Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Biostar TForce 590 SLI Deluxe (NVIDIA nForce 590 SLI) im Test - 3/17
18.09.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Biostar TForce 590 SLI Deluxe: Lieferumfang
Das Biostar TForce 590 SLI Deluxe wartet mit vielen Extras auf, dennoch kommt der Lieferumfang dieser Platine bei Weitem nicht an die Beigaben des preiswerteren ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi heran, welches zusätzlich noch Wireless-LAN, ein Soundmax Superbeam Mikrofon, einen weiteren Serial-ATA 3 Gb/s Controller und die WinDVD Suite Enhanced in die Waagschale wirft.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Karton des Biostar TForce 590 SLI Deluxe finden wir:

  • 4x Serial-ATA Kabel
  • 4x Molex-auf-SATA Stromadapter
  • 1x ATA133-Kabel (gerundet)
  • 1x Floppy-Kabel
  • ATX-Anschlussblende
  • SLI-Brücke
  • Slotblech zur Fixierung der SLI-Brücke
  • Bracket mit digitalen Audio-Ausgängen (optisch und koaxial)
  • Handbuch zum Mainboard (englisch)
  • Treiber- und Tool-CD

Wie einige Tester berichten, liefert Biostar auch ein Headset sowie praktische Stromadapter mit. Das stimmt zwar, doch diese beiden Beigaben kommen ohne Garantie als Werbegeschenk - ob sie zum tatsächlichen Lieferumfang gehören oder nur für Tester bestimmt sind, ist zudem unklar. Zudem fand sich bei einem der Testmuster zwar ein Headset, aber kein Stromadapter, während sich im Lieferumfang des zweiten Mainboards beide Werbegeschenke befanden.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Die Anschlüsse
Im ATX-Anschlusspanel bringt Biostar zwei PS/2-Buchsen für Tastatur und Maus, sechs USB 2.0-Ports, einen Firewire-Port (6-Pin), einen eSATA-Anschluss und zwei Gigabit-LAN Anschlüsse unter. Zudem finden sich hier sechs analoge Audio-Buchsen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Zwei digitale Audio-Ausgänge bringt Biostar auf einem mitgelieferten Bracket unter:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Abgriffe für eine serielle und eine parallele Schnittstelle finden sich auf dem Mainboard, zudem bietet Biostar noch Header für weitere Firewire-Anschlüsse und die USB 2.0 Ports 8 bis 10 an. Die entsprechenden Brackets muss man jedoch separat erwerben.

Layout #1
Im weiteren Verlauf dieses Testberichtes betrachten wir nur noch die Revision 1.2 des Mainboards. Während das ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi und das MSI K9N SLI Platinum auf eine passive Chipsatzkühlung setzen, fällt beim Biostar TForce 590 SLI Deluxe auf dem ersten Blick der Chipsatzlüfter auf der Southbridge ins Auge.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Da NVIDIA die Mehrzahl der Funktionen inklusive der Anbindung der unteren Grafikkarte in der Southbridge unterbringt, ist es durchaus sinnvoll, diesen Chip gut zu kühlen. Auf der Northbridge, die sich lediglich um den oberen PCI-Express x16 Steckplatz kümmert, reicht ein passiver Kühler. Zudem kommen der Northbridgekühler und der passive Kühler auf den MOSFETs in den Genuss der Abluft der CPU-Lüfters.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Gegensatz zu Asus und MSI setzt Biostar kein Kupfer im Boden der Kühler ein, es handelt sich um drei Kühlkörper aus Aluminium. Hier der Southbridgekühler:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Biostar sorgt zwar für ausreichenden Kontakt zwischen dem Kühlkörper und den MOSFETs, dennoch wird das Kühlprofil nicht besonders warm:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dies liegt an der massiven, sechsphasigen Stromversorgung, die die einzelnen MOSFETs nicht so stark aufheizen lässt.

Weiter: 4. Biostar TForce 590 SLI Deluxe: Layout #2

1. Hintergründe: nForce 590 SLI Chipsatz, Arbeitspeicher
2. Biostar TForce 590 SLI Deluxe: Revision 1.0 vs. 1.2
3. Biostar TForce 590 SLI Deluxe: Lieferumfang und Layout #1
4. Biostar TForce 590 SLI Deluxe: Layout #2
5. BIOS und Overclocking
6. Kompatibilität, Stabilität und Praxisbetrieb
7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
06.12.2016 09:10:55
by Jikji CMS 0.9.9c