Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

ASUS P5B-E Plus (Intel P965) im Test - 6/17
17.01.2007 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Speicherkompatibilität
Wir beginnen unseren Stabilitätstest mit der Überprüfung der Speicherkompatibilität. Sechs verschiedene DDR2-800 und DDR2-1067 Speicherpaare werden durch je fünf Durchläufe von Memtest86+ geschickt.

Speicher MHz Timings Memtest86+
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
400 5-5-5-16 Fehler
Corsair TWIN2X1024A-6400
2x 512 MByte
400 5-5-5-12 stabil
Kingston KHX8500D2K2/1G
2x 512 MByte
533@2,25V 5-5-5-16 stabil
Kingston KVR800D2N5K2/2G
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 stabil
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400@1,9V 4-4-3-10 Fehler
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400@2,1V 4-4-3-10 stabil
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 4-4-3-8 stabil

Das ASUS P5B-E Plus läuft mit scharfen Timings stabil und - eigentlich eine Selbstverständlichkeit - stellt die manuell gewählten Latenzen auch richtig ein. Diesen Punkt müssen wir hier betonen, da sowohl das Biostar TForce 965PT, als auch das MSI P965 Neo-F hierbei Probleme hatten. Mushkin scheibt für seine XP2-6400 Module eine Speicherspannung von 1,9 bis 2,1 Volt vor, falls die Latenzen von 4-4-3-10 genutzt werden sollen. Auf dem ASUS P5B-E Plus reichen 1,9 Volt allerdings nicht aus, mit 2,1 Volt arbeitet dann allerdings auch dieser Speicher einwandfrei. Nur unser Adata M20EL6F3H4170A1E0Z Kit verweigert einen stabilen Betrieb und sorgt immer wieder für Fehler.

In einem zweiten Schritt kombinieren wir die erfolgreich getesteten DDR2-800 Riegel und bestücken alle vier DIMM-Slots des ASUS P5B-E Plus für fünf weitere Durchläufe von Memtest86+:

Speicher MHz Timings Memtest86+
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400@2,1V 4-4-3-10 stabil
Corsair TWIN2X1024A-6400
2x 512 MByte
Kingston KVR800D2N5K2/2G
2x 1 GByte
400 5-5-5-18 stabil

Auch die Vollbestückung stellt kein Problem dar, das ASUS P5B-E Plus verkraftet das Doppel von Mushkin und Super Talent sogar bei scharfen Timings von 4-4-3-10. Die Kombination von Corsair und Kingston läuft ebenfalls problemlos.

Stabilität: Dauerlast (CPU+3D)
Zum Abschluss lassen wir das ASUS P5B-E Plus mit jeder Speicherkombination 24 Stunden lang unter Last laufen. Für die Last verwenden wir Prime95 und Futuremark 3DMark2001SE, welche in der Dauerschleife laufen. Am Ende des Tests darf sich 3DMark2001SE nicht beendet haben und Prime95 keine Rechenfehler melden.

Speicher MHz Timings 24h Lasttest
Corsair TWIN2X1024A-6400
2x 512 MByte
400 5-5-5-12 stabil
Kingston KHX8500D2K2/1G
2x 512 MByte
533@2,25V 5-5-5-16 stabil
Kingston KVR800D2N5K2/2G
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 stabil
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400@2,1V 4-4-3-10 stabil
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 4-4-3-8 stabil
Corsair TWIN2X1024A-6400
2x 512 MByte
Kingston KVR800D2N5K2/2G
2x 1 GByte
400@1,95V 5-5-5-18 stabil
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400@2,1V 4-4-3-10 stabil

Nach einer Woche Dauerlast mußten wir unseren Test um einen weiteren Tag verlängern, da die Kombination aus Corsair TWIN2X1024A-6400 und Kingston KVR800D2N5K2/2G zu einem Absturz von 3DMark mit komplettem Freeze führte. Nachdem wir die Speicherspannung auf 1,95 Volt angehoben hatten, lief das System über 24 Stunden stabil. Als nach 36 Stunden noch immer kein Problem aufgetreten war, konnten wir auch für diese Bestückungsvariante grünes Licht geben.

Das ASUS P5B-E Plus bietet eine sehr gute Speicherkompatibilität und erlaubt sich nur mit den Modulen von Adata einen Ausrutscher. Das Mainboard arbeitet auch mit niedrigen Latenzen stabil, wobei ein Anheben der Speicherspannung erforderlich ist. Zu diesem Mittel sollte man ebenfalls greifen, falls bei Vollbestückung Probleme auftreten. Erwähnenswert ist zudem die DDR2-1066 Unterstützung, die auch in der Praxis problemlos funktionierte.

Der Praxisbetrieb
Von der Installation über die Stabilitätstests und Benchmarks bis zum Übertakten hinterließ das ASUS P5B-E Plus einen tadellosen Eindruck. Einige Benutzer scheinen Probleme mit den Audio-Treibern zu haben. Im Test verwendeten wir die Version 5.10.01.4530 von der ASUS Supportseite und hatten mit diesen keinerlei Schwierigkeiten. Auch diverse PCI Erweiterungskarten und PCI-Express Grafikkarten arbeiteten auf der Hauptplatine ohne zu murren und alle Laufwerke und Festplatten wurden richtig erkannt.

Das Mainboard taktet kompatible Prozessoren mit Hilfe von EIST herunter, um Strom zu sparen. Diese Funktion sollte man nutzen, da sie sich nicht negativ auf die Systemleistung auswirkt und den Takt nur dann verringert, wenn keine nennenswerte Last anliegt. Weiteres Einsparpotential soll das mitgelieferte Tool "AI Nap" bieten: Der Benutzer schickt das System mit AI Nap in einen Ruhezustand, bei dem alle Anwendungen offen bleiben und beispielsweise auch Downloads fortgesetzt werden. Die Lüfter laufen während des Nickerchens (Nap) allerdings weiter und das Einsparpotential liegt bei mageren neun Watt.

Das Mainboard verfügt zudem über ASUS Q-Fan 2, dabei werden CPU- und Gehäuselüfter anhand der CPU-Last gesteuert. Im Leerlauf regelte das Mainboard unseren Intel Kühler auf 594 U/min herunter, der Core 2 Xtreme X6800 läuft dabei mit 42°. Unter Vollast steigt die Drehzahl auf 1360 U/min an, der Kühler hält den Prozessor dabei um die 55°C. Die onboard Komponenten - HD-Audio, Gigabit-LAN, Firewire und der zusätzliche ATA133/SATA2-Controller - funktionierten auf Anhieb und selbst von angeschlossenen USB- und Firewire-Speichermedien ließ sich das BIOS nicht verwirren und bootete in der gewünschten Reihenfolge.

Weiter: 7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE

1. Intels P965 Chipsatz
2. ASUS P5B-E Plus: Lieferumfang, Anschlüsse, Layout #1
3. ASUS P5B-E Plus: Layout #2
4. ASUS P5B-E Plus: Layout #3
5. BIOS und Overclocking
6. Kompatibilität, Stabilität und Praxisbetrieb
7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 07:58:40
by Jikji CMS 0.9.9c