Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AMD Phenom II X6 1100T Black Edition im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 07.12.2010
s.24/26

Übertakten
Da es sich beim Phenom II X6 1100T um eine "Black Edition" handelt, verfügt diese Prozessor über einen offenen Multiplikator, welcher das Übertakten sehr erleichtert. Wir können den Basistakt beim 200 MHz belassen, so dass Chipsatz und Arbeitsspeicher nicht aus dem Tritt geraten. Allerdings benötigt unser Testmuster bereits 1,400 Volt, um auf 3,90 GHz zu kommen. Wollen wir die 4GHz-Grenze knacken, sind mindestens 1,475 Volt von Nöten, doch auch die weitere Spannungserhöhung brachte uns nur 200 MHz weiter.

  • 3,900 GHz (19,5 x 200 MHz) @ 1,475 V: stabil
  • 4,000 GHz (20,0 x 200 MHz) @ 1,475 V: Absturz im Lasttest
  • 4,000 GHz (20,0 x 200 MHz) @ 1,525 V: stabil
  • 4,100 GHz (20,5 x 200 MHz) @ 1,525 V: stabil
  • 4,200 GHz (21,0 x 200 MHz) @ 1,525 V: Absturz im Lasttest


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dummerweise liegen die im BIOS gewählten 1,475 Volt nur im Leerlauf an. Setzen wir die CPU unter Last, legt ASUS weitere 0,050 Volt nach, so dass wir auf für den Dauerbetrieb nicht empfehlenswerte 1,525 Volt kommen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Im Vergleich zum Basistakt läuft der Phenom II X6 1100T BE nun um 800 MHz schneller, bezogen auf den Turbotakt sind es immerhin noch 400 MHz. Doch warum ist dieses Unterfangen nicht empfehlenswert?

Übertakten: Stromverbrauch
Das Übertakten hat leider auch seine Schattenseiten und die deutliche Spannungserhöhung wirkt sich sehr negativ auf den Stromverbrauch unseres Testsystems aus:

Stromverbrauch Übertakten 4/6 Threads in Watt, niedriger ist besser
Phenom II X6 1075T
3,00-3,50GHz Turbo/CnQ
Radeon HD 3450
175
Phenom II X6 1090T BE
3,20-3,60GHz Turbo/CnQ
Radeon HD 3450
179
Phenom II X6 1100T BE
3,30-3,70GHz Turbo/CnQ
DDR3-1333CL9/2Ch
182
Phenom II X6 1075T
3,90GHz OC 1,416V
Radeon HD 3450
276
Phenom II X6 1090T BE
4,00GHz OC 1,452V
Radeon HD 3450
293
Phenom II X6 1100T BE
4,10GHz OC 1,525V
DDR3-1333CL9/2Ch
329

Aufgrund der hohen Spannung, welche am Phenom II X6 1100T BE anliegt, ist der Stromverbrauch unseres Testsystems um 147 Watt bzw. 81 Prozent gestiegen. Der Prozessor und die Spannungswandler des Mainboards benötigen in diesem Zustand eine sehr gute Kühlung. Für den Dauerbetrieb raten wir zu Spannungen von maximal 1,450 Volt sowie Taktraten zwischen 3,70 und 3,80 GHz.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
10.12.2016 00:19:11
by Jikji CMS 0.9.9c