MSI GTX 1070 Ti Gaming

Meldungen über neue Produkte und Dienste

Final Fantasy XV: 4K/HDR nur mit NVIDIA

Wer sich auf die für Anfang März 2018 geplante Veröffentlichung des Rollenspiels "Final Fantasy XV" freut, benötigt eine Playstation 4, eine Xbox One oder einen schnellen PC mit viel Platz auf der Festplatte. Insbesondere für Käufer, die mit hohem Dynamikumfang (High Dynamic Range, HDR) in 4K-Auflösung spielen wollen, sind die Anforderungen extrem hoch.

 [ mehr ]

WPA3: Wi-Fi Alliance stellt neuen Sicherheitsstandard vor

Anlässlich der CES in Las Vegas hat das Firmenkonsortium "Wi-Fi Alliance", welches für die Zertifizierung von WLAN-Geräten verantwortlich ist, einen neuen Sicherheitsstandard für Funknetzwerke vorgestellt. WPA3 soll die Sicherheit von Funknetzwerken verbessern, Benutzer von offenen Hotspots besser schützen und das Einbinden neuer Geräte vereinfachen.

 [ mehr ]

AMD: Ryzen 2000, X470, B450 und Vega Mobile

Die neuen "Raven Ridge"-APUs für den Sockel AM4 tragen die 2000 schon im Namen, doch die echte zweite Generation (Pinnacle Ridge) der Erfolgsprozessoren aus dem Hause AMD kommt erst im April 2018 in den Handel. Mit diesen wird AMD von 14- auf 12-nm-Strukturen wechseln und vermutlich das eine oder andere zusätzliche Megahertz aus seinen Zen-Kernen herauskitzeln.

 [ mehr ]

werbung: Aktuelle Angebote & Aktionen von Amazon

Alle Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versandkosten. Kostenlose Lieferung ab einem Bestellwert von 29 Euro.

VIA/Zhaoxin: Neue x86-Prozessoren aus China

Die Starthilfe des taiwanischen Chipspezialisten VIA Technologies zahlt sich so langsam aus und beschert China konkurrenzfähige x86-Prozessoren. Mit den SoCs der KX-5000-Serie zielt VIAs Partner Zhaoxin Semiconductor aus Shanghai auf den Massenmarkt, während die ebenfalls neuen KH-20000-Prozessoren für Server gedacht sind. Passend dazu gibt es einen neuen Chipsatz namens ZX-200.

 [ mehr ]

AMD: Neue APUs für Notebooks und Desktops

Nicht nur Intel will mit AMDs Vega-Grafik punkten, auch AMD selber hat auf der CES entsprechende APUs angekündigt. AMD setzt hierbei auf vollständig integrierte Grafikeinheiten, die wesentlich weniger Strom verbrauchen, dafür aber auch weniger Recheneinheiten bieten und auch keinen dedizierten Grafikspeicher besitzen.

 [ mehr ]

Intels G-Klasse: Mit Radeon RX Vega und CPU-Bugs

Intel hat die CES in Las Vegas genutzt, um seine neuesten Prozessoren vorzustellen. Die Modelle Core i7-8809G, i7-8709G, i7-8706G, i7-8705G und i5-8305G sind eine Revolution, da sie einen leistungsstarken Grafikkern von Intels letztem x86-Mitbewerber AMD enthalten. Zu den eher unerwünschten Merkmalen zählen indes die CPU-Sicherheitslücken "Spectre" und "Meltdown".

 [ mehr ]

Intel Core i7-8809G: 100-Watt-CPU mit Radeon RX Vega

Intels erster Prozessor mit einem Grafikkern von AMD hört auf den Namen Core i7-8809G und produziert eine Abwärme von 100 Watt. Damit dürfte diese CPU, die bisher nur auf der indischen Webseite des Chipriesen zu finden ist, weniger auf Gaming-Notebooks als auf kompakte Desktop-PCs zielen, in denen es nicht genug Platz für eine herkömmliche Grafikkarte gibt.

