Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Preview: NVIDIA GeForce 8800 GTX, 8800 GTS und nForce 6 - 5/5
09.11.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Fazit
Mit der GeForce 8800 GTX und GTS läutet NVIDIA die nächste Generation von Grafikchips ein und setzt die Messlatte für AMD/ATi sehr hoch an. Der neue Chip ist keine Weiterführung der GeForce 6/7 Architektur, sondern ein weitgehend neues Design. Von der Leistungssteigerung des GeForce 8800 GTX profitieren wir auch unter Windows XP, doch wer DirectX 10 und das Shader Model 4.0 in Aktion sehen möchte, muss auf Windows Vista warten.

Die sechste Generation der nForce Chipsätze ist da weit weniger spektakulär. Die Chipsätze unterstützen schnelleren Speicher, einen höhren Frontsidebus und lassen sich besser übertakten. NVIDIA gaukelt uns damit eine Zukunftssicherheit vor, die wir auf der Intel Plattform mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis nehmen. Zur Erinnerung: Weder das ASUS P5NSLI (nForce 570 SLI) noch das ASUS P5N32-SLI Premium/WiFi-AP (nForce 590 SLI) wurden bisher für den Einsatz mit Intels neuem Quadcore-Prozessor Kentsfield freigegeben - und diese Chipsätze wurden erst im Juni dieses Jahres vorgestellt. NVIDIA setzt insbesondere mit dem nForce 680i SLI Chipsatz auf Übertakter mit prallem Geldbeutel, denn wer diese Plattform nicht übertaktet, wirft sein Geld schlicht und einfach zum Fenster hinaus.

1. Einleitung und Eckdaten
2. Vom Unified Shader und DirectX 10
3. Grafikspeicher und ROPs, PCB und Kühler
4. nForce 680i SLI, 650i SLI und 650i Ultra
5. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 02:17:18
by Jikji CMS 0.9.9c