Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMD Phenom II X6 1075T und X2 560 Black Edition im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.09.2010
s.1/29
zurückback

Am heutigen Tag bringt AMD sechs frische Prozessoren auf den Markt und wir haben die Modelle Phenom II X6 1075T und Phenom II X2 560 Black Edition bereits im Vorfeld testen können. Ebenfalls neu ist der Phenom II X4 970 Black Edition sowie die Athlon II Varianten X4 645, X3 450 und X2 265. Abgesehen vom Phenom II X6 1075T stellen alle Neuerscheinungen das Spitzenmodell der jeweiligen Baureihe dar und erhöhen die maximale Taktrate um jeweils 100 MHz.

Sechs neue CPUs
Wunder darf man von den Neuvorstellungen nicht erwarten, denn technisch gesehen gibt es keine Neuerungen und angesichts von Taktraten zwischen 3,1 und 3,5 GHz entspricht eine Steigerung um 100 MHz lediglich einem Zugewinn von 2,94 bis 3,33 Prozent. AMDs K10-Architektur ist am Ende ihrer Ausbaufähigkeit angelangt, doch ihr Nachfolger Bulldozer wird noch ein paar Monate auf sich warten lassen. Also versucht AMD noch etwas mehr Leistung aus dem K10-Kern herauszuquetschen und seine Prozessoren über ein möglichst gutes Preis/Leistungsverhältnis zu verkaufen. Was uns zu den Preisen der neuen Modelle bringt:

ModellTakt
in GHz
KerneL3
in MB
TDP
in W
Preis
in US$
Phenom II X6 1075T3,00-3,5066125245
Phenom II X4 970 BE3,5046140185
Phenom II X2 560 BE3,302680105
Athlon II X4 6453,104-95122
Athlon II X3 4503,203-9587
Athlon II X2 2653,302-6576

AMDs teuerste Desktop-CPU bleibt nach wie vor der Phenom II X6 1090T Black Edition, hinter der sich nun der mit 3,00 GHz getaktete Phenom II X6 1075T einordnet. Dieser beherrscht als einziger Neuzugang Turbo Core und kann den Takt von bis zu drei Kernen auf 3,50 GHz anheben. Obwohl der neue Phenom II X4 970 Black Edition die Position des schnellsten Quad-Core-Prozessors vom Phenom II X4 965 übernimmt, muss die Phenom-X4-Familie auch weiterhin ohne Turbo Core auskommen.

Der Phenom II X2 560 Black Edition
Betrachten wir zunächst den Phenom II X2 560 Black Edition: Dieser Prozessor besitzt zwar nur zwei Kerne, welche mit 3,30 GHz takten, bietet aber die vollen 6 MByte L3-Cache. Jeder Kern verfügt zudem über je 64 KByte L1-Cache für Daten und Befehle sowie einen 512 KByte großen L2-Cache.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Da es sich um eine Black Edition handelt, kann der Benutzer den Multiplikator frei wählen, was das Übertakten wesentlich erleichtert. Mit einer TDP von 80 Watt lässt sich der Prozessor problemlos kühlen und auf der Mehrzahl der aktuellen Mainboards für den Sockel AM3 und AM2+ einsetzen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Obwohl es sich beim Phenom II X2 560 Black Edition laut AMD um einen "Calisto" - also einen vierkernigen Deneb, bei dem zwei Kerne deaktiviert wurden - handelt, erkennt unser ASUS Crosshair Formula gleich sechs Kerne. Die Begeisterung hielt jedoch nicht lange, denn wir konnten keinen weiteren Kern aktivieren. Während das BIOS zumindest vier aktive Kerne meldete, verweigerte uns Windows den Start.

CPUTakt
in GHz
KerneL3
in MB
TDP
in W
Preis
in US$
Calisto 2-Kern-Prozessor, 45 nm
Phenom II X2 560 BE3,302680105
Phenom II X2 555 BE3,20268093
Phenom II X2 550 BE3,10268093
Phenom II X2 5503,10268093

Der Phenom II X2 560 Black Edition ist bereits der dritte Prozessor mit freiem Multiplikator in seiner Baureihe. AMD hat es hier auf preisbewusste Übertakter abgesehen und platziert den Phenom II X2 560 Black Edition mit einem Preis von 105 US-Dollar noch unterhalb von Intels Core i3-530 (2 Kerne, HyperThreading, 2,93 GHz) und Core 2 E7500 (2 Kerne, kein HyperThreading, 2,93 GHz), welche beide mit 113 US-Dollar gelistet werden.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
21.07.2017 00:42:53
by Jikji CMS 0.9.9c