MSI GTX 1070 Ti Gaming

Meldungen zum Thema Betriebssysteme

neu: Meltdown und Spectre: SiSoft Sandra meldet Patch-Status

Viele Benutzer fragen sich, ob die aktuellen Maßnahmen gegen die Meltdown- und Spectre-Angriffe von ihren Computern bereits installiert wurden und ob diese auch wie gewünscht funktionieren. Eine sehr einfache Methode dies herauszufinden, bietet die bekannte Benchmark-Suite SiSoft Sandra.

 [ mehr ]

neu: Western Digital MyCloud: Haarstäubende Sicherheitslücken

James Bercegay von "GulfTech Research and Development" hat sich Western Digitals MyCloud, also das Betriebssystem der NAS-Lösungen des Festplattenherstellers, angesehen und dabei haarsträubende Sicherheitslücken entdeckt. Der Code aus dem Hause D-Link ermöglicht nicht nur einen unbeschränkten Datei-Upload, über den man betroffene NAS-Systeme übernehmen kann, sondern enthält auch eine Hintertüre mit fest codierten Zugangsdaten und Admin-Rechten.

 [ mehr ]

Wine 3.0: Der sechste Veröffentlichungskandidat

Die Entwicklungsschiene von Wine steuert auf die nächste stabile Version - Wine 3.0 - zu. Seit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate am 8. Dezember 2017 gilt ein Code-Freeze - es geht seither nur noch um Fehlerkorrekturen, während neue Funktionen auf die nächste Wine-Generation warten müssen. Der sechste Veröffentlichungskandidat kümmert sich um 14 Fehler.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

Kurskorrektur: AMD bereitet nun doch Microcode-Updates vor

Mark Papermaster, AMDs Technologiechef, ist in Hinblick auf die Sicherheit von AMDs Prozessoren zurückgerudert. Offenbar stellt die zweite Variante von Spectre (CVE-2017-5715), welche bei der Sprungvorhersage ansetzt, doch eine Bedrohung für AMD-CPUs dar. Noch in dieser Woche sollen erste Microcode-Updates für Ryzen und EPYC ausgeliefert werden.

 [ mehr ]

Zweiter Versuch: Ubuntu 17.10.1 (Artful Aardvark)

Seit heute liegt die Linux-Distribution Ubuntu 17.10.1 (Artful Aardvark) zum Download bereit. Dieses Update behebt einen Kernel-Fehler, der die UEFI-Firmware (BIOS) einiger Notebook-Modelle mit einem Schreibschutz versehen hatte, welcher das Speichern geänderter Einstellungen verhindert. Aus diesem Grund hatte Canonical das Ende Oktober 2017 veröffentlichte Ubuntu 17.10 kurz vor Weihnachten zurückgezogen.

 [ mehr ]

Weitere Passwort-Schlamperei in macOS High Sierra

Schon im November 2017 war macOS High Sierra durch eine unglaubliche Passwort-Schlamperei aufgefallen - war kein Root-Konto eingerichtet, konnte man sich mit dem Benutzernamen Root auch ohne Passwort anmelden. Nun gibt es eine ähnlich peinliche Fortsetzung bei der Konfiguration für den App Store.

 [ mehr ]

Spectre betrifft auch IBMs POWER-CPUs

Die Spectre-Angriffe auf die vorausschauende Ausführung (Speculative Execution) von Befehlen in modernen Prozessoren betreffen auch IBMs POWER-CPUs. Und auch bei IBM reicht ein Update der Betriebssysteme nicht aus, um alle Angriffsszenarien zu unterbinden. Erste Firmware-Updates liegen zum Download bereit, am POWER9 und den Betriebssystemen AIX und IBM i wird aber noch gearbeitet.

