Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Aiwa CDC-MP3R yz - mp3 im Auto, Teil 2

Bedienung
Die wichtigsten Einstellungen wie etwa Lautstärke, Höhen, Bässe werden mit einer Auswahltaste und einem Jog-Dreher vorgenommen. Das ist komfortabel und geht leicht. Die Tasten zum Vor- und Zurückspringen befinden sich gleich neben dem Jog-Dreher und sind winzig. Man kann zwar auch über die Fernbedienung springen, doch das entschuldigt nicht diese winzigen Tasten auf dem Radio! Auch die Auswahltaste für die Funktionen (UKW1, UKW2, UKW3, MW, LW, AUX, CD) ist winzig, zudem nervt es, sie 6 mal drücken zu müssen, um von UKW1 auf CD zu kommen. Die Powertaste dient gleichzeitig zur Stummschaltung des Radios. Hält man sie gedrückt, schaltet das Gerät nach ca. 3 Sekunden aus. Auch dies ist ein nerviges Ritual. Bei der mp3-Wiedergabe kann man die Tracknamen anzeigen lassen und auch id3-Tags werden unterstützt. Man kann ganze Ordner überspringen, was sehr praktisch ist. Mehr als 512 Dateien oder 5 Sessions pro CD verkraftet der Aiwa CDC-MP3R yz nicht, aber das sollte in der Praxis auch kaum vorkommen. Mit CD-RWs kommt er hingegen gut zurecht.
Die Fernbedienung ist eine Sache für sich. Sie wird mit einem Gummiband am Lenkrad angebracht und hat einen sehr schmalen Wirkungswinkel. Befinden sich Fernbedienung und Radio in einer ungünstigen Position zueinander, funktioniert die Fernbedienung nicht. Je nach Material des Lenkrads ist die Anbringung der Fernbedienung auch nicht besonders verrutschsicher. Über die Fernbedienung, sofern sie funktioniert, kann die Lautstärke geregelt werden und Vor- und Zurückspringen ist möglich.
Bleibt noch das abnehmbare Bedienteil zu erwähnen. Da das ganze Bedienteil abgenommen wird, hat man einiges zu schleppen - in eine Hemdtasche paßt das nicht. Und das Aufsetzen des Bedienteils erfordert mehr Fummelei als nötig: erst unten rechts, dann unten links, dann nach oben drücken. Das kann man sicherlich auch praktischer lösen.

Der Klang
im CD-Betrieb ist gute Mittelklasse, nicht mehr und nicht weniger. Das Gerät könnte die Details besser auflösen, besonders bei klassischen CDs wirkt die räumliche Abbildung etwas verwischt. Der Bass, der per H-Bass zusätzlich dreistufig aufgepumpt werden kann, kommt kräftig, aber nicht besonders präzise.
im mp3-Betrieb zeigt sich das Gerät als sehr zuverlässig. Alle 30 Lieder gibt es mal einen kurzen Aussetzer für 1-2 Sekunden. Dieser tritt bei Audio-CDs nicht auf, der Aiwa CDC-MP3R yz scheint somit bei Audio-CDs ein wenig unempfindlicher gegenüber Straßenunebenheiten zu sein. Bei starken Temperaturunterschieden, vor allem, wenn es draußen sehr kalt ist und sich Kondensat auf der CD bilden kann, sollte man das Gerät nicht sofort einschalten. Das gilt auch für die Wiedergabe von Audio-CDs, bemerkbar macht es sich jedoch nur im mp3-Betrieb. Der Klang hing stark von der Qualität der mp3s ab, wobei der Aiwa CDC-MP3R yz allesamt abspielte. Aiwa schlägt 128kbps bei 44,1kHz als Format vor, im Test machten 160kpps und 196kbps bei jeweils 44,1kHz eine sehr gute Figur und erreichten beinahe CD-Qualität. Leider geht bei der mp3-Wiedergabe noch mehr räumliche Auflösung verloren als bei Audio-CDs, auch Bässe und Höhen leiden ein wenig unter der Kompression. Die Qualität ist aber durchaus noch gut. Es sollten jedoch keine Billig-Rohlinge benutzt werden, da diese die extremen klimatischen Bedingungen in einem Auto nicht lange aushalten und deutlich öfter Aussetzer haben.
Im Radio-Betrieb bietet der Aiwa CDC-MP3R yz nicht nur UKW sondern auch Langewelle und Mittelwelle! Die Qualität bei UKW ist durchweg gut, selbst im Aachener Raum, wo durch Programme aus den Niederlanden, Belgien und Deutschland die Frequenzen völlig überlastet sind und sich viele Programme überlappen, leistet das Radioteil gute Dienste. Mittelwelle und Langewelle bieten - wie sollte es auch anders sein - gewohnt schlechte Qualität.

Fazit
Für knapp 1000,- DM spart man sich den Einbau eines Wechslers und bekommt die Möglichkeit mp3s abzuspielen. Wer am PC oft mp3s hört oder gar einen mp3-Player für die Stereoanlage sein eigen nennt, der sollte den Aiwa CDC-MP3R yz ins Auge fassen. Abgesehen von einigen Macken bei der Bedienung, ist diese Autoradio/CD/mp3 Kombi eine solide Wahl!

1. die Ausstattung

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 16:54:21
by Jikji CMS 0.9.9c