Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Albatron PX915G4PRO - Sockel 478 Northwood trifft Intel i915G - 5/7
04.01.2005 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Das Testsetup:
Die mit fetter Schrift hervorgehobenen Komponenten wurden für die Benchmarks verwendet.

  • Gehäuse: 19" Servergehäuse
  • Netzteil: Fortron 350 Watt
  • CPU: Intel Pentium 4 Northwood 3,0 GHz
  • CPU Cooler: Thermalright SLK900
  • DDR-RAM Module: 2x MemorySolution 256 MB DDR400 07/2003, 2x MemorySolution 256 MB DDR400 11/2003, 2x MemorySolution 512 MB DDR400 11/2003, 2x Corsair 512 MB DDR500
  • Grafikkarte(n): Albatron GeForce FX5750 mit Detonator 66.93, Asus AX600XT mit Catalyst 4.12, HIS Radeon X700Pro, onboard VGA
  • Netzwerkkarte(n): 3Com 3C905B-TX, Realtek 8139C
  • Primary Master: Festplatte IBM 40GB 7200RPM
  • Primary Slave: Festplatte Maxtor DiamondMax Plus 8 40 GB 7200RPM
  • Secondary Master: CD-ROM Teac 40x
  • Secondary Slave: -
  • Serial-ATA: Samsung SP1614C 160 GB
  • Audio: Soundblaster 128PCI, Philips Acoustic Edge, Z-Cyber Nightingale Pro6
  • Controller: ZCyber Speed Way RAID 133
  • SCSI: BusLogic Flashpoint LT
  • SAT: VisionPlus DVB-S
  • Microsoft Wheelmouse (Ball) an PS/2
  • Drucker: Epson Stylus 760 via USB 2.0
  • USB: USB 2.0 Gehäuse mit 40 GB IBM IC25N040AT Festplatte, Z-Cyber USB 1.1-Stick mit 128 MB
  • OS: Windows XP Pro SP2, DirectX 9c

Soundcheck

RightMarkt 5.0 Albatron
PX915G4PRO
Albatron
PX875P R1
MSI
PT880 Neo
Frequency response, dB
Bezugsfrequenz: 40Hz,15KHz
(geringere=besser)
+0.26;-0.31 +0.21;-1.27 +0.30;-0.41
Noise level, dBA
Eigen-Rauschpegel
(niedriger=besser)
-84.9 -85.1 -85.8
Dynamic range, dBA
Dynamik-Bereich
(größer=besser)
81.6 78.9 77.9
Total Harmonic Distortion
(Klirrfaktor) %
(niedriger=besser)
0.017 0.022 0.040
Intermodulation
distortion, %
(kleiner=besser)
0.047 0.065 0.077
Stereo crosstalk, dB
Übersprechen
(niedriger=besser)
-83.3 -82.9 -81.0

Das Albatron PX915G4PRO erreicht durchweg gute bis sehr gute Werte, der onboard Sound kann sich definitiv hören lassen. Schade, daß Albatron nicht von Hause aus die digitalen Audio-Anschlüsse beipackt.

USB 2.0-Performance
Mit SiSoft Sandra 2004 nehmen wir die Messung der USB 2.0-Performance vor. In einem externen Firewire-/USB 2.0 Case (Avance iFire2) befindet sich eine 2,5" Notebookfestplatte mit 40 GB und 4200 U/Min von IBM (IC25N040AT), wir schließen diese via USB 2.0 an die Testkandidaten an und messen die Performance:

SiSoft Sandra 2004: USB 2.0 Sequential Read; Sequential Write
Albatron
PX915G4PRO
Intel i915G
20 MB/sec
20 MB/sec

Asrock
K8-Combo
ULi 1689
20 MB/sec
20 MB/sec

Asrock
K8S8X
SiS 755
20 MB/sec
20 MB/sec

Asus
K8V SE
VIA K8T800
20 MB/sec
20 MB/sec

EPoX
8KDA3+
nForce3 250GB
20 MB/sec
20 MB/sec

EPoX
8RDA6+
nForce2 GB
20 MB/sec
20 MB/sec

Albatron KX18DS Pro II
nForce 2
20 MB/sec
20 MB/sec

Alle Mainboards schöpfen die Performance unserer externen Festplatte voll aus.

IDE-Performance
Mit HDTach 3.0.1.0 haben wir die IDE-Burstrate getestet. Folgende Festplatten kamen hierbei zum Einsatz:

  • P-ATA: Maxtor DiamondMax Plus8 40 GB
  • S-ATA: Samsung SP1614C 160 GB

HDTach 3.0.1.0: Burstraten (Lesen)
EPoX 8KDA3+
S-ATA/nForce3
124.3 MB/sec
Albatron PX875P
S-ATA/ICH5
122.9 MB/sec
Albatron PX915G4
S-ATA/ICH6
120.8 MB/sec
EPoX 8KDA3+
P-ATA/nForce3
117.1 MB/sec
Albatron PX915G4
P-ATA/ITE
105.9 MB/sec
Albatron PX875P
P-ATA/ICH5
92.0 MB/sec
Albatron PX915G4
P-ATA/ICH6
91.4 MB/sec

Die IDE-Performance des Albatron PX915G4PRO liegt knapp hinter der des PX875P PRO zurück, dennoch erfüllt sie unsere Erwartungen voll und ganz. Da Intel nur ATA100, nicht aber ATA133 unterstützt, ist die Burstrate unserer DiamondMax Plus8 hier natürlich limitiert. Der ATA133/RAID-Controller von ITE erreicht ein brauchbares Ergebnis, schließlich ist er ja nur via PCI angebunden. Zum Vergleich haben wir zusätzlich das EPoX 8KDA3+ mit NVIDIAs nForce 3 250 GB Chipsatz herangezogen, welcher neben ATA133 auch S-ATA 1.0 (ATA150) unterstützt.

CPU-, Bus- und Speichertakt
Nicht immer treffen die Mainboardhersteller die Taktraten genau, recht häufig verrechnet man sich ein wenig nach oben, wodurch derart "übertaktete Mainboards" in Benchmarks einen Vorteil haben. Wie sieht es bei den Testkandidaten aus?

Taktraten Albatron
PX915G4PRO
Albatron
PX875P Pro
MSI
PT880 Neo
CPU-Takt
Soll: 3000 MHz
3000.9 3006.9 3014.1
Bus-Takt
Soll: 800 MHz
800.2 801.8 803.8
Speicher-Takt
Soll: 200 MHz (DDR400)
200.1 200.5 200.9

Alle Mainboards liegen knapp über der Spezifikation, wobei das Albatron PX915G4PRO die geringste Abweichung aufzeigt und beinahe eine Punktlandung schafft. Wir behalten also im Hinterkopf, daß unsere Vergleichsplatine, das Albatron PX875P PRO, einen Taktvorteil von 6 MHz bzw. 0,2 Prozent hat.

Weiter: 6. Benchmarks

1. Einleitung und Lieferumfang
2. Der Intel i915G Chipsatz
3. Das Layout
4. BIOS, Stabilität und Resourcenvergabe
5. Setup, Audio, USB, IDE, Taktraten
6. Benchmarks
7. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 06:09:21
by Jikji CMS 0.9.9c