Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

Antec Three Hundred im Test

Autor: doelf - veröffentlicht am 06.07.2008
s.4/7

Laufwerksschächte
Im vorderen Bereich ist Platz für sechs Festplatten und drei 5,25-Zoll Geräte. An dieser Stelle müssen wir einen weiteren Kritikpunkt loswerden: Die von Antec gewählte Aufteilung kann uns nicht überzeugen, da der Platz schnell knapp wird.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Hat man zwei optische Laufwerke und - so wie wir - noch ein Dock für die externe Festplatte verbaut, sind alle drei 5,25-Zoll Einschübe belegt und man hat keine Möglichkeit, die interne Festplatte entkoppelt oder in einem gedämmten Gehäuse einzusetzen.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Dieser Umstand wäre nicht weiter schlimm, hätte Antec dem Three Hundred die Möglichkeit zur entkoppelten Montage der Festplatten in den internen 3,5-Zoll Schächten vergönnt hätte.


Fotostrecke mit weiteren und größeren Fotos...

Nur wenige Benutzer werden tatsächlich sechs Festplatten verbauen, doch viele werden einen vierten 5,25-Zoll Schacht vermissen. Hier herrscht unserer Meinung nach ein klares Missverhältnis und vier 3,5-Zoll Montageplätze mit Entkopplern wären sicherlich die bessere Wahl gewesen.

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
11.12.2016 07:07:54
by Jikji CMS 0.9.9c