Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

MSI K9A Platinum (ATi Radeon XPRESS 3200) im Test - 7/17
02.11.2006 by doelf
Der komplette Artikel als Druckversion

Testumgebung
Für unseren Test verwendeten wir die folgende Hardware:

  • Gehäuse: 19" Servergehäuse
  • Netzteil: be quiet! BQT P6 520 Watt
  • CPU: AMD Athlon 64 X2 4000+
  • CPU Cooler: CoolerMaster Susurro
  • DDR-RAM Module: 2x Mushkin 1 GByte DDR2-800 (4-4-3-10), 2x Super Talent 1 GByte DDR2-800, 2x Corsair 512 MByte DDR2-800, 2x ADATA 512 MByte DDR2-800, 2x G.Skill 1 GByte DDR2-533, 2x Corsair 512 MByte DDR2-533
  • Grafikkarte(n): MSI Radeon RX850XT-PE mit Catalyst 6.6
  • Primary Master: Maxtor DiamondMax Plus 8 40 GB 7200RPM
  • Primary Slave: CD-ROM Teac 40x
  • Secondary Master: -
  • Secondary Slave: -
  • Serial-ATA: Maxtor MaxLine III 250 GB SATA
  • OS: Windows XP Pro SP2, DirectX 9c Juni 2006, ATi Catalyst 6.6 Chipsatz- und Grafiktreiber

Im Rahmen der Benchmarks wurden die fett hervorgehobenen Komponenten verwendet.

Soundcheck
Wir haben bereits einige Mainboards mit HD-Audio Lösung getestet. Biostar setzt auf dem TForce 590 SLI Deluxe den weit verbreiteten ALC882 7.1 HD-Audio-Codec von Realtek ein, ASUS greift für sein M2N32-SLI Deluxe hingegen zum ADI 1988B von Analog Devices. Auf dem MSI K9A Platinum finden wir nun Realteks ALC883 und sind gespannt, welcher Codec sich besser schlägt:

RMAA 5.0: 24-Bit Asus
M2N32-SLI Deluxe
Biostar
TForce 590 SLI
MSI
K9A Platinum
Frequency response, dB
Bezugsfrequenz: 40Hz,15KHz
(geringere=besser)
+0,23;-0,08 +0,25;-0,32 +0.20;-0.27
Noise level, dBA
Eigen-Rauschpegel
(niedriger=besser)
-89,3 -85,9 -86,8
Dynamic range, dBA
Dynamik-Bereich
(größer=besser)
88,7 86,0 87,1
Total Harmonic Distortion
(Klirrfaktor) %
(niedriger=besser)
0,026 0,0045 0,014
Intermodulation
distortion, %
(niedriger=besser)
0,052 0,020 0,032
Stereo crosstalk, dB
Übersprechen
(niedriger=besser)
-88,6 -58,2 -83.0

Das MSI K9A Platinum erreicht gute bis sehr gute Resultate, lediglich das Übersprechen der Stereo-Kanäle hätte noch ein wenig besser ausfallen können. Allerdings erspart sich MSI eine Blamage, wie sie sich Biostar mit unterirdischen -58,2 dB eingehandet hatte.

USB 2.0-Performance
Mit HDTach 3.0.1.0 nehmen wir die Messung der USB 2.0-Performance vor. In einem externen USB 2.0-Case (Revoltec File Protector 3,5") befindet sich eine 3,5" Festplatte mit 40 GB und 7200 U/Min von IBM (IC35-L040), wir schließen diese via USB 2.0 an die Testkandidaten an und messen die Performance:

USB 2.0 - HDTach 3.0.1.0: Burstraten (Lesen)
ASUS M2N32-SLI
DDR2-800 2T
BIOS 0603
35,1
MSI K9N SLI
DDR2-800 2T
BIOS 1.2
34,0
MSI K9A Platinum
DDR2-800 2T
BIOS 1.25b
31,1
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
Rev. 1.2
29,1
Biostar TForce590
DDR2-800 2T
Rev. 1.0
26,3

Das MSI K9A Platinum mit ATis SB600 Southbridge reiht sich im Mittelfeld ein, zum Spitzenreiter fehlen 4 MByte/s.

