Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
Werbung
Saisonartikel, Auslaufware, Restposten und vorübergehend heruntergesetzte Überbestände


Preview: NVIDIA nForce 4 SLI x16 - 2/4
10.06.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

NVIDIA nForce 4 SLI X16 (AMD)
Auf der AMD Plattform wird NVIDIA wieder auf ein Design mit zwei Chips umsteigen. Die jetzige Single-Chip Lösung des nForce4 SLI stand Pate für die MCP (Southbridge) des SLI x16 und bietet - wie diese - 16 PCI-Express Lanes für die Grafikkarte, eine Gigabit-LAN Schnittstelle mit NVIDIAs Schutztechnologie ActiveArmor, zehn USB 2.0 Anschlüsse, 7.1 Audio, bis zu 5 PCI 32-Bit Steckplätze, bis zu 4 ATA133 Geräte und bis zu 4 Serial-ATA II Laufwerke mit bis zu 3 GByte/s. Der neue System Platform Processor (SPP), also die Northbridge, bietet weitere 16 PCI-Express Lanes für die Grafikkarte sowie zwei PCI-Express Lanes für x1-Steckkarten.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Damit hätten wir 16 + 16 + 2 = 34 PCI-Express Lanes und einen Fehler im obigen Diagramm. Denn dort hat man die 4 PCI-Express Lanes der MCP unterschlagen! Wie gesagt, die MCP ist im Prinzip ein nForce4 SLI und dieser hat 16 + 4 = 20 PCI-Express Lanes. Nun kommen wir also auf 16 + 16 + 4 + 2 Lanes, was zusammengerechnet 38 ergibt - und damit gehen wir auch wieder mit NVIDIAs Spezifikationen konform. Diese 38 PCI-Express Lanes können auf bis zu 7 Controller verteilt werden.

Beispiele:

  • 2 x16, 4 x1 und 1 x2
  • 2 x16, 1 x2 und 1 x4
  • 2 x16, 2 x1 und 1 x4
  • 2 x16, 3 x2


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Kommen wir nochmals auf die MCP zu sprechen: NVIDIA macht, warum auch immer, weiterhin einen Bogen um High-Definition Audio. Hier hat Intel derzeit einen klaren Vorteil. Mit RAID 5 zog NVIDIA bereits beim nForce 4 SLI Intel Edition gegen Intels Matrix-RAID in Feld; mit gemischtem Erfolg, denn die Performance konnte bei beiden Lösungen nicht wirklich überzeugen. Bei der SLI x16-Variante gibt es RAID 5 nun sowohl für Intel als auch für AMD. In den Folien zum nForce 4 SLI x16 spricht NVIDIA gerne von Enthusiasten Mainboards mit Dual-Gigabit-LAN sowie 8 SATA II Anschlüssen. Dies ist jedoch keinesfalls im Chipsatz verankert, sondern spiegelt NVIDIAs Erwartungshaltung an die Mainboard-Hersteller wieder. Der Chipsatz beherrscht - nach wie vor - nur eine Gigabit-LAN Schnittstelle sowie vier SATA II Ports.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Eine Frage, welche NVIDIA leider nicht beantwortet, stellt sich beim ersten Blick auf das Chipsatzdiagramm: Wie bindet NVIDIA MCP und SPP an? Um die theoretische Überlegenheit des nForce 4 SLI X16 ausnutzen zu können, wäre hier eine extrem schnelle Anbindung von Nöten. HyperTransport mit 1000 MHz Taktrate würde sich hier geradezu aufzwängen.

Weiter: 3. NVIDIA nForce 4 SLI x16 Intel

1. Einleitung und Eckdaten
2. NVIDIA nForce 4 SLI x16 AMD
3. NVIDIA nForce 4 SLI x16 Intel
4. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2022 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
28.09.2022 08:57:21
by Jikji CMS 0.9.9e