Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMDs ATi Radeon HD 5570 im Vergleich mit GeForce GT 220 und GT 240

Autor: doelf - veröffentlicht am 09.02.2010
s.6/17

Colin McRae DiRT 2 (DX9/11)
Colin McRae DiRT 2 ist ein top-aktuelles Rennspiel mit einem kleinen Haken: Es unterstützt zwar DirectX 9 und 11 aber kein DirectX 10 oder 10.1. Wer DiRT 2 mit einer DirectX-10-Karte testet, muss daher mit DirectX 9 vorlieb nehmen. Wir haben die Radeon HD 5570 sowohl mit DirectX 11 als auch mit DirectX 9 getestet, um einen fairen Vergleich zu ermöglichen. Wird DirectX 9 erzwungen, kann für die Nachbearbeitung maximal die Stufe "mittel" gewählt werden und das leistungszehrende Ambient Conclusion ist nicht aktiv.

Wir haben die offizielle Benchmark-Funktion des Spiels verwendet und die Strecke Baja mit einem Auto befahren. Kommen mehrere Autos zum Einsatz, fällt die Framerate etwas niedriger aus, schwankt aber auch deutlich. Für unseren Test haben wir alle Einstellungen auf die höchste Stufe gesetzt. Wir beginnen ohne Kantenglättung:

Colin McRae DiRT 2 in fps (kein AA, Qualität=Hoch)
ATi Radeon HD 4770
512MB GDDR5; 1360x768
76.1
ATi Radeon HD 4770
512MB GDDR5; 1280x1024
66.0
ATi Radeon HD 4770
512MB GDDR5; 1680x1050
59.3
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1360x768; DX9
58.3
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1280x1024; DX9
54.5
ECS GeForce GT240
512MB GDDR5; 1360x768
50.7
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1680x1050; DX9
47.6
ECS GeForce GT240
512MB GDDR5; 1280x1024
46.9
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1360x768; DX9
45.1
MSI GeForce GT240
1GB DDR3; 1360x768
42.6
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1280x1024; DX9
41.8
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1360x768; DX11
40.4
ECS GeForce GT240
512MB GDDR5; 1680x1050
40.3
MSI GeForce GT240
1GB DDR3; 1280x1024
39.2
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1280x1024; DX11
37.1
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1680x1050; DX9
36.4
MSI GeForce GT240
1GB DDR3; 1680x1050
32.0
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1680x1050; DX11
31.6
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1360x768; DX11
28.9
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1280x1024; DX11
26.8
MSI GeForce GT220
1GB DDR2; 1360x768
23.6
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1680x1050; DX11
22.5
MSI GeForce GT220
1GB DDR2; 1280x1024
21.5
MSI GeForce GT220
1GB DDR2; 1680x1050
18.5

Vergleichen wir die DX9-Werte, sind die Frameraten der ATi Radeon HD 5570 in allen Auflösungen knapp doppelt so hoch wie die der GeForce GT 220. Auch die GeForce GT 240/DDR3 ist diesmal chancenlos, die Frameraten der Radeon HD 5570 liegen um 5,9 bis 13,8 Prozent höher, wobei NVIDIAs Karte bei der höchsten Auflösung stärker einbricht. Mit DirectX 11 erzielt die Radeon HD 5570 eine bessere Darstellungsqualität, doch diese geht - insbesondere wegen Ambient Conclusion - zu Lasten der Framerate, die nun jenseits der Spielbarkeit liegt.

Im zweiten Durchlauf schalten wir die vierfache Kantenglättung ein:

Colin McRae DiRT 2 in fps (4x FSAA, Qualität=Hoch)
ATi Radeon HD 4770
512MB GDDR5; 1360x768
55.3
ATi Radeon HD 4770
512MB GDDR5; 1280x1024
50.9
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1360x768; DX9
46.6
ATi Radeon HD 4770
512MB GDDR5; 1680x1050
43.7
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1280x1024; DX9
43.5
ECS GeForce GT240
512MB GDDR5; 1360x768
38.0
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1680x1050; DX9
37.9
ECS GeForce GT240
512MB GDDR5; 1280x1024
36.0
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1360x768; DX11
35.3
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1360x768; DX9
32.9
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1280x1024; DX11
32.6
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1280x1024; DX9
30.5
MSI GeForce GT240
1GB DDR3; 1360x768
29.6
ECS GeForce GT240
512MB GDDR5; 1680x1050
29.0
MSI GeForce GT240
1GB DDR3; 1280x1024
28.1
ATi Radeon HD 5670
512MB GDDR5; 1680x1050; DX11
27.5
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1680x1050; DX9
26.6
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1360x768; DX11
24.2
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1280x1024; DX11
22.6
MSI GeForce GT240
1GB DDR3; 1680x1050
20.1
ATi Radeon HD 5570
1GB DDR3; 1680x1050; DX11
19.1
MSI GeForce GT220
1GB DDR2; 1360x768
16.3
MSI GeForce GT220
1GB DDR2; 1280x1024
15.2
MSI GeForce GT220
1GB DDR2; 1680x1050
13.1

Mit Kantenglättung steigt der Vorsprung von AMDs ATi Radeon HD 5570, deren Frameraten nun mehr als doppelt so hoch ausfallen wie diejenigen, welche wir mit der GeForce GT 220 erzielen. Zudem ist die Radeon HD 5570 zwischen 8,5 und 32,3 Prozent schneller als die GeForce GT 240/DDR3. Abermals bricht die Leistung von NVIDIAs Grafikkarte bei 1680 x 1050 Bildpunkten sehr stark ein. Doch obwohl die Radeon HD 5570 in diesem Durchgang punkten kann, erzielen wir nur in den niedrigen Auflösungen ausreichende Frameraten.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
05.12.2016 03:36:03
by Jikji CMS 0.9.9c