 [ mehr ]

Leistung verdoppeln: Seagate setzt auf zweiten Arm

Festplatten werden immer größer, aber leider nicht schneller. Zugleich sind SSDs viel schneller, aber leider auch viel teurer. Nun will Seagate einen Ausweg für die traditionellen Magnetscheiben gefunden haben und der ist ziemlich simpel: Ein zweiter Arm muss her!

 [ mehr ]

Wearables: Diaper+, die smarte Windel

Man kann so ziemlich alles, was man anzieht, "smart" machen - also mit Sensoren und einer Internetanbindung versehen. Vieles davon ist verzichtbar oder sogar überflüssig. Auch bei der smarten Windel kommt einem dieser Gedanke, doch tatsächlich könnte es sich hierbei ausnahmsweise mal um ein wirklich sinnvolles Produkt handeln.

 [ mehr ]

NVIDIA Titan V: SLI ist tot

Als NVIDIA im April dieses Jahres die Gaming-Grafikkarte Titan Xp (Pascal-Architektur) für 1.299,- Euro auf den Markt gebracht hatte, waren viele von der Technologie begeistert, kritisierten den Preis aber als unverschämt. Nun gibt es mit der Titan V einen wesentlich leistungsstärkeren Nachfolger, dessen Technologie noch viel beeindruckender und dessen Preis noch viel unverschämter ist: 3.100,- Euro!

 [ mehr ]

AMD: Neue AM4-APUs im Anflug

ASUS hat vor ein paar Tagen damit begonnen, die UEFI-Versionen seiner AM4-Mainboards für "zukünftige Prozessoren" ("new upcoming processors") zu aktualisieren. Laut ASUS enthalten diese UEFIs den AGESA-Code 1071, wobei AGESA für "AMD Generic Encapsulated System Architecture" steht. Dieser Code stellt die korrekte Erkennung der Prozessoren sicher und ist sozusagen der gemeinsame Kern für die unterschiedlichen UEFI-Versionen.

 [ mehr ]

Intel rüstet auf: Mehr Kerne im Mainstream

Mit seiner neuen CPU-Generation Coffee Lake hatte Intel kürzlich auf AMDs Ryzen reagiert und die maximale Zahl der Rechenkerne für Mainstream-Prozessoren auf sechs angehoben. Im kommenden Jahr soll ein Coffee Lake Refresh den Core i7 auf acht Kerne und 16 Threads aufbohren, doch auch für die günstigeren Core-i5- und Core-i3-Modelle ist eine Aufwertung geplant.

 [ mehr ]

Microsoft Surface Book 2: Netzteil zu schwach

Mit der zweiten Auflage seines Surface Book hat Microsoft einen echten Herausforderer für Apples MacBooks vorgestellt, aber auch einige Probleme des Mitbewerbers übernommen. Statt die maximale Leistung aus der Hardware herauszuquetschen, drückt man auch in Redmond lieber die Taktraten. Dummerweise ist zudem das Netzteil unterdimensioniert.

 [ mehr ]

Letztes Windows-Telefon: Finanzierungsziel noch weit entfernt

Das Winphone 5.0 von Trekstor ist fertig entwickelt und wartet nur noch auf seine Produktion. Hierzu hat die in Bensheim beheimatete Firma bei Indiegogo eine Finanzierungskampagne mit einem Volumen von 500.000 Euro gestartet, doch bisher ist man noch weit von diesem Ziel entfernt. Dies unterstreicht, wie tot und begraben Microsofts Ausflug in die Smartphone-Welt inzwischen ist.

 [ mehr ]

Kommt doch noch ein neues Windows-Telefon?

Windows Phone und sein Nachfolger Windows Mobile wurden schon etliche Male für tot erklärt, doch als Anfang Oktober 2017 zunächst HP das Auslaufen seines Elite X3 ankündigte und dann Microsoft die Weiterentwicklung des Betriebssystems auf Eis legte, schien das Schicksal von Windows Mobile endgültig besiegelt zu sein. Doch nun könnte es doch noch einmal frische Hardware geben.

