Werbung
Amazons aktuelle Angebote aus den Bereichen Blu-Ray, DVD, Games und Musik


Aufruf: Helft uns, Au-Ja.de werbefrei zu halten!

Meldung von doelf, Dienstag der 05.07.2022, 17:18:21 Uhr

logo

Liebe Leser, am 17. Mai 2018 hatten wir jegliche Google-Werbung auf Au-Ja.de und in unserem Forum abgeschaltet, um Googles Daten-Sammelwut auszubremsen und den Datenabfluss beim Aufruf von Au-Ja.de praktisch auf Null zu reduzieren. Im Gegenzug hatten wir Euch um finanzielle Unterstützung gebeten, was bis 2021 auch gut funktioniert hatte. In den letzten Monaten ist dann leider ein Finanzierungsloch entstanden, das sich aktuell auf 121 Tage beläuft. Dieses muss nun gestopft werden.

Keiner mag Werbung
Das Problem liegt auf der Hand: Keiner mag Werbung und darum verwendet Ihr fast alle Werbeblocker. Doch ohne Werbung fließt kein Geld und ohne Geld ist ein Angebot wie Au-Ja.de nur noch ein Kostenfaktor und zudem - wie alles im Internet - ein rechtlich kaum zu kalkulierendes Risiko. Um die schwindenden Werbeeinnahmen zu stopfen, haben viele Webseiten immer mehr und auch immer aggressivere Werbung integriert. Und die hat dann so extrem genervt, dass auch der letzte Techniklaie einen Werbeblocker aktiviert hat. Wir hatten nie aggressive Werbeformen geschaltet, doch den Effekt der Werbeblocker haben wir dennoch massiv gespürt.

Dies gilt natürlich auch für die Werbeindustrie, die seither ganz gezielt auf Schleichwerbung setzt. Wir erhalten alle paar Tage neue Anfragen bezüglich Werbeschaltungen und Gastbeiträge, deren Content maßgeschneidert auf unsere Publikation zugeschnitten wäre. Grundsätzlich wäre ein solcher Beitrag möglich und könnte sogar interessante Informationen enthalten. Doch die Agenturen verlangen IMMER, dass solche Artikel nicht als gesponsert oder als Werbung oder dergleichen gekennzeichnet sind. Auch jene Agenturen, die für die ganz großen der Branche tätig sind. Solche Schleichwerbung soll Euch, liebe Leser, gezielt hinters Licht führen und ist aus gutem Grund verboten. Hinzu kommen dubiose Vergütungswege, die oftmals von vorne herein auf Steuervermeidung ausgelegt sind.

Andere Agenturen zeigen sich an regulärer Bannerwerbung interessiert, wollen aber erst einmal einen Vertrag aushandeln, bevor der eigentliche Kunde benannt wird. Auch das ist ein Unding, zumal es sich bei diesen Kunden letztendlich ausnahmslos um Online-Casinos oder Sportwettenanbieter ohne gültige Glücksspiellizenz, außereuropäische Anbieter für spezielle Medizinprodukte oder windige Kryptobörsen sowie nicht weniger unseriöse Kryptobroker handelt. Dass keiner mehr Werbung im Internet ertragen will, liegt daran, dass Internetwerbung ein dreckiges Geschäft geworden ist - von der Datensammelei einmal ganz abgesehen.

Ausweg Paywall?
Größere Anbieter setzen inzwischen auf eine Alternative und verriegeln sich hinter einer Paywall. Die wichtigen und interessanten Beiträge bekommt nur noch die zahlende Kundschaft zu sehen, während der Pöbel mit Clickbaits und Belanglosigkeiten abgespeist wird. Au-Ja.de ist hierfür zu klein und zu spezialisiert, weshalb diese Variante für uns nicht in Frage kommt. Und daher hatten wir 2018 auf eine freiwillige Unterstützung gesetzt. Und an dieser wollen wir nach Möglichkeit auch festhalten. Immerhin konnten wir auf diese Weise bereits 1.368 Tage finanzieren!

Werbefrei und ohne Wand mit Eurer Hilfe
Wir werden vorerst an unserem Plan von 2018 festhalten und je 2,50 Euro, welche wir einsammeln, die Banner-Werbung für einen Tag deaktivieren - auch im Forum. Wir hatten diesen Wert, von dem noch die PayPal-Gebühren und die Umsatzsteuer abgehen, bewusst niedrig angesetzt, damit möglichst viele Tage zusammenkommen. Zudem hatten wir versprochen, die Zahl der werbefreien Tage zu verdoppeln - und auch dieses Prinzip werden wir bis Ende 2022 beibehalten. Dies bedeutet, dass ein werbefreier Tag effektiv nur 1,25 Euro kostet. Am Einfachsten ist es, uns per PayPal zu unterstützen:

Wer PayPal nicht verwenden möchte, kann mich über E-Mail kontaktieren. Dann ist es auch möglich, eine ordentliche Rechnung für die Verbesserung des Nutzererlebnisses auf Au-Ja.de auszustellen. Regelmäßige Updates zur Aktion und die Liste unserer Unterstützer, welche wir aus Datenschutzgründen nur in Form ihrer Initialen aufführen, finden sich im Forum. Anhand des Betrags und des Datums können unsere Unterstützer transparent nachvollziehen, dass ihre Zahlung eingegangen ist und berücksichtigt wurde. Die Sammlung läuft vorerst bis zum 30. September 2022 und, liebe Leser, wir zählen auf Euch!

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]