Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

GlobalWin TAK 58 vs. Arctic Cooling Super Silent 2500
21.04.2002 by doelf

Die CPU Kühler stammen von HiQ Computer und können dort auch bezogen werden. Ich bedanke mich ganz herzlich beim HiQ Computer Team, für die gute Zusammenarbeit!

Leise, preiswert, leistungsfähig?
Vor einigen Wochen hatten wir den Arctic Cooling Super Silent 2500 im Test und der CPU Kühler versagte bei einem AMD Athlon XP 1800+. Dabei bliebt die CPU in einem durchaus normalen Temperaturbereich und die Notabschaltung C.O.P. des verwendeten Test-Mainboards - einem Asus A7V333 - funktionierte einwandfrei. Warum also hatte der Arctic Cooling Super Silent 2500 versagt? Mit unserem Referenzkühler Alpha PAL6035 Silent und dem GlobalWin TAK 56 haben wir etwas nachgeforscht, denn leise CPU Kühler sollten auch für weniger als 40 Euro zu bekommen sein!
Anmerkung: dies ist eine Erweiterung der Arctic Cooling Super Silent 2500 Review, eigentlich war der Vergleich von 5 neuen CPU Kühlern geplant. Allerdings konnten nicht alle auf dem Asus A7V333, A7V266 bzw. A7N266 montiert werden (z.B. die Cooler von Neolec) und Messdaten von verschiedenen Mainboards machen keinen Sinn. Aus diesem Grund gibt es zunächst nur zwei neue Cooler und einen genervten Tester.

Arctic Cooling Super Silent 2500

Der CPU Kühler aus Aluminium wiegt 312 Gramm, auf ihm wurde ein Fan-Adapter montiert. Der 8 cm Lüfter dreht sich mit 2600 U/Min und ist sehr leise. Das Laufgeräusch ist angenehm. Als Halterung kommt eine 3-Punkt Klammer zum Einsatz, die einen guten Eindruck macht. Abgesehen vom Asus A7N266 sollte sie sich auf allen Mainboards problemlos montieren lassen. Mit dem Kühler wird eine silberhaltige Wärmeleitpaste ausgeliefert. Die Leistung ist eigentlich recht gut, aber die Unterseite des Kühlkörpers ist keinesfalls glatt. Tiefe Rillen mindern die Kühlungleistung und sind auch der Grund, warum der Arctic Cooling Super Silent 2500 von uns keine Empfehlung erhält! Nur nachdem die Unterseite mit feinem Schleifpapier nachbearbeitet wurde, ist der Arctic Cooling Super Silent 2500 auch für CPUs wie den AMD Athlon XP 1800+ geeignet, da ansonsten punktuelle Hitzestaus zu Volllastprobleme führen. Jedoch kann man es dem Kunden kaum zumuten Ware nachzubearbeiten und damit jeden Anspruch auf Umtausch einzubüßen. Arctic Cooling sollte die Kühlkörper von vorne herein vernünftig verarbeiten. Der Kühler kostet etwa 25 Euro.

GlobalWin TAK 58

Der GlobalWin TAK 58 wiegt 400 Gramm und besitzt zwei Lüfter mit 6 cm Durchmesser, die mit 2900 U/Min drehen. GlobalWin verfolgt hier ein sehr kluges Konzept: der Kühlkörper hat einen Kern, der bis oben massiv ist, seitlich befinden sich die Külrippen und darauf die beiden Lüfter, die auf den Kern blasen. Die Luft steigt aus dem Kühlkörper nach oben auf. Durch zwei identische Lüfter steigt die Lautstärke des einzelnen Lüfters um etwa 3 dB(A), ein stärkerer Lüfter wäre zumeist deutlich lauter. Das zweite, sehr clevere Konzept ist die Halteklammer: die Dreipunkt-Klammern werden von oben locker über die Sockelnasen gestülpt und mit einer Schraube oben auf dem Kühlkörper festgedreht. So entsteht nur senkrechter Druck auf den Core, Beschädigungen sollten somit ausgeschlossen sein, da die empfindlichen Kanten nicht mehr belastet werden. Sehr clever, sehr praktisch und da der CPU Kühler auf fast jedes Mainboard päßt (das Asus A7N266 lassen wir wiederum außen vor), können wir ihn uneingeschränkt empfehlen. Auch für einen AMD Athlon XP 1900+ oder 2000+ sollte er noch ausreichen, allerdings sollte man dann von Übertaktungsversuchen Abstand nehmen. 36 Euro sind ein angemessener Preis!

GobalWin TAK58
Duron 1200
Silmore WP
AC 2500
Duron 1200
Silmore WP
Alpha 6035S
Duron 1200
Silmore WP
Raum23°22°22°
Idle46°49°45°
Last52°54°51°
Idle-Raum23°27°23°
Last-Raum29°32°29°
XP 1800+okayneinokay
Anmerkungen:
  1. Das Gehäuse stand beidseitig offen, Gehäuselüfter waren nicht im Betrieb, damit das Ergebnis nicht verfälscht wird.
  2. Die Raumtempertaur wurde vor dem Test, während des Tests und nach dem Test gemessen, der Wert wurde gemittelt.
  3. Die IDLE Temperatur wurde unter Windows 2000 etwa 20 Minuten nach Systemstart gemessen.
  4. Die Last Temperatur wurde durch eine Kombination aus den SiSoft Sandra 2002 Burn-In CPU-Tests, Prime 95 Troture Test und MadOnion's 3DMark2001 in einer Endlosschleife gemessen. Nach 60 Minuten Dauerlast wurde die Temperatur ermittelt.

Fazit
Im Auslieferungszustand bietet sich der Arctic Cooling Super Silent 2500 nur für die AMD Duron Serie sowie den Athlon XP bis 1600+ an. Wer nacharbeitet kann mehr herausholen, ich würde jedoch lieber den Kauf eines anderen Kühler empfehlen.
Hier bietet sich der GlobalWin TAK 58 an. Er hat ein sehr leises Laufgeräsch und ein kluges Befestigungskonzept, zudem ist er recht kompakt und nicht allzu schwer. Bis zu einem AMD Athlon XP 1900+ würde ich ihn bedenkenlos empfehlen, es gibt allerdings auch stärkere Lüfter als die von uns getesteten.
Der Alpha PAL 6035 ist lauter als seine Kontrahenten, der Y.S.Tech Lüfter dreht mit 3900 U/Min auch etwas schneller. Wie die Ergebnisse zeigen, ist er immer noch ein guter CPU Kühler und mit 34 Euro nicht zu teuer. Einen AMD Athlon XP 1800+ hat er leicht im Griff, zudem läßt sich seine Klammer auf jedem Mainboard befestigen. Mehr zum Alpha PAL6035 gibt es diesem Review.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 01:48:23
by Jikji CMS 0.9.9c