Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI K9A Platinum (ATi Radeon XPRESS 3200) im Test - 6/17
02.11.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

MSI K9A Platinum: Speicherkompatibilität
Wir beginnen unseren Stabilitätstest mit der Überprüfung der Speicherkompatibilität. Sechs verschiedene Speicherpaare werden durch je fünf Durchläufe Memtest86+ geschickt.

Speicher MHz Timings Memtest86+
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400 4-3-4-10 1T Fehler
4-3-4-10 2T stabil
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 4-3-4-8 1T Fehler
4-3-4-8 2T stabil
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
400 5-5-5-12 1T stabil
5-5-5-12 2T stabil
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
400 5-5-5-18 1T Fehler
5-5-5-18 2T stabil
G.Skill F2-4200PHU1-1GBNT
2x 1 GByte
266 4-4-4-12 1T stabil
4-4-4-12 2T stabil
Corsair CM2X512-4300
2x 512 MByte
266 4-4-4-12 1T stabil
4-4-4-12 2T stabil

Diese Ergebnisse entsprechen weitgehend denen, welche wir beim MSI K9N SLI Platinum gesehen haben. Das MSI K9N SLI Platinum ist bisher das einzige Mainboard im Testfeld, welches den Speicher auch bei DDR2-800 noch mit einer Command Rate von 1T betreiben konnte, sofern ein Speicherpaar vom Typ Corsair CM2X512A-6400 oder Adata M20EL6F3H4170A1E0Z zum Einsatz kam. Das MSI K9A Platinum hat zumindest die Chance, dies mit den Modulen von Corsair im 24-Stunden Stabilitätstest zu wiederholen.

In einem zweiten Schritt kombinieren wir die erfolgreich getesteten DDR2-800 Riegel und bestücken alle vier DIMM-Slots des MSI K9A Platinum für fünf weitere Durchläufe von Memtest86+:

Speicher MHz Timings Memtest86+
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 1T kein Boot
5-5-5-15 2T stabil
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 1T kein Boot
5-5-5-15 2T stabil
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 1T kein Boot
5-5-5-15 2T DDR2-533
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 1T kein Boot
5-5-5-15 2T stabil
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
400 5-5-5-15 1T kein Boot
5-5-5-15 2T stabil

Werden alle vier Slots bestückt, bootet das Mainboard nicht mehr mit einer Command Rate von 1T - das war bisher bei allen Mainboards so. Kombinieren wir die Super Talent T800UB1GC4 Riegel mit den Corsair CM2X512A-6400 Modulen, bootet das Board immer nur mit DDR2-533, gleich was im BIOS eingestellt wurde. Abgesehen von diesem Lapsus ist das Resultat überzeugend. Doch Memtest86+ ersetzt keinen 24-stündigen Stabilitätstest.

MSI K9A Platinum: Stabilität
Jetzt wird es ernst: Wir lassen das Mainboard mit jeder Speicherkombination 24 Stunden lang unter Last laufen. Dazu verwenden wir Prime95 und Futuremark 3DMark2001SE, welche in der Dauerschleife laufen. Am Ende des Tests darf sich 3DMark2001SE nicht beendet haben und Prime95 keine Rechenfehler melden.

Speicher MHz Timings 24h Lasttest
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 4-3-4-8 2T stabil
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400 4-3-4-10 2T Freeze
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
400 5-5-5-12 1T Freeze
5-5-5-12 2T stabil
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
400 5-5-5-18 1T Freeze
5-5-5-18 2T stabil
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 2T stabil
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
Mushkin XP2-6400
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 2T stabil
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
Super Talent T800UB1GC4
2x 1 GByte
400 5-5-5-15 2T Freeze
Corsair CM2X512A-6400
2x 512 MByte
Adata M20EL6F3H4170A1E0Z
2x 512 MByte
400 5-5-5-15 2T stabil

Während die scharfen Timings von 4-3-4-10 2T das Board im Zusammenspiel mit dem Mushkin XP2-6400 Arbeitsspeicher einfrieren lassen, können wir genau den selben Speicher mit entspannteren Timings von 5-5-5-15 2T sogar bei Vollbestückung fahren. Dafür entpuppt sich das Duo Adata M20EL6F3H4170A1E0Z / Super Talent T800UB1GC4 als inkompatibel und läßt den PC nach wenigen Stunden einfrieren. Im Zusammenspiel mit einem Paar Corsair CM2X512A-6400 Module arbeiten die Super Talent T800UB1GC4 Riegel zwar stabil, aber nur im DDR2-533 Betrieb.

