Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Im Test: AeroCool PowerWatch - 1/5
17.06.2006 by Jan Philip
Der komplette Artikel als Druckversion

Einleitung
Vor einigen Monaten hatten wir von AeroCool ein Frontpanel mit Lüftersteuerung namens CoolWatch im Test. Obwohl wir während unseres Testes keinerlei Schwierigkeiten hatten, gab es in unserem Forum zahlreiche Problemberichte. Die Hauptprobleme waren ein Piepston, welcher sich nicht deaktivieren läßt, sowie die Nicht-Erkennung der Hardware unter Windows.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Grund genug, heute dem Nachfolger namens PowerWatch auf den Zahn zu fühlen! Hat der Hersteller die Fehler nachgebessert? Welche neuen Features gibt es? Dies und mehr könnt ihr im nachfolgenden Testbericht erfahren.

Technische Daten
Zunächst wollen wir uns einen Überblick über die technischen Daten unseres Probanten verschaffen:

  • Maße: 148 (B) x 85 (H) x 72 (T) mm
  • Gewicht: ca. 400g
  • Einbaugröße: 2x 5,25 Zoll
  • Farbdisplay zur Anzeige von Temperaturen, Lüfterdrehzahlen und Systeminformationen
  • Kartenleser mit einem Compact Flash-, Secure Digital-, Smart Media- und Memory Stick-Port
  • Frontanschlüsse: 1x PowerUSB mit 5V, 1x PowerUSB mit 12V, Line-in/out


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Wesentlichen hat sich bei den technischen Daten im Vergleich zum Vorgänger nur wenig geändert. Das Gerät belegt immer noch zwei Einbauplätze für optische Laufwerke. Diese sind bei Towergehäusen vorhanden, doch Mini-Barebones, Mini-Tower-, Desktop- und HTPC-Gehäuse haben zumeist nur zwei solcher Einschübe, so daß die Nutzung des PowerWatch hier nicht möglich ist, da man anderenfalls auf die optischen Laufwerke verzichten muß.

Komplett verändert wurde das Display: Es handelt sich jetzt nicht mehr um ein hintergrundbeleuchtetes Monochromdisplay, stattdessen sehen wir nun eine farbige Anzeige, was die Anzeigen verständlicher und leichter lesbar macht.

Den Kartenleser kennen wir bereits vom Vorgänger, hier bleibt alles wie gehabt. Dafür hat sich einiges bei den Frontanschlüssen getan: Statt der normalen USB-Anschlüsse hat AeroCool zwei Power USB-Buchsen integriert. Worum es sich dabei handelt, erfahrt ihr im Laufe des Artikels.

Lieferumfang
In der Verpackung befinden sich folgende Teile:

  • das PowerWatch mit angesteckten Sensoren und Kabeln
  • Schrauben zur Befestigung
  • Klebestreifen zur Befestigung der Temperatursensoren
  • Treiber-CD für den Cardreader
  • englische Bedienungsanleitung (4-teiliges Faltblatt)


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Lieferumfang befindet sich fast alles, um das PowerWatch sofort in Betrieb zu nehmen, und alle Funktionen nutzen zu können. Auffällig ist die enorme Menge an Kabeln, welche mit dem Gerät verbunden sind - diese müssen erst einmal ordentlich verlegt werden! Mit Hilfe der Schrauben und der Klebestreifen kann man diesen Wust im Gehäuse befestigen. Der Cardreader wird intern per USB angeschlossen und sollte von Windows automatisch erkannt werden. Dabei ist darauf zu achten, daß die Belegung der einzelnen Pins auf dem Mainboard der des USB-Steckers entspricht, ansonsten können Mainboard und Cardreader beschädigt werden. Während es mit aktuellen Mainboards keine Probleme mehr geben sollte, finden sich bei älteren Modellen teils abweichende Belegungen.
Leider ist die Anleitung komplett in Englisch gehalten und erfordert zumindest einfache Kenntnisse dieser Sprache - schade, dass AeroCool - wie auch viele andere Hersteller - auf eine Übersetzung verzichtet. Nicht im Lieferumfang enthalten sind die Power USB-Kabel.

Weiter: 2. Power USB

1. Technische Daten
2. Power USB
3. Einbau
4. Praxis
5. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
02.12.2016 19:04:36
by Jikji CMS 0.9.9c