Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMD Phenom II X6 1075T und X2 560 Black Edition im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 21.09.2010
s.8/29

SiSoft Sandra 2010c (16.26) Speicherbandbreite
Durch die Integration des Speicher-Controllers in die CPU hatte AMD lange Zeit einen architektonischen Vorteil, doch Intel hat die Engstelle Frontsidebus beim Nehalem und Westmere ebenfalls beseitigt. Die Modelle Core 2 Extreme QX9770 und Core 2 E8500 gehören hingegen zur Penryn-Generation und können die Bandbreite des DDR3-1333-Speichers nicht ausschöpfen. Eigentlich wollen wir mit 6 bzw. 4 GByte DDR3-1333CL8 testen, doch aufgrund von Kompatibilitätsproblemen mit einigen Mainboards mussten wir uns mit 3 bzw. 2 GByte DDR3-1333CL9 begnügen.

Die Energiespartechnologien C1E, Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) waren während der Messungen aktiviert. Zudem wurden der Turbo-Modus sowie HyperThreading verwendet, sofern die Prozessoren diese Technologien beherrschen.

SiSoft Sandra 2010c Speicherbandbreite: Integer Buff'd iSSE2; Fließkomma Buff'd iSSE2 in GB/s
Core i7 965X
3,20-3,46GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
19.80
19.78
Core i7 980X
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
18.00
18.00
Core i7 920
2,66-2,93GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
16.17
16.22
Core i7 870
2,93-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
15.38
15.44
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
13.00
13.00
Phenom II X6 1075T
3,00-3,50GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
13.00
13.00
Phenom II X4 965 BE
3,40GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
12.60
12.63
Phenom II X4 955 BE
3,20GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
12.60
12.63
Core i5 661
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
11.42
11.42
Phenom II X2 560 BE
3,30GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
10.51
10.53
Core 2 Extreme QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL9/2Ch
8.00
8.00
Core 2 Duo E8500
3,16GHz
DDR3-1333CL9/2Ch
7.13
7.06

In Bezug auf die Speicherbandbreite ist der Phenom II X2 560 Black Edition der alten FSB-Architektur von Intel klar überlegen, doch der aktuelle Core i5 661 macht seine Sache noch ein wenig besser. Der Phenom II X6 1075T verpasst seinerseits den Anschluss an Intels Core i7 870. Gegen die Core i7-9xx-Modelle und deren dritten Speicherkanal ist der Phenom II X6 sowieso chancenlos.

Was bringt Turbo Core?
Betrachten wir nun die Auswirkungen von AMDs Turbo Core. Wir haben den Phenom II X6 1075T in zwei Einstellungen vermessen: Einmal mit aktiviertem Turbo Core und einmal ohne. In beiden Messungen waren Cool'n'Quiet sowie C1E aktiviert. Zum Vergleich führen wir den Phenom II X6 1090T Black Edition sowie Intels Modelle Core i7 870 und Core i5 661 sowohl mit als auch ohne Turbo auf.

SiSoft Sandra 2010c Speicherbandbreite: Integer Buff'd iSSE2; Fließkomma Buff'd iSSE2 in GB/s
Core i7 870
2,93-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
15.38
15.44
Core i7 870
2,93GHz fix/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
15.38
15.40
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
13.00
13.00
Phenom II X6 1090T BE
3,20GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
13.00
13.00
Phenom II X6 1075T
3,00-3,50GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
13.00
13.00
Phenom II X6 1075T
3,00GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
13.00
13.00
Core i5 661
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
11.42
11.42
Core i5 661
3,33GHz fix/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
11.34
11.35

AMDs Turbo Core hat bei den beiden Phenom II X6 Modelle keinen Einfluss auf den Speicherdurchsatz. Bei Intels Prozessoren sehen wir eine minimale Verbesserung, sobald der Turbo dort höhere Taktraten anlegt.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 04:00:34
by Jikji CMS 0.9.9c