Au-Ja! - Meldungen rund um Google
MSI RTX 2070 SUPER GAMING X TRIO


Meldungen rund um Google

Huawei hat doch keine Alternative zu Android

Kein Android? Kein Problem! Kurz nachdem Google seine Zusammenarbeit mit dem Smartphone-Hersteller Huawei aufgekündigt hatte, stellten die Chinesen ein eigenes Betriebssystem mit dem Codenamen "Hongmeng" in Aussicht und erklärten, dieses noch im Laufe des Jahres zur Marktreife bringen zu können. In Brüssel vollzog das Unternehmen gestern allerdings eine Kehrtwende und erklärte Android für alternativlos.

 [ mehr ]

Mehr Datenschutz: Zwei Alternativen zu Google Maps

Die französische Suchmaschine Qwant und deren US-amerikanischer Mitbewerber DuckDuckGo machen Platzhirsch Google zunehmend auch bei Kartendiensten Konkurrenz. Und genau wie bei ihren Websuchen setzen die beiden Anbieter auch bei ihren Kartendiensten auf Datenschutz und legen keine Benutzerprofile an.

 [ mehr ]

Staatsverrat: Trump droht Google mit Untersuchung

US-Präsident Donald Trump droht Google mit einer offiziellen Untersuchung. Der Vorwurf: Staatsverrat. Zuvor hatte der deutschstämmige Milliardär Peter Andreas Thiel in einem Interview mit dem US-amerikanischen TV-Sender Fox erklärt, dass der IT-Konzern von der chinesischen Regierung unterwandert sei.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

Noch mehr Wanzen: Auch Google lässt mithören

Wer ein smartes Telefon, einen Fernseher oder einen Lautsprecher mit Googles Assistenten verwendet, sollte sich folgenden Satz einprägen: "Okay Google, jetzt halt dir mal die Ohren zu". Dieser bewirkt zwar rein gar nichts, ruft uns Benutzer aber vielleicht in Erinnerung, dass Google immer zuhört. Also Googles Software, Googles Mitarbeiter sowie von Google beauftragte Firmen.

 [ mehr ]

Marktanteile: Vorsprung von Windows 10 bleibt konstant

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz, doch im Juni konnte das aktuelle OS aus Redmond seinen Vorsprung nicht weiter ausbauen. Erstmals wurde macOS 10.15 erfasst und Windows XP ist unter die 2-Prozent-Marke gerutscht.

 [ mehr ]

Gute Nachrichten für Huawei-Nutzer

Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, hat der US-Bann gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei einen positiven Nebeneffekt für dessen Kunden: Huawei und seine Tochter Honor dürfen ihre Telefone und Tablets nicht mehr mit vorinstallierter US-amerikanischer Bloatware - namentlich sind hier Facebook, WhatsApp und Instagramm zu nennen - ausliefern.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 mit zehn Prozent Vorsprung

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und konnte seinen Vorsprung im Laufe des Mai weiter ausbauen - inzwischen liegen mehr als zehn Prozentpunkte zwischen den Windows-Versionen 10 und 7.

 [ mehr ]

Windows: Notepad startet Eingabeaufforderung

Der Sicherheitsforscher Tavis Ormandy von Googles Project Zero hat einen Weg gefunden, um die Windows-Eingabeaufforderung (cmd.exe) als Prozess vom Editor (notepad.exe) aus zu starten. Ormandy wertet dies als ernstzunehmende Sicherheitslücke und hat Microsoft bereits informiert.

 [ mehr ]

UPDATE: Huawei und der Todesstoß durch ARM

Huawei, einer der weltgrößten Ausrüster für Telekommunikationsnetzwerke und der zweitgrößte Hersteller von Smartphones, steht am Scheideweg. Eben noch war das chinesische Unternehmen dabei, Samsung den Rang abzulaufen, doch dann setzte US-Präsident Trump Huawei und 68 seiner Tochterunternehmen auf eine schwarze Liste. Die Folge: Huawei verliert quasi über Nacht den Zugriff auf Android und Windows sowie auf marktführenden Chip-Lieferanten wie Broadcom, Cypress, Intel, Lumentum, Micron und Qualcomm und Xilinx. Schlimmer noch: Huaweis ARM-Lizenz ist ebenfalls Geschichte. Während einer 90-tägigen Gnadenfrist soll Huawei nun seine Dinge regeln - ein unmögliches Unterfangen.

