www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-am2mainboards-sli-print.phtml

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks - 1/5
21.09.2006 by doelf; UPDATE: 14.11.2006
Zur HTML-Ansicht

UPDATE 14.11.2006:
Wir haben die Benchmarks um die Messwerte des MSI K9A Platinum, welches ATis Radeon XPRESS 3200 Chipsatz verwendet, erweitert. Da dieses Mainboard nur CrossFire, aber kein SLI unterstützt, geben wir nur die Messungen mit einer einzelnen GeForce 7900 GT an. Der Testbericht zum MSI K9A Platinum findet sich hier.




In den letzten Wochen haben wir Testartikel über drei aktuelle Mainboards für den Sockel AM2 veröffentlicht, die allesamt einen Chipsatz aus dem Hause NVIDIA verwenden und SLI-fähig sind. Die SLI-Funktionalität überprüften wir mit zwei MSI NX6600GT-TD128E Grafikkarten, doch die Kombination aus aktuellen Mainboards der Oberklasse und zwei Grafikkarten der letztjährigen Mittelklasse empfanden wir als etwas unglücklich. MSI hat uns für unsere Tests ein Pärchen GeForce 7900 GTs vom Typ NX7900GT-VT2D256E zur Verfügung gestellt, mit dem wir nun zeitgemäße SLI-Benchmarks auf den drei Mainboards messen konnten. Dafür ein herzliches Dankeschön an MSI!

Während das ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi und das Biostar TForce 590 SLI Deluxe auf dem nForce 590 SLI basieren, verwendet das preiswertere MSI K9N SLI Platinum den nForce 570 SLI Chipsatz. Der wesentliche Unterschied in Bezug auf den SLI-Betrieb besteht nun darin, dass der nForce 570 SLI für die Grafikkarten nur 16 PCI-Express Lanes bereitstellt und diese auf beide Grafikkarten verteilt, während beim nForce 590 SLI die North- sowie die Southbridge je eine Grafikkarte mit vollen 16 PCI-Express Lanes anbinden.

Der nForce 590 SLI Chipsatz bietet zudem die LinkBoost-Technologie, welche bei Verwendung einer kompatiblen Grafikkarte mit NVIDIA GPU die Taktraten von PCI-Express- und der HyperTransport-Anbindung um 25 Prozent anhebt. Der theoretische Datendruchsatz steigt hierbei von 8 auf 10 Gb/s, doch in der Praxis wirkt sich dieser Vorteil kaum aus. Und da NVIDIA dieses Feature erst ab der GeForce 7900 GTX zur Verfügung stellt, können wir es im Rahmen dieses Testberichtes sowieso nicht nutzen.

Testumgebung
Für unseren Test verwendeten wir die folgende Hardware:

Wie so oft haben die Hersteller an der Taktschraube ihrer Mainboards gedreht:

Mainboard CPU-Takt
Soll=2000 MHz
OC
ASUS M2N32-SLI 2009,2 +0,460%
Biostar TForce 590 SLI 2009,1 +0,455%
MSI K9N-SLI 2010,3 +0,515%
MSI K9A Platinum 2010,0 +0,500%

Wir haben die gemessene Übertaktung aus den Benchmarks herausgerechnet.

- Seite 1 -

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks - 2/5
21.09.2006 by doelf; UPDATE: 14.11.2006
Zur HTML-Ansicht

Aufbau
Alle drei Hersteller ordnen zwischen den beiden PEG-Steckplätzen zwei weitere Steckplätze an, so dass die Grafikkarten auch in einer SLI-Konfiguration ausreichend viel Luft bekommen. Der Aufbau verläuft bei unseren drei Mainboards vollkommen problemlos. Hier nun ein paar Fotos:

Das ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi verwendet eine flexible SLI-Brücke, während Biostar und MSI eine der üblichen Platinen mitliefern. Die passive Kühlung mit ihren beiden Heatpipes behindert den Aufbau nicht:

Das Biostar TForce 590 SLI Deluxe ist unter unseren drei Testkandidaten das einzige Mainboard mit einer aktiven Chipsatzkühlung. Der Lüfter befindet sich zwischen den beiden Grafikkarten:

Da das MSI K9N SLI Platinum "nur" den nForce 570 SLI Chipsatz verwendet, kommt es mit einem 1-Chip-Design aus. Der passive gekühlte Chipsatz sitzt auch auf dieser Platine zwischen den beiden Grafikkarten.

Genug geprotzt: Es ist an der Zeit, die Leistung zu testen!

- Seite 2 -

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks - 3/5
21.09.2006 by doelf; UPDATE: 14.11.2006
Zur HTML-Ansicht

3DMark06 und F.E.A.R.
Für die 3D-Tests verwenden wir die ForceWare 91.31, DirectX 9 befindet sich auf dem Stand von Juni 2006. Wir machen jeweils zwei Durchläufe und messen die Leistung mit ohne ohne SLI. Wir beginnen unsere kurze Testserie mit Futuremarks 3DMark06 v102.

