops 4" ausgeräumt.

 [ mehr ]

NVIDIA veröffentlicht GeForce Game Ready 399.07 WHQL

NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 399.07 aktualisiert. Dieses Update wird insbesondere für die Spiele "Battlefield V" (Open Beta), "F1 2018", "Immortal: Unchained", "Pro Evolution Soccer 2019", "Strange Brigade" und "Switchblade" empfohlen. Dazu gibt es ein paar neue Profile sowie einige Korrekturen. Die kürzliche vorgestellten RTX-Grafikkarten der Turing-Generation werden noch nicht unterstützt.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

2020: Das Jahr in dem NVIDIA seine Preise senken muss?

Seit Jahren dominiert NVIDIA den Markt für leistungsstarke Grafikkarten und lässt uns Konsumenten dies auch zunehmend spüren. Die Preise der frisch vorgestellten Turing-Generation bzw. GeForce RTX starten erst bei 539 Euro und für eine GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition muss man sogar 1.259 Euro auf den Tisch legen. Was fehlt, sind konkurrenzfähige Alternativen.

 [ mehr ]

NVIDIA RTX: Auf in neue Preisgefilde dank Raytracing

GTX ist Schnee von gestern. Mit RTX will NVIDIA den "heiligen Gral" erfunden haben, welcher "das goldene Zeitalter des Gaming" einläutet. Raytracing heißt das neue Zauberwort und dieses soll insbesondere NVIDIAs Finanzen vergolden. Im Vergleich zur Vorgängergeneration "Pascal" startet "Turing" nämlich mit einem happigen Aufschlag.

 [ mehr ]

Koulumne: Über Sozialadäquanz und das Hakenkreuz im Computerspiel

Der Duden kennt die "Sozialadäquanz" nicht, wohl aber das deutsche Strafrecht. Sie besagt, dass ein Verhalten, das äußerlich alle Merkmale eines gesetzlichen Straftatbestandes trägt, nicht zu ahnden ist, wenn es sich innerhalb der üblichen, geschichtlich entwickelten Ordnung bewegt. Ein Beispiel hierfür wäre die normalerweise verbotene Nutzung des Hakenkreuzes im Rahmen von Film, Kunst und Dokumentationen. Eine Ausnahme bildeten bisher Computer- und Konsolenspiele.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber beschleunigt Monster Hunter um bis zu 6%

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.8.1 veröffentlicht, welcher mehr Leistung für das Spiel "Monster Hunter: World" verspricht. Darüber hinaus hat AMD diesen Treiber für die neuen Spiele "World of Warcraft: Battle for Azeroth", "We Happy Few" und "Madden NFL 19" optimiert sowie die Vulkan-Unterstüzung ausgeweitet.

 [ mehr ]

NVIDIA: Neuer Treiber für Battle for Azeroth

NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 398.82 aktualisiert. Dieses Update wird insbesondere für die Spiele "World of Warcraft: Battle for Azeroth" und "Monster Hunter: World" empfohlen. Es gibt aber auch neue Profile und einige Korrekturen.

 [ mehr ]

Tipp: Return of the Tentacle - Prolog

Das klassische Point&Click-Adventure "Day of the Tentacle", welches 1993 von LucasArts veröffentlicht wurde, war selbst schon der Nachfolger von "Maniac Mansion" (1987). Nun soll es einen dritten Teil namens "Return of the Tentacle" als kostenloses Fan-Projekt auf Basis der Game-Engine Unity geben. Noch ist "Return of the Tentacle", welches von einem kleinen Team entwickelt wird, nicht fertig, aber den Prolog kann man schon spielen.

 [ mehr ]

World of Warcraft: Neu Abonnenten erhalten alle bisherigen Erweiterungen

Der Vorbereitungs-Patch zu Battle for Azeroth bringt deutliche Vorteile für neue Abonnenten des Spiels "World of Warcraft". Diese müssen weder das Grundspiel noch eine der bisher veröffentlichten Erweiterungen kaufen, denn die sind schon alle im Abonnement enthalten.

 [ mehr ]

No Man's Sky mit vollwertigem Multiplayer und auf der Xbox

Das Indie-Studio Hello Games hatte den Mund im Vorfeld seines Erstlings "No Man's Sky" sehr voll genommen und so folgte auf die Veröffentlichung im August 2016 eine große Enttäuschung. Doch seither haben die Entwickler ihr Weltraumabenteuer in wesentlichen Punkten verbessert und das nächste große Update ist für den 24. Juli 2018 geplant.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber beschleunigt Earthfall um bis zu 28%

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.7.1 veröffentlicht, welcher mehr Leistung für das Spiel "Earthfall" verspricht. Die Version 18.7.1 richtet sich nicht nur an Nutzer mit diskreten GPUs ab der Baureihe Radeon HD 7700 (Desktop) bzw. Radeon HD 7700M (Mobil), sondern unterstützt auch APUs inklusive der Ryzen-Modelle mit integrierter Vega-Grafik (Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G).

