Au-Ja! - Review: AOpen AK76F-400 - 11/14
Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Kontakt
Sprache
 
ChineseJapaneseKoreanTürkRussianNederlandsDanskPortuguesEnglishFrançaiseEspañolItaliano
Hinweis: Die Übersetzung dieser Webseite erfolgt automatisiert über translate.google.com, beim Klick auf die Flaggen werden Daten an Google übertragen. Mehr hierzu unter Datenschutz.
Ab in den ZOCKtober! Sichere dir deinen perfekten Start in den Gaming-Herbst!

Review: AOpen AK76F-400 - 11/14
02.11.2003 by doelf

PCMark2002: CPU, MEM
AOpen
AK76F-400
SiS 748
5782
4088

Albatron
KX18D Pro II
nForce2 U400
6121
5324

Asus
A7V600
VIA KT600
5810
4205

PCMark2002 verhält sich analog zum DDR400 Betrieb...

3DMark2000
AOpen
AK76F-400
SiS 748
11481
Albatron
KX18D Pro II
nForce2 U400
13799
Asus
A7V600
VIA KT600
12216

...und auch bei 3DMark2000 gibt es keine Überraschungen...

3DMark2001SE
AOpen
AK76F-400
SiS 748
11922
Albatron
KX18D Pro II
nForce2 U400
14625
Asus
A7V600
VIA KT600
12647

...wie auch bei 3DMark2001SE: Das AOpen AK76F-400 liegt immer etwas zurück!

Weiter: 12. DDR333: VulpineGL, Codecreatures und nBench 2

1. Lieferumfang
2. Layout
3. Onboard Komponenten und BIOS
4. Resourcen und Stabilität
5. Setup, RightMark Audio Analyzer und USB-Performance
6. DDR400: SiSoft Sandra
7. DDR400: Futuremark
8. DDR400: VulpineGL, Codecreatures und nBench 2
9. DDR400: Cinebench und TMPEG
10. DDR333: SiSoft Sandra
11. DDR333: Futuremark
12. DDR333: VulpineGL, Codecreatures und nBench 2
13. DDR333: Cinebench und TMPEG
14. Fazit

Update und Troubleshooting

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2019 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ] Impressum & Kontakt ] [ Datenschutz ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
23.09.2019 07:06:32
by Jikji CMS 0.9.9e