Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks - 2/5
21.09.2006 by doelf; UPDATE: 14.11.2006
Der komplette Artikel als Druckversion

Aufbau
Alle drei Hersteller ordnen zwischen den beiden PEG-Steckplätzen zwei weitere Steckplätze an, so dass die Grafikkarten auch in einer SLI-Konfiguration ausreichend viel Luft bekommen. Der Aufbau verläuft bei unseren drei Mainboards vollkommen problemlos. Hier nun ein paar Fotos:

Das ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi verwendet eine flexible SLI-Brücke, während Biostar und MSI eine der üblichen Platinen mitliefern. Die passive Kühlung mit ihren beiden Heatpipes behindert den Aufbau nicht:

Das Biostar TForce 590 SLI Deluxe ist unter unseren drei Testkandidaten das einzige Mainboard mit einer aktiven Chipsatzkühlung. Der Lüfter befindet sich zwischen den beiden Grafikkarten:

Da das MSI K9N SLI Platinum "nur" den nForce 570 SLI Chipsatz verwendet, kommt es mit einem 1-Chip-Design aus. Der passive gekühlte Chipsatz sitzt auch auf dieser Platine zwischen den beiden Grafikkarten.

Genug geprotzt: Es ist an der Zeit, die Leistung zu testen!

Weiter: 3. 3DMark06 und F.E.A.R.

1. Chipsatz und Setup
2. Der Aufbau
3. 3DMark06 und F.E.A.R.
4. Riddick und UT2004
5. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 11:35:43
by Jikji CMS 0.9.9c