 [ mehr ]

Stehen Grafikkarten vor einem deutlichen Preisrutsch?

Die vergangenen Jahre waren für Computerspieler hart: Leistungsstarke Grafikkarten waren Mangelware und wurden deutlich über den Preisempfehlungen der Hersteller verkauft, da moderne Goldsucher sie zum Schürfen von Kryptowährungen brauchten. Doch nun bieten ersten Hersteller spezialisierte ASICs an, die wesentlich effizienter arbeiten als die Grafikchips. Schon jetzt schwächelt die Nachfrage und die Lager sind voll.

 [ mehr ]

Oculus Rift: Verkauf geht weiter, Strafe halbiert

Ein Gericht in Dallas hat einen Antrag des Spieleverlegers ZeniMax, mit dem der Verkauf der VR-Brille Oculus Rift in den USA untersagt werden sollte, abgelehnt. Zudem halbierte Richter Ed Kinkeade die zuvor von Geschworenen verhängte Strafzahlung auf nunmehr 250 Millionen US-Dollar. Plus Zinsen in Höhe von 54 Millionen US-Dollar.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber beschleunigt Vermintide 2

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.6.1 veröffentlicht, welcher mehr Leistung für das Spiel "Warhammer: Vermintide 2" verspricht. Die Radeon RX Vega 56 (8GB) soll um neun Prozent zulegen und die Radeon RX 580 (8GB) sogar um zehn Prozent. Diese Zugewinne wurden im Vergleich zur Treiberversion 18.5.2 mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten ermittelt.

 [ mehr ]

Intels Grafikkarten kommen 2020

Seit Jahren dominieren NVIDIA und AMD den Markt für Grafikkarten, während Branchenprimus Intel nur mit integrierten Grafiklösungen aufwarten kann. Doch das soll sich in naher Zukunft ändern: Vor Analysten bekräftige Intels CEO Brian Krzanich in der vergangenen Woche, dass seine Firma die Markteinführung diskreter Grafiklösungen plant.

 [ mehr ]

NVIDIA: Neuer Treiber für Vampyr und Jurassic World Evolution

NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 398.11 aktualisiert. Dieses Update wird insbesondere für die Spiele "Vampyr" und "Jurassic World Evolution" empfohlen. Darüber hinaus soll der Treiber das "bestmögliche Spielerlebnis" auf HDR-fähigen Bildschirmen mit G-SYNC-Unterstützung bieten.

 [ mehr ]

Nachgereicht: NVIDIA bringt CUDA 9.2 zurück

NVIDIA hatte seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready letzte Woche auf die WHQL-zertifizierte Version 397.93 aktualisiert. Dieses Update wird insbesondere für die Spiele "The Crew 2" (Closed Beta) und "State of Decay 2" empfohlen. Zudem wird nun wieder CUDA 9.2 versprochen, welches zuletzt die zwischenzeitlich zurückgezogene Treiberversion 397.31 geboten hatte.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber behebt einige Fehler

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.5.2 veröffentlicht, welcher mehrere Probleme behebt. Offiziell wird weiterhin die WHQL-zertifizierte Adrenalin Edition 18.5.1 empfohlen, welche auf den 23. Mai 2018 datiert. Diese unterstützt auch APUs, darunter die Ryzen-Modelle mit integrierter Vega-Grafik (Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G).

 [ mehr ]

NVIDIA: Neuer Grafiktreiber für Destiny 2 und Conan Exiles

NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 397.64 aktualisiert, welche für die Spiele "Destiny 2: Warmind", "Conan Exiles" und "Pillars of Eternity II: Deadfire" empfohlen wird. Dazu gibt es offizielle Unterstützung für Microsofts Surface Books und frische SLI-Profile für "Kingdom Come: Deliverance" und "GRIP".

 [ mehr ]

ASRock-Grafikkarten nur in Südamerika und Teilen Asiens

Am 28. März 2018 "stürmte" der Mainboard-Hersteller ASRock mit seiner Baureihe Phantom Gaming auf den Grafikkartenmarkt. Und da ASRock ausschließlich auf Grafiklösungen von AMD setzt, wurde diese Botschaft auch von AMD verbreitet. Ein winziges Detail wurde dabei aber übersehen: ASRock verkauft seine Grafikkarten nur in Südamerika und Teilen Asiens.

