Nachrichten
Artikel
Mitmachen
Shop
Kontakt
Sprache
 
Neu von MSI

AOpen AX4C Max II vs. EPoX 4PCA3+ - 16/22
05.08.2003 by doelf

Stabilität
Nachdem wir etliche Speicherriegel vorliegen hatten, machten wir auch beim EPoX 4PCA3+ einen Kompatibilitätstest.

  • Volllast Stresstest
    Wir haben seit 2002 den Stresstest für Mainboards verschärft. Das Mainboard wird mit stabilen - auf anderen Platinen bereits getesteten - Treibern betrieben. Für die AGP Last sorgt 3DMark2001SE, das 100 Runden dreht. Speicher und CPU Last werden gleichzeitig von SiSoft Sandra 2002 (Burn-In) generiert, das im Hintergrund läuft. Zudem wird Prime95 im Torture-Test die Systemintegrität überwachen - wird die Last zu hoch, wird die Software Rechenfehler beanstanden (wie schon auf den SiS Platinen von Elitegroup).
    Ergebnis: bei 3000 MHz CPU (1.550V), 800 MHz FSB und 400 MHz RAM (2x GeIL DDR433 256MB, 2.525V) nicht bestanden - 3DMark2001SE beendete sich
    Ergebnis: bei 3000 MHz CPU (1.550V), 800 MHz FSB und 400 MHz RAM (2x GeIL Golden Dragon DDR400 256MB, 2.525V) nicht bestanden - 3DMark2001SE beendete sich
    Ergebnis: bei 3000 MHz CPU (1.550V), 800 MHz FSB und 400 MHz RAM (2x MemorySolution DDR400 256MB, 2.525V) bestanden
    Ergebnis: bei 3000 MHz CPU (1.550V), 800 MHz FSB und 400 MHz RAM (2x Corsair DDR400 512MB, 2.525V) bestanden
  • IDE Transfertest
    Fehler beim IDE-Transfer haben verheerende Auswirkungen auf die Integrität der Daten. Von einer Test-CD werden Daten auf die Festplatte kopiert und dort entpackt. Dieser Test wurde auf einer Seagate 80GB 7200RPM durchgeführt, die am Secondary IDE als Master hing.
    Ergebnis: 50 GB sauber kopiert und bestanden
  • USB 1.1/2.0 Funktionstest
    Mit einer externen USB 2.0 Festplatte schaufelten wir Daten über jeden der 8 USB 2.0 Anschlüsse.
    Ergebnis: keine Probleme, Test bestanden
  • PCI Kompatibilität und Leistung
    Das Mainboard wurde mit einer C-Media Soundkarte, zwei Netzwerkkarten (3Com und Realtek), einem Symbios Logic UW-SCSI Controller von Asus und einer RME Digi32 Digital I/O-Karte voll bestückt. Hierbei wurde der APIC-Modus unter Windows 2000 SP2 benutzt.
    Ergebnis: keine Probleme, Test bestanden
Das EPoX 4PCA3+ zeigte beim Einsatz der GeIL Riegel zwar keine Abstürze, dennoch ist das instabile Verhalten von 3DMark2001SE ein sicheres Anzeichen dafür, daß EPoX das BIOS noch nicht an diese Speichermodule angepaßt hat. Konservative Timings brachten zwar Linderung, aber keine Abhilfe. Ansonsten macht das EPoX 4PCA3+ einen guten Eindruck und zeigte keine Probleme.

Weiter: 17. Setup, USB 2.0 und Firewire Performance, RightMark Audio Analyzer

1. Einleitung
2. Intel i875P: technische Daten
3. Intel i875P: IDE/SATA Interface
4. AOpen AX4C Max II: Lieferumfang
5. AOpen AX4C Max II: Hercules PCI, ATX-Panel und Lüfteranschlüsse
6. AOpen AX4C Max II: SilentTek II
7. AOpen AX4C Max II: DIMMs, IDE und Firewire
8. AOpen AX4C Max II: LAN, BIOS, Overclocking
9. AOpen AX4C Max II: IRQ Routing Table
10. AOpen AX4C Max II: Stabilität
11. EPoX 4PCA3+: Lieferumfang und RAID
12. EPoX 4PCA3+: ATX-Panel und Stromversorgung
13. EPoX 4PCA3+: IDE, Diagnose und LAN
14. EPoX 4PCA3+: BIOS und Overclocking
15. EPoX 4PCA3+: IRQ Routing Table
16. EPoX 4PCA3+: Stabilität
17. Setup, USB 2.0 und Firewire Performance, RightMark Audio Analyzer
18. Benchmarks: SiSoft Sandra
19. Benchmarks: Futuremark (PCMark und 3DMark)
20. Benchmarks: VulpineGL, CodeCreatures und Cinebench
21. Benchmarks: TMPEG und CPUZ
22. Fazit und Empfehlungen

Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
© Copyright 1998-2016 by Dipl.-Ing. Michael Doering. [ Nutzungsbedingungen ]
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]

Ihr Homepage-Baukasten von Wix.

Einfach.
Schnell.
Ohne Vorkenntnisse.
Au-Ja Testurteil:
Sehr Gut
Diese Werbefläche wurde deaktiviert. Damit geht Au-Ja.de eine wichtige Einnahmequelle verloren.

Werbung erlauben ]
generated on
03.12.2016 05:44:16
by Jikji CMS 0.9.9c