Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

GeForce 6600 und 6600 LE mit 256 bis 512 MByte - 7/7
03.03.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Fazit
Die drei Grafikkarten, welche wir hier und heute vorgestellt haben, sind ganz klar ein Kompromis aus Preis und Leistung. Wer 30 bis 50 € mehr investiert, bekommt in Form einer NVIDIA GeForce 6600 GT oder ATi Radeon X1600 XT deutlich mehr 3D-Leistung geboten. Allen denen, die ernsthaft spielen möchten, würden wir zu dieser Mehrausgabe raten. Dennoch ist es auch möglich, mit dem heutigen Trio zu spielen. Allerdings erfordern aktuelle Spieletitel ein Zurückschalten auf 800x600 (mit 4x AA und 8x AF) oder 1024x768 Bildpunkte. Wer damit leben kann, spart nicht nur Geld, sondern auch Strom. Erfreulich fanden wir, daß diese drei preiswerten Grafikkarten durch die Bank ein gutes Bild auf den Monitor brachten. Wer nur im 2D-Betreib arbeitet, ist mit diesem Modellen ebenfalls gut bedient.




Albatron PC6600LEQ2
Im Preisbereich um die 90 € überzeugt die Albatron PC6600LEQ2 vor allem mit vorzüglicher Übertaktbarkeit. Grafikkarten mit GeForce 6600 LE GPU sind oft sehr gut zu übertakten, 500 oder gar 600 MHz Chiptakt keine Seltenheit. Allerdings kann man auch Pech haben, denn Übertaktbarkeit wird nicht garantiert!
Angesichts von nur vier Pixel-Pipelines ist die 3D-Leistung dennoch recht mager, in Sachen Bildqualität braucht sich die Karte hingegen nicht zu verstecken: Sowohl unser LCD-Bildschirm (1280x1024 Pixel) als auch unser Röhrenmonitor (1600x1200 Pixel) zeigten ein gutes Bild. Der Lieferumfang ist jedoch etwas mager, da nicht mal ein DVI-zu-VGA-Adapter mitgeliefert wird.
Wenn es unbedingt weniger als 90 € kosten soll, ist diese Karte nicht "billig" sondern "preiswert".


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Albatron 6600-512
Wir waren sehr gespannt, wie sich 512 MByte Grafikspeicher im Zusammenspiel mit der GeForce 6600 GPU auswirken würden, nun sind wir nicht gerade überrascht, aber dennoch etwas ernüchtert. Die Albatron 6600-512 kann die Asus Extreme N6600 Silencer zwar in den meisten Benchmarks hinter sich lassen, doch das liegt nicht am doppelt so großen Speicher, sondern am 25 MHz höheren Chiptakt.
Albatron liefert mit der 6600-512 zwar eine Grafikkarte mit guter Bildqualität und guter Verarbeitung, doch durch den riesigen Speicher wird die Karte schlicht und einfach zu teuer. Um die 120 € wird für diese Karte derzeit verlangt, eine GeForce 6600 GT mit 128 MByte gibt es bereits für 125 € - und die 6600 GT ist leistungstechnisch deutlich überlegen!
Wir raten daher von der Albatron 6600-512 ab, stattdessen sollte man lieber zur 256 MByte Variante greifen, welche Albatron wahlweise auch mit passiver Kühlung ausliefert.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Asus Extreme N6600 Silencer
Bei der Extreme N6600 Silencer hat Asus fast alles richtig gemacht: Die Karte arbeitet lautlos, wird nicht besonders warm, zeigt eine gute Verarbeitungs- und Bildqualität und bietet für weniger als 100 € eine ansprechende 3D-Leistung. Auch die Speicherdimensionierung von 256 MByte wurde gut gewählt, denn wie die Albatron 6600-512 zeigt, bringt weiterer Grafikspeicher nicht unbedingt auch mehr Leistung, sondern vor allem höhere Anschaffungskosten. Einzig der Chip-Takt der Asus Extreme N6600 Silencer hätte von Hause aus etwas höher ausfallen dürfen, denn Kühler und GPU sind ausreichend dimensioniert. Wir werten den sparsamen Leisetreter mit "Sehr Gut".


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Unser Dank gilt:

1. Einleitung
2. Albatron PC6600LEQ2
3. Albatron 6600-512
4. Asus Extreme N6600 Silencer
5. 53 Benchmarks und Übertakten
6. Schallpegel und Stromverbrauch
7. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 00:52:33
by Jikji CMS 0.9.9c