 [ mehr ]

NVIDIA: Fake News töten das "GeForce Partner Program"

Am 18. April 2018 hatte ASUS angekündigt, seine Gaming-Grafikkarten mit AMD-GPU zukünftig nur noch unter dem Markennamen "AREZ" zu verkaufen. Der Verzicht auf den eigenen, starken Markennamen sorgte bei vielen Kunden für Verwunderung, doch die Ursache war weder bei ASUS noch bei AMD zu finden, sondern in NVIDIAs "GeForce Partner Program". Und das ist jetzt tot und begraben.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber für Windows 10 Version 1803

AMD hat gestern den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.4.1 veröffentlicht, welcher erstmals offizielle Unterstützung für Windows 10 Version 1803 bietet. Dennoch wird diese Version auch für Windows 7 angeboten, da damit auch fünf Fehler korrigiert werden. Hiervon profitieren die Spiele "Call of Duty: World War II", "Sea of Thieves", "Stellaris" und "World of Final Fantasy".

 [ mehr ]

NVIDIA: Neuer Grafiktreiber für BattleTech und FrostPunk

NVIDIA hat seinen Grafiktreiber GeForce Game Ready auf die WHQL-zertifizierte Version 397.31 aktualisiert, welche für die beiden Spiele "BattleTech" und "FrostPunk" empfohlen wird. Ebenfalls neu sind volle Unterstützung für Vulkan 1.1 sowie NVIDIAs Raytracing-Technologie RTX für Volta-GPUs, die unter Windows 10 Version 1803 betrieben werden.

 [ mehr ]

AMD Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge): Fit für Spiele

AMD hat die zweite Ryzen-Generation (Codename: Pinnacle Ridge) am heutigen Donnerstag mit vier Modellen zwischen 199 und 329 US-Dollar in den Handel geschickt. Wie erste Tests zeigen, kann die verbesserten Zen-Architektur (Zen+) insbesondere bei Spielen punkten. Selbst das neue Einstiegsmodell Ryzen 5 2600 kann dort das bisherige Topmodell Ryzen 7 1800X (Listenpreis: 349 US-Dollar) schlagen.

 [ mehr ]

NVIDIA: Treiber-Entwicklung für 32-Bit und Fermi gestoppt

NVIDIAs im Vorjahr angekündigter Entwicklungsstopp für 32-Bit-Betriebssysteme ist ab sofort in Kraft, betroffen sind die 32-Bit-Varianten von Windows 7, 8, 8.1 und 10, Linux sowie FreeBSD. Ebenfalls eingestellt wurde die Treiberentwicklung für die Grafikchips der Fermi-Generation, welche von der GeForce 410M bis zur GeForce GT 820M spannt.

 [ mehr ]

NVIDIA stopft 7 Sicherheitslücken in seinen Grafiktreibern

NVIDIA hat seine Grafiktreiber für Windows, Linux, FreeBSD und Solaris aktualisiert, um sieben Sicherheitslücken zu schließen. Für alle Betriebssystem gilt der sehr hohe Schweregrad 8,8 von 10, wobei es für Windows gleich vier Schwachstellen mit einer Wertung über 8 gibt. Betroffen sind die Produktreihen GeForce, Quadro, NVS und Tesla.

 [ mehr ]

Antminer E3: Der erste ASIC-Miner für Ethereum

Bitmain hat mit dem Vorverkauf des Antminer E3 begonnen. Der erste ASIC-Miner für die Kryptowährung Ethereum kostet 800 US-Dollar und soll zwischen dem 16. und 31. Juli 2018 ausgeliefert werden. Einer - laut Bitmain konservativ geschätzten - Hashrate von 180 MH/s steht ein Stromverbrauch von 800 Watt gegenüber. AMDs Aktie rutschte vor Handelsbeginn um über fünf Prozent ab.

 [ mehr ]

AMD: Neuer Grafiktreiber für "Far Cry 5"

AMD hat den optionalen Grafiktreiber Radeon Software Adrenalin Edition 18.3.4 veröffentlicht und empfiehlt diesen für das Spiel "Far Cry 5". Dazu gibt es Korrekturen für "Final Fantasy XV" und die Leistung bei Blockchain-Berechnungen soll sich wieder auf dem Niveau älterer Treiber-Versionen bewegen.

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]