Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMDs Kraftzwerge - 7 APUs unter 50 Euro im Leistungsvergleich

Autor: doelf - veröffentlicht am 23.06.2014
s.11/16

Benchmarks: Speicherbandbreite und Verschlüsselung

SiSoft Sandra 2013.05.19.44 - Speicherbandbreite
Für die Messung der Speicherbandbreite verwenden wir ebenfalls SiSoft Sandra 2013.05.19.44. Das Programm setzt hierbei auf AVX2 und FMA2 - sofern der Prozessor diese Befehlssatzerweiterungen beherrscht.
Speicherbandbreite Integer/Fließkomma in GB/s
Celeron G1620 @ 2,7 GHz
8GB DDR3-1333
2 x DDR3-1333CL9
17.39
17.39
A4-6300 @ 3,7-3,9 GHz
8GB DDR3-1600
9.58
9.59
A6-6400K @ 4,5-4,9 GHz
8GB DDR3-1866; OC
9.13
9.13
A4-5300 @ 3,4-3,6 GHz
8GB DDR3-1600
9.02
9.08
A6-5400K @ 4,0-4,4 GHz
8GB DDR3-1866; OC
8.84
8.83
A4-4000 @ 3,0-3,2 GHz
8GB DDR3-1333
8.84
8.83
A6-6400K @ 3,9-4,1 GHz
8GB DDR3-1866
8.66
8.68
A6-5400K @ 3,6-3,8 GHz
8GB DDR3-1866
8.44
8.43
Sempron 3850 @ 1,65 GHz
8GB DDR3-1693; OC
7.45
7.44
Athlon 5350 @ 2,56 GHz
8GB DDR3-1666; OC
7.36
7.37
Athlon 5350 @ 2,05 GHz
8GB DDR3-1600
7.17
7.17
Sempron 3850 @ 1,30 GHz
8GB DDR3-1600
7.04
7.05
CPU Leistungsvergleich
Sempron 3850 vs Athlon 5350 +1,77%
Sempron 3850 vs A4-4000 +25,41%
A4-5300 vs Athlon 5350 -20,77%
Athlon 5350 vs A6-5400K +17,64%
A4-5300 vs A6-5400K -6,80%
A4-5300 vs A4-6300 +5,91%
A6-5400K vs A6-6400K +2,79%
Sempron 3850 vs 3850 OC +5,67%
Athlon 5350 vs 5350 OC +2,72%
A6-5400K vs A6-5400K OC +4,74%
A6-6400K vs A6-6400K OC +5,30%
Da die Kabinis nur einen Speicherkanal besitzen, geht diese Disziplin an die A4- und A6-APUs. Hierbei ist auch zu beachten, dass AMD den A4-4000 auf DDR3-1333 limitiert hat, während A4-5300, A4-6300 und die beiden Kabinis DDR3-1600 nutzen dürfen. Dem A6-5400K und A6-6400K gesteht AMD sogar DDR3-1866 zu, doch aufgrund höherer Latenzen und der Verwendung einseitig bestückter Speicherriegel bringt dies keine Mehrleistung. Erstaunlich ist zudem, wie schnell Intels Celeron G1620 die Daten durch den Speicher schaufelt, denn auch diese CPU darf offiziell nur DDR3-1333 nutzen.
TrueCrypt 7.1a
Zum Test der Kryptographieleistung verwenden wir das frei erhältliche Programm TrueCrypt in der Version 7.1a. TrueCrypt kann sowohl komplette Datenträger als auch einzelne Dateien verschlüsseln, zudem beinhaltet die Software eine Benchmarkmessung. Mit dieser messen wir den Datendurchsatz (Puffergröße: 100 MB) und beginnen mit AES. Prozessoren mit AES-Beschleunigung, schnellem Cache und flottem Speicher sind hier klar im Vorteil.
TrueCrypt 7.1a - AES in MB/s
Athlon 5350 @ 2,56 GHz
8GB DDR3-1666; OC
1600
Athlon 5350 @ 2,05 GHz
8GB DDR3-1600
1200
A6-6400K @ 4,5-4,9 GHz
8GB DDR3-1866; OC
1100
Sempron 3850 @ 1,65 GHz
8GB DDR3-1693; OC
1000
A6-5400K @ 4,0-4,4 GHz
8GB DDR3-1866; OC
1000
A6-6400K @ 3,9-4,1 GHz
8GB DDR3-1866
982
A4-6300 @ 3,7-3,9 GHz
8GB DDR3-1600
932
A6-5400K @ 3,6-3,8 GHz
8GB DDR3-1866
895
A4-5300 @ 3,4-3,6 GHz
8GB DDR3-1600
850
Sempron 3850 @ 1,30 GHz
8GB DDR3-1600
818
A4-4000 @ 3,0-3,2 GHz
8GB DDR3-1333
761
Celeron G1620 @ 2,7 GHz
8GB DDR3-1333
233
CPU Leistungsvergleich
Sempron 3850 vs Athlon 5350 +46,70%
Sempron 3850 vs A4-4000 -6,97%
A4-5300 vs Athlon 5350 +41,18%
Athlon 5350 vs A6-5400K -25,42%
