www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/preview-gf7800gs-agp-print.phtml

Preview: NVIDIA GeForce 7800 GS AGP - 1/2
02.02.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Mit der GeForce 7800 GS möchte NVIDIA nun auch wieder frischen Wind in den AGP-Steckplatz bringen. Während immer noch eine hohe Nachfrage nach schnellen AGP-Grafikkarten existiert, findet man im Handel fast nur noch Einsteigerkarten oder Modelle der Mittelklasse. Gerade bei Modellen mit NVIDIA GPU herrscht derzeit ein spürbarer Mangel. Klar ist, daß die GeForce 7800 GS AGP kurzfristig wieder etwas Leben in den AGP-Steckplatz bringen wird, doch wahrscheinlich werden wir hier nur ein letztes Aufbäumen vor dem endgültigen Abschied sehen, denn neue Mainboards mit AGP-Steckplatz werden 2006 die ganz große Ausnahme sein.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Bisher konzentrierte sich NVIDIA bei der 7800er-Familie auf PCI-Express Modelle. Auf die NVIDIA GeForce 7800 GTX folgte die NVIDIA GeForce 7800 GT und das aktuelle Spitzenmodell NVIDIA GeForce 7800 GTX 512 MB. Wie ordnet sich die GeForce 7800 GS leistungsmäßig in die 7800er-Familie ein?


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

ChipGPU TaktSpeicher TaktSpeicher-
bandbreite
Speicher-
interface
Pixel-
pipes
AGP
PEG
DX
GF 7800GTX 512550 MHz850 MHz54.4 GB/s256 Bit24x169
GF 7800GTX 256430 MHz600 MHz38.4 GB/s256 Bit24x169
GF 7800GT400 MHz500 MHz32.0 GB/s256 Bit20x169
GF 7800GS375 MHz600 MHz38.4 GB/s256 Bit168x9
GF 6800 Ultra400 MHz550 MHz35.2 GB/s256 Bit16x16/8x9
Radeon X1900XTX650 MHz775 MHz49.6 GB/s256 Bit16x169
Radeon X1900XT625 MHz725 MHz46.4 GB/s256 Bit16x169
Radeon X1800XT625 MHz750 MHz48.0 GB/s256 Bit16x169
Radeon X1800XL500 MHz500 MHz32.0 GB/s256 Bit16x169
Radeon X850XT PE540 MHz590 MHz37.7 GB/s256 Bit16x169
Radeon X800XT PE520 MHz560 MHz35.8 GB/s256 Bit16x16/8x9

Wie bei den anderen Grafikprozessoren der GeForce 7800er Familie setzt NVIDIA auch bei der 7800 GS auf den 110 nm Fertigungsprozess. Mit 375 MHz taktet die neue GPU dabei 25 MHz niedriger als die GeForce 7800 GT, verfügt aber über einen 100 MHz schnelleren Speichertakt. Wie bei der GeForce 7800 GTX kommt auch bei der 7800 GS GDDR3-Speicher mit einer Taktrate von 600 MHz (DDR1200) zum Einsatz. Daß NVIDIA die GeForce 7800 GS dennoch unterhalb der 7800 GT ansiedelt, sieht man bei einem Blick auf die Anzahl der Pixel-Pipelines: Statt 24 (7800 GTX) oder 20 (7800 GT) bietet die GeForce 7800 GS lediglich 16 Pixel-Pipelines. Die Anzahl der Vertex-Shader beläuft sich auf 6.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die 302 Millionen Transistoren der GeForce 7800 GS GPU verbrauchen laut NVIDIA maximal 75 Watt, damit wird eine zusätzliche Stromversorgung via Molex-Anschluß erforderlich.

- Seite 1 -

Preview: NVIDIA GeForce 7800 GS AGP - 2/2
02.02.2006 by doelf
Zur HTML-Ansicht

Die GeForce 7800 GS AGP Referenzkarte ist ebenso lang wie ihre PCI-Express-Schwestern, der Kühler rückt jedoch ein deutliches Stück nach hinten, wodurch der Lüfter in der Mitte der Karte liegt:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Unter dem Lüfter befindet sich keineswegs die GPU, wie man vermuten könnte, sondern der HSI-Bridge-Chip. Da es sich bei der GeForce 7800 um ein PCI-Express Design handelt, muß dieser Chip als Bücke zwischen PCIe GPU und AGP-Interface dienen. Der Bridge-Chip erzeugt soviel Wärme, daß er gekühlt werden muß, die Abwärme ist aber bei Weitem nicht so groß, wie beim Grafikprozessor selbst. Folgerichtig platziert NVIDIA die GPU unter die Aluminium-Lamellen des Kühlkörpers, durch die der seitlich angeordnete Radiallüfter die Zuluft preßt. Der Blick auf die Rückseite der Referenzkarte offenbart die Lage des Grafikchips:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Referenzkarte verfügt über einen DVI- und einen VGA-Ausgang - auch dies zeigt, daß NVIDIA die GeForce 7800 GS nicht als Spitzenmodell mißverstanden haben will: Wer Spitzenleistung will, soll PCI-Express wählen, möglichst als SLI-Kombi.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

3D-Leistung
Auch die von NVIDIA veröffentlichten Benchmarks belgen, daß hier ein Nachfolger der GeForce 6800 GT und keine GeForce 7800 GT für den AGP-Steckplatz vorgestellt werden soll:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Fazit
GeForce 6800 Ultra und 6800 GT sind derzeit für den AGP-Steckplatz absolute Mangelware. Diese Lücke füllt in Zukunft die GeForce 7800 GS aus, allerdings ohne die PCI-Express Modelle GeForce 7800 GTX und 7800 GT in Bedrägnis zu bringen. Das Leben des AGP-Steckplatzes wurde nochmals ein wenig verlängert, absolute Spitzenleistung gibt es aber auch weiterhin nur für PCI-Express.

- Seite 2 -
© copyright 1998-2020 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/preview-gf7800gs-agp-print.phtml