 [ mehr ]

Intel holt sich AMDs Grafik und AMDs Grafikchef

Intel kooperiert in Sachen Notebook-Grafik ab sofort mit AMD, um Gaming auf besonders flachen Notebooks zu ermöglichen. Im Rahmen dieser engen Zusammenarbeit scheinen sich AMDs Grafikchef Raja Koduri und Intel näher gekommen zu sein, denn Koduri wechselt die Fronten und soll für Intel diskrete Grafiklösungen für den High-End-Bereich entwickeln. Dort ist Intel bisher nicht präsent.

 [ mehr ]

Xbox One X ab heute im Handel

Microsoft hat seiner Xbox One eine 4K-Frischzellenkur verpasst: Moderne Anschlüsse, mehr Rechenleistung, mehr Grafikleistung, mehr gemeinsamer Arbeits- und Grafikspeicher mit viel höheren Transferraten, dazu ein UHD-Blu-ray-Laufwerk. Das alles hat allerdings seinen Preis, nämlich 499 Euro. Zu diesem Kurs war 2013 allerdings auch die erste Xbox One gestartet.

 [ mehr ]

iPhone X: Ab morgen im Handel

Wer sich für Apples iPhone X interessiert und sein Telefon noch in diesem Monat (oder Jahr) in den Händen halten will, muss sich ab morgen durch die Läden kämpfen. Online sind die Telefone längst ausverkauft und das nicht nur bei Apple. Erst in fünf bis sechs Wochen wird der Hersteller wieder liefern können und andere Händler nennen bereits Lieferdaten im Jahr 2018.

 [ mehr ]

NVIDIA: GeForce GTX 1070 Ti macht GTX 1070 billiger

NVIDIA hatte die GeForce GTX 1070 am 10. Juni 2016 vorgestellt und ein Preisschild von 379 US-Dollar an diese Mittelklasse-Karte gehängt. Für die "Founder's Edition" veranschlagte NVIDIA sogar 449 US-Dollar. Nun, da die GeForce GTX 1070 Ti in den Startlöchern steht, wird die "Founder's Edition" der normalen GeForce GTX 1070 für 399 US-Dollar verkauft und der Preis der regulären Karten ist auf 329 US-Dollar gerutscht.

 [ mehr ]

"Wolfenstein II: The New Colossus" hat zwei Haken

Der Verleger Bethesda hat die Systemanforderungen für das Action-Spiel "Wolfenstein II: The New Colossus" veröffentlicht und veranschlagt mindestens acht CPU-Threads, eine flotte Grafikkarte mit 4 GiB Speicher, 8 GiB RAM sowie Breitband-Internet für die Aktivierung und den Download von Updates. Zudem wird das Spiel für Kunden in Deutschland nur in einer zensierten Version zu spielen sein.

 [ mehr ]

Intels Coffee Lake: Ein Frühstart?

Die meisten hatten Intels Coffee-Lake-CPUs erst für Ende 2017 erwartet, doch nun ist der vierte 14-nm-Aufguss nach Broadwell, Skylake und Kaby Lake bereits im Verkauf. Zumindest in der Theorie, denn in der Praxis sind die neuen 4- und 6-Kerner noch Mangelware. Ein durch AMDs Ryzen provozierter Frühstart?

 [ mehr ]

UPDATE: Sailfish OS + Sony Xperia X = Sailfish X

Jollas Sailfish OS bekommt eine neue Heimat auf Sonys Xperia X. Standardmäßig wird das Mittelklasse-Smartphone auch weiterhin mit Android 7.1 ausgeliefert, doch als alternatives Betriebssystem kann man ab dem 11. Oktober 2017 auch Sailfish X installieren. Das Betriebssystem gibt es allerdings nicht kostenlos, sondern zum Preis von 49,90 Euro inklusive Mehrwertsteuer bei Jolla.

 [ mehr ]

Intel Coffee Lake mit 6 Kernen: Benchmarks gesichtet

Noch in diesem Jahr will Intel seine Desktop-Plattform auffrischen und bereitet hierfür eine neue CPU-Generation namens "Coffee Lake" vor. Der Kaffeesee verspricht bis zu sechs Kerne und bis zu zwölf Threads. Nun sind in der Benchmark-Datenbank von SiSoftware erste Benchmark-Resultate für zwei Coffee-Lake-Modelle aufgetaucht.