 [ mehr ]

UPDATE: Die Huawei-Krise im Überblick

Huawei, einer der weltgrößten Ausrüster für Telekommunikationsnetzwerke und der zweitgrößte Hersteller von Smartphones, steht am Scheideweg. Eben noch war das chinesische Unternehmen dabei, Samsung den Rang abzulaufen, doch dann setzte US-Präsident Trump Huawei und 68 seiner Tochterunternehmen auf eine schwarze Liste. Die Folge: Huawei verliert quasi über Nacht den Zugriff auf Android und Windows sowie auf marktführenden Chip-Lieferanten wie Broadcom, Intel, Qualcomm und Xilinx. Während einer 90-tägigen Gnadenfrist soll Huawei nun seine Dinge regeln - ein unmögliches Unterfangen.

 [ mehr ]

Kolumne: Android ist ein Holzweg

US-Präsident Homer J. Simpson... pardon: Donald J. Trump (so etwas kann mal passieren, schließlich haben beide so ein J. in der Mitte und ziemlich viel Luft in der Birne) hatte uns bisher nur gelehrt, dass man nicht jeden selbstverliebten Möchtegern-Milliardär (kein Kontoauszug, keine Mitgliedschaft im Club der Superreichen) zum mächtigsten Mann der Erde wählen sollte. Seine derzeitigen Schläge gegen China und Huawei können derweil als wichtige Lektion in puncto Globalisierung und offene Systeme gewertet werden.

 [ mehr ]

Wegen Trump: Google bricht mit Huawei

Im ersten Quartal 2019 hatte der chinesische Hersteller Huawei weltweit 59,1 Millionen Smartphones verkauft und damit sein Vorjahresergebnis um mehr als 50 Prozent gesteigert. Mit einem Marktanteil von 19,0 Prozent (Quelle: IDC) ist Huawei bis auf 4,1 Prozent an den Marktführer Samsung herangerückt und hat Apple (11,7%) weit hinter sich gelassen. Doch nun bricht Google seine Geschäftsbeziehungen zu Huawei ab, was auch für Smartphone-Besitzer konkrete Folgen hat.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 baut seinen Vorsprung leicht aus

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und konnte seinen Vorsprung im Laufe des April weiter ausbauen - allerdings nur um bescheidene 0,57 Prozentpunkte nach einem Zugewinn von 3,32 im Vormonat.

 [ mehr ]

Google Pixel 3a: Bezahlbare Oberklasse?

Anlässlich seiner Entwicklerkonferenz I/O hat Google zwei neue Smartphones präsentiert: Das Pixel 3a und dessen größerer Bruder Pixel 3a XL. Das kleine "a" macht Googles Smartphones wieder bezahlbar. Bei Preisen von 399 bzw. 479 Euro weigern wird uns jedoch, Worte wie "günstig" oder "Einstiegsmodell" zu verwenden.

 [ mehr ]

Google verspricht mehr Daten-Kontrolle für seine Nutzer

Googles Produktmanager für die Internetsuche und Kartendienste haben eine neue Möglichkeit, über die Benutzer die über sie gesammelten Daten bequem und automatisiert zurücksetzen können, vorgestellt. Zur Auswahl stehen Zeiträume von 3 und 18 Monaten.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 setzt sich ab

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz und nach einem kleinen Einbruch im Februar marschiert Microsofts neuestes Pferd nun endgültig vorweg, während Windows 7 an Boden verliert.

 [ mehr ]

Tesco legt seine Tablet-Altlasten lahm

Wer zwischen 2013 und 2015 ein Hudl-Tablet der britischen Handelskette Tesco gekauft hatte und dieses noch verwendet, sollte das Gerät nicht auf den Auslieferungszustand zurücksetzen und auch keinen Versuch unternehmen, eine neue Android-Version einzuspielen. Ansonsten verwandelt sich das Tablet in Elektroschrott.

 [ mehr ]

EU-Kommission: Weitere 1,49 Milliarden Euro Strafe für Google

Ein neues Jahr, eine neue Milliardenstrafe gegen Google. Im Gegensatz zu 2017 (2,42 Milliarden Euro) und 2018 (4,34 Milliarden Euro) stellt der Betrag diesmal keinen neuen Rekord dar, sondern fällt mit 1,49 Milliarden Euro vergleichsweise bescheiden aus. Geahndet wurden diesmal wettbewerbswidrige vertragliche Beschränkungen bei Suchmaschinenwerbung auf den Webseiten von Dritten.

 [ mehr ]

Google Stadia: Spielen per 4K-Stream

Google versucht, mit Hilfe seiner Vormachtstellung bei Rechenzentren und Netzwerkstrukturen ein neues Geschäftsfeld zu erobern: Das Gaming. Eine eigene Konsole musste der Internetkonzern hierfür nicht vorstellen, denn beim Endgerät haben die Nutzer freie Wahl. Die neue Plattform Stadia setzt nämlich auf Streaming und eine enge Integration mit YouTube.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 7 holt wieder auf

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Seit Dezember 2018 belegt Windows 10 hier den ersten Platz, doch im Gegensatz zu Januar konnte Microsofts neuestes Pferd seinen Vorsprung nicht weiter ausbauen. Im Gegenteil: Windows 7 hat den Abstand im Februar verkürzt.