 [ mehr ]

Microsoft: Über Microcode-Updates und Leistungsverluste

Windows-Chef Terry Myerson hat sich zum Thema "Meltdown" und "Spectre" geäußert und dabei auch Microsofts Vorgehen bei Windows näher beleuchtet. Seinem Cloud-Blog-Beitrag lässt sich entnehmen, dass zum Abdichten der zweiten Spectre-Variante (CVE-2017-5715) Microcode-Updates benötigt werden. Und diese sind zugleich der große Leistungskiller für Intel-Prozessoren der Generation Haswell und älter.

 [ mehr ]

Apple veröffentlicht Flicken für Spectre

Nachdem Apple die CPU-Sicherheitslücke "Meltdown" (CVE-2017-5754) bereits in macOS 10.13.2 abgehakt hatte, kümmert sich das nachgereichte 10.13.2 Supplemental Update nun auch um "Spectre" (CVE-2017-5753, CVE-2017-5715). Auch Safari 11.0.2 und iOS 11.2.2 wurden gegen "Spectre" gehärtet. Und das macht Sinn, denn die unter dem Namen "Spectre" zusammengefassten Schwachstellen lassen sich auch bei Prozessoren von AMD und ARM angreifen.

 [ mehr ]

Meltdown und Spectre: Updates legen Windows lahm

Am Donnerstag hatte Microsoft erste Updates zum Eindämmen der CPU-Sicherheitslücken "Meltdown" und "Spectre" veröffentlicht. Nachdem diese bereits mit einigen Antivirenprogrammen haderten, zeichnen sich inzwischen massive Probleme mit älterer Hardware ab. Betroffen sind insbesondere Computer mit Prozessoren von AMD.

 [ mehr ]

Wine 3.0: Der fünfte Veröffentlichungskandidat

Die Entwicklungsschiene von Wine steuert auf die nächste stabile Version - Wine 3.0 - zu. Seit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate am 8. Dezember 2017 gilt ein Code-Freeze - es geht von nun an nur noch um Fehlerkorrekturen, während neue Funktionen auf die nächste Wine-Generation warten müssen. Der fünfte Veröffentlichungskandidat kümmert sich um neun Fehler.

 [ mehr ]

Meltdown und Spectre: Updates für Browser und Betriebssysteme

Die CPU-Schwachstellen Meltdown (Intel) und Spectre (AMD, ARM und Intel) haben die digitale Welt erschüttert und die ultimative Lösung wird im Austausch der Hardware bestehen, doch abgesicherte Prozessoren müssen erst noch entwickelt werden. Also flicken alle an der Software herum und überschütten den User mit halbgaren Updates. Unter Windows gibt es die ersten Probleme, Apple schreibt Unsinn und Mozilla punktet mit einer pragmatischen Lösung.

 [ mehr ]

Prozessoren: Meltdown und Spectre sorgen für den Super-GAU

Es klang sehr schlimm, doch die Realität präsentiert sich noch sehr viel schlimmer: Es gibt nicht nur einen kritischen Design-Fehler, der die Sicherheit von Intel-CPUs aushebelt, sondern gleich eine ganze Reihe kritischer Schwachstellen, die in der Summe praktisch alle nach 1995 auf den Markt gebrachten Prozessoren betreffen. Und zwar nicht nur PCs und Server mit x86-Chips von Intel und AMD, sondern auch Smartphones, Tablets und IoT-Geräte auf ARM-Basis.

 [ mehr ]

Neues aus der Stable-Schiene: Wine 2.0.4

Während die Entwicklungsschiene von Wine mit einem vierten Veröffentlichungskandidaten auf die nächste, stabile Ausgabe (Version 3.0) zusteuert, gibt es noch einmal eine Bug-Fix-Release für die aktuelle Stable-Schiene 2.0. Hier kümmert sich Wine 2.0.4 um 31 Fehler und aktualisiert die Übersetzungen sowie die Dokumentation.

 [ mehr ]

Marktanteile: macOS 10.13 zieht vorbei

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen und für den Dezember 2017 halten wir fest, dass macOS 10.13 mit 3,53 Prozent (+1,35) an seinem Vorgänger, der nur noch auf einen Marktanteil von 2,65 Prozent (-1,22) kommt, vorbeigezogen ist. Apples Betriebssysteme belegen die Positionen 5 und 6.