 [ mehr ]

Android: Nummer 8 heißt Oreo

Google hat sein neues Android mit der Versionsnummer 8 nach dem dunklen Doppelkeks von Oreo benannt. Das ist keine große Überraschung, denn es gibt nur wenige Leckereien, die mit dem Buchstaben "O" beginnen. Und für Otternasen oder Ozelotzungen reicht der Humor des Internetriesen nicht aus. Wie üblich werden zunächst nur die Besitzer von Google-Geräten sowie die Käufer neuer Modelle in den Genuss von Oreo kommen.

 [ mehr ]

Teurer Stromschlucker: AMDs Radeon RX Vega geht in den Verkauf

AMD hat seine ersten beiden Vega-Modelle in den Handel entlassen: Die "Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled Edition" mit Flüssigkeitskühlung findet sich zu Preisen ab 780 Euro, ist aber nirgendwo lieferbar. Die luftgekühlte "Radeon RX Vega 64" bekommt man ab 650 Euro und hier sind tatsächlich noch ein paar Exemplare im Handel erhältlich. Die europäischen Verkaufspreise liegen allerdings weit über den von AMD verkündeten 599 bzw. 499 US-Dollar.

 [ mehr ]

AMDs Ryzen Threadripper ist die schnellste Desktop-CPU

Nach einer jahrelangen Durststrecke hat es AMD endlich wieder geschafft, am Marktführer Intel vorbeizuziehen: Die beiden neuen Schlachtschiffe Ryzen Threadripper 1950X und Ryzen Threadripper 1920X sind die derzeit schnellsten Desktop-CPUs und setzen mit 16 bzw. 12 Kernen sowie 32 bzw. 24 Threads neue Maßstäbe in diesem Marktsegment. Dabei bleiben die Preise im Rahmen.

 [ mehr ]

Firefox Send: Simpler Dateiaustausch - aber verschlüsselt!

Im "Firefox Test Pilot", in dessen Rahmen Mozilla diverse neue Funktionen ausprobiert, findet sich neuerdings auch der Dateiaustausch "Firefox Send". Im Unterschied zu den übrigen Web-Experimenten muss das Add-on "Test Pilot" allerdings nicht installiert werden und "Firefox Send" funktioniert auch mit fremden Webbowsern.

 [ mehr ]

AMD Radeon RX Vega: Schnelle Sromfresser im Anflug

AMD hat seine neue Grafikfamilie Radeon RX Vega vorgestellt, die dank 8 GiB HBM2-Speicher eine sehr hohe Leistung verspricht, zugleich aber auch sehr viel Strom säuft. Zunächst wird es drei Varianten geben: Die "Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled Edition" mit Flüssigkeitskühlung sowie die mit Luft gekühlten "Radeon RX Vega 64" und "Radeon RX Vega 56". Die Preise starten bei 399 US-Dollar.

 [ mehr ]

AMD Threadripper: Einstiegsmodell kostet 549 US-Dollar

Am 10. August 2017 wird AMD die ersten beiden Prozessoren der Baureihe Ryzen Threadripper zu Preisen von 799 US-Dollar (1920X: 12 Kerne) bzw. 999 US-Dollar (1950X: 16 Kerne) in den Handel bringen. Drei Wochen später, am 31. August 2017, soll dann der günstigere Ryzen Threadripper 1900X für 549 US-Dollar folgen. Allerdings hat dieser nur acht Kerne.

 [ mehr ]

iPhone 8 kommt im Herbst in limitierter Auflage für 1.100 US-Dollar

Rod Hall, als Analyst für J.P. Morgan tätig, geht von einer pünktlichen Markteinführung des iPhone 8 im September 2017 aus. Viele Experten sehen das anders und berichten von massiven Problemen mit den OLED-Displays. Hall bezweifelt indes Verzögerungen und erwartet stattdessen Auswirkungen auf die Stückzahlen und den Preis.

 [ mehr ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]