Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Preview: NVIDIA GeForce 9600 GT

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.02.2008
s.1/1
weiter next
zurück back

Mit der GeForce 9600 GT will NVIDIA frischen Wind in seine Mittelklasse bringen. Vor einem knappen Jahr hatten die Kalifornier mit der GeForce 8600 GTS ihr erstes DirectX 10 Modell für die Mittelklasse vorgestellt, doch obwohl eine Leistungssteigerung zur GeForce 7600 GT zu erkennen war, zeigten sich viele Spieler enttäuscht. Gleich teure DirectX 9 Modelle wie NVIDIAs eigene GeForce 7900 GT oder ATis Radeon X1950 Pro waren der GeForce 8600 GTS überlegen und für einen vergleichsweise geringen Aufpreis bekam man bereits eine GeForce 8800 GTS 320 MByte und auch die doppelte 3D-Leistung.


Quelle: NVIDIA

Eine Schwachstelle der GeForce 8600 GTS waren die nur 32 Stream-Prozessoren. Eine GeForce 8800 GTS 320MB verfügt über die dreifache und eine GeForce 8800 GTX oder Ultra sogar über die vierfache Anzahl. Daher half auch die recht hohe Taktung dieser GPU (Chip: 675 MHz; Shader: 1450 MHz) nicht aus, um den Mangel an Rechenleistung wett zu machen. Bei der neuen GeForce 9600 GT hat NVIDIA die Anzahl der Stream-Prozessoren im Vergleich zur GeForce 8600 GTS auf 64 verdoppelt, dabei sinkt der Chip-Takt um lediglich 25 MHz während der Shader-Takt sogar um 175 MHz angehoben wurde.


Quelle: NVIDIA

  Takt in MHz Anzahl
Core Shader Stream Prozessoren
GeForce 8800 GS 550 1375 96
GeForce 9600 GT 650 1625 64
GeForce 8600 GTS 675 1450 32
GeForce 8600 GT 540 1180 32
GeForce 8500 GT 450 900 16

Doch was hilft viel Rechenkraft, wenn die Speicheranbindung zu gering bemessen wurde? Das größte Manko der GeForce 8600 GTS war die nur 128-Bit schmale Speicheranbindung. NVIDIA hat daher nicht nur die Anazhl der Recheneinheiten, sondern auch die Breite der Speicheranbindung verdoppelt. Dabei sank der Speichertakt allerdings von GDDR3-2000 auf GDDR3-1800. Dennoch darf man von einer GeForce 9600 GT im Vergleich zur GeForce 8600 GTS annährend eine Leistungsverdopplung erwarten.


Quelle: NVIDIA

  Takt
in MHz
Größe
in MByte
Interface
in Bit
Bandbreite
in GB/s
GeForce 8800 GS 800 768
384
192 38,4
GeForce 9600 GT 900 512 256 57,6
GeForce 8600 GTS 1000 512
256
128 32,0
GeForce 8600 GT 700 256 128 22,4
GeForce 8500 GT 400 256
512
128 12,8

Die GeForce 9600 GT GPU wird im 65 nm Prozess gefertigt und die maximale Leistungsaufnahme einer entsprechend bestückten Grafikkarte soll bei ca. 95 Watt liegen. Da die Karten damit die maximal vom PCI-Express Steckplatz zur Verfügung gestellten 75 Watt übersteigen, benötigen sie einen 6-Pin Stromanschluss. Wie bei der GeForce 8600 GTS reicht auch für die GeForce 9600 GT GPU ein Kühler im 1-Slot-Design aus. Allerdings beherrscht NVIDIAs GeForce 9600 GT lediglich DirectX 10.0 inklusive Shader Modell 4.0, während AMDs ATi Radeon HD 38xx und 36xx Baureihen bereits mit DirectX 10.1 und dem Shader Modell 4.1 zurecht kommen.


Quelle: NVIDIA

Natürlich unterstützt die GeForce 9600 GT auch die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von HD-Videos inklusive 1080p (Full-HD). Ihre beiden Dual-Link DVI-Ausgänge beherrschen den Kopierschutz HDCP und ermöglichen eine maximale Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten bei 32-Bit Farbtiefe. Zudem besitzen diese Grafikkarten einen analogen S-Video Ausgang.

Erster Eindruck
Die ersten Händler haben die GeForce 9600 GT basierenden Grafikkarten zu Preisen zwischen 157 und 210 Euro in ihre Preislisten aufgenommen. Das entspricht dem Preissegment der AMD ATi Radeon HD 3870, welche bereits seit gestern etwas günstiger verkauft wird. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Preise der GeForce 9600 GT in den nächsten Tagen noch etwas fallen werden. Insbesondere weil die GeForce 9600 GT in den Benchmarks zwar an AMDs ATi Radeon HD 3870 heran kommt, aber deren Leistung nicht ganz erreicht.



Inhaltsverzeichnis:
  1. Preview: NVIDIA GeForce 9600 GT
Start start
weiter next
zurück back
Mehr zum Thema:

Angebote von Amazon
GeForce 9600 GT

Angebote von eBay
GeForce 9600 GT

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 23:26:47
by Jikji CMS 0.9.9c