Futuremark 3DMark06 v102
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
6917
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
2x 7900GT
6868
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
6852
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
4376
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
4365
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
1x 7900GT
4364
MSI K9A Platinum
DDR2-800 2T
1x 7900GT
4350

Im Betrieb mit einer GeForce 7900 GT liegen die Mainboards dicht beisammen, im SLI-Betrieb erarbeitet sich ausgerechnet das preiswerte MSI K9N SLI Platinum einen leichten Vorteil. Kommen wir nun zum 3D-Shooter F.E.A.R.:

Die Ergebnisse werden in Frames pro Sekunde angegeben, höhere Werte sind besser:

F.E.A.R. 1280x960; 4xAA + 8xAF: in fps
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
90
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
1x 7900GT
90
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
89
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
55
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
55
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
2x 7900GT
54
MSI K9A Platinum
DDR2-800 2T
1x 7900GT
52

Aufgrund eines Treiberproblems konnte das MSI K9N SLI Platinum diesen Test im SLI-Betrieb nicht mit der ForceWare 91.31 abschließen. Da dieser Fehler in der ForceWare 91.47 beseitigt wurde, verwenden wir diese für den SLI-Lauf der MSI Platine. Diesmal sehen wir einen minimalen Vorteil für das Asus M2N32-SLI Deluxe, allerdings liegen die Mainboards so dicht zusammen, dass sich die Unterschiede im Bereich der Messtoleranz bewegen.

- Seite 3 -

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks - 4/5
21.09.2006 by doelf; UPDATE: 14.11.2006
Zur HTML-Ansicht

UT2004 und Riddick
Unreal Tournament 2004 ist zwar schon ein wenig älter, aber immer noch ein guter Leistungsindex.

Abermals geben wir die Frames pro Sekunde an:

UT2004 (1280x1024 / AA: 4 / AF: 8 / High Image Quality / 16 Bots / AS Convoy UT2): in fps
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
1x 7900GT
61,51
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
61,44
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
61,33
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
2x 7900GT
61,08
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
61,05
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
60,61
MSI K9A Platinum
DDR2-800 2T
1x 7900GT
59,67

Diesmal hat das Biostar TForce 590 SLI Deluxe die Nase vorne. Leider gehört Unreal Tournament 2004 zu den Spielen, die nicht von SLI profitieren.

Zuletzt lassen wir "The Chronicles of Riddick" laufen, einen weiteren 3D-Shooter.

Die Ergebnisse in Frames pro Sekunde fallen auch diesmal recht eng aus:

The Chronicles of Riddick (1280x960 / AA: 4 / AF: 8 / PS2.0 / No Sound / Sodini01): in fps
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
133,61
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
2x 7900GT
133,34
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
2x 7900GT
131,76
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
1x 7900GT
74,39
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
73,80
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
1x 7900GT
73,66
MSI K9A Platinum
DDR2-800 2T
1x 7900GT
73,14

Das Biostar TForce 590 SLI Deluxe überzeugt im Betrieb mit einer Grafikkarte, MSIs K9N SLI Platinum liegt hingegen in der SLI-Wertung vorne.

- Seite 4 -

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks - 5/5
21.09.2006 by doelf; UPDATE: 14.11.2006
Zur HTML-Ansicht

Fazit
Das Ergebnis der nForce 590 SLI Mainboards enttäuscht. Dies liegt aber keinesfalls daran, dass das ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi oder das Biostar TForce 590 SLI Deluxe langsam wären oder Probleme bereiten würden, sondern schlicht und einfach an dem Umstand, dass sie nicht schneller als das MSI K9N SLI Platinum mit dem nForce 570 SLI Chipsatz sind. Zwei Grafikkarten für zusammen ca. 500 € reichen nicht aus, um aus 2x 16 PCI-Express Lanes mehr Performance zu ziehen als aus 2x 8 Lanes. Angesichts dieser Ergebnisse, würden wir zum preiswerten MSI K9N SLI Platinum raten.

Doch es entscheidet ja nicht alleine die 3D-Lesitung darüber, ob ein Mainboard das Richtige ist. Darum verweisen wir an dieser Stelle auf unsere Ausführlichen Testberichte:


Zum Test des ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi


Zum Test des Biostar TForce 590 SLI Deluxe


Zum Test des MSI K9N SLI Platinum




Unser Dank gilt:

- Seite 5 -
© copyright 1998-2021 by Dipl.-Ing. Michael Doering
www.Au-Ja.de / www.Au-Ja.org / www.Au-Ja.com / www.Au-Ja.net ist eine Veröffentlichung von Dipl.-Ing. Michael Doering.
Alle Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Inhalte spiegeln die subjektive Meinung der jeweiligen Autoren wieder und sind geistiges Eigentum dieser Autoren. Alle Angaben sind ohne Gewähr! Wir setzen bei Nutzung unserer Publikation ausdrücklich die Verwendung des gesunden Menschenverstandes voraus. Sollten Sie mit dieser Voraussetzung nicht einverstanden sein, verstoßen sie gegen unsere Nutzungsbedingungen! Die Verwendung jeglicher Inhalte - auch auszugsweise - ist nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung erlaubt. Die Nutzung kurzer Ausschnitte für Nachrichten-Ticker ist hiervon ausdrücklich ausgenommen! Die geheimdienstliche Erfassung und Verarbeitung dieser Internetseite ist strengstens untersagt!
Sollten Ihnen über Hyperlink verknüpfte externe Inhalte auffallen, welche mit der deutschen oder europäischen Rechtssprechung in Widerspruch stehen, bitten wir um eine kurze Meldung. Kommentare und Hinweise zu rechtswidrigen Inhalten unseres lokalen Angebotes sind natürlich ebenfalls erwünscht. Weitere Informationen finden Sie im Impressum!

www.Au-Ja.de - http://www.au-ja.de/review-am2mainboards-sli-print.phtml