Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Biostar P4M890-M7 PCI-E (VIA P4M890) im Test - 17/17
12.03.2007 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Fazit
Für 45,50 Euro bekommt man weder Luxus noch Höchstleistung. Was man erwarten darf, ist ein stabiles, unproblematisches Mainboard mit einem sauberen Layout. Genau dieses Mainboard liefert Biostar mit dem P4M890-M7 PCI-E ab. Die angebotenen Funktionen arbeiten einwandfrei, USB 2.0, ATA133 und Serial-ATA erzielen eine gute bis sehr gute Performance und selbst der AC97 6-Kanal Audiocodec liefert ausschließlich gute bis sehr gute Werte. Das Layout der Platine ist durchdacht und auf kurze Signalwege optimiert. Biostar verwendet handelsübliche ELKOs, was aufgrund der Preisklasse nicht verwundert.

Im Test mit dem BIOS B20 verwirrte der frei wählbare Multiplikator des Core 2 Extreme X6800 das Mainboard, doch wer wird in der Praxis eine 1000 Euro CPU auf einem 45,50 Euro Mainboard betreiben? Der Bereich um den CPU-Sockel herum ist für die Montagesysteme einiger High-End Kühler nicht geeignet, doch hier wird der Käufer in der Praxis zu einem boxed Kühler greifen und dieses Problem nicht antreffen. Bleibt nur ein wirklicher Kritikpunkt: Ein aktuelles Mainboard sollte Suspend-To-RAM beherrschen.

Wer ein äußerst kompaktes LGA775 Mainboard sucht, möglichst wenig Geld ausgeben möchte und keinen Wert auf Höchstleistungen legt, bekommt mit dem Biostar P4M890-M7 PCI-E ein stabiles Fundament.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...




Unser Dank gilt:

  • Biostar für das 945G7AD-8EKRS2H
  • Intel für die Bereitstellung des Core 2 Extreme X6800
  • Corsair für den Arbeitsspeicher
  • Kingston für den Arbeitsspeicher
  • Sirius GmbH und G.Skill für den Arbeitsspeicher

1. Intels 945G Chipsatz
2. Biostar P4M890-M7 PCI-E: Lieferumfang, Anschlüsse, Layout #1
3. Biostar P4M890-M7 PCI-E: Layout #2
4. Biostar P4M890-M7 PCI-E: Layout #3 und onboard Grafik
5. BIOS und Overclocking
6. Kompatibilität, Stabilität und Praxisbetrieb
7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 07:05:38
by Jikji CMS 0.9.9c