 [ mehr ]

Das klappt: Samsung Galaxy Fold

Zehn Jahre hat Samsung am faltbaren Display gebastelt, nun ist es marktreif. Seine Premiere wird das "Dynamic AMOLED Infinity Flex Display" im Mai 2019 beim Smartphone Galaxy Fold feiern, doch das ist mit einem Preis von 1.999 Euro nicht gerade ein Massenprodukt. Doch zumindest ist das Gerät im Gegensatz zum Galaxy S10 innovativ.

 [ mehr ]

Urheberrecht auf YouTube: BGH ruft EuGH an

Der erste Zivilsenat des Bundesgerichtshofs sollte heute entscheiden, inwieweit die Videoplattform YouTube verpflichtet ist, Nutzerdaten im Rahmen von Urheberrechtsverletzungen an den Inhaber dieser Rechte herauszugeben. Doch der BGH hat das Verfahren ausgesetzt und den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) angerufen.

 [ mehr ]

Samsung Galaxy S10: Noch Schneller, noch größer, noch teurer

Was Apple kann, kann Marktführer Samsung mindestens genauso gut. Die neuen Topmodelle der Südkoreaner sind wieder einmal schneller, größer und auch deutlich teurer geworden. Mehr Speicher, mehr Kameras, mehr Display. Das ist zwar beeindruckend, erinnert aber auch an die Blütezeit der Dinosaurier. Echte Innovation gab es auch, allerdings nur beim faltbaren Galaxy Fold.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 baut seinen Vorsprung aus

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen. Im Dezember 2018 wurde Windows 10 zum neuen Marktführer und verdrängte Windows 7 auf den zweiten Platz. Seinen Vorsprung von 2,32 Punkten konnte Windows 10 im Laufe das Januar 2019 auf 3,71 Punkte ausbauen.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 ist Marktführer

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen und seit Jahren gab es dabei eine Konstante: Windows 7 stand immer unangefochten auf dem ersten Platz. Das ist seit Dezember 2018 endgültig Geschichte, denn von nun an ist Windows 10 der neue Marktführer.

 [ mehr ]

Bestätigt: Microsoft hängt sich mit Edge an Chromium

Die quelloffene Software Chromium ist nicht nur der Kern von Googles Webbrowser Chrome, sondern dient auch als Unterbau für Opera und Vivaldi. Die drei großen Alternativen waren bisher Microsofts Edge, Mozillas Firefox (Quantum) und Apples Safari (WebKit). Doch in Redmond setzt man in letzter Zeit verstärkt auf Open Source und so wird nun auch Edge von Chromium assimiliert.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 7 und 10 trennen weniger als 1 Prozent

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen und seit Jahren gab es dabei eine Konstante: Windows 7 stand immer unangefochten auf dem ersten Platz. Doch im November trennten Windows 7 und 10 nur noch 0,75 Punkte, wobei beide Betriebssysteme im Vergleich zu Oktober verloren haben.

 [ mehr ]

Marktanteile: Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Windows 10 und 7

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen und seit Jahren gab es dabei eine Konstante: Windows 7 stand immer unangefochten auf dem ersten Platz. Doch dies dürfte sich noch im laufenden Jahr ändern, da sich Windows 10 und 7 bereits im Oktober ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert haben.

 [ mehr ]

Alphabet (Google): Gute Zahlen verlieren gegen Sex und zu hohe Erwartungen

Alphabet, die Dachgesellschaft von Google, hat im dritten Quartal 2018 beachtliche 9,192 Milliarden US-Dollar verdient. Netto. Dies entspricht einer Steigerung um 36,54 Prozent. Dazu kommt ein Umsatz in Höhe von 33,740 Milliarden US-Dollar. Dieser ist um 21,49 Prozent angewachsen. Die Börse reagierte dennoch unwirsch und wertete die Aktie um 4,59 Prozent ab.

 [ mehr ]

Android: Über Lizenzgebühren und Update-Pflicht

The Verge hatte Einblick in zwei interessante Verträge von Google: Der eine erläutert Googles Gebührenmodell für Anroid-Geräte, die in Europa verkauft werden. Der zweite beschäftigt sich mit Sicherheits-Updates für Android, deren Bereitstellung offenbar schon seit Juli für alle Hersteller verpflichtend ist.

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]