Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Aller guten Dinge sind drei: Antec ISK300-150 im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 12.12.2011
s.9/9
weiter next

Fazit
Gut Antecs ISK300-150 gleicht weitgehend dem vor anderthalb Jahren getesteten ISK310-150 und teilt sich mit diesem die gleichen Stärken und Schwächen. Insgesamt erweist sich das Gehäuse als durchdacht, der Einbau der Hardware gestaltet sich einfach und dank der Möglichkeit, zwei 80-mm-Lüfter zu verbauen, können auch leistungsstärkere Prozessoren verwendet werden. Allerdings reicht es nicht aus, die einzelnen Komponenten in das Gehäuse zu bauen, denn sie müssen ja auch noch miteinander verkabelt werden. Und genau dies erweist sich in Verbindung mit vielen aktuellen Mini-ITX-Mainboards als problematisch, da sich die internen Anschlüsse und der CPU-Sockel an den denkbar ungünstigsten Positionen befinden. Am Beispiel des ECS H67H2-I haben wir gezeigt, dass man diese Probleme überwinden kann. Doch man erspart sich viel Zeit und Arbeit, indem man zu einer Hauptplatine greift, welche die Anschlüsse unten rechts und den CPU-Sockel oben anordnet.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Antec hat sich bemüht, das Kabelchaos im Inneren des ISK300-150 zu begrenzen und sein Netzteil FP-150-8 entrümpelt. Vier Stecker und ein Kabelstrang sind weggefallen, dennoch reichen die angebotenen Anschlüsse auch weiterhin aus. Auch den Schrumpfschlauch auf der Innenseite der Strombuchse hat Antec knapper gefasst, damit es weniger Probleme mit dem CPU-Kühler gibt. Ansonsten gibt sich das 150 Watt starke Netzteil unverändert: Es bleibt auch unter Last leise, erzielt aber nur einen mäßigen Wirkungsgrad, der deutlich unter 80 Prozent liegt. Der Tri-Cool-Lüfter ist leider auch der gleiche wie im ISK310-150. Nur in der niedrigsten Einstellung kann man ihn als leise bezeichnen, weshalb wir zu wirklich leisen Lüftern anderer Hersteller greifen würden - schließlich steht stehen Gehäuse wie das ISK300-150 zumeist auf dem Schreibtisch und damit in Hörweite. Preislich ist Antecs ISK300-150 ein gutes Angebot, im Handel findet man dieses Gehäuse bereits ab 68 Euro.




Unser Dank gilt Antec für die Bereitstellung des Mini-ITX-Gehäuses ISK300-150.




Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2017 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
21.01.2017 16:19:35
by Jikji CMS 0.9.9c