A4-5300 vs A6-5400K +5,29%
A4-5300 vs A4-6300 +9,65%
A6-5400K vs A6-6400K +9,72%
Sempron 3850 vs 3850 OC +22,25%
Athlon 5350 vs 5350 OC +33,33%
A6-5400K vs A6-5400K OC +11,73%
A6-6400K vs A6-6400K OC +12,02%
Im zweiten Durchlauf von TrueCrypt 7.1a wiederholen wir unsere Messung mit Serpent (Puffergröße: 100 MB):
TrueCrypt 7.1a - Serpent in MB/s
Athlon 5350 @ 2,56 GHz
8GB DDR3-1666; OC
178.0
Athlon 5350 @ 2,05 GHz
8GB DDR3-1600
143.0
A6-6400K @ 4,5-4,9 GHz
8GB DDR3-1866; OC
128.0
A6-5400K @ 4,0-4,4 GHz
8GB DDR3-1866; OC
116.0
Sempron 3850 @ 1,65 GHz
8GB DDR3-1693; OC
115.0
A6-6400K @ 3,9-4,1 GHz
8GB DDR3-1866
107.0
Celeron G1620 @ 2,7 GHz
8GB DDR3-1333
107.0
A4-6300 @ 3,7-3,9 GHz
8GB DDR3-1600
103.0
A6-5400K @ 3,6-3,8 GHz
8GB DDR3-1866
99.0
A4-5300 @ 3,4-3,6 GHz
8GB DDR3-1600
94.2
Sempron 3850 @ 1,30 GHz
8GB DDR3-1600
90.7
A4-4000 @ 3,0-3,2 GHz
8GB DDR3-1333
84.6
CPU Leistungsvergleich
Sempron 3850 vs Athlon 5350 +57,66%
Sempron 3850 vs A4-4000 -6,73%
A4-5300 vs Athlon 5350 +51,80%
Athlon 5350 vs A6-5400K -30,77%
A4-5300 vs A6-5400K +5,10%
A4-5300 vs A4-6300 +9,34%
A6-5400K vs A6-6400K +8,08%
Sempron 3850 vs 3850 OC +26,79%
Athlon 5350 vs 5350 OC +24,48%
A6-5400K vs A6-5400K OC +17,17%
A6-6400K vs A6-6400K OC +19,63%
Für die abschließende Messung verwendet TrueCrypt 7.1a die Twofish-Verschlüsselung (Puffergröße: 100 MB):
TrueCrypt 7.1a - Twofish in MB/s
Athlon 5350 @ 2,56 GHz
8GB DDR3-1666; OC
288
A6-6400K @ 4,5-4,9 GHz
8GB DDR3-1866; OC
236
Athlon 5350 @ 2,05 GHz
8GB DDR3-1600
230
A6-5400K @ 4,0-4,4 GHz
8GB DDR3-1866; OC
202
A6-6400K @ 3,9-4,1 GHz
8GB DDR3-1866
198
A4-6300 @ 3,7-3,9 GHz
8GB DDR3-1600
188
Sempron 3850 @ 1,65 GHz
8GB DDR3-1693; OC
185
A6-5400K @ 3,6-3,8 GHz
8GB DDR3-1866
178
A4-5300 @ 3,4-3,6 GHz
8GB DDR3-1600
168
Celeron G1620 @ 2,7 GHz
8GB DDR3-1333
165
A4-4000 @ 3,0-3,2 GHz
8GB DDR3-1333
153
Sempron 3850 @ 1,30 GHz
8GB DDR3-1600
145
CPU Leistungsvergleich
Sempron 3850 vs Athlon 5350 +58,62%
Sempron 3850 vs A4-4000 +5,52%
A4-5300 vs Athlon 5350 +36,9%
Athlon 5350 vs A6-5400K -22,61%
A4-5300 vs A6-5400K +5,95%
A4-5300 vs A4-6300 +11,90%
A6-5400K vs A6-6400K +11,24%
Sempron 3850 vs 3850 OC +27,59%
Athlon 5350 vs 5350 OC +25,22%
A6-5400K vs A6-5400K OC +13,48%
A6-6400K vs A6-6400K OC +19,19%
TrueCrypt liebt viele Kerne und so geht diese Wertung ganz klar an den Athlon 5350, der im Schnitt um 43,3 Prozent schneller verschlüsselt als der A4-5300. Auch der A6-5400K ist um 26,3 Prozent langsamer als der "große" Kabini. Zwischen Sempron 3850 und A4-4000 geht es wieder eng zu und diesmal bleibt der kleine Richland knapp hinter dem Kabini.
Der Vorsprung des Athlon 5350 auf den Sempron 3850 fällt mit 54,3 Prozent abermals sehr deutlich aus, während der A6-5400K nur um 5,4 Prozent vor dem A4-5300 liegt. A4-6300 und A6-6400K packen rund zehn Prozent auf die Ergebnisse ihrer Vorgänger und sind daher zu bevorzugen. Beim Übertakten beschleunigt der A6-5400K um 14,1 Prozent und der A6-6400K um 16,9 Prozent. Über den Basistakt können wir die Leistung des Sempron 3850 um 25,5 Prozent und die des Athlon 5350 um 27,7 Prozent anheben.
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 14:52:18
by Jikji CMS 0.9.9c