IDE-Performance
Mit HDTach 3.0.1.0 haben wir die IDE-Burstrate getestet. Folgende Festplatten kamen hierbei zum Einsatz:

  • ATA133: Maxtor DiamondMax Plus8 40 GB
  • S-ATA: Maxtor MaxLine III 250 GB

ATA133 - HDTach 3.0.1.0: Burstraten (Lesen)
Biostar TForce590
NVIDIA
Rev. 1.2
118,9
Biostar TForce590
NVIDIA
Rev. 1.0
118,9
MSI K9N SLI
NVIDIA
BIOS 1.2
118,7
ASUS M2N32-SLI
NVIDIA
BIOS 0603
118,1
MSI K9A Platinum
ATi SB600
BIOS 1.25b
105,8

Wir machten 5 Durchläufe, strichen das Maximum sowie das Minimum und errechneten den Mittelwert. ATi hat der SB600 den zweiten PATA-Kanal gestrichen und auch die Performance des ersten kann uns nicht überzeugen. Eine Burstrate von 105,8 MByte/s konnte bereits die SB450 liefern, wie der Test des MSI RS482M4-ILD zeigt.

S-ATA 3.0 Gb/s - HDTach 3.0.1.0: Burstraten (Lesen)
MSI K9N SLI
NVIDIA
BIOS 1.2
136,7
ASUS M2N32-SLI
NVIDIA
BIOS 0603
135,9
Biostar TForce590
NVIDIA
Rev. 1.2
135,0
Biostar TForce590
NVIDIA
Rev. 1.0
134,8
MSI K9A Platinum
DDR2-800 2T
BIOS 1.25b
128,1
ASUS M2N32-SLI
SiI
BIOS 0603
127,7

Wiederum machten wir 5 Durchläufe, strichen das Maximum sowie das Minimum und errechneten den Mittelwert. Mit 128,1 MByte/s liegt ATis SB600 noch immer 8 MByte/s hinter den NVIDIA Chipsätzen zurück. Im Vergleich zur SATA 1,5Gb/s tauglichen SB450, welche auf dem MSI RS482M4-ILD lediglich 120,9 MByte/s erreichte, sehen wir jedoch einen klaren Fortschritt.

CPU-, Bus- und Speichertakt
Nicht immer treffen die Mainboardhersteller die Taktraten genau, recht häufig verrechnet man sich ein wenig nach oben, wodurch derart übertaktete Mainboards in Benchmarks einen Vorteil haben. Wie sieht es bei unserem Testkandidaten aus?


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Mainboard CPU-Takt
Soll=2000 MHz
OC
ASUS M2N32-SLI 2009,2 +0,460%
Biostar TForce 590 SLI 2009,1 +0,455%
MSI K9A Platinum 2010,0 +0,500%

Genau ein halbes Prozent Mehrtakt gönnt MSI dem K9A Platinum. Wir werden die Ergebnisse der Benchmarkmessungen daher durch eine Korrekturrechnung schicken und die gemessene Übertaktung herausrechnen.

Weiter: 8. CPU-Leistung (synthetisch)

1. ATis CrossFire Xpress 3200 Chipsatz
2. MSI K9A Platinum: Layout #1
3. MSI K9A Platinum: Layout #2
4. MSI K9A Platinum: Layout #3
5. BIOS und Overclocking
6. Kompatibilität, Stabilität und Praxisbetrieb
7. Testumgebung, Audio, USB 2.0 und IDE
8. CPU-Leistung (synthetisch)
9. Multithreaded (synthetisch)
10. Datendurchsatz von Speicher und Cache
11. Primzahlen und Pi
12. Raytracing und Rendering
13. Kompression und mp3-Encoding
14. Video-Encoding
15. 3DMark06 und F.E.A.R.
16. Riddick und UT2004
17. Fazit

Diesen Testbericht diskutieren...

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 03:25:11
by Jikji CMS 0.9.9c