 [ mehr ]

Wine 3.0: Der vierte Veröffentlichungskandidat

Die Entwicklungsschiene von Wine steuert auf die nächste stabile Version - Wine 3.0 - zu. Seit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate am 8. Dezember 2017 gilt ein Code-Freeze - es geht von nun an nur noch um Fehlerkorrekturen, während neue Funktionen auf die nächste Wine-Generation warten müssen. Der vierte Veröffentlichungskandidat kümmert sich um zwölf Fehler.

 [ mehr ]

Wine 3.0: Der dritte Veröffentlichungskandidat

Die Entwicklungsschiene von Wine steuert auf die nächste stabile Version - Wine 3.0 - zu. Seit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate am 8. Dezember 2017 gilt ein Code-Freeze - es geht von nun an nur noch um Fehlerkorrekturen, während neue Funktionen auf die nächste Wine-Generation warten müssen. Der dritte Veröffentlichungskandidat kümmert sich um 24 Fehler.

 [ mehr ]

Kernel-Fehler: Ubuntu 17.10 legt UEFI (BIOS) lahm

Canonical hat den direkten Download-Link für das aktuelle Ubuntu 17.10 entfernt und stattdessen eine Warnung platziert. Diese informiert über eine Inkompatibilität mit bestimmten Computern der Hersteller Acer, Dell, Lenovo und Toshiba, welche die UEFI-Firmware der betroffenen PCs lahmlegt. Tritt der Fehler auf, lassen sich im UEFI dauerhaft keinerlei Änderungen mehr vornehmen.

 [ mehr ]

Windows 10 Insider Preview Build 17063 für PCs

Für Insider im Fast-Ring gibt es jetzt den Preview Build 17063 von Windows 10, der tonnenweise Neuerungen bringt. Ein völlig neues Arbeiten verspricht die Timeline, eine Art Aktivitätenverlauf für das gesamte Betriebssystem. Größere Änderungen gibt es zudem bei Cortana, Edge, den Einstellungen und My People. Dazu kommen Sicherheitsabfragen für lokale Benutzerkonten und der Application Guard zieht bei Windows 10 Professional ein.

 [ mehr ]

Letztes Windows-Telefon: Finanzierungsziel deutlich verfehlt

Obwohl Microsoft die Weiterentwicklung von Windows 10 Mobile offiziell beendet hatte, wollte es Trekstor noch einmal wissen und sammelte über Indiegogo Geld für die Produktion des bereits fertig entwickelten Winphone 5.0. Als festes Ziel hatte die in Bensheim beheimatete Firma 500.000 Euro veranschlagt, doch selbst diese moderate Summe wurde weit verfehlt.

 [ mehr ]

Biometrickery: Gesichtserkennung von Windows 10 Pro ausgetrickst

Die beiden IT-Sicherheitsexperten Matthias Deeg und Philipp Buchegger von der SySS GmbH haben Microsofts biometrisches Authentifizierungsverfahren "Windows Hello Face Authentication" mit einfachen Laser-Ausdrucken überwunden. Allerdings musste der Papierausdruck hierzu ein paar Voraussetzungen erfüllen.

 [ mehr ]

Wine 3.0: Der zweite Veröffentlichungskandidat

Die Entwicklungsschiene von Wine steuert auf die nächste stabile Version - Wine 3.0 - zu. Seit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate am 8. Dezember 2017 gilt ein Code-Freeze - es geht von nun an nur noch um Fehlerkorrekturen, während neue Funktionen auf die nächste Wine-Generation warten müssen. Der zweite Veröffentlichungskandidat kümmert sich um 17 Fehler.

 [ mehr ]

Wine 3.0: Ein erster Veröffentlichungskandidat

Die Entwicklungsschiene von Wine steuert auf die nächste stabile Version - Wine 3.0 - zu. Mit der Veröffentlichung des ersten Release Candidate wurde auch der Code-Freeze eingeleitet - es geht von nun an nur noch um Fehlerkorrekturen, während neue Funktionen auf die nächste Wine-Generation warten müssen. Doch vorab hat sich noch einiges getan.