Praxisbetrieb
Wir haben den Test des MSI K9A Platinum mit dem BIOS 1.10 begonnen, doch schnell zeigte sich, dass dieses BIOS noch erhebliche Probleme mit unserem Arbeitsspeicher hatte und mit den 2x 1 GByte Sets von Mushkin und Super Talent überhaupt nicht zurechtkam. Zudem wurde unsere Referenzfestplatte, eine Maxtor MaxLine III 250 GB an keinem der vier Serial-ATA Anschlüsse erkannt. Eine Samsung HD160JJ 160 GB wurde zwar am ersten Serial-ATA Port erkannt, aber an keinem der drei anderen. Windows ließ sich auf dieser Festplatte installieren, doch nachdem wir die Treiber eingebunden hatten und das System neu starteten, fuhr es nicht mehr hoch. Der Grund ist ein wenig überraschend: Die Festplatte war nämlich leer, selbst mit Wiederherstellungssoftware wurden weder Daten noch Partitionen gefunden. Zeitgleich hatten unsere Kollegen von HardTecs4U exakt das selbe Problem, dort allerdings mit einer Festplatte von Seagate.

Wir bauten das Mainboard wieder ab und warteten auf ein neues BIOS. Als uns das BIOS 1.25 Beta erreichte, hatte MSI das offizielle BIOS 1.20 auf seinem Server bereitgestellt, doch da auch dieses wieder Probleme mit der Maxtor Festplatte hatte, haben wir mit dem Beta-BIOS weitergetestet. Mit dem BIOS 1.25 Beta wird die Maxtor MaxLine III 250 GB nun an den SATA-Anschlüssen 2 und 3, nicht aber an 1 und 4 gefunden. Die Samsung HD160JJ 160 GB wird hingegen an allen Ports richtig erkannt. Auch in Sachen Speicherkompatibilität hat MSI deutliche Fortschritte gemacht, wie wir bereits gesehen haben.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Was allerdings noch ganz und gar nicht funktioniert ist Suspend-To-RAM, also der S3-Modus. Verwenden wir eine ATi basierende Grafikkarte, so wacht das Mainboard zwar wieder auf, doch mit dem Aufwachen stürzt die "cli.exe" ab. Hinter der "cli.exe" verbirgt sich übrigens das ATi Catalyst Control Center. Verwenden wir eine NVIDIA basierende Grafikkarte, so kommt kein unmittelbarer Fehler, doch innerhalb weniger Minuten friert das System ein oder bootet neu - das passiert übrigens auch bei Verwendung von Grafikkarten mit ATi GPU. Beim BIOS 1.10 scheiterte bereits das Aufwachen, was wir als positives Zeichen werten wollen. Dennoch ist der S3-Mode derzeit noch nicht zu gebrauchen.

Erweiterungskarten und USB-Geräte bereiteten uns diesmal keine Probleme, lediglich mit dem BIOS 1.10 wollte das Mainboard grundsätzlich von USB-Sticks booten, ganz gleich welche Boot-Option im BIOS ausgewählt war. Das BIOS 1.25 Beta zeigte dieses Verhalten nicht mehr.

Cool'n'Quiet
In Zeiten steigender Strompreise ist Cool'n'Quiet ein sehr sinnvolles Feature, welches viele Kunden von der AMD Plattform überzeugen konnte. Wir installierten den AMD Athlon 64 Processor Driver 1.3.2 und stellten in der Systemsteuerung von Windows XP unter "Energieoptionen" das Profil "Tragbar/Laptop" ein. Cool'n'Quiet funktionierte auf Anhieb und in allen Speicherkonfigurationen problemlos und taktete die CPU auf 1005 MHz (5 x 201 MHz) herunter:


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Und nun ist es an der Zeit, die Performance des Mainboards zu untersuchen: Hat AMD/ATi oder NVIDIA die Nase vorn?

Weiter: 7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE

1. ATis CrossFire Xpress 3200 Chipsatz
2. MSI K9A Platinum: Layout #1
3. MSI K9A Platinum: Layout #2
4. MSI K9A Platinum: Layout #3
5. BIOS und Overclocking
6. Kompatibilität, Stabilität und Praxisbetrieb
7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
07.12.2016 13:33:49
by Jikji CMS 0.9.9c