Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Preview: NVIDIA nForce4 SLI XE und Ultra für die Intel Plattform - 2/4
17.01.2006 by Doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

NVIDIA nForce4 SLI XE für die Intel Plattform
NVIDIA positioniert die beiden Neulinge gegen Intels 945P, während der nForce4 SLI x16 Intel Edition - nun mit Quad-SLI - gegen Intels 975X antreten soll. Die neuen Chipsätze unterstützen alle aktuellen Prozessoren für den Sockel LGA775, dabei legt NVIDIA insbesondere auf die Kompatibilität zu den Dual-Core Prozessoren der Pentium D 8XX und 9XX Familien sowie die Pentium Extreme Editions wert.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Der NVIDIA nForce4 SLI XE Chipsatz für Intel CPUs besteht, wie der nForce4 SLI x16 Intel Edition, aus zwei einzelnen Chips, einer North- und einer Southbridge. Die Northbridges sind sich hierbei sehr ähnlich: Beide Northbridges unterstützen 16 PCI-Express Lanes für eine PCI-Express x16 Grafikkarte bzw. zwei solcher Karten bei Aufteilung der 16 Lanes auf zwei mal 8. Zudem bieten die Northbridges drei weitere PCI-Express Lanes für Erweiterungskarten sowie einen Speichercontroller mit DDR2-667 Unterstützung.
Wer an dieser Stelle nun stutzt, weil er in Erinnerung hat, daß der nForce4 SLI x16 Intel Edition eigentlich keine Aufteilung der PCI-Express Lanes bietet, dafür aber die zweite Grafikkarte über die Southbridge mit weiteren 16 PCI-Express Lanes anbindet, hat nicht ganz unrecht: So war der ursprügliche Plan für den Betrieb mit zwei Grafikkarten. Nun, da Quad-SLI zu einem Thema geworden ist, trennt NVIDIA die beiden x16 Pakete des nForce4 SLI x16 Intel Edition in vier x8 Pakete auf.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Und damit kommen wir zum wichtigsten Unterschied zwischen dem nForce4 SLI x16 und dem nForce4 SLI XE: Die Southbridge. Die Southbridge des nForce4 SLI XE verfügt über keine PCI-Express Lanes und bietet statt zehn auch nur acht USB 2.0 Anschlüsse. Zudem wird beim nForce4 SLI XE zwar Gigabit-LAN mit NVIDIA ActiveArmor Firewall geboten, auf die ActiveArmor Secure Networking Engine muß jedoch verzichtet werden. Beide Chips unterstützen vier ATA133- sowie vier Serial-ATA II-Laufwerke mit NVIDIA Mediashield (RAID 0, 1, 0+1, 5) Funktionalität und bis zu fünf 32-Bit PCI-Steckplätze. Bei den Audio-Funktionen hat sogar der preiswertere Chipsatz die Nase vorne, denn während das Premium-Produkt noch immer auf High-Definition Audio verzichten muß, bietet die Southbridge des nForce4 SLI XE Chipsatzes genau diese Funktion. Im Rahmen unserer Tests des GeForce 6150/MCP 430 und des GeForce 6100/MCP 410 konnten wir NVIDIAs aktuelle High-Definition Audio-Lösung bereits auf dem Asus A8N-VM CSM und MSI K8NGM2-IL begutachten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mit Mainboards auf Basis des nForce4 SLI XE ist - laut NVIDIA - in Kürze zu rechnen. Als Mainboard-Hersteller werden MSI, ECS, EPOX, Biostar, Jetway und Foxconn genannt. Es fällt hierbei auf, daß aus der ersten Reihe gleich zwei Hersteller fehlen, nämlich Asus und Gigabyte. Das erscheint etwas verwunderlich, da beide Hersteller zahlreiche Produkte mit NVIDIA Chipsätzen im Programm haben. Bei den Herstellern der zweiten Garde vermissen wir Abit und Albatron.

Weiter: 3. NVIDIA nForce4 Ultra für die Intel Plattform

1. Einleitung
2. NVIDIA nForce4 SLI XE für die Intel Plattform
3. NVIDIA nForce4 Ultra für die Intel Plattform
4. Übersicht und Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
08.12.2016 15:10:21
by Jikji CMS 0.9.9c