Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMD Phenom II X6 1090T Black Edition: 6 Kerne mit Turboloch

Autor: doelf - veröffentlicht am 10.09.2010
s.13/28

DivX 7.2.1: Video-Encoding
Kommen wir nun zu den Multimedia-Benchmarks. Zunächst werden wir mit DivX 7.2.1 eine 120 Sekunden lange Videosequenz von MPEG2 (720x526, 29,97 fps) nach DivX HD1080P konvertieren und stoppen die hierzu benötigte Zeit. Die Zeitmessung läuft vom Beginn der Konvertierung bis zur Fertigstellung der Menüstruktur. Die Energiespartechnologien C1E, Cool'n'Quiet (AMD) und EIST (Intel) waren während der Messungen aktiviert. Zudem wurden der Turbo-Modus sowie HyperThreading verwendet, sofern die Prozessoren diese Technologien beherrschen.

DivX 7.2.1: Encoding in s - geringere Werte sind besser
Phenom II X6 1090T BE
4,00GHz OC
DDR3-1333CL9/2Ch
86.22
Core i7 980X
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
91.21
Core i7 965X
3,20-3,46GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
92.45
Core i7 870
2,93-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
95.41
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
99.82
Phenom II X4 965 BE
3,40GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
107.45
Core 2 Extreme QX9770
3,20GHz
DDR3-1333CL9/2Ch
107.77
Core i7 920
2,66-2,93GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/3Ch
109.65
Phenom II X4 955 BE
3,20GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
110.78
Core i5 661
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
112.79
Core 2 Duo E8500
3,16GHz
DDR3-1333CL9/2Ch
132.25

Das Umwandeln unseres Videos dauert mit dem Phenom II X4 955 deutliche 11 Prozent länger als mit dem Phenom II X6 1090T. Doch wo liegt der Vorteil des Phenom II X6 1090T? Sind es die beiden zusätzlichen Kerne oder der Turbo? Zumindest kann der Phenom II X6 1090T den Core i7 920 hinter sich lassen und hält Anschluss zum Core i7 870. Auf 4,00 GHz übertaktet, setzt sich AMDs Sechs-Kerner sogar an die Spitze des Feldes.

Turbo, Cool'n'Quiet und C1E
Betrachten wir nun die Auswirkungen von AMDs Turbo, Cool'n'Quiet und C1E. Wir haben den Phenom II X6 1090T Black Edition in drei Einstellungen vermessen: Einmal mit Turbo, Cool'n'Quiet und C1E, dann nur mit Cool'n'Quiet und C1E und zuletzt mit einer festen Taktrate von 3,20 GHz. Zum Vergleich führen wir zudem Intels Modelle Core i7 870 und Core i5 661 sowohl mit als auch ohne Turbo auf.

DivX 7.2.1: Encoding in s - geringere Werte sind besser
Core i7 870
2,93-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
95.41
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
99.82
Phenom II X6 1090T BE
3,20GHz fix
DDR3-1333CL9/2Ch
102.36
Phenom II X6 1090T BE
3,20GHz CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
102.74
Core i7 870
2,93 fix/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
107.10
Core i5 661
3,33-3,60GHz turbo/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
112.79
Core i5 661
3,33GHz fix/HT
DDR3-1333CL9/2Ch
116.31

Zurück zur Frage, ob DivX von den zusätzlichen Kernen oder vom Turbo des Phenom II X6 1090T profitiert. Die Antwort lautet: Von beiden. Den deutlichsten Leistungssprung zieht der Video-Encoder zwar aus den Kernen 5 und 6, doch auch der Turbo verkürzt die Bearbeitungszeit um weitere 2,9 Prozent.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
04.12.2016 13:18:10
by Jikji CMS 0.9.9c