 [ mehr ]

iOS 11: Jailbreak oder kein Jailbreak...

...das ist derzeit die Frage. Googles Sicherheitsexperte Ian Beer will in Kürze Details zu Sicherheitslücken in iOS 11.0 bis 11.1.2 veröffentlichen, welche Einblicke in den Bootvorgang und die Sicherheitsarchitektur des iOS-Kernels geben sollen. Dies schürt Hoffnung auf einen neuen Jailbreak.

 [ mehr ]

Marktanteile: Windows 10 macht Boden gut

Einmal im Monat schauen wir bei NetMarketShare auf die aktuelle Marktentwicklung bei den PC-Betriebssystemen und im letzten Monat hat sich so einiges getan. Aufgrund einer Umstellung der Datenauswertung ist Windows 7 deutlich abgestürzt, während Windows 10 zulegen konnte. Auf den ersten Blick ebenfalls klar abgewertet erscheint Linux, während macOS 10.12 gefestigt dasteht.

 [ mehr ]

Windows-Klon: ReactOS 0.4.7 ist fertig

Der quelloffene Windows-Klon ReactOS liegt in der Version 0.4.7 zum Download bereit. ReactOS 0.4.7 ist die erste Veröffentlichung des Projekts im neuen Git/GitHub-Repository, zuvor hatte man Subversion genutzt. In Githubs Kategorien Win32Api und OsDev konnte sich ReactOS binnen zwei Monaten auf die erste Position vorkämpfen.

 [ mehr ]

macOS 10.13.2 (High Sierra) und weitere Sicherheits-Updates

Apple hat das aktuelle macOS High Sierra auf die Version 10.13.2 aktualisiert und verspricht eine bessere Kompatibilität zu USB-Audio-Geräten von Drittanbietern. Mail soll Braille-Displays (auch bekannt als Braillezeile, ein Ausgabegerät für blinde Menschen) besser unterstützen und bei der Vorschau von PDF-Dokumenten wurde die VoiceOver-Navigation verbessert. Darüber hinaus wurden 22 Sicherheitslücken geschlossen, von denen einige auch ältere Versionen des Betriebssystems betreffen - für macOS Sierra gibt es daher das Sicherheits-Update 2017-002 und für macOS El Capitan das Sicherheits-Update 2017-005.

 [ mehr ]

Apple stopft peinliche Root-Lücke

Mit dem gestern veröffentlichten Sicherheits-Update 2017-001 schließt Apple die überaus peinliche Root-Lücke in macOS High Sierra 10.13.1. Auch die Version 10.13.0 ist betroffen, ältere Versionen von macOS hingegen nicht. Der Patch wird automatisch eingespielt.

 [ mehr ]

Letzte Updates: Kodi 17.6 und LibreELEC 8.2.1 MR

Ein letztes Update für Krypton: Mit der stabilen Version 17.6 ist diese Generation der beliebten Medien-Center-Software Kodi am Ende ihrer Entwicklung angelangt, denn Kodi 18 (Codename: Leia) steht bereits in den Startlöchern. Die passende Ausgabe der Linux-Distribution LibreELEC trägt die Versionsnummer 8.2.1 und ist ebenfalls schon verfügbar.

 [ mehr ]

macOS High Sierra: Kein Passwort? Kein Problem!

Wenn man vor einem Mac steht, auf dem Apples aktuelles Betriebssystem macOS 10.13.1 (High Sierra) läuft, und man gerade kein Passwort zur Hand hat, gibt es eine elegante und ausgesprochen simple Lösung: Man klickt einfach auf "Benutzer wechseln", "Anderer...", gibt als Benutzernamen "root" ein, lässt das Passwortfeld leer und klickt mehrfach hintereinander auf die Schaltfläche "Login". Und schon ist man drin.

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]