Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMD Phenom II X6 1075T und X2 560 Black Edition im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.09.2010
s.5/29

SiSoft Sandra 2010c (16.26) Arithmetik
Bevor wir uns Anwendungen und Spielen zuwenden, werden wir einige synthetische Benchmarks durchführen. Deren Ergebnisse geben zwar lediglich einen groben Anhaltspunkt für die tatsächliche Performance im Alltagsbetrieb, doch sie eignen sich gut als Maßstab dafür, was wir in den anderen Messungen maximal erwarten dürfen. Wie üblich greifen wir auf SiSoft Sandra zurück, zum Einsatz kommt die Version 2010c (16.26).

Die Energiespartechnologien C1E, Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) waren während der Messungen aktiviert. Zudem wurden der Turbo-Modus sowie HyperThreading verwendet, sofern die Prozessoren diese Technologien beherrschen.

SiSoft Sandra 2010c Arithmetik: Dhrystone iSSE4.2 in GIPS; Whetstone iSSE3 in GFLOPS
Core i7 980X
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
153.00
108.43
Core i7 965X
3,20-3,46GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
98.25
69.42
Core i7 870
2,93-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
93.76
61.00
Core i7 920
2,66-2,93GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
82.26
57.86
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
68.06
55.39
Phenom II X6 1075T
3,00-3,50GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
63.86
51.62
Core 2 Extreme QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL9/2Ch
58.40
43.00
Core i5 661
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
50.81
33.00
Phenom II X4 965 BE
3,40GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
47.63
39.29
Phenom II X4 955 BE
3,20GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
43.90
37.00
Core 2 Duo E8500
3,16GHz
DDR3-1333CL9/2Ch
29.00
21.36
Phenom II X2 560 BE
3,30GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
23.33
18.95

Trotz 3,30 GHz Taktrate ist der Phenom II X2 560 Black Edition dem Core 2 Duo E8500 unterlegen und der Core i5 661 ist dank Turbo und HyperThreading ungefähr doppelt so schnell. Wie erwartet liegt der Phenom II X6 1075T, welcher im Gegensatz zum Phenom II X2 560 Black Edition über Turbo Core verfügt, nicht weit hinter dem Phenom II X6 1090T Black Edition. Das reicht zumindest, um Intels Core 2 Extreme QX9770 zu bezwingen.

Was bringt Turbo Core?
Betrachten wir nun die Auswirkungen von AMDs Turbo Core. Wir haben den Phenom II X6 1075T in zwei Einstellungen vermessen: Einmal mit aktiviertem Turbo Core und einmal ohne. In beiden Messungen waren Cool'n'Quiet sowie C1E aktiviert. Zum Vergleich führen wir den Phenom II X6 1090T Black Edition sowie Intels Modelle Core i7 870 und Core i5 661 sowohl mit als auch ohne Turbo auf.

SiSoft Sandra 2010c Arithmetik: Dhrystone iSSE4.2 in GIPS; Whetstone iSSE3 in GFLOPS
Core i7 870
2,93-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
93.76
61.00
Core i7 870
2,93GHz fix/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
86.00
56.00
Phenom II X6 1090T BE
3,20GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
68.24
55.38
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
68.06
55.39
Phenom II X6 1075T
3,00-3,50GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
63.86
51.62
Phenom II X6 1075T
3,00GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
63.66
52.00
Core i5 661
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
50.81
33.00
Core i5 661
3,33GHz fix/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
48.86
31.70

Während Intel seinen Turbo auch bei Auslastung aller Kerne verwendet, schaltet AMD seinen Nachbrenner nur ein, wenn maximal drei Kerne arbeiten. Daher kommt AMDs Turbo bei diesen Messungen gar nicht zum Einsatz.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
09.12.2016 20:27:52
by Jikji